Anzeige

Anzeige

Dometic Toilettenspuelung (Keramikschuessel)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Wenn man sieht, was so ein Klo kostet und welcher Aufwand hier betrieben wird um das Ding ans laufen zu belommen - Wahnsinn!
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmann D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
      Campingplatz Laasphetal D
    • Hallo.
      Der größte Aufwand war, die richtige Position der Düse zu finden. Ansonsten ist das in einer guten Stunde erledigt. Außerdem macht mir das Basteln Spaß. Und mit dem Ergebnis bin ich auch sehr zufrieden. Man muss das ja nicht machen. Ist halt nur eigenartig, das so ein Mist überhaupt verbaut wird.

      Gruß Rainer
    • Ich finde die Idee auch wirklich clever, den misratenen konzipierten Spülring einfach aus dem System zu nehmen. Wie hast Du das mit Anschlüssen geregelt: einfach den "Zugangs-Schlauch" mit einem Adapter erweitert und in die entsprechende Position gebracht? Wie hast Du das Ventil eingebunden?
    • Hallo.
      Ja. Genau so. Man muss den Spülring allerdings etwas ausschneiden damit der Schlauch nicht eingeklemmt wird. Das Ventil musste aber dran glauben, da es direkt im Spülring saß. Ich habe ein anderes bei der Pumpe eingebaut. Das kann man aber auch weiter Richtung Toilette verbauen. Wo Platz ist.

      Gruß Rainer
    • Hallo,
      also hast Du ein "normales" Rückschlagventil aus dem Zubehör in die Schlauchleitung eingebunden und dann funktioniert das?
      Oder muss man ein besonderes Ventil einbauen?
      Ich würde ein Rückschlagventil als Überbrückung der aktuellen Schlauchleitung, die ja in den Spülring mündet nutzen, um damit den Übergang zur Schlauchverlängerung herzustellen. Diese Verlängerung werde ich dann in der Schüssel so positionieren, dass ein "Strudeleffekt" entsteht.
      Bin ich da soweit auf dem richten Weg?
      Beste Grüße, Andi
    • Hallo.
      Ich hatte noch eine Düse mit ca. 45° Winkel. Ich weiß aber nicht nicht mehr woher. Aber die passte. Vorher hab ich es mit einem Schlauchverbinder versucht. Das geht auch. Oder ein Y Stück entsprechend modifizieren.
      Ist ein bisschen Bastelei. Viel Erfolg.

      Gruß Rainer
    • Jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazugeben. In unserem Weinsberg war ich mit der Wasserversorgung und der Dometic Schüssel auch mehr als unzufrieden. Habe die Wasserpumpe gegen eine Reich mit 25l/ min ausgetauscht, was auch nicht befriedigend war. Als der Wasserhahn im Bad nicht mehr funktionierte und ich die Wand im Badschrank herausgenommen habe und den gelösten Stecker vom Verteiler gesehen habe, wurde mir einiges klar. Die Drähte zum Mikroschalter im Wasserhahn haben noch nicht mal 0,5 qmm2. Ich weiß nicht, wer so etwas konstruiert, zumal die Lebensdauer der Mikroschalter sicher auch sehr begrenzt ist. An der Pumpe habe ich dann im Betrieb gerade mal 8,6 V gemessen, die da noch ankommen. Also kurzerhand von der SKU ein 4mm2 über den Radkasten zum Wassertank gezogen, dort mit den ankommenden Pumpendrähten ein Relais angesteuert und die Pumpe über das Relais und den neu gezogenen Drähten angesteuert. Der Aha Effekt war enorm. Nun kommt endlich mit sattem Druck und ordentlichen Menge das Wasser aus den Hähnen. Und auch die Toilettenspülung hat sich nun enorm verbessert. Kein Vergleich zu vorher. Was nun kommt, ich glaube mit dem kann ich gut leben.
      Nur mal so als Nebenanregung....
      Weinsberg QDK480, Vorzelt Obelink Lugo 270, autark, el. Stützen, el. Hubstützen mitte, gezogen vom KIA Sorento
    • Beagle21 schrieb:

      Jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazugeben. In unserem Weinsberg war ich mit der Wasserversorgung und der Dometic Schüssel auch mehr als unzufrieden. Habe die Wasserpumpe gegen eine Reich mit 25l/ min ausgetauscht, was auch nicht befriedigend war. Als der Wasserhahn im Bad nicht mehr funktionierte und ich die Wand im Badschrank herausgenommen habe und den gelösten Stecker vom Verteiler gesehen habe, wurde mir einiges klar. Die Drähte zum Mikroschalter im Wasserhahn haben noch nicht mal 0,5 qmm2. Ich weiß nicht, wer so etwas konstruiert, zumal die Lebensdauer der Mikroschalter sicher auch sehr begrenzt ist. An der Pumpe habe ich dann im Betrieb gerade mal 8,6 V gemessen, die da noch ankommen. Also kurzerhand von der SKU ein 4mm2 über den Radkasten zum Wassertank gezogen, dort mit den ankommenden Pumpendrähten ein Relais angesteuert und die Pumpe über das Relais und den neu gezogenen Drähten angesteuert. Der Aha Effekt war enorm. Nun kommt endlich mit sattem Druck und ordentlichen Menge das Wasser aus den Hähnen. Und auch die Toilettenspülung hat sich nun enorm verbessert. Kein Vergleich zu vorher. Was nun kommt, ich glaube mit dem kann ich gut leben.
      Nur mal so als Nebenanregung....
      Hallo Beagle,
      das hört sich sehr interssant an, aber wenn ich ehrlich bin: ich verstehe maximal, dass etwas mit der Stromanbindung verbessert wurde. Du hast also eine neue Stromleitung ins Badezimmer gelegt?! Grüße
    • Nicht ins Bad. Um es mit einfach Worten zu erklären, ich habe die Leitung, die an die Pumpe ging auf ein 12 V Relais auf die Spule gelegt. Somit zieht nun das Relais an, wenn einer der Wasserhähne geöffnet wird, oder die Toilettenspülung betätigt wird. Dann habe ich die Pumpe auf die Abgangskontakte des Relais angeschlossen und von der Spannungsversorgung im Staukasten nebenan mir mittels 4 qm2 Leitung die 12 V geholt und auf die Eingangsklemmen des Relaiskontaktes geholt. Somit ist der Spannungsfall enorm minimiert und die Pumpe hat somit nahezu volle Ausgangsspannung der SKU von ca 12,5 V. Das hat in der Förderleistung der Pumpe enorme Auswirkung, was heute Morgen wieder beim Befüllen des Wasserbehälters für die Kaffeemaschine mehr als deutlich aufgefallen ist. Der Behälter war in weniger als der Hälfte der Zeit voll. Wohlgemerkt, ich habe seit 2 Jahren die 25l Pumpe von Reich im Tank, die nun ihre volle Leistung auch entfalten kann.

      Diese Relaisschaltung wurde hier schon sehr oft angesprochen. Einfach mal suchen...

      Ich habe hier kein KFZ Relais genommen, sondern ein Hutschineneinbaurelais von Schneider (einfach, weil ich mir die Teile zu Hauf zur Verfügung stehen). Die Toilettenspülung hat sich damit enorm verbessert, Die Blätter spült es auch endlich in den Behälter. Zwar ist die Wasserverteilung in der Schüssel immer noch suboptimal, da hier einzelne Strähnen herunter rinnen, aber mit dem Ergebnis kann ich nun leben. Ideal wäre hier wohl, wenn der Wasserstrahl so herauskommt, dass das Wasser in Kreiselbewegung zum Abfluss rollt und die Schüssel somit überall benetzt. Ich kenne das Spülprinzip der anderen Hersteller nicht, denke aber, die machen das besser. Wenn ich hier experimentieren würde, würde ich eine Düse einbauen, die das Wasser mit dem zur Verfügung stehenden Druck in ca. 45° Winkel in die Schüssel spritzt und die anderen Löcher verschließen. Vielleicht auch 2 Düsen. Aber wie gesagt, mir genügt das, was nun geht.

      Verstehen kann ich Dometic nicht, dass man beim Preis der Schüssel dies nicht endlich deutlich verbessert hat. Aber auch bei den Wohnwagenherstellern sieht man immer nur die maximale Gewinnmaximierung. Weiterentwicklungen und Innovation wird nur im Premiumbereich für enormen Aufpreis angeboten. Wenn man sieht, wie die technische Weiterentwicklung in den letzten Jahren vorangeschritten ist und was das Zeug noch kostet (Centbereich), so verstehe ich manche Anbieter nicht. Z.B. Anzeige zum Frischwassertankinhalt, mehrere USB Dosen, LED Beleuchtung in den Schränken etc. findet man selten. All diese Sachen und noch viel mehr habe ich nachgerüstet, für wenig Geld, aber sowas erwarte ich von Haus aus. Genauso wie die Relaisschaltung für die Pumpe.
      Weinsberg QDK480, Vorzelt Obelink Lugo 270, autark, el. Stützen, el. Hubstützen mitte, gezogen vom KIA Sorento
    • Hat meine auch nach Händlertuning nie hinbekommen.
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmann D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
      Campingplatz Laasphetal D
    • Benutzer online 1

      1 Besucher