Anzeige

Anzeige

Angepinnt Naturcampingplätze in Sachsen-Anhalt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Campingplatz-Seeburg am Süßen See in der Nähe von Eisleben

      Hallo Campingfreunde :w

      ich starte mal einen Versuch und stelle den Campingplatz-Seeburg als einen Platz vor, welcher aus meiner persönlichen Sicht alle Kriterien eines Naturcampingplatzes erfüllt. Allerdings sind meine Informationen für euch nicht mehr so ganz taufrisch - wir haben den Platz bereits im Mai 2012 besucht.

      Anfahrt:
      Am günstigsten zu erreichen ist der Platz über die A38/Abfahrt Eisleben. Durchfahren werden müssen die Ortschaften Aseleben und Seeburg. Schließlich präsentiert sich der Platz so mit seinem, wie ich finde, gelungenem Rezeptionsgebäude:

      IMG_3035_A.JPG

      Der Platz und das Umfeld:
      erstreckt sich über einige hundert Meter direkt entlang des Seeufers. :ok Allerdings muss erwähnt werden, dass der überwiegende Teil der Fläche von Dauercampern belegt ist (zumindest war das im letzten Jahr so. Aber auch der Tourist-Bereich verfügt im Gegensatz zu manch anderen CP über eine breite Uferfront. Man kann also auch als "Touri" direkt am Wasser stehen.

      Panorama.JPG

      neben dem noch recht neu erscheinenden Rezeptionsgebäude verfügt der Platz über ein modernes und zum Zeitpunkt unseres Besuches äußerst sauberes Sanitärgebäude.

      IMG_3030_A.JPG

      Gastronomie am Platz direkt gab es zumindest im letzten Jahr (noch) nicht. Frische Backwaren gabs jeden Morgen aus einem zeitweise anwesenden Verkaufswagen. Auserhalb des Platzes gibt es etwa 10 bequeme Minuten fußläufig ein Restaurant. Dort übrigens befindet sich auch eine der beiden Bootsverleihstationen. Auf dem See ist (auch vom CP aus) nichtmotorisierter Wassersport gut möglich. Ebenso kann entlang des Seeufers auf einem asphaltierten Weg gewandert und Rad gefahren werden. Motorisierter Verkehr dort nur durch Anlieger (Wochenendhausbesitzer und Gäste).

      Alles in allem haben wir uns auf dem Platz sehr wohl gefühlt, mal abgesehen von den Himmelfahrt-bedingten Lärmbelästigungen, welche jedoch von außerhalb des Platzes kamen. Baulich gab es Stand letzes Jahr noch einiges zu tun ... es hatte auf uns aber den Anschein, als bliebe man da auch dran. Der Anfang war jedenfalls mit dem neuen Rezeptions- und Sanitärgebäude sowie einem Boots- bzw. Badesteg gemacht.

      Wir können den Platz für die, die nicht viel mehr als ein ordentliches Sanitärgebäude und freundliches Personal brauchen, uneingeschränkt empfehlen.

      Hier mal noch ein paar Impressionen:

      IMG_3020_A.JPG IMG_3025_A.JPG IMG_3065_A.JPG

      IMG_3022_A.JPG

      ... und wer den Reisebericht (nochmal) lesen mag, der klicke hier ;)
      es grüßt M. :w

      RUT-Thüringen ... immer wieder einfach Klasse ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von colani ()

    • Naturcamping Sandersdorf

      Unweit des Ortes Sandersdorf (Bitterfeld) liegt inmitten vom Wald sehr ruhig der Campingplatz. Verwaltet von den Dauercampern selber, sehr preisgünstig, ohne Verpflegung am Platz, aber mit genügend Einkaufsmöglichkeiten im nächsten Ort (10min / Rad oder 5 min / PKW). Direkt am Platz liegt die "Förstergrube", ein sauberer See zum baden, Angeln, Tauchen, Boot fahren. Um den Platz im Wald kann man gut wandern oder Rad fahren. Die Städte Halle, Leipzig, Lutherstadt Wittenberg liegen ca 30 - 50km entfernt, Bitterfeld mit der neu erschlossenen Goitzsche (Tagebaurestloch) und deren Tourismus nur 8km.

      camping-sandersdorf.de
      VG Heiko und Astrid :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • Moin,
      wir waren im letzten Jahr um Pfingsten herum auf dem Platz niegripper-see.info/ in der Nähe Magdeburgs.
      Der neue Betreiber hat just zu unserem Eintreffen sein neues Sanitärgebäude eingeweiht.
      Gäste stehen auf unparzellierten Stellplätzen direkt am See. Badestrand ist in Sichtweite.
      Die Dauercamper haben ihr eigenes Refugium. Die angrenzenden Kanäle haben gut ausgebaute Fahrradwege auf denen
      die Elbe und Magdeburg gut zu erreichen sind.
      Insgesamt hat es uns dort sehr gut gefallen. :thumbsup:

      Pfingsttour 2015 047.JPG Pfingsttour 2015 049.JPG Pfingsttour 2015 061.JPG Pfingsttour 2015 062.JPG


      :w
      Grüße aus Ostfriesland

      Adolf und Andrea