Anzeige

Anzeige

Casimir lernt die Sonne kennen - Sommerurlaub Camp Kovacine auf Cres in Kroatien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Casimir lernt die Sonne kennen - Sommerurlaub Camp Kovacine auf Cres in Kroatien

      Sommerurlaub 2013 ... endlich war es wieder soweit. Ich fange mal schon mit dem Vortag an, denn ursprüngliche Planung war, daß es am 31.05.2013 zum Camp Kovacine auf Cres losgehen sollte. Aber Pläne sind da, um geändert zu werden. :_whistling: Mein Lebensgefährte hatte im April begonnen, einen Bootsführerschein zu machen, die erstmögliche Prüfung wurde kurzfristig auf den 01.06.13 verschoben, die nächste wäre erst nach unserem Urlaub möglich gewesen. :S Da wir aber in Kroatien schon gern Boot fahren wollten, dies aber ohne Führerschein nicht möglich ist, verschoben wir die Abfahrt um einen Tag. Gebucht hatten wir eh nicht, also war es (bis auf den fehlenden Urlaubstag in Kroatien) nicht so dramatisch. Und im Nachhinein stellte sich die verspätete Abfahrt sogar als Glücksfall heraus, denn am 31. Mai gab es am Nachmittag einen Platzregen, der hier alles unter Wasser setzte.
      2013-05-31 14.28-1.jpg 2013-05-31 14.46-2.jpg 2013-05-31 14.47-3.jpg 2013-05-31 14.48-4.jpg 2013-05-31 14.50.39-5.jpg
      Die Aufnahmen sind nach Durchzug der ersten Regenfront gemacht worden, es folgten weitere und ich war bis zum frühen Abend mit dem Trockenlegen der Garage, 2 weiterer Schuppen und des Waschkellers beschäftigt. Als mein Lebensgefährte am frühen Abend nach Hause kam, waren wir uns noch nicht mal ganz sicher, ob wir am nächsten Tag fahren könnten, denn wenn es weiter so regnen würde, würden wir die Haus, Hof und Tiere während unserer Abwesenheit hüten wollte, ungern mit all dem Chaos alleine lassen. ;(

      Wir hatten Glück, es regnete zwar weiter, aber nicht mehr so sintflutartig, so daß sowohl am 31.05. als auch am 01.06. keine weiteren Überschwemmungen in irgendwelchen Gebäuden auftraten.

      Am Samstag morgen gegen 5:00 Uhr fuhr mein LG dann also zu seiner Bootsprüfung, ich räumte die letzten Dinge in unseren Casimir (für Neuleser ... das ist unser Wohnwagen :D ) und wartete auf die Meldung meines LG, ob er denn die Prüfung geschafft hat. :_whistling: Und ich wartete :| ... und wartete :huh: ... ich erhielt eine SMS, er seit auf dem Rückweg 8| ... und wo war die Mitteilung, ob es nun geklappt hat ?( :cursing: Was soll ich sagen ... Männer :xwall:

      Eine gefühlte Ewigkeit später fuhr er dann auf dem Hof ein und ich erfuhr endlich, daß er bestanden hat. :thumbsup:

      Er wollte noch eine Weile schlafen, bevor wir dann spätestens gegen 19:00 Uhr aufbrechen wollten. Sei es die Aufregung des Tages, sei es zuviel Kaffee ... nach einer Dreiviertelstunde stand er wieder auf der Matte, weil er irgendwie kein Auge zukriegte und so beschlossen wir, aufzubrechen. Die Tochter war seit dem Nachmittag schon da, also fix Kaffee für unterwegs gekocht und ab ging es Richtung Sonne. 8) Najaaa ... zugegebener Maßen waren wir uns mit der Sonne in Kroatien bei der Abfahrt gar nicht so sicher, denn die Wetteraussichten auf Cres waren bis zu unserer Abfahrt recht bescheiden und so hatten wir diesmal doch einige Klamotten für kühlere Zeiten dabei. :huh: Auch einige Socken ... die Insider wissen, warum ich das jetzt betone. :evil:

      Gegen 17:45 Uhr, also gut eine Stunde früher, als wir letztendlich geplant hatten, rollten wir dann vom Hof. :0-0: Zu diesem Zeitpunkt wußten wir jedoch noch nicht, wie wichtig diese Stunde am Ende sein sollte ...
      DEViLYA

      Der Weg zur H :evil: LLe ist mit guten Vorsätzen gepflastert.

      Teuflisch liebe Grüße :w
      Kerstin
    • Na da setz ich mich doch dazu und lass mich überraschen wie es wohl weiter geht ... die Spannung steigt ...
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein
    • An der ersten Ampel kontrollierte ich, ob uns der Casimir auch brav folgt :D 2013-06-01 17.52.32-6.jpg
      Er tat es. :thumbsup:

      Wir waren noch keine halbe Stunde unterwegs und es fing an zu regnen. :xwall: Wir stellten fest, es geht wohl nicht ohne Regen, denn solange wir uns erinnern können, hat es bei unseren jährlichen Fahrten bisher schon immer geregnet, einige Male sogar recht heftig. :cursing: Letztendlich ist das aber irgendwie kein Wunder, immerhin packe ich jährlich die Sonne ein, damit wir diese in Kroatien auch zur Verfügung haben. :D :thumbup: In diesem Jahr vergingen uns die Witzeleien darüber aber beizeiten, denn der Regen wurde richtig heftig und es war extrem anstrengend, bei diesem Wetter zu fahren. Stellenweise war es kaum mehr möglich, schneller als 60 km/h zu fahren. ;( Ich als Beifahrer war schon längst überfordert, da ich nachts eh ziemlich schlecht sehe, erst Recht, wenn es dazu noch regnet. 8| Aber mein LG kämpfte sich tapfer Kilometer um Kilometer vorwärts.

      Ein einziges Foto entstand während der Fahrt bis Slowenien, da dies aufgrund des Dauerregens keinen Sinn machte. 2013-06-01 18.29-7.jpg

      Wir hatten uns zwischenzeitlich damit abgefunden, daß die Fahrt in den Urlaub wohl alles andere als entspannt werden würde, die Stimmung war zwar nicht himmelhochjauchzend, aber wir hofften einfach, daß der Regen dann vielleicht doch mal bald nachlassen würde. Vielleicht ging es uns inzwischen zu gut ... ein jähes Rummsen ließ uns zusammenschrecken. Irgendwas war gegen das Auto geknallt. Während ich noch mit dem Schreck zu kämpfen hatte, hörte ich neben mir die Worte: "Das war der linke Caravanspiegel." ... Eine kurze Denksekunde meinerseits ... wie der Caravanspiegel ... DER CARAVANSPIEGEL ... auf der Autobahn ... wir müssen ohne Caravanspiegel nach Kroatien fahren :!: :cursing: :xwall:
      Der nächste Gedanke ... das Auto ... der Spiegel ist gegen das Auto geknallt :!: Ich muß gestehen, solche Situationen schaffen mich. Man ist mitten auf der Autobahn, kann nix machen und muß letztendlich noch froh sein, wenn der Spiegel kein anderes Auto beschädigt hat. :cursing:

      Der nächste Parkplatz war also unsere. Da es gerade mal nicht so doll regnete, konnten wir ums Auto schleichen und ... oh Wunder ... nicht die kleinste Schramme. Wahrscheinlich war der Spiegel lediglich auf dem Trittbrett des Chevi aufgeschlagen oder zumindest angestoßen, was den Rumms erklärte, aber ansonsten hatten wir nochmal Glück gehabt. :rolleyes:

      Also wieder ins Auto zurück und weiter ging die Regenfahrt. Zwischenzeitlich fing es wiedermal heftigst an zu regnen, so gings dann bis Slowenien. :0-0:

      Da ich inzwischen ein Familienmitglied am Ohr hab, muß ich nun für heute Schluß machen ... denn das kann dauern ... :rolleyes: :lol:
      DEViLYA

      Der Weg zur H :evil: LLe ist mit guten Vorsätzen gepflastert.

      Teuflisch liebe Grüße :w
      Kerstin
    • Hmmh.... :_whistling: ....interessant.....Stausee in der Garage, Langzeit-WoWa-Dichtheitprüfung während der Fahrt und ein Spiegel-Verschleißtest :wacko:
      ...bis jetzt sind zumindest die Ohren noch dran :pinch: .....das kann ja noch heiter werden :S .....da setzt ich mich doch glatt mit dazu ;) .....
      Gruß Harald :w
    • Noch eine kurze Ergänzung, die ich aufgrund desTelefonats glattweg vergessen habe ^^

      Als wir die A 8 zwischen München und Salzburg befuhren, stellten wir fest, daß das Wasser schon regelrecht auf der Fahrbahn stand. War irgendwie kein schönes Gefühl dort zu fahren. ;( Ich kenne jemanden, der sich regelrecht rechts und links an seinen Sitz klammerte, als könne er (naja ... sie :_whistling: ) damit was bewirken. :lol: Kurze Zeit später hörten wir im Verkehrsfunk, daß die A 8 zwischen München und Salzburg wegen Überflutung gesperrt wurde ... Oups 8| da hatten wir ja irgendwie sogar Glück gehabt. 8o Wären wir nicht früher als ursprünglich geplant losgefahren, hätte es uns wohl auch erwischt und wir wären nicht mehr durchgekommen. :wacko: Auf der Rückfahrt unterhielten wir uns auf der Fähre mit einem ebenfalls Rückreisenden, der erzählte uns, ein Kumpel von ihm sei auch in der Nacht vom 01. zum 02.06. losgefahren und ihn hätte die Autobahnsperre erwischt. Er durfte dann einen mächtigen Umweg fahren, was ihn mehr oder weniger den ersten Urlaubstag gekostet hat.

      So, nun für heute wirklich Schluß, da nun Urlaub endgültig vorbei und ab morgen wieder die Arbeit ruft. :xwall: Ich werde aber versuchen, täglich paar Zeilen zu klimpern.
      DEViLYA

      Der Weg zur H :evil: LLe ist mit guten Vorsätzen gepflastert.

      Teuflisch liebe Grüße :w
      Kerstin
    • Oh ja die Regenfahrt kann ich gut nachvollziehen. So sah unsere Rückfahrt von Krk aus. Ab Brücke bis Zuhause Dauerregen und teils schon überflutete Baustellen. Das war eine der härtesten Fahrten bisher.

      Wir hatten noch Glück Donnerstag zu Freitag Nacht die Strecke gefahren zu sein - ab Freitag war am Chiemsee und bei Ulm die Baustelle langzeitig gesperrt damals nach Pfingsten.


      Wir lauschen gespannt weiter mit. Is ja schlimmer als nen Krimi zu lesen ... wer soll das denn aushalten bis morgen ^^
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein
    • Da isser ja! Der erste Teil vom Bericht! Und mit Bilder! :thumbsup: Da hab ich dir ja unrecht getan, Kerstin! :anbet: Weiter so, haste fein gemacht :thumbsup: ich bin dabei!

      Viele Grüße
      Holger
      Gute Unterhaltung im Wohnwagen-Forum wünscht:
      Holger & Familie ;)


    • Wenn ich das richtig lese, habe ich von Sandra kein Bienchen, sondern ein Beinchen gekriegt :lol: .
      Weiß gar nicht so richtig, wo ich mit dem Dritten hin soll. :_whistling: :evil:

      Gebe mir Mühe, heute Abend noch ein bißchen weiter zu schreiben, um zumindest erstmal auf dem CP anzukommen. :D
      DEViLYA

      Der Weg zur H :evil: LLe ist mit guten Vorsätzen gepflastert.

      Teuflisch liebe Grüße :w
      Kerstin
    • Hallo Kerstin :w
      Echt spannend deine Geschichte.
      ich stell mir nur vor,dass wir das Ganze nächste Woche vor uns haben.Das mit dem Regen in Österreich und Slowenien ist schon schlimm,gerade wenn man fahren muss.Ich beisse auch fast ins Armaturenbrett.Mein Mann schimpft immer,ich mach ihn nervös mit meinen Bemerkungen.,,pass doch auf,du bist zu schnell,ist hinter dir frei,bist du nicht müde...."
      Aber wenn wir aus dem Karawankentunnel raus fahren geht fuer Alle wieder die Sonne auf :!:
      Hoffe schaff ich das auch mal so einen Bericht zu schreiben. :ok
      L.G.Ute
    • Sporting 505 schrieb:

      Ich beisse auch fast ins Armaturenbrett.Mein Mann schimpft immer,ich mach ihn nervös mit meinen Bemerkungen.,,pass doch auf,du bist zu schnell,ist hinter dir frei,bist du nicht müde...." :ok
      Aber wenn wir aus dem Karawankentunnel raus fahren geht fuer Alle wieder die Sonne auf :!:
      Beruhigend, daß nicht nur ich negativ beim Fahrer auffalle, bei uns gibts nämlich den Disput genauso. :lol: Und was die Sonne nach dem Karawankentunnel betrifft ... naja ... :huh:

      Muß ansonsten feststellen, wenn das so weitergeht, müssen wir den Casimir weiter auflasten ... nicht daß am Ende das zulässige Gesamtgewicht aufgrund der vielen Mitreisenden überschritten wird. :lol: :lol: :lol:
      DEViLYA

      Der Weg zur H :evil: LLe ist mit guten Vorsätzen gepflastert.

      Teuflisch liebe Grüße :w
      Kerstin
    • So, nachdem ich von meinem LG sogar offiziell zum Weiterschreiben freibekommen habe, werde ich nun die Chance gleich mal nutzen. :ok

      Somit dürften nun auch die Mitleser, die mich hier noch nicht so kennen, mitbekommen haben, daß der allen widrigen Umständen zum Trotz ruhig und gelassen das Gespann fahrende Lebensgefährte der @Sammler ist. Somit kann ich künftig getrost von Steffen schreiben, was das Geschreibsel einfacher macht. 8o

      Wenn mich nicht alles täuscht, waren wir inzwischen in Slowenien angekommen. Da die Fahrt insgesamt doch recht anstrengend war und Steffen aufgrund der Bootsprüfung, die in Berlin war, schon vor der Abreise somit einige zusätzliche Kilometer gefahren war, entschloß er sich, nun doch mal auf einen Rastplatz zu fahren und sich eine Mütze voll Schlaf zu gönnen. Meiner bescheidenen Meinung nach eine sehr vernünftige Entscheidung. :ok Er verschwand also im Casimir und schlief ein Stündchen, ich war viel zu aufgewühlt von der bisherigen Fahrt (weil ich ja nur daneben gesessen habe und den eigentlichen Streß gar nicht hatte 8| :xwall: ), um wirklich schlafen zu können, somit entschied ich mich dafür, lieber im Auto zu bleiben und ein bißchen zu lesen, damit Steffen in Ruhe etwas Schlaf findet. Zuvor gabs noch ein Gespannbild vom Rastplatz in Slowenien und eins vom trüben Himmel dort. :_whistling:
      2013-06-02 05.23-8.jpg 2013-06-02 06.27-9.jpg

      Eine Stunde später zückte ich erneut das Smartphone (die Fotokamera hatte ich bis dahin noch nichtmal rausgeholt, weil das Wetter eigentlich keine Lust auf Fotos machte), da ich das Gefühl hatte, daß sich der Himmel etwas aufklärt.
      2013-06-02 05.23-10.jpg 2013-06-02 06.30-11.jpg 2013-06-02 06.33-12.jpg

      Da die Stunde inzwischen auch rum war, weckte ich Steffen und zeigte ihm begeistert die blauen Flecken am Himmel. Irgendwie hob das die Laune und nach einem Schlückchen Kaffee ging die Fahrt weiter. :0-0: Es vergingen keine 2 Minuten und wir trauten unseren Augen kaum ... was war das denn ...

      Habe dann mal einen Schnellschuß mit dem Smarthi aus dem Auto versucht ... ich denke, man erkennt zumindest, was da plötzlich am Himmel erschien :thumbup: 2013-06-02 06.35-13.jpg

      Darf ich vorstellen ... Sonne (nach dem heutigen Dauerregentag könnte man das ja schon wieder vergessen haben :xwall: )

      So fuhren wir nun endlich bei guten Sichtverhältnissen und mit kurzzeitigem Sonnenschein durch Slowenien ... überraschender Weise recht unspektakulär, somit auch nicht weiter erwähnenswert. :D
      DEViLYA

      Der Weg zur H :evil: LLe ist mit guten Vorsätzen gepflastert.

      Teuflisch liebe Grüße :w
      Kerstin