Anzeige

Anzeige

Tipps für Campingplatz Corfwater

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Bei gutem Wetter gibt es kaum schlechte Parzellen auf dem Platz, bei starkem Wind sollte man von 88 bis 105 die Finger lassen. Diese Parzellen sind sehr exponiert hinter dem Deich. Einerseits bieten sie einen netten Rundumblick, andererseits pfeift es dort oben oft gewaltig. Die Bereiche A bis D sind eigentlich ganz ruhig und gut geschützt bei Wind. Auf J 19 bis 47 kriegt man schon relativ viel von der Straße mit, ist aber um die Jahreszeit auch nicht so dramatisch.

      Rund um die Aufenthaltsräume hat man abends relativ viel Geräusch von spielenden Kindern, wobei das auch vermutlich im September nicht so wirklich laut sein wird.

      Sehenswürdigkeiten direkt in der Nähe des Platzes sind nicht so wahnsinnig viele vorhanden. Klar, die vielen Windmühlen. Alkmar ist ein wirklich schönes Städtchen, die großen Dünen bei Schoorl auch nett. Am schönsten sind die weiten leeren Strände zu dieser Jahreszeit.

      Man ist von dort auch relativ schnell in Amsterdam oder ZaanseSchaans
      zaanseschans-museum.nl/dui/index.php
    • Der Einschätzung von Wortschsopp hinsichtlich der Stellplätze können wir uns nur anschließen. Wenn einen der Wind auf der Düne erwischt, dann ist das nicht sonderlich witzig. Hatten wir im Oktober mal...... ;(

      Empfehlenswert für Unternehmungen finden wir das hier:

      staatsbosbeheer.nl/Natuurgebieden/Schoorlse%20Duinen.aspx

      Kann man prima mit dem Fahrrad erreichen, wir fanden es sehenswert.


      Wenn man mit dem Auto unterwegs ist, dann bietet sich vielleicht auch eine Tour nach Hoorn an.

      vvvhartvannoordholland.nl/cont…1028_000126_000000_000000
      Gruß Britta und Frank
    • Hoorn am Ijsselmeer ist sehr schön. Auf den Weg dahin vielleicht zur Campingmeile in Heerhugowaard. :_whistling:

      Den Helder mit dem Marine Museum und Napleons Fort Kijkduin.

      Die Rezeption von Corfwater hat viele Freizeitflyer,da können 10 Tage schon knapp werden.



      Schöne Ecke da , wir sind im August in Callantsoog ( 2 Dörfer weiter) :w
    • Ich bin gerade etwas zerknirscht, da einer meiner liebsten Campingplätze in NL im September 2015 geschlossen wird.
      corfwater.nl/de/nieuws/zukunft-camping-corfwater-1014.html

      Ein weiterer Platz der zugunsten eines Bungalowparks weichen muss. Und ein wirklich schöner dazu. 1977 begann meine Campingkariere dort auf dem Platz, seitdem waren wir viele Male dort. Ich finde das echt traurig!
    • worschtsopp schrieb:

      Ich bin gerade etwas zerknirscht, da einer meiner liebsten Campingplätze in NL im September 2015 geschlossen wird.
      corfwater.nl/de/nieuws/zukunft-camping-corfwater-1014.html

      Ein weiterer Platz der zugunsten eines Bungalowparks weichen muss. Und ein wirklich schöner dazu. 1977 begann meine Campingkariere dort auf dem Platz, seitdem waren wir viele Male dort. Ich finde das echt traurig!
      Tja, mein Camperdasein hat da auch seine Wurzeln. Generationen meiner Familie hat da jedes Jahr die Ferien verbracht. Ich das erste Mal als Säugling 1969 !!! Und seit dieser Zeit hat sich in Petten auch nicht viel verändert.

      Bis nächstes Jahr, wenn die Bagger anrollen!! ;( ;( ;(

      Wir steuern ja nicht ausnahmslos Camping Corfwater an, trotzdem hab ich so ein bißchen das Gefühl, als wird mir ein Stück Heimat weggenommen. :S
    • Was soll man dazu sagen? :xwall:
      Frei nach Asterix und Obelix: "Die spinnen, die Holländer!"

      Zuerst hat man vor einigen Jahren etwas nordwärts angefangen, den deutschen Bausparern "top Rendite- und Anlageobjekte" seitens Wüstenrot schmackhaft zu machen und hat einen Großteil der Tulpenfelder gerodet und in einen Bungalowpark umgewandelt.
      War aber wohl doch nicht so dolle, weil nach relativ kurzer Zeit hat dann Landal übernommen...

      Und im letzten Herbst musste ich feststellen, dass man jetzt noch nicht einmal vor dem Strand in Julianadorp halt macht- da haben diese Vollpfosten von Landal Greenparks jetzt 3 Dutzend "Strandhäuser" direkt in die Dünen gebaut :motz:
      Ich frage mich, woran das liegt...bzw. wer so etwas genehmigt...

      Scheinbar bringen die Camper nicht mehr das erwartete Geld oder man versucht-ähnlich wie in anderen Teilen Europas- einen Imagewechsel zur Luxus-Destination auf Gedeih und Verderb umzusetzen.


      Mattes,der auf die Einführung des "Brech-Smiley" wartet
      To-Do-Liste: Einbau Außenstauklappe rechts und links
      Done-Liste: Innen-/Außenreinigung, Kühlschrank-Tuning,Komplettinspektion Heizungsanlage,Horizontalunterteilungen i.d. Schränken, Anschaffung 2x11kg Alugas, Einbau eines "kleinen" Autarkpakets (24 Ah und Ladegerät),
      Sonnenschutz (außen) für die Fenster, Austausch Dachluke gegen Mini Heki plus,neue Radkappen in cremeweiß, Austausch Hängelampe gegen flache Deckenleuchte, Einbau LED-Beleuchtung, Einbau Mover und zweites Mini Heki plus
    • Hallo,

      Kann mir einer der Corfwater-Kenner sagen, ob ein 15 m Stromkabel reicht oder ob ich meine Trommel mitnehmen sollte?

      Danke für die Infos!

      Gruss Hennes
      *********************************************************************

      Es ist nicht deine Schuld, wenn die Welt ist wie sie ist,
      es ist nur deine Schuld, wenn sie so bleibt!


      *********************************************************************
    • Hallo,

      ich möchte das Thema corfwater nach ca. 4 Jahren noch einmal aufleben lassen. Stand der Dinge ist, dass der CP noch immer existiert und der Strandpavillon fertig gestellt ist.

      Da corfwater in die engere Wahl für einen Vorsaison Urlaub einbezogen wurde, habe ich noch Fragen zu den Stellplätzen. Vorteil ist natürlich die Strandnähe, die aber bei stürmischen Wetter unangenehm werden kann. Es gibt hier den Bereich C, der liegt in einer Senke. Die Stellplätze müssten doch etwas geschützter sein, wie sieht es aber bei starken Regen aus? Läuft dann evtl. das Vorzelt voll?
    • Hallo,
      ich weiß jetzt nicht genau welches der C Bereich ist.
      Aber wir standen bis jetzt immer im unteren Teil und hatten keine Probleme mit Wasser im Zelt.
      Mitte März 2019 wird Corfwater wahrscheinlich auch wieder unser Ziel werden.

      Gruß Peter.
      :) Gruß Peter :)
    • Ruhris schrieb:

      Meinst Du mit dem unteren Teil, die Plätze am Eingang?
      Nein, ich meinte die Plätze unten auf der linken Seite Richtung hinteres Sanitärgebäude.
      Also am Rand zum ersten Plateau.

      Die Website vom Platz hatte ich auch schon aufgerufen, allerdings finde ich keinen Platzplan.
      :) Gruß Peter :)
    • Den Platzplan aufzurufen ist etwas kompliziert: Buchen, Wohnwagen und Zeltplatz dann auf spezielle Pakete klicken z.B. vorsaison und dann erst ist der Plan mit den freien Plätzen ersichtlich.

      Dieser Vorgang ist noch verbesserungsbedürftig.
    • Habe den Platzplan inzwischen auch gefunden. Ist wirklich Glückssache.
      Zu den C Plätzen kann ich nichts sagen.
      Wir fahren immer in der Vor- oder Nachsaison und stehen dann auf F 16-19.
      :) Gruß Peter :)