Anzeige

Anzeige

Rost Kocher / Halterungen schmelzen / Glasabdeckungen lose

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Rost Kocher / Halterungen schmelzen / Glasabdeckungen lose

      Hallo zusammen,

      sind gerade von unserem ersten Urlaub mit einem 2011er TEC zurück und immer noch mit einem Grinsen unterwegs:-)

      Alles hat funktioniert trotz "Erstbezug", nur der Dreiflammkocher von Dometic....Hat der mal einen Erprobungstest im Werk genossen?

      Nach dreimal Kochen läuft der Rost blau an, wird dann schwarz und lässt sich nicht mehr reinigen. Was ist zu tun?
      Dann hängt der Rost in Thermoplasthaltern, von denen der erste bereits weggeschmolzen ist.
      Zusätzlich sind die Glasabdeckungen bereits lose, nachziehen wollte ich die (schliesslich Glas) nicht.

      Das ganze wirkt nicht so, als ob es mehrere Einsätze übersteht.
      Einzelfall??
    • Hört sich so an, als ob du die Flammen anhast, ohne einen Topf drauf zu haben. Dadurch werden die Roste zu heiß und es kann schon mal eine Plastikbuchse anschmelzen. Gibt es aber einzeln und sind leicht zu wechseln. Das die Roste sich verfärben und blau werden ist normal. Das die bei dir sogar schwarz (?) wurden, liegt wahrscheinlich an der schon angesprochenen Überhitzung.
      Die Schrauben von der Glasplatte einfach mit Gefühl wieder festziehen.
    • Alles leider leider ganz normale Probleme des Kochers. Das schwarz werden und rußen des Rostes liegt an der nicht ausreichenden Hitzebeständigkeit der Verchromung. Es gibt als Ersatzteil allerdings ein Edelstahlrost. Das wird zwar auch blau mit der Zeit, rußt aber nicht.

      Die Halterungen verschmoren bei größeren Töpfen. Eine Lösung dafür gibt es leider nicht.

      Die Schraube kannst du nachziehen.

      Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
    • worschtsopp schrieb:

      Alles leider leider ganz normale Probleme des Kochers. Das schwarz werden und rußen des Rostes liegt an der nicht ausreichenden Hitzebeständigkeit der Verchromung. Es gibt als Ersatzteil allerdings ein Edelstahlrost. Das wird zwar auch blau mit der Zeit, rußt aber nicht.

      Die Halterungen verschmoren bei größeren Töpfen. Eine Lösung dafür gibt es leider nicht.

      Die Schraube kannst du nachziehen.


      Hallo worschtsopp, vielen Dank. Ja, die Verchromung hat's zerlegt, so sieht es zumindest aus. Daher der Post im Dometic-Channel, ein einziger Test im Werk hätte diese Schwäche doch aufgedeckt? Die Halterung kann sicher durch Dometic konstruktiv geändert werden ( z.B. durch einen Duroplastwerkstoff)

      Dann werde ich mich mal auf die Ersatzteilsuche machen, schön sieht das alles nicht aus.
      :xwall:
    • Willkommen im Club,
      neben dem GfK-Staub ist das o.g. Problem auch bei uns vorhanden. Die Halter aus Thermoplast schmelzen! Laut LMC ist das trotz allem Stand der Technik. Teile wurden zwar kostenlos ausgewechselt, doch wir kochen gerne!! Im WW!!!
      Im Moment allerdings nicht!
      Auch die Dämpferkissen der Glasplatte lösen sich schnell bei Gebrauch und die Abstandhalter der Rückenlehnen brachen serienweise.
      Von einem "Premiumhersteller" erwartet man das nicht unbedingt.
      Und wie seid ihr mit dem Rundumspül-WC von Dometic zufrieden??
      Das ist ja inzwischen recht häufig eingebaut. Mir hat es in der Theorie d.h. beim Ansehen gefallen, doch in der Praxis...... . Das System von Thedford war mir lieber!!
      Trotz alledem: Die Freiheit, die ein Wohnwagen bietet ist viel mehr wert!!!
      Viel Grüße!
    • Hallo zusammen,

      die Toilette ist Schrott, habe ich schon in einem anderen Treat geschrieben.

      Beim Rost bin ich auch einer der Unzufriedenen. Letztes Jahr haben wir im Vorzelt gekocht, jetzt im Wagen. Nach 4 x Kochen ist der Rost schwarz. Es wurde ausreichend belüftet, die Töpfe hatten exakt die richtige Größe und der Brenner ist nie ohne Topf gelaufen. Fehlkonstruierter Schrott ab Werk, Erprobung beim Kunden.

      Ich lese seit einiger Zeit regelmäßig Campingzeitungen. Bei den ganzen Tests werden die verbauten Geräte leider nie einem Praxistest unterzogen, spült das Klo, funktioniert der Kocher ohne Nebenwirkungen, wie laut sind Pumpe und Umluft, kühlt der Kühli und wie schnell. Da die Teile regelmäßig von vielen Wohnwagenherstellern verbaut werden, würden Fehler so eher auffallen.

      Im Prinzip muss man sich die Ausstattung des Wunschwagens herausschreiben und gezielt in den Foren nachschauen ob es Problem gibt. Die Häufig gestellte Frage: "Wie gut ist Wagen/Hersteller xy, gibt es damit Probleme?" ist eigentlich der falsche Ansatz. Das betrifft eigentlich nur die Frage des Möbelbaus etc. Die richtige Frage wäre eingentlich: "Wie gut ist das Dometic Klo 3000 spült das Ding?"

      Wie und wo bekomme ich eigentlich den Edelstahlrost? Ach ja, die verbauten Dometic "Edelstahlspülbecken" rosten. - Nein, ich lasse kein minderwertiges Besteck oder Schrauben in der Spüle vor sich hinrosten.

      Gruß

      Joachim
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmann D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
    • worschtsopp schrieb:

      Die Halterungen verschmoren bei größeren Töpfen. Eine Lösung dafür gibt es leider nicht.


      Äh, wie groß sind größere Töpfe?
      Wir haben einen 16 er einen 20 er und einen 24 er (für die obligatorischen WW-Spagetti).

      Ich vermute der 24 er Topf ist wohl zu groß... Wie ist es beim 20 er ?
      Ich habe keine Lust (die dreimal die pro Urlaub gekocht wird) nur 16 er und 12 er Töpfchen zu nehmen.
      Gruß

      Andreas
    • Mr. Villager schrieb:

      worschtsopp schrieb:

      Die Halterungen verschmoren bei größeren Töpfen. Eine Lösung dafür gibt es leider nicht.


      Äh, wie groß sind größere Töpfe?
      Wir haben einen 16 er einen 20 er und einen 24 er (für die obligatorischen WW-Spagetti).

      Ich vermute der 24 er Topf ist wohl zu groß... Wie ist es beim 20 er ?
      Ich habe keine Lust (die dreimal die pro Urlaub gekocht wird) nur 16 er und 12 er Töpfchen zu nehmen.
      Hallo ,

      wie bitte will mann das Essen für 4 Personent in 12 oder 16 cm Töpfen zubereiten ?( - davon sind drei " Männer " und die brauchen was auch Satt macht .


      Haben in unserm " Bengelchen " noch nicht gekocht da er ja erst 3 Tage bei uns steht - aber wir haben auch so ein Kochfeld von Dometic .


      Wie kann eine " Edelstahlspüle " bitte schön rosten :?: Unser WOWO war 14 Jahre alt und da war kein Rost in der Spüle obwohl die regelmäßig benutzt wurde :!:


      Ok die Spülleistung unser Toilette ist nicht so der " Hit " da bei uns aber nur für " Kleine " benutzt könne wir damit leben


      Wenn unser " Rost " vom Kocher " schwarz " wird müssen wir halt das wie von " worschtsopp " beschrieben Edelstahlrost " Nachrüsten " - ggf den Aufpreis zahlen auf das " Verchrome " was ja als Garantieteil zählt .


      LG Seadancer
    • Hier wird eigentlich nur vom TEC und LMC eigenen Kocher gesprochen. Das allermeiste kann man nicht auf andere Kochfelder übernehmen. Beim Cgo ist ja ein Standardkochfeld verbaut, welches völlig anders konstruiert ist.

      @Andreas
      Bei den Kochern ab Modelljahr 13 ist ein Aufkleber am Kocher, der die Topfgrößen beschreibt. Auf der großen Flamme dürfen demnach maximal 22cm genutzt werden. Aber auch das führt eigentlich nur zu Kopfschütteln, bei mir auch!
    • Hallo ,

      ich dachte da der Dethleffs C´go bei LMC gebaut wird steckt auch viel " LMC " Technik drin . Das Fahrzeug soll ja ab nächstest Jahr ( Modell 2015 ) auch von LMC und Bürstner in sehr ähnlicher Bauart angeboten werden .

      Aber " worschtopp " hat recht mein Kocher ist vom " SMEV " aber in der Bedienungsanleitung liegt eine " Pfegeanleitung für Edelstahleinbauteile " von Dometic bei - alles andere ( Kühlschrank und WC sind aber von Dometic )

      Als Topfgrößen werden bei unsrem folgende Angaben gemacht : Kleiner Brenner Topfgrröße 6 cm ?( bis 12 cm ( wie bitte sieht ein Topf mit einer Topfgröße von 6 cm aus und was soll mann darin kochen :wacko: ) , Mittler Brenner 16 bis 22 cm und großer Brenner 16 bis 22 cm .


      Unser Kleinste Pfanne ist 24 cm - und die benutzen wir sehr selten da zu klein - unsere normalen Pfannen sind 28 und 32 cm groß .


      Ok dann halt immer die Aussenküche aufbauen - da klapp es auf der " Einhell Grillhexe " ( Gaskocher aus den 80 er Jahren im freundlichen orange ) 8) auch mit einer 32 cm Pfanne mit Bratkartoffeln drin.




      LG Seadancer



    • Da weißt du indirekt auf das eigentliche Kocherdrama hin. Dein Kocher ist zwar von SMEV. SMEV ist aber mittlerweile ein Tochterunternehmen von Dometic. Es gibt für die Hersteller daher keine Alternativen mehr. Daher auch die Dometic Pflegeanleitung. Und daher auch die immer lausigere Qualität der Kocher!

      6cm dürften die tollen italienischen Mokkamaschinen haben.

      Ach so, deine Kocherspülenkombination ist die im Einkauf günstigere Variante und wird häufig ein Einsteigermodellen verbaut. Die Travelstyle Modelle und Einstegswohnmobile von LMC und TEC haben sie auch verbaut. Mich nervt eigentlich nur daran, dass man früher oder später Kalkflecken auf dem dunklen Glas oder dem Edelstahl im Bereich der Armatur hat. Die lassen sich jedoch entfernen.
      Davon abgesehen ist die Kochmulde für heutige Verhältnisse völlig in Ordnung.
    • worschtsopp schrieb:

      @Andreas
      Bei den Kochern ab Modelljahr 13 ist ein Aufkleber am Kocher, der die Topfgrößen beschreibt. Auf der großen Flamme dürfen demnach maximal 22cm genutzt werden. Aber auch das führt eigentlich nur zu Kopfschütteln, bei mir auch!

      Danke Dir!
      Naja, 22cm ist ja immerhin schon mal was.
      Dann wird der 24er Topf halt nur im Notfall benutzt und falls was verschmort wird das halt getauscht.
      Die 28er Weber - Pfanne wird dann halt überwiegend auf dem Q1200 benutzt... Dafür war sie ja eigentlich auch gedacht.

      @ seadeancer
      Ja, dass ich in 12 und 16er Töpfchen nicht dauerhaft kochen wollte, war schon klar?!
      Zum Rost - ja meine Spüle hatte an den Scharnieren etwas Flugrost - wurde entfernt.
      Und der Gaskocher im Bereich der Regler unten - wurde auch entfernt.
      Aber schön ist das trotzdem nicht!
      Gruß

      Andreas
    • Hallo,

      also den Rost hatten wir im Küchebecken, obwohl das im letzetn Jahr eigentlich garnicht benuntzt wurde und das Becken im Bad nur gelegentlich. Nach Nutzung wurde immer nachgewischt. Es handelt sich zum einen um (Flug-)rostpunkte und zum anderen um Rost rund um den Abfluss. Der Händler sagt, das passiert, wenn man minderwertiges Metall tagelang in der Spüle liegen lässt. Ha Ha. Die Dinger wurden nicht genutzt und warum rostet der Abfluss?
      Ok, wird beobachtet.

      Der Küchenbrenner ist schon lustig. Richtig, da schmilzt nix, der Rost wird mit Stiften eingesteckt. Aber was ist 15 cm für eine Topfgröße? Haben wir nicht, daher nutzen wir den kleinsten Brenner gar nicht. Der "große" Brenner ist mit allen familientauglichen Pfannen und Töpfen überfordert. Größer als 22 cm geht auch garnicht, weil die dann nicht plan auf dem Rost aufliegen. War lustig auf dem einen Brenner mit einer Kleinpfannne Pfannekuchen für 5 hungrige Mäuler zu machen. Den mittleren Brenner hatten wir jetzt einmal an, Chrom läuft sofort blau an und Verußt. Ich haben jetzt bei einem neuen LMC-Test gelesen, das LMC dort einen Gussrost verbaut, wurde extra betont.
      Also beobachten und bemängeln. Warum schreibt Dom. hier eigentlich nichts?

      Gruß

      Joachim
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmann D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
    • Deichpiraten schrieb:

      also den Rost hatten wir im Küchebecken, obwohl das im letzetn Jahr eigentlich garnicht benuntzt wurde und das Becken im Bad nur gelegentlich. Nach Nutzung wurde immer nachgewischt. Es handelt sich zum einen um (Flug-)rostpunkte und zum anderen um Rost rund um den Abfluss. Der Händler sagt, das passiert, wenn man minderwertiges Metall tagelang in der Spüle liegen lässt. Ha Ha. Die Dinger wurden nicht genutzt und warum rostet der Abfluss?
      Ok, wird beobachtet.

      Haha, ja der ist gut... Das einzige minderwertige Metall in der Spüle ist wohl die Spüle... :D

      Deichpiraten schrieb:


      Also beobachten und bemängeln. Warum schreibt Dom. hier eigentlich nichts?

      Weil sie nicht müssen - es gibt ja leider keine Alternative. Hoffentlich ändert sich das mal wieder, weil so ist das ja eher suboptimal.
      Gruß

      Andreas