Anzeige

Anzeige

HILFE ! Einsäulen-Hubtisch zerlegt - wer kennt sich aus ??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • HILFE ! Einsäulen-Hubtisch zerlegt - wer kennt sich aus ??

      Hallo an die fachkundigen Schrauber, Tüftler und Mechaniker,

      unser Einsäulen Hubtisch, wahrscheinlich über REIMO vertrieben, auf jeden Fall von dem "Möbelwerk-Ilse" hergestellt, liess sich nur zur Hälfte einfahren, nachdem beim letzten Ausfahren in geneigter Lage ein schnappendes Geräusch verriet, dass sich irgendetwas im Innenleben ausgehängt hatte.

      Nun haben wir das Ding zerlegt, sind aber etwas ratlos.

      Wer kann mit Tipps helfen?

      Gruß
      Andreas
      Andreas & Susanne mit Caspar & Charlotte (die Zwerge, 8 + 6 J.) Unterwegs im optimierten Alpina mit 4x4 Reich, E&P Hydr., Autark, Unterflurtank etc.

      Eine Liste mit Campingplätzen, über die wir detailliert berichten können, findet Ihr in unserem Profil
      Über Erfahrungen mit der E+P Hydraulik, dem Reich 4x4 Mover und Optimierungen des Alpina berichten wir auf Anfrage gerne.
    • Danke Ubertino,

      ich hatte dort angerufen und die Nummer des Konstrukteurs erhalten. Sa dieser aber gerade nicht verfügbar war haben wir weitergefummelt - und - Hurra - er ist wieder komplett zusammen und funktioniert.
      Die zweite Gasdruckfeder war ausgehakt, aber bis man das kapiert hat und dann alles wieder richtig zusammenbekommt - das ist eine nette Knobelei.

      Also Problem gelöst, Thread geschlossen! Wenn jemals jemand damit Stress hat, kann er sich an mich wenden :rolleyes:

      Beste Sommergrüße von
      Andreas
      Andreas & Susanne mit Caspar & Charlotte (die Zwerge, 8 + 6 J.) Unterwegs im optimierten Alpina mit 4x4 Reich, E&P Hydr., Autark, Unterflurtank etc.

      Eine Liste mit Campingplätzen, über die wir detailliert berichten können, findet Ihr in unserem Profil
      Über Erfahrungen mit der E+P Hydraulik, dem Reich 4x4 Mover und Optimierungen des Alpina berichten wir auf Anfrage gerne.
    • Hallo zusammen, Hallo Andreas,

      In meinem Wohnwagen, (Hymer-Nova) ist ein Ilse-Hubtisch verbaut, der macht „Ärger“. In der Annahme, dass der Hebe- Senkmechanismus entriegelt ist, habe ich die Tischplatte nach unten gedrückt. Jetzt habe ich da Problem, dass der Tisch nicht mehr -egal in wechler Höhe- verriegelt werden kann. Die eingebaute Feder drückt den Tisch nach oben – er gibt aber bei einer relativ geringen Belastung nach und senkt sich etwas ab.

      Bei der Fa.Ilse-Technik habe ich ein Reparaturblättchen besorgt und eingebaut – keine Änderung.

      Meine Fragen an euch:
      1. Gibt es da noch eine andere „Stellschraube“ um das Problem zu beheben?
      2. Wenn es keine Reparatur gibt, kann man die Federn/Gasdruckfeder in der oberen Stellung fixieren – festschrauben – oder etwas ähnliches?

      Die Neuanschaffung des Hubtisches möchte ich im Moment noch nicht angehen, weil mein Wohnwagenhändler mir ein Angebot von über 700 Euro gemacht hat.

      Danke, Gruß
      Römerstein
    • Soweit ich weiß, gibt es da einen Reparaturkit mit dem man das Problem lösen kann. Soweit ich mich erinnere, hat das hier schon mal jemand gemacht. Die Firma heißt jetzt nicht mehr Ilse.
      Dein Händler wird Dir da wohl lieber einen neuen Tisch verkaufen wollen.
      Ich nehme an, daß es dieses Untergestell ist, immerhin billiger als das Angebot des Händlers, und möglicherweise kann man ja die Tischplatte umbauen.
      frankana.de/Technik/Innenausst…9453579DE38E9182758988B58
      Leute, die mich ärgern können, suche ich mir selber aus!! :D :D

      Gerhard Polt sagte einmal in einem Sketch: „Also, dass diese Frau Mayer so nachtragend ist, das vergesse ich ihr nie“!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ubertino ()

    • Hallo Ubertino,
      Danke für den Tipp mit Frankana. Ich habe mir die Daten aufgeschrieben und werde nächste Wochen meinen Tisch vermessen.
      Das Reparatur-Set ist ein dünnes Metallplättchen, das den Weg des Verriegelungshebels vergrößern soll. Der Verriegelungshebel hat über den Gasfedern eine "Nase" bzw. Erhöhung mit der auf einen Mechanismus gedrückt wird. Das Metallplättchen wird darunter gelegt um einen festeren Druck auf den Federmechanismus auszuüben. Das hat aber bei mir nichts gebracht.

      Gruß
      Römerstein