Anzeige

Anzeige

Helft ihr immer schieben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Dann brauchen meine Fr und ich uns ja keine Sorgen zu machen, bei so viele hilfsbereitschaft.Und Geld haben wir dazu auch noch gespart,wollten uns einen Mower zuliegen,kann ich jetzt für was anders ausgeben :prost:
      PS: selbstverstandlich helfen wir anderen auch.
      In der Ruhe liegt die Kraft, :ok
      nur dumme haben es eilig. :wall:

      [SIZE=12]gruß Heike[/SIZE]
    • Hallo Heike,

      und was macht Ihr jetzt mit dem eingesparten Geld ? ?(

      Auf einer Freizeit-Ausstellung in Nürnberg stand mal ein Wohnmobil für 500 000,- DM. Das haben wir uns nicht gekauft und hatten plötzlich 500 000,- DM übrig, die wir dann gut angelegt haben. ;)

      Grüße aus Nürnberg
      Gerlinde und Jörg :-)(-: :w
      Für eine gute Abkürzung ist uns kein Weg zu weit !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wohnifant ()

    • RE: Helft ihr immer schieben?

      na klar sind wir froh wenn wir beim schieben Hielfe bekommen, wenn man so ein Wohnhome mit 1,6 to. durchs Gras oder Sand schieben muss. Und helfen, das machen wir auch sehr gerne :), ist ja auch mal ne Abwechselung im Urlaub und außerdem lernet man da auch die Leutchen kennen, und danach .... :prost:, natürlich nach getenem Werk....


      Gruß
      :D Es gibt keine dummen Fragen....es gibt nur dumme Antworten :D
    • Habs grad am Sonntag erfahren müssen:

      War mit dem WoWa von Freitag bis Sonntag nachmittag auf Tour.
      Da ich auf dem eigentlichen Stellplatz zuhause grad n Carport baue, steht der Wohnwagen im Moment bei Bekannten auf einer mit Verbundsteinen eingeebneten Fläche.
      Um aber dahin zu kommen, muss ich ca. 10 Meter über eine Wiese.

      Als ich am Rückwärts rangieren war, die WoWa Achse erreichte grad die kleine Kuppe zur befestigten Fläche, drehten die Antriebsräder durch und gruben sich etwas ein. Nicht viel, aber ausreichend genug, dass weder vorwärts noch rückwärts, noch seitwärts (voll einschlagen und versuchen sich rauszubuddeln), noch mit "Aufschaukeln" etwas ging.

      Nach Betrachtung der Lage habe ich meine Freundin 8o hinter den Bus geschickt, dass sie mit schiebt, während ich durch erneutes Aufschaukeln und eben mit der Schubkraft versuche, rauszukommen.

      Hat dann auch irgendwann funktioniert...

      Wieso ich das schreibe?
      Beim Wegfahren von der Stelle (Ich habe einen zweiten Anlauf erst gar nicht mehr probiert, sondern den WoWa bei mir vors Haus gestellt) sah ich einen Mann, wie er im Schutze eines Baumes die ganze Sache beobachtete. Entfernung: ca. 35 m

      .... ich war erstmal froh, wieder mit dem Gespann rausgekommen zu sein... aber am liebsten wär ich mal ausgestiegen und hätte "Guten Tag" gesagt ;)


      Von daher: Ich bin mir sicher nicht zu schade, mir die Hände und in diesem Fall sogar die Schuhe schmutzig zu machen, aber leider gibt es immer mehr Zeitgenossen, die sich am Problem anderer Leute regelrecht aufgeilen.

      Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber mit Sendungen wie taff, explosiv und Co. wird meiner Meinung nach die Sensationsgier der Bevölkerung immer mehr angeregt. Dieses Exempel ist nur eine Kleinigkeit, passt aber ins Bild...
      "Booooah, schau mal da vorne!"
      Grüße, wesches :)
    • Hallo,
      wenn wir können helfen wir immer gerne.
      So auch über Ostern auf einem CP in Holland wo sich am Donnerstag bei Strömenden Regen Gespanne festgefahren haben.
      Und was solls mit dem Regen, Regenjacke an und geholfen.
      Das Bier hat dann beim gemütlichem zusammensitzen noch besser geschmeckt.
      Und irgendwann brauchen wir mit sicherheit auch mal Hilfe
    • RE: Helft ihr immer schieben?

      Einer hilft dem andren, alte Camperpflicht und Ehre.

      Gruß Sylvio
      Des Campers größter Fluch ist Regen und Besuch,
      Regen geht ja noch....


      Viele Grüße aus dem Erzgebirge

      Sylvio & Heike
    • Ich weiß nicht, auf welche Achse Deine Handbremse wirkt.
      Wenn sie auf die Antriebsachse wirkt, dann kannst Du durch leichtes Anziehen der Handbremse die Funktion einer Differenzialsperre erreichen, weil das durchdrehende Rad abgebremst und dadurch Drehmoment auf das andere Rad verlagert wird. :ok
      Grüße aus Nürnberg
      Gerlinde und Jörg :-)(-: :w
      Für eine gute Abkürzung ist uns kein Weg zu weit !
    • Hallo liebe Camper,

      also das Schieben gehört doch zum Camping dazu. Auch wenn ich noch nicht so alt bin, finde ich es super wenn uns geholfen wird, wenn wir nur zu zwei Erwachsenen sind.

      Wir haben aber auch schon die lustigetsn Geschichten erlebt.

      Italien: aus dem Nachbarwohnmobil stürmt die ganze italiennscihe Großfamilei un dschiebt innerhalb von 3 Minuten den Wohnwagen so auf den Platz, dass man den besser nicht ausnutzen hätte können, zwei Minuten später kommt der Neiderländer und bringt uns seinen Akkuschrauber für die Stützen - klasse - obwohl wir es sonst auch so schaffen.

      Bad Griesbach: Dort hatten wir den letzten Platz und mußten einen hefteigen Anstieg hoch - leider sind wir so spät angekommen, dass die Helfer vom Platz nicht mehr da waren. Gleich füh haben wir es in Angriff genommen und ordentlcih hinzustellen. Einen Tag später fragte man uns"sagt mal habt ihr einen Mover" Neee - aber vier Mann, vier Ecken - Danke nochmal

      Ostsee: Wir ziehen auf dem CP um bei Regen und müssen auch rangieren - am nächsten Tag der Kommentar der NAchbarn - sie aremen wir haben Sie bei dem Regen bedauert - Danke darauf können wir verzichten - hätte einer mit angepackt hätten wir den Wagen zehnmal soschnell an Ort un dStelle gehabt.

      Trotzdem wir schieben immer kräftig mit - ich finde das ist einer der Reize beim Camping.

      Franziska
      :0-0:
    • Ich habe bisher auch "tagsüber" immer gerne geholfen, auch letztes Jahr in Italien als ich noch ein Wohnmobil hatte. Das Problem war aber:
      Es gab kaum noch WW auf dem Platz, fast alles voller Wohnmobile. Auch wenn ich damals WoMo-Fahrer war habe ich nie verstanden warum die anderen WoMo-Fahrer sich lieber amüsiert haben anstatt anzupacken wenn wieder ein seltener WW auf die eine enge Parzelle musste. ?(
      :0-0: Ich liebe Camping [Blockierte Grafik: http://www.smilies.4-user.de/include/Eklig/smilie_iek_006.gif] gell,
    • Helfe immer gerne, wozu gehe ich denn 11 Monate im Jahr
      in die Muckibude.

      Im Ernst, wir haben immer gute Erfahrungen gemacht
      meistens haben wir noch nicht mal abgekuppelt,
      da stehen da 2 Holländer 3 Franzosen und 2 Deutsche
      und schieben Dir Deinen Wagen auf den Platz.

      Wir haben sogar schon heimlich nachher unseren Wagen
      hinterher wieder umgestellt, weil 3 Holländer in Ihrer Helferwut
      den Wagen gleich so hingestellt hatten, wie sie
      gemeinsam beschlossen hatten, wie es für uns am besten
      ist. Da haben wir es nicht übers Herz gebracht zu widersprechen.

      Gruß
      Emil
      Gruß
      Emil

      "Am Bahnhof waren drei Mäntel und in den drei Mänteln standen drei Männer und in den drei Männern waren drei Kugeln..."
    • Original von BOWO Auch wenn ich damals WoMo-Fahrer war habe ich nie verstanden warum die anderen WoMo-Fahrer sich lieber amüsiert haben anstatt anzupacken wenn wieder ein seltener WW auf die eine enge Parzelle musste. ?(


      aber dann fragen Sie unweigerlich irgendwann, kannste
      mich mit in die Stadt nehmen, will nicht wieder alles abbauen
      mein WoMo steht da gerade so gut :) :) :)
      Gruß
      Emil

      "Am Bahnhof waren drei Mäntel und in den drei Mänteln standen drei Männer und in den drei Männern waren drei Kugeln..."
    • RE: Helft ihr immer schieben?

      Original von Camperpiet
      (...) .Sitze so schön in meiner Ecke als hinter mir ein neuer kam.Ich zu meiner Frau na super bei dem Regen.Also Regenklamotten rausgesucht Gummistiefel an un rausgehts.Nur da stand ich alleine im Regen vom neuankömmling nichts zu sehen,der saß im Wohnwagen.Jetzt war ich Schwein angeklopft die Türe geht auf:Ja bitte?Ich sagte meinen Sie ich habe mir die Regensachen umsonst angezogen los raus Wohnwagen richtig hinstellen.Meine Frau hat sich weggeschmissen der Gute Mann guckte mich an und meinte ja ich komm ja schon habe nicht damit gerechnet das mir bei dem Wetter jemand hilft.(...)


      Jetzt saß ich an meinem Monitor und habe richtig laut gelacht. Danke für diese Bettlektüre, lieber Piet, auch wenn ich sie zum Frühstück gelesen hab. ;) :ok :ok

      Zum Thema:

      Klar helfen wir. Das ist ja das Schöne am Campen: man hilft sich! :-)(-:
    • RE: Helft ihr immer schieben?

      Tja, habe das erste Mal erleben müßen wie es ist wenn man nicht geholfen bekommt X( Unser Stellplatz war noch mit Schnee bedeckt und es ging leicht den Berg hinauf. Da der WoWa auch noch etwas zu lang war um ihn so richtig schön auf den Platz zu stellen, muste das Bugrad halt in der Luft hängen.
      Wir waren beim Reinrangieren führ min. 8 Leute die Show schlecht hin.
      Also haben wir einfach den Hauptweg des CP blockiert und ersteinmal unseren Bekannten geholfen Ihren WoWa auf ihren Platz zu bugsieren. Als wir mit deren WoWa fertig waren haben wir mit ihnen zusammen unseren auf den Stellplatz rangiert.

      Rache ist ja bekanntlich süß und ich habe mich soooooo gefreut als die Zuschauer abreisen wollten und nicht wegkamen da sie die !!! Bremsen !!! zugemacht hatten und diese festgefroren waren :D. Also Stuhl vor den WoWa , Kaffebecher in die Hand und schön zugeschaut! Sie haben fast 2 Std gebraucht um weg zu kommen.