Anzeige

Anzeige

nasse Wiese befahrbar machen (Zufahrt) ?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Freut mich, dass es klappt. Mit wenig Aufwand und Kosten zum Erfolg :thumbsup:

      Das mit der Bodenfreiheit könnte aber echt ein Problem geben, poste doch mal das Ergebnis deiner Messung.
      Gruß Sascha


      Viele Leute schwimmen mit dem Strom, andere schwimmen gegen den Strom. Ich steh mitten im Wald und find den blöden Fluß nicht :xwall:
    • Hallo miteinander!

      Ich hole dieses alte Kapitel mal wieder hoch, da ich vor einem ähnlichen Problem stehe. Habe neben meinem Haus Platz für unseren ersten Wohnwagen geschaffen. Vorm Haus habe ich nun ein Teil des Vorgartens entfernt (5 X 3,5 m), da möchte ich Rasen säen. Aktuell liegt da nur der schwarze Mutterboden, über den wir ein paar Mal mit einem Rüttler gegangen sind.

      Um den Wohnwagen zu seinem neuen Platz zu rangieren, muss ich ihn auf der Muttterboden-Fläche um 90 Grad drehen. Einen Mover hat mein Wowa leider nicht.
      Unser erster Versuch, den Wowa mit 3 Mann an seinen Platz zu schieben, ist leider gescheitert: Er ist mit dem rechten Rad (also dass Rad, das bei der Drehung auf der Stelle bleibt) recht tief eingesackt. Es kann natürlich daran liegen, dass es hier die letzten Wochen nur geregnet hat, trotzdem ist man ernüchterd bzw. geknickt...

      Jetzt habe ich mehrere Fragen:

      1.)Ich möchte (natürlich mit wenig Aufwand und am liebsten kostengünstig) die Fläche befestigen. Meint Ihr es kann reichen, nochmal mit einem schwereren Rüttler über die Fläche zu gehen und Rasen zu säen? Oder hat vielleicht jemand Erfahrungen mit diesen Rasengittern aus Kunststoff? Ich frage, weil ich nicht unbedingt den Boden auf 40 cm ausheben und neu mit Schotter usw. auffüllen möchte.

      2.) Die Frage geht an @Baba: Hat das mit dem Doppelstützrad geholfen?

      3.) @Keksdose hatte diesen Link www1.westfalia.de/shops/agrish…zrad.htm?refKey=aKB5kDw-4 , leider führt er nirgendwo hin. Kann sich jemand vorstellen, was er gemeint hat?

      Wenn jemand Ideen hat, gerne her damit. Der Wohnwagen wird für zwei bis drei Urlaube im jahr gebraucht. Außerdem muss er ja hin und wieder zur Werkstatt/TÜV, das heißt die Fläche wird 5 bis 10 Mal im Jahr "überfahren".
    • Rasengittersteine sind auch eine Überlegung. Da muss halt auch ein vernüftiger Untergrund erstellt werden. Deswegen meine Überlegung mit den Rasengitter aus Kunsstoff... Es sind ja Matten, die je nach Marke halt auch inereinander stecken... ob die es aushalten wenn drunter 50 cm Mutterboden liegt und oben ein Wohnwagen geschoben wird.

      So etwas: toom.de/p/rasengitterwabe-kuns…3FtQF7EAQYAyABEgJ51PD_BwE
    • Wir haben einfach Schotter eingedrückt in die Wiese, ist schnell zugewachsen, sieht man nicht mehr, beim mähen kein Problem, da dünn Erde über dem Schotter liegt. Auch befahren mit dem Auto geht so ohne Probleme.
      Camping Historie:

      1977 - 1992 I, H, DK, NL, L, D, A
      2003 Camping Aquileia (I)
      2013 Orsingen (D)
      2014 Comfortcamping Grän (A), Marina di Venezia (I)
      2015 Landal Sonnenberg (D), Marina di Venezia (I)
      2016 Dreiländercamping Gugel (D), Mediterraneo (I)
      2017 Landal Sonnenberg (D), Marina di Venezia (I)
      2018 Camping de Paal (NL), Marina di Venezia (I)
      2019 Fortuna Camping (D), AlpinFitness Waldcamping Völlan (I), Camping Aquileia (I), Marina di Venezia (I)
      2020 Corona Opfer: Fortuna Camping (D), gebucht: Camping Bensersiel (D), Marina di Venezia (I)
      2021 ?

      ... :rolleyes:
    • Das Problem hatten wir am Saisonplatz.
      Dort haben wir ein wenig den Boden abgetragen, ein Sand-Erde-Gemisch eingebracht / verdichtet und darauf diese Plastik-Rasengitter verlegt. Diese wurden wieder mit Mutterboden abgedeckt und Rasensamen drüber gestreut.
      Am Anfang noch wackelig waren die nach etwa einem Jahr bombenfest, nach zwei Jahren wegen den dünnen Stegen nicht mehr in der Rasenfläche zu sehen. War dann blöd, wenn man nicht dran gedacht hat und barfuß zum Gaskasten ging, Denn spürbar waren die am Fuß, trotz Rasen.

      Gerollt ist der ww darauf sehr leicht.
      Peugeotpik, Kurzform von Peugeot RC PIK
      RC Pik und RC Karo: 2 Konzeptstudien von Peugeot für den Genfer Automobilsalon 2002
    • Steht da schon gefühlte 20 mal ...


      Guido1967 schrieb:

      Schlacke einbringen und verdichten. Um es schöner zu haben ...
      Dei Feuchtigkeit muss nach unten weg.
      Mutterboden kannst Du mit 200 to verdichten, der bleibt weicher Humus.
      Verschönern kannst dann nach Gusto,
      aber zuerst braucht es eine "trockene" Tragschicht ...

      !. Lehrjahr Straßenbau (?)
      Rüdiger aus dem Bayerischen Nizza
      ______________________________________________
      ... ehem. mit einem alten Esterel CC34 am Haken
      2019 Upgrade auf einen Knaus Südwind 420 M ...
    • Hallo zusammen,

      35 cm Kalkschottertragschicht 0/45 mm STS FSS ( oder regionsbezogen aus gebrochenem Kiesmaterial ) mit dem Stampfer feststampfen.
      5 cm Moräne-Edelsplitt 2/5 mm glatt ziehen und die Rasengittersteine darauf verlegen.
      Danach mit der Rüttelplatte ( mind. 400 kg) fest rütteln.
      Zum Schluss mit Rasengittersubstrat verfüllen. Bei normalem Oberboden gibt es öfter Probleme mit dem Graswachstum.
      Der gesamte Aufbau ist ca. 50 cm hoch.

      Besten Gruß
      Andreas
      Grüße
      Andreas
    • Peugeotpik schrieb:

      Das Problem hatten wir am Saisonplatz.
      Dort haben wir ein wenig den Boden abgetragen, ein Sand-Erde-Gemisch eingebracht / verdichtet und darauf diese Plastik-Rasengitter verlegt. Diese wurden wieder mit Mutterboden abgedeckt und Rasensamen drüber gestreut.
      Am Anfang noch wackelig waren die nach etwa einem Jahr bombenfest, nach zwei Jahren wegen den dünnen Stegen nicht mehr in der Rasenfläche zu sehen. War dann blöd, wenn man nicht dran gedacht hat und barfuß zum Gaskasten ging, Denn spürbar waren die am Fuß, trotz Rasen.

      Gerollt ist der ww darauf sehr leicht.
      Ja, an soetwas dachte ich auch.

      Ums auskoffern und verfüllen der ca 17 m² komm ich nicht herum, das habe ich hier begriffen.

      Vielen Dank an Alles für die Hilfe/Unterstützung hier!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher