Anzeige

Anzeige

Vox startet im März neue Camping-Dokusoap

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Genau Skypa, da stimme ich Dir zu.
      Gut beim Hartz-TV schalten logischerweise die zig Millionen Hartzer und viele Rentner ein, dadurch wird natürlich eine enorme Quote erreicht, aber ohne Quote könnte sich auch dieser Schmarrn nicht halten.

      Dennoch sollte differenziert werden zwischen Hartz-TV am Mittag und Doku-Soaps am Wochenende bzw. Abends, Niveaumäßig eine ganz andere Liga!
      Next Stops:

      Silvester Marveld 2016/2017
      Camping-Km-Counter: 20.730 :0-0:

      Need for Sprit:
    • Skypa schrieb:

      Ich verstehe gar nicht, warum bei jeder Sendung und jedem Sender gleich grundsätzlich mit der großen "primitiv, volksverdummend, Deppen, billig usw." - Keule geschwungen wird. Auf der anderen Seite schreiben die gleichen Leute über ihre Sat-Anlagen, Fernseher und Receiver auf welche man dann wohl nicht einmal im Urlaub verzichten kann. ?( Wenn also alles so schlecht, dumm, billig und verdummend ist, was schaut ihr im Fernsehen ausser dem Testbild des Sat-Receivers? Für eine Phoenix-Doku über Weltkriege, verstorbene Politiker oder den Sinn des Lebens ist MIR dann die Urlaubszeit zu schade, oder was ist eurer Meinung nach "intelligentes" Fernsehen?
      Es kommt so viel Nonsense im Fernsehen, dass ich leichte Unterhaltung wie so eine Camping-Soap bspw. beim Kochen oder Bügeln :D wirklich begrüße. Das Leben muss nicht nur aus Bertelsmann und Tagesthemen bestehen, nur um sich nicht "outen" zu müssen, dass sowas auch lustig und interessant sein kann.
      Am Ende wird das TV-Programm durch das Publikum bestimmt, denn auch wenn alle (mich einbezogen :) ) über das "Hartz-TV" alà RTL schimpfen, so scheinen es Millionen täglich einzuschalten.
      Es besteht durchaus abseits von Dokusoaps die Möglichkeit fern zu sehen ohne ganz zu verblöden und damt meine ich auch durchaus mal einen alten Western und einen guten Actionfilm. Nichts gegen seichte Unterhaltung, was mich nur stört ist, dass jedesmal wenn ich aus Interesse am Thema etwas über Camper angeschaltet habe (egal ob Soap oder Reality) immer ganz gezielt der saufende Vollproll, die dumme Mutti dazu ausgesucht oder dargestellt wird. Bei solchen Machwerken wie "Die Camper" oder in jedweder Dokumentation habe ich noch keine Normalmenschen gesehen. Das macht offensichtlich keine Quote.
      Gruß
      Emil

      "Am Bahnhof waren drei Mäntel und in den drei Mänteln standen drei Männer und in den drei Männern waren drei Kugeln..."
    • Und ich finde es am Ende gar nicht so übel. Camping, besonders seit Wohnwagen für fast jedermann erschwinglich geworden sind (so desolat sie auch manchmal auf den Straßen herumrollen), wird immer mehr zu einem "Gag". Da stehen dann 20 Leute mit 3 Wohnwagen auf 2 Parzellen und freuen sich, dass sie nicht mehr in 2 Zelten ihren Rausch ausschlafen müssen. Das ist nicht böse gemeint! Ich muss für diese Urlaubsart eigentlich keine Werbung haben, da es so schon recht schwer ist, gute Plätze nicht 2 Jahre im Voraus buchen zu müssen.
      Am Ende störte mich ja nur, dass das TV mittlerweile sehr schnell verurteilt wird, obwohl dann der "Bohlen" doch überall durch die Wohnzimmer flimmert. Dann lieber nen netten Camper - Abklatsch :D Manchmal, besonders auch bei "Die Camper", konnte man schon Parallelen zu dem typisch deutschen Dauercamper entdecken ;)

      LG Paule
    • ICh finde auch das wir keine Werbung für unsere Urlaubsform brauchen, denn sonst geht es mit dem Preiswahnsinn zur Hauptsaison immer weiter und wir zahlen bald € 100,- für zwei Erwachsene und ein Kind pro Nacht.
      Lass die "bessere" Gesellschaft (die btw so etwas wohl ohnehin nicht schauen wird) doch einfach die Vorurteile bestätigt bekommen und dann bleiben die Plätze für uns urcamper ;) frei, buch- und bezahlbar.

      Die Camper fand ich immer grandios, ein Proll trifft auf einen Businesssnob, da ist doch alles bei! Ausserdem ging es da ja auch um Dauercamper ;).
      Next Stops:

      Silvester Marveld 2016/2017
      Camping-Km-Counter: 20.730 :0-0:

      Need for Sprit:
    • Interessanter Beitrag: keiner weiß was konkretes, aber fast alle sind am ablästern.

      Erst einmal im Februar anschauen und mit der Fernbedienung abstimmen. Was keine Quoten bringt, fliegt schnell aus dem Programm raus.

      Allgemein hat man sicherllich im Februar Camping-Entzugserscheinungen und kann sich über so etwas freuen (oder auch nicht).

      Wolfgang
      Das Dach in den Kofferraum. Die Dose an den Haken. So fängt Urlaub an.
    • Moin,

      Emile schrieb:

      Es besteht durchaus abseits von Dokusoaps die Möglichkeit fern zu sehen ohne ganz zu verblöden und damt meine ich auch durchaus mal einen alten Western und einen guten Actionfilm. Nichts gegen seichte Unterhaltung, was mich nur stört ist, dass jedesmal wenn ich aus Interesse am Thema etwas über Camper angeschaltet habe (egal ob Soap oder Reality) immer ganz gezielt der saufende Vollproll, die dumme Mutti dazu ausgesucht oder dargestellt wird. Bei solchen Machwerken wie "Die Camper" oder in jedweder Dokumentation habe ich noch keine Normalmenschen gesehen. Das macht offensichtlich keine Quote.
      tja Emil: Treffer versenkt. Insgesamt :!: :ok

      Und hinsichtlich des letzten Satzes lässt sich bei derartigen Formaten anhand der eingeblendeten Werbung verdammt gut erkennen, welche Zielgruppe als "Quote" angesprochen werden soll - darum gehts ja letztlich im kommerziellen Fernsehen. Premiumprodukte jedenfalls sind es nicht :thumbdown: .
      Warum wohl nicht....... :lol:
      Gruß
      Claus :w
      "Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt! Es gehört zur Garantie der freien Meinungsäußerung." (Mark Twain)

      Das Hirn ist keine Seife - es wird nicht weniger, wenn man es benutzt!
      (Hinweis: Die Signatur ist wie eine Visitenkarte: Sie dient der selbstdarstellenden Information über den Autor - nicht der Beurteilung des Lesers)
    • Hallo,

      ich sage auch: "erst mal abwarten", um angenehm überrascht zu werden braucht es nicht viel, denn die Erwartungen sind ja eh nicht hoch.

      Und wenn das so abläuft, wie die Camping-Sendungen bisher, dann hat man wenigstens etwas, um sich zu amüsieren oder auch aufzuregen, je nach Befindlichkeit.. Ärgern lasse ich mich aber deswegen nicht, denn ich muss meine Camping-Affinität vor niemandem rechtfertigen und wenn wer glaubt, "gebildet" durch solche TV-Sendungen darüber die Nase rümpfen zu müssen, so soll er es halt tun.

      Bisher habe ich noch keine Dokusoap gesehen, ich bin also völlig unvoreingenommen.

      Vor der angekündigten Camping-Sendung kommt ja um 17:00 Uhr immer "automobil". Das sehe ich meistens und wenn die Campingsendung halbwegs das Niveau hat, wie der Beitrag über die
      "Auto Doktoren", dann bin ich zufrieden.

      Gruß Antonius
    • Ich werde es mir auch mal ansehen , besser wie die ganzen Wiederholungen . Aber ich kann selber für mich entscheiden ob es nun nur gestellt ist oder aber ob es etwas brauchbares dabei ist .
      Irgendwo hat jemand etwas zu den Auto Doktoren geschrieben , das ist absolut gestellt . Wenn ich so auf der Arbeit arbeiten würde , würde ich nur ein Auto fertig bekommen was auch noch ein ganzen Haufen an Arbeitslohn kostet . Morgens bekommen die ein Auto und abends wenn es dämmert ist es fertig , geht garnicht . Diese "Doktoren" nehme ich nicht für voll . :undweg:
    • schmiddi schrieb:

      Ich werde es mir auch mal ansehen , besser wie die ganzen Wiederholungen . Aber ich kann selber für mich entscheiden ob es nun nur gestellt ist oder aber ob es etwas brauchbares dabei ist .
      Irgendwo hat jemand etwas zu den Auto Doktoren geschrieben , das ist absolut gestellt . Wenn ich so auf der Arbeit arbeiten würde , würde ich nur ein Auto fertig bekommen was auch noch ein ganzen Haufen an Arbeitslohn kostet . Morgens bekommen die ein Auto und abends wenn es dämmert ist es fertig , geht garnicht . Diese "Doktoren" nehme ich nicht für voll . :undweg:


      Nicht irgendwo, sondern in dem Beitrag, auf den du gerade antwortest!
      Natürlich ist das gestellt, wie fast alles im TV. Das soll ja auch nicht bestritten werden. Wenn der Ablauf in einer Autowerkstatt so gezeigt würde, wie er tatsächlich ist, würden sich bei den meisten wahrscheinlich die Fußnägel kräuseln.
      Da hast du schon recht, aber mir gefällt, wie da der Fehler gesucht und eingekreist und durch Ausschluss anderer Ursachen schließlich festgestellt wird. Dabei lernt man etwas über die Funktionen der entsprechenden Komponenten.
      Dass ein wirtschaftlich denkender Betrieb so nicht arbeiten kann, ist klar. Es wird ja auch nichts über die Arbeitskosten gesagt aber die technische Seite ist sehr interessant für mich.
    • Da gebe ich dir absolut Recht , die Art wie der Fehler gesucht wird mit den Erklärungen dabei ist sehr gut . Aber so wie es gesendet wird meint der Kunde bzw. der Zuschauer das es lediglich 20-30 min dauert und die Kiste läuft wieder . Was mich aber mal interessieren würde wie die Kunden vorher mit der Werkstatt gesprochen haben über die genannten Fehler , wenn ich das manchmal sehe können die Werkstätten nicht so doof sein . Bei uns kommen auch häufig Leute die wollen den Fehler ausgelesen haben , anschl. kommt die Frage "Was ist denn dran ? " . Da kann ich nur sagen das bei 60% der Fehler nicht das Bauteil defekt ist was da angezeigt wird . Beispiel Lambdasonde , da gibt es etliche Möglichkeiten warum die einen Fehler macht . Anschl. heißt es dann aber am Stammtisch ; "War wieder in der Werkstatt , die Deppen finden den Fehler nicht " .
    • Um mal auf das Eingangsposting zu zurückzukommen, ich weiß immer nicht, was ich von solchen Doku-Soaps zu halten habe. Sicherlich ist sehr viel davon vorgegeben und gespielt und zum anderen sind wieder Dinge dabei, die reell sind. Ich werde wohl ab und an reinschauen und mich überraschen lassen.
      Die Leute sagen immer, Die Zeiten werden schlimmer! Die Zeiten bleiben immer, Die Menschen werden schlimmer.
    • Ist doch total egal Leute! Wir sind doch diejenigen, die wissen wie geil Camping ist.
      Was die Unwissenden sagen interessiert doch nen toten Sheriff.

      LG Andreas :D
      Wir müssen die Menschen nehmen wie sie sind.
      Wir haben keine anderen.
      8)
    • ...kicher... als Vertreterin der "Unterschicht" oute ich mal als völlig ungebildet: Ich kenne weder die beiden "Beetdarsteller", wovon hier die rede war, noch die Sendung, wo die beiden offenbar mitgespielt haben.

      Ich werde mir die Sendung jedenfalls ansehen und das gelernte dann als "vorgezogenes Trainingslager" mitnehmen. Hoffentlich stellen die auch ein Vorzelt auf. So ein klein wenig Vorbildung wäre ja doch nich schlecht. :evil: :lol:

      Ansonsten bin ich kein großer Fan von Deutschen Serien. Aber Dschungelcamp habe ich auch gesehen, zumindest bis ich eingeschlafen bin.

      Ja, ja, ich werde an meinem Unterschichtsimage noch arbeiten müssen. :prost:

      Jeannine - ganz unten ist der Champus wenigstens noch gut gekühlt. :lol:
    • Einmal Camping immer Camping

      Wird ab Sonntag auf VOX zu sehen sein, ab18.15 Uhr.
      Werde ich mir mal anschauen nur um vielleicht einen Kandidaten für den Urlaub zu sehen.
      Achso wird auf VOX gezeigt.
      Bin mal gespannt,was man da zu sehen bekommt.
    • Meist Dauercamper .....

      und oder Freaks ....

      auf jeden Fall bestimmt keinen schönen Bericht über ganz normales
      Campen auf verschiedenen Plätzen.