Anzeige

Anzeige

CP Loreleyblick

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • CP Loreleyblick

      Hallo,

      wir haben beschlossen über Ostern auf den CP Loreleyblick nach ST Goarshausen zu fahren. Lautstärke hin und her, aber landschaftlich eine sehr schöne Gegend. Ich werde nach Ostern mal berichten wie es uns gefallen hat. Ist schon einmal jemand mit der Fähre und mit Gespann gefahren ( ST. Goar - St Goarshausen)? Bisher bin ich dort mit dem Motorrad einige male übergesetzt, ich meine das es schon ziemlich steil und eckig war.... ? Wie sieht es mit der Kupplung und der Deixel aus, setz man auf oder ist es kein Problem? Zugfahrzeug Ford Focus Turnier. Vielleicht hat da ja schon einmal jemand seine Erfahrungen gemacht. :huh:
      Viele Grüße aus dem schönen Sauerland

      der Heggener [IMG:http://www.wohnwagen-forum.net/wcf/images/smilies/camper.gif]
    • Hallo,
      kann man so nicht sagen, aber wenn Du Bedenken hast, würde ich Dir raten, eine der Rheinbrücken von Koblenz zu nehmen. Da bist Du auf der sicheren Seite. Allerdings ist bei Dir nicht zu erkennen, aus welcher Richtung Du denn Cp anfahren willst. ( Aus Norden oder Süden? B9 oder B42? )

      Achim
    • Kleiner Denkfehler: Der Campingplatz Loreleyblick befindet sich nicht in St. Goarshausen (rechtrheinisch), sondern in St. Goar (linksrheinisch). Somit musst Du in St. Goar gar nicht mehr übersetzen.

      Wolfgang
      Das Dach in den Kofferraum. Die Dose an den Haken. So fängt Urlaub an.
    • Wenn Du die Abfahrt Pfalzfeld nimmst, wirst Du am Rande von St. Goar auf ein 15%-Gefällstück treffen. Ca. 1-2 Km lang.
      Besser bereits in Koblenz (Achtung Radar) auf die B9 und dann das Rheintal auf 25 Km geniessen. Der Campingplatz liegt sehr schön an der Rheinkurve, direkt gegenüber der Loreley.
      Wir werden im Sommer auch eine Übernachtung dort machen. Auch zum Angeln.

      Viel Spass


      Wolfgang
      Das Dach in den Kofferraum. Die Dose an den Haken. So fängt Urlaub an.
    • wowa_sc schrieb:

      Hallo Zusammen,

      Ist das der Platz an der Bahnlinie? Habe die Tage vom ICE aus den Platz gesehen und dachte mir so...auch schön.

      VG
      Ralf

      Hallo,
      eigentlich haben fast alle Plätze im Rheintal was von der Schiene, Rad und Schifffahrt. :xwall:

      Die nördl. Plätze liegen direkt unterhalb der Bahnliene / Strasse.
      Alle anderen haben einen "Lärmschutz", bestehend aus den Häusern. ;(

      Wir wollten damals auf diesen Platz, da aber im Umbau bedindlich und alle Sani-Gebäude geschlossen,
      nur ein paar Container am südl. Ende ( ca. 2 KM ) standen zur Verfg., sind wir mit der Fähre auf die andere Seite,
      auf Camping Loreleystadt ( St. Goarshausen) gewechselt.

      Nicht viel leiser...
      .....aber trotzdem schön. ( das Rheintal sowieso )

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Moin,
      stehe gerade auf diesem Platz, direkt am Wasser 8)
      Lärm hält sich in Grenzen, haben uns schnell dran gewöhnt.
      Die Lage ist phänomenal, das Sanitärhauptgebäude ist gut, der Laden hat alles nötige.
      Für Kinder sind einige wenige Spielgeräte da, aber da unsere Kids direkt vorm WoWa am Rhein im Sand spielen können, ist alles prima :)
      Die steile Abfahrt zwischen Werlau und St. Goar (L213) kann man durch eine kleine Schleife (K128 und L206) problemlos umgehen.
      Bei weiteren Fragen: nur zu, wir sind noch bis Freitag da!
      Gruß,
      Timm
    • Hallo Timm

      Zitat: Die steile Abfahrt zwischen Werlau und St. Goar (L213) kann man durch eine kleine Schleife (K128 und L206) problemlos umgehen"

      ..... in welche Richtung (Ortschaft) führt denn die K128? lt. G.Maps sind es höchsten 1,5 km Umweg :)

      guter Vorschlag :thumbsup: vielleicht besser als die ca 30 km über die B9 am Rhein entlang, obwohl das auch seinen Reiz hat.

      Gruß Hubertus
      Dateien
      • K_213_St_Goar.JPG

        (48,18 kB, 43 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Viele Grüße aus dem schönen Sauerland

      der Heggener [IMG:http://www.wohnwagen-forum.net/wcf/images/smilies/camper.gif]
    • Puh, gute Frage. Ansich müßte Hungenroth dranstehen.
      Aber das ist eh kein großes Problem, da an der steilen Passage eine Einschränkung für Lkw mit Verkehrsschild angezeigt wird. Die Straße gabelt sich da, links wirds steil, du hälst dich da rechts. Die K128 geht auch abwärts, aber moderat. Unten angekommen an der L206 fährst du dann links nach St. Goar.
      So, ich werde jetzt mal Frühstück in der Sonne mit Rheinblick für die Baggage machen 8)

      Gruß,
      Timm
    • Wir auf Achse schrieb:

      Moin,
      stehe gerade auf diesem Platz, direkt am Wasser 8)
      Lärm hält sich in Grenzen, haben uns schnell dran gewöhnt.
      Die Lage ist phänomenal, das Sanitärhauptgebäude ist gut, der Laden hat alles nötige.
      Für Kinder sind einige wenige Spielgeräte da, aber da unsere Kids direkt vorm WoWa am Rhein im Sand spielen können, ist alles prima :)
      Die steile Abfahrt zwischen Werlau und St. Goar (L213) kann man durch eine kleine Schleife (K128 und L206) problemlos umgehen.
      Bei weiteren Fragen: nur zu, wir sind noch bis Freitag da!
      Gruß,
      Timm


      Hallo Tim
      Eine frage wie sieht das mit Stromanschluss, Frischwasser aus und abwasser ?
      Ist das an jedem stellplatz , welche Kabellänge bräuchte ich ?
      MFG Andre
    • Moin,
      Frisch-und Abwasser gibts in den Waschhäuschen, zusätzlich einige wenige Wasserzapfstellen neben den Stromkästen. Also definitiv nicht an jedem Platz Wasser, Abwasser schon gar nicht, da hier potentielles Hochwassergebiet ist. Selbst das Abwasser der Waschhäuser wird mittels Hebeanlage hochgepumpt.
      Bzgl. Strom kommt man in der Regel wohl mit 30m aus, hab gerade mal gemessen, die Kästen liegen ca. 60m auseinander. Also nicht gerade wenig Abstand, wie allerdings von anderen Schreiber an anderer Stelle berichtete mehr als 50m Kabellänge zustande kommen, verstehe ich nicht. Ich für meinen Teil mußte jedenfalls nur die 15m auspacken. ;)
      Gruß,
      Timm
    • Wir auf Achse schrieb:

      Moin,
      Frisch-und Abwasser gibts in den Waschhäuschen, zusätzlich einige wenige Wasserzapfstellen neben den Stromkästen. Also definitiv nicht an jedem Platz Wasser, Abwasser schon gar nicht, da hier potentielles Hochwassergebiet ist. Selbst das Abwasser der Waschhäuser wird mittels Hebeanlage hochgepumpt.
      Bzgl. Strom kommt man in der Regel wohl mit 30m aus, hab gerade mal gemessen, die Kästen liegen ca. 60m auseinander. Also nicht gerade wenig Abstand, wie allerdings von anderen Schreiber an anderer Stelle berichtete mehr als 50m Kabellänge zustande kommen, verstehe ich nicht. Ich für meinen Teil mußte jedenfalls nur die 15m auspacken. ;)
      Gruß,
      Timm


      Danke Tim
      Für deine Antworten, wir wollen ende April ??? dort hin nach den Schulferien.

      MFG Andre
    • Hallo

      wie ich ja bereits angekündigt hatte, wollte ich ja kurz über unseren Osterurlaub auf dem CP Loreleyblick berichten. Aufgrund der Wetterkapriolen die im Vorfeld so gemeldet wurden, haben wir uns kurzerhand dazu entschlossen nicht an die Loreley sondern in die Nähe von Emmerich zu fahren. Über Google Maps in den Bereich Emmerich gegangen und dann einfach "Camping" eingegeben und schon wurden einige Plätze angezeigt. Einer viel uns sofort auf da der Name Prograsmm war, was sich später herausstellen sollte: "Waalstrand"
      Die Webseite wurde besucht, und sofort war uns klar das ist er...! Also angefragt vor reserviert und los. Der CP Waalstrand liegt direkt am Ufer der Waal ein Nebenarm des Rheines in Holland /Gelderland ca 15 km südl. von Arnheim. Man kann den ganzen Tag Schiffe beobachten, die eine ungeahnte Größe haben. Um den Platz herum gibt es hervorragende Rad- und Wanderwege in einem sehr schönen Naturschutzgebiet gelegen. Die Sanitäranlagen war in einem sehr guten , neuwertigen Zustand. Die Platzleitung freundlich und immer ansprechbar und bemüht das einem der Aufenthalt gefiel. Am Ostersonntag bekam jeder Camper ein kleines Präsent....
      Wir können diesen Platz nur weiterempfehlen und werden garantiert hier noch einmal hinfahren.


      waalstrand.nl/de/camping-aan-de-waal
      Viele Grüße aus dem schönen Sauerland

      der Heggener [IMG:http://www.wohnwagen-forum.net/wcf/images/smilies/camper.gif]
    • Wir sind gerade auf dem CP Loreleyblick. Das 1. und LETZTE Mal. Mache seit 1964 (damals noch mit Eltern) Camping. In dieser Zeit lernt man so einige Campingplätze kennen. Die Besitzerin ist an Unfreundlichkeit nicht zu überbieten. Bei der Ankunft fragten wir nach den ASCI Rabatten, da man sich am Eingang mit deren jährlichen Auszeichnungen rühmt.
      Kommentar der Chefin: Rabatte gibt es nur bei Campingplätzen die es nötig haben.
      Sanitäreinrichtungen sind höchstens Mittelmaß
      Lt. Aussage von anderen Campern, und man sieht es auch, seit ca 4 Jahren eine Grossbaustelle auf dem Platz.
      Bewertungen in entsprechenden Foren belegen das.
      Nie wieder....
      Viele Grüße
      Michael
      :0-0:

      2017 Playa Montroig Camping Resort - Spanien
      2018 de Laakens - Holland
      2018 Wulfener Hals - Deutschland
      2018 Campingplatz Platen - Deutschland
      2018 Playa Montroig Camping Resort - Spanien