Anzeige

Anzeige

Camping Grünheide Peetzsee – oder einmal quer durch die Republik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Camping Grünheide Peetzsee – oder einmal quer durch die Republik

      In der Nacht vom 20. auf den 21.05 geht’s los Richtung Brandenburg. Genauer gesagt zum Campingplatz Grünheide direkt am Peetzsee >>Info<<. Einmal quer durch Deutschland.
      Meine Frau, drei unserer insgesamt fünf Hunde und ich gehen auf Reise :love: . Also wer mit auf Lesereise möchte…es ist noch Platz.

      Aber vorher gibt es noch einiges zu tun. Da wäre: TV in den Wohnwagen einbauen >>klick<<.
      Den Wohnwagen aus dem Winterschlaf holen... Au Backe, was ist denn hier passiert?! 8| Alles voller Marienkäfer – tot – in den Betten, in den Schränken, unter der Sitzgruppe, auf der Sitzgruppe, an allen Fenstern… eigentlich überall… Da muss sich bei der letzten Reise eine Großfamilie eingenistet haben ;( .
      Na gut, aufräumen, saugen, wischen, dass volle Programm. Toilette auffüllen. Wasser auffüllen. Gasflasche hab ich im Winter schon getauscht.
      Zu guter Letzt einräumen.
      Ein Tag vor der Abfahrt noch zwei Hunde in der Pension abgeben. Wir wollen einen Tag Berlin besuchen, und ganz ehrlich mit allen Hunden ist das zu stressig.
      Wohnwagen anhängen und das Gespann hinter unserem Grundstück abstellen (Feldweg).
      Ja und jetzt kommt das was wahrscheinlich fast jeder kennt…schlafen…vor der Abreise….Vorfreude…eine Art Nervosität…los schlafen…fünf Stunden bis zum Start…vier…drei... :sleeping:
      -RING- Aufstehen!! :pinch:

      Hunde gucken etwas irritiert! Die spinnen wohl! Aber der Transporter ist mit gemütlichen Decken ausgestattet. Gutes Argument! Dann sind wir gewillt einzusteigen.
      Punkt drei Uhr sitzen wir alle im Auto. Abfahrt!

      Wir fahren dem Sonnenaufgang im Osten entgegen… to be continued….
      :0-0:
      Gruß

      Wilkinger :w
    • Unser Gespann taucht in die Dunkelheit der Nacht ein. Nur der Lichtkegel voraus und die Instrumentenbeleuchtung beleuchten schummrig die Umgebung. Dank meiner Frau hat jeder einen großen Pott Kaffee im Getränkehalter. :P
      Hinten ist vollkommene Ruhe. Die Hunde scheinen wieder zu schlafen. :sleeping:
      Der Kaffee und die Nacht neigen sich dem Ende. Ein helles Band erleuchtet den Horizont.
      Ein kurzer Stopp an der Raststätte ist angesagt um den Reifendruck des Wohnwagens zu kontrollieren. Meine Frau holt sich noch was Süßes zum Naschen. Natürlich ist der Schlauch für die Luft defekt.
      Er bleibt nicht auf dem Ventil stecken. Um Luft in oder aus dem Reifen zu lassen, muss man aber an der Luftsäule die Knöpfe bedienen (nicht voreinstellbar). Ein polnischer LKW Fahrer war direkt behilflich, nachdem wir uns mit Händen und Füßen verständigt haben. :huh: ?( 8o

      Die Sonne steht mittlerweile hoch am Himmel und unser Gespann wärmt sich langsam auf. Der gelbe Ball brennt mit 28°C immer schön durch die Windschutzscheibe. Aber es läuft! Meistens auf der mittleren Spur. Was ein LKW Aufkommen!
      - PLING – Navi meldet Stau. Und was für Einen!! 13km?! :xwall:
      Kurze Zeit später die Bestätigung aus dem Radio. Nach mehreren Unfällen mindestens 13km Stau voraus. Uff! ;(
      Navi möchte die nächste Abfahrt runter…naja immerhin besser langsam fahren als bei 28°C im Schatten auf dem Asphalt gebraten zu werden. Vielleicht kann man die Landfahrt direkt für einen kurzen Spaziergang mit den Hunden nutzen.
      Wir fahren über schöne Landstraßen und durch einige kleine bzw. Mittelgroße Örtchen. Der Verkehr bleibt erstaunlich in Maßen. Keine Staus oder Gedrängel an den Ampeln. Nur leider nicht eine Anhaltemöglichkeit für unser Geschoß. Also weiter. Hinten schläft eh noch alles.
      Kurz bevor es wieder auf die BAB geht ist rechterhand ein „Restaurant“ mit dem gelben „M“.
      Erst mal ein lecker Eis bei den Temperaturen holen. Meine Frau holt Eis, ich Wasser für die Hunde.
      Was ist das??? Eine schwarze Schlange unter dem Wohnwagen!! 8|
      Nein keine Schlange, sondern das Kabel für die 230V Versorgung des Wohnwagens. X(
      Wieso hängt das aus dem Gaskasten raus und liegt schon abgescheuert unter dem Wohnwagen?! ?(
      Wieder was gelernt. Ich hab diesmal nur eine Gasflasche dabei. Unter den Flaschen ist jeweils eine große Entlüftungsöffnung. Da hat sich die Kabelschlange ihren Weg in die Freiheit gesucht. Sehr ärgerlich um das schöne Kabel. Hab zum Glück Ersatz und Adapter dabei!
      Kleines Ründchen mit den Hunden noch gehen…und weiter geht’s. Der Sonne und der Entspannung entgegen. 8)

      To be continued

      P.S.: Bilder kommen auch noch im Laufe des Berichtes.
      Gruß

      Wilkinger :w
    • Ehemaliger Grenzübergang Helmstedt-Marienborn

      Erinnerungen werden wach. Hier musste man früher seinen Pass (damals in meinem Fall der Kinderausweis) an einem Gebäude abgegeben und später in einem anderen gestempelt (Kinderausweis) wieder entgegen nehmen. Die Gebäude waren mit einem Fließband, über den die Ausweise transportiert wurden, verbunden.
      Zum Glück alles Vergangenheit!
      Wir fahren weiter Richtung Osten. Die ILA (Berlin Air Show) wirft ihre Schatten voraus. Einige Abfahrten sind jetzt zweispurig und dadurch die rechte Spur der BAB gesperrt. Der Verkehr bleibt aber ruhig.
      Aus dem Radio plärrt Radio SAW (Sachsen Anhalt Welle), wir haben noch nie so ein breites Angebot an Musik gehört. :D Von Volksmusik über 80er-90er bis Aktuelles.

      Schlussendlich erreichen wir Grünheide.
      Rechter Hand wird der Campingplatz sichtbar. Oh voll 8| …und teilweise sehr alt…ah Dauercamper! Laut Schild noch 500m :!: bis zur Rezeption. Nächste Einfahrt, noch 150m bis zum Ziel.
      Mist, Mittagspause. :wacko: Von 12 – 15 Uhr. Wir haben 12:30 Uhr. Aber man muss auch mal Glück haben! In der Rezeption ist noch jemand. Eine freundliche Mitarbeiterin empfängt uns. :thumbup:

      [IMG:http://up.picr.de/18502900dr.jpg]

      Der Campingplatz ist am östlichen Ufer südlich von Alt-Buchhorst gelegen.

      [IMG:http://up.picr.de/18502901wr.jpg]

      Genau wo der grüne Pfeil ist, haben wir unser Lager aufgeschlagen. Nördlich davon sind einige der Dauercampingplätze. Der südliche Teil, wo Grünheider Ferienpark u. Camping steht, gehört ebenfalls zum Platz und beherbergt auch die Dauercamper. Der südliche Teil ist deutlich älter.

      Die Platzbeschreibung werde ich gesondert veröffentlichen.

      Erst mal mit den Hunden raus. Direkt angrenzend am Campingplatz beginnt ein unendlich großer Wald. Herrlich zum Wandern oder Radfahren! Unmittelbar gegenüber der Straße ist der Preetzsee.
      Auch hier gibt es Möglichkeiten den Hund zu wässern oder mit der Familie am Badestrand schwimmen zu gehen.
      Zurück zum Tagesgeschehen. –HUNGER-
      Das Steakhouse El Gaucho , welches schon in diesem Bericht erwähnt wurde >>klick<< ist echt zu empfehlen. Einzig die Straße ist vielleicht etwas laut.
      Danach noch was einkaufen und die Gegend erkunden.
      Der Tag endet mit einem kühlen Blonden…zisch… :prost:
      Gruß

      Wilkinger :w
    • Campingplatz mit Charme und Reserven

      Ich hab die Schwäche die Campingplätze immer sehr trocken und sachlich zu beschreiben. Also vielleicht nicht so schön zu lesen.

      Den Bericht hab ich erst nach dem Trip gelesen >>klick<< und ergänze mal ein wenig.

      Wir sind ohne CC-Karte unterwegs, so kostet die Duschmarke 0,50€. Die Dauer des warmen Wassers richtet sich nicht nach Zeit, sondern nach entnommener Wassermenge. Also schön Start/Stop-Taste drücken, dann ist das sehr entspannt und reicht vollkommen. Die Duschkabinen sind wie beschrieben. Kann auch mal sein, dass durch die Waldnähe sich das ein oder andere Krabbeltier in das Sanitärgebäude verirrt.
      Die Toiletten sind ok. Man bekommt als „Andenken“ eine Rolle Klopapier beim einchecken geschenkt. Laut Betreibern haben sich in der Vergangenheit manch Besucher nicht gerade rühmlich mit dem bis dato in den Kabinen vorhandenem Papier benommen. Das Einzige was ich an den Sanitäranlagen irgendwie störte, waren die Klobürsten und Wischer in Eimern mit kaltem klarem Wasser. Hab ich so noch nirgends gesehen. Fand ich persönlich nicht ganz so hygienisch wenn Wischer und Bürste permanent in der Brühe stehen.
      Das Sanitärgebäude ist über eine Rampe erreichbar. Aber die Duschen sind für Rollstuhlfahrer viel zu klein (bezugnehmend auf den verlinkten Bericht).

      Zum restlichen Platz. Im vergleich zu oben verlinkten Bericht, wurde der gesamte Platz neu eingezäunt. Er wird auch ständig gepflegt und in Schuss gehalten.
      Übrigens, und das macht Brandenburg für uns so sympathisch, wird nicht alles so genau gesehen. Da kann auch mal krumm als gerade gesehen werden. Da steht mal ein Haus im original DDR-grau mit gepflegtem Garten neben einem Neubau mit Naturvorgarten, oder anders herum. Die Menschen sind freundlich und quasseln drauf los.
      Die Parzellen sind schon markiert. Man muss nur sehr genau hin sehen, dann entdeckt man die Pflastersteine im Gras. Aber das mit den Parzellen ist mehr so ein Richtwert als eine tatsächliche Unterteilung. Wasseranschluß war direkt hinter unserem Wohnwagen. Strom ca. 20m mit Zähler. Bezahlt wird pro kW/h ab drei Tage Aufenthalt. Im Ganzen eine sehr lässige und familiäre Atmosphäre. Hier einige Bilder:

      [IMG:http://up.picr.de/18502972nz.jpg]

      [IMG:http://up.picr.de/18502973oe.jpg]
      rechter Hand das hintere Haus ist das Sanitärgebäude

      [IMG:http://up.picr.de/18502974tp.jpg]
      hier im Bild ist die Rezeption zu sehen. An dem Tag konnte man von einer Fachfirma seinen Feuerlöscher kontrollieren lassen.

      Einige Bäume bieten teilweise schöne schattige Plätze. Wenn wenig los ist, kann man sich aussuchen wann man Sonne haben möchte. Eher morgens?! Oder doch nachmittags / abends?
      Die Hauptzufahrt ist außerhalb der Öffnungszeiten geschlossen. Befahrbar ist der Platz dann aber über eine Nebeneinfahrt (außer mitten in der Nacht).

      W-Lan war für 0,50€ für die gesamte Aufenthaltszeit zubuchbar. Jetzt weiß ich auch warum Angie für gesamt Deutschland ein Highspeed-Netz fordert. Wenn die mal in Rente ist und hier in der Nähe am See sitzt ist echt Essig mit Highspeed. Also das Handynetz ist teilweise schneller!
      Wie schon beschrieben liegt der Platz direkt am Waldrand. Dieser lädt zu Wanderungen oder Radtouren ein. Der Badestrand befindet sich unmittelbar auf der anderen Straßenseite. Dieser wird nur am Wochenende vom DLRG bewacht. Ist aber die ganze Woche offen und kostenlos. Neben dem Badestrand gibt es ein kostenloses Beachvolleyball-Spielfeld. Das ist aber auch leider neben der Bademöglichkeit das einzige Freizeitangebot für kleinere Reisende. Keine Eisbude, kein Imbiss…nichts. Hier gibt es also noch Reserven. Zurzeit befindet sich auf dem Campinggelände eine Blockhütte im Bau, die wohl einen Grill bzw. Imbiss beherbergen soll. :camping:

      Zusammenfassend: Sehr schöner Platz der einen nicht einengt mit Vorschriften, Vorschriften, Vorschriften. Sehr ruhig. Für Wanderer, Radfahrer und Hundebesitzer perfekt.
      Für Familien mit Kindern durch das fehlende Freizeitangebot bzw. nur das Badeangebot in unmittelbarer Nähe noch eingeschränkt zu empfehlen.
      Übrigens gibt es hier schon einige Kinderferienheime und Gruppen, die auch mal den Campingplatz streifen. Nur halt vom Platz selber gibt es noch keine eigenen Angebote für die kleinen Camper.
      Sauberkeit des Platzes top, Sauberkeit Sanitär oberes Mittelfeld. :ok
      Gruß

      Wilkinger :w
    • Danke für deinen Bericht, wäre auch fast mal auf dem Platz gelandet.
      in Grünheide findet ab und zu Prüfungen für 300 Prüflingen zu Bootsführerscheinen und so statt.
      2 Dörfer weiter in Kagel geht nicht mal mehr Handy richtig.
      :w
      :camping: viele Grüße aus Elbe-Elster

      Von Steffen
    • Sehr schön!
      Hätte nicht gedacht, daß der Platz brauchbar ist. Hab ihn mir aber noch nie angesehen, da zu nah.
      Ich habe aber einen Großteil meiner damaligen Sommerferien an dem Strand verbracht 8)
      Zu sagen wäre noch, daß die Wasserqualität echt super ist! Ob im Werlsee, Kalksee, Flakensee oder im Peetzsee!
      Wir sind hier ja mit Seen gesegnet :D

      Das Restaurant "El Gaucho" heisst aber seit ca 2 Jahren "La Brigada", weil sich hier jedes zweite Steakhouse mittlerweile Gaucho nennt.
      Ist aber auch mein Lieblingsfleischlieferant in der Gegend. Lage nicht so Top, das Essen aber guuuut! :ok

      Danke für den Bericht!

      Wenn sich wieder jemand hierher verirrt, vergesst nicht Woltersdorf/Schleuse zu besuchen!
      Direkt an der Schleuse bei "Café Knappe" gibts das beste Eis!!
    • Socke79 schrieb:

      Das Restaurant "El Gaucho" heisst aber seit ca 2 Jahren "La Brigada", weil sich hier jedes zweite Steakhouse mittlerweile Gaucho nennt.
      Ist aber auch mein Lieblingsfleischlieferant in der Gegend. Lage nicht so Top, das Essen aber guuuut!


      Stimmt!! Hatte den Namen vergessen und im Netz gerade nochmal nachgeguckt. Da steht noch der alte.

      Übrigens, hier kann man super Eis essen:

      Jacqueline Schauer

      Eisdiele und Eiscafé
      Friedrich-Engels-Str. 19
      15537 Grünheide

      Sitzplätze sind hinter dem Haus, sowie davor. Aber das ist dann was für Asphaltjunkies :D . LKWs, LKWs, LKWs
      Gruß

      Wilkinger :w
    • Der Peetzsee

      Donnerstag, und der gelbe Ball am Himmel gibt nochmal alles!
      Im Gegensatz zu den Seen bei uns zuhause sind die Ufer des Peetzsees nicht komplett in privater Hand. Dadurch kann man neben dem Badestrand auch an anderer Stelle zum Wasser. Und das offiziell! Hier und da schlängelt sich ein Pfad Richtung Wasser und endet an einer kleinen Badestelle, teilweise mit Parkbank.
      Also kann man den Sandstrand (an dem übrigens verständlicherweise Hundeverbot gilt) den Familien überlassen ohne selber zu kurz zu kommen.
      Hier ein paar Impressionen. Unser kleiner Rüde (gefleckt 14 Monate alt) hat da schwimmen gelernt.
      Seine Schwester hat sich mit Wasserkauen begnügt.

      [IMG:http://up.picr.de/18503201hw.jpg]

      [IMG:http://up.picr.de/18503202qi.jpg]

      [IMG:http://up.picr.de/18503203dp.jpg]

      [IMG:http://up.picr.de/18503204sl.jpg]

      So verbringen wir fast den gesamten Tag am oder im Wasser.

      Morgen geht's weiter :w
      Gruß

      Wilkinger :w
    • Benutzer online 1

      1 Besucher