Anzeige

Anzeige

Passat TDI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Passat TDI

      Hallo Zusammen,

      wer weiß ob mein Passat 2.0TDI mit DSG Baujahr 2013 das Anhänger ESP hat?
      Anhängerkupplung ist vom Werk aus, habe im Internet keine eindeutige Aussage gefunden und auf der VW Homepage bin ich auch nicht schlau geworden.

      Vielen Dank für Antwort....


      Gruß Stefan :P
    • Moin,
      Dein Passat sollte es zu 99% haben!
      Also mit der C3 Baureihe ging das meines Wissens nach in Serie !
      Bei Fahrzeugen mit ab Werk der ahk, bei nachgerüsteter muss man es dann codieren.
    • Japp... das Anhänger ESP ist serienmässig drin und muss bei Nachrüstung nur kodiert werden. War bei unserem 2006er auch so. ;)
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein
    • Hallo,

      in der Zulassungsbescheinigung müsste unter "Bemerkungen" ein entsprechender Hinweis stehen. Bei werkseitiger Anhängekupplung ist es bei VW aktiv.

      Bedenke aber bitte, dass es kein vollwertiger Ersatz für ein ATC im Caravan ist.

      Gruß Rainer
    • Hallo Stefan,

      Die Aussage von Rainer ist richtig. Fahre auch den 2.0 TDI mit DSG und Kupplung ab Werk . Habe gerade noch mal in meinem FZ-Schein nachgeschaut.
      Bei mir lautet der Eintrag: Fahrzeug ist mit werkseitig montierter AHK mit spez. Fahrdyn.Stabi.Syst.f. Anh.Betr. f. Tempo 100 Km/H .. zugelassen.
      Für mich ein gutes Zugfahrzeug.

      Gruß aus dem Rheinland vom
      Thomas
      Gruß aus dem Rheinland vom

      Thomas
    • fire69 schrieb:

      Was für einen WW ziehst Du Gesamtgewicht?
      Hi Stefan,
      ich hab auch den aktuellen Passat (mit Anhänger-ESP) und hinten dran ein 1.700-kg-Teil. Der neue Bluemotion hat zwar dieselbe 140 PS-Motorisierung wie die Vorgängermodelle, aber leider eine deutlich längere Getriebübersetzung - ich habe den 6-Gang-Schalter, was natürlich der Verbrauchsoptimierung geschuldet ist Damit ist das Fahren mit Tacho 100 im 6ten auf der Ebene gerade so möglich, aber bei jeder noch so geringen Fahrbahnneigung nach oben oder wenn man beschleunigen will, ist der 5te oder gar 4te gefragt. Auch der 1ste ist verdammt lang übersetzt, Anfahren an einem Hang eine echte Quälerei. Definitv bringt diese Getriebeabstufung eine Verschlechterung der Zugeigenschaften. Wie´s mit der Automatik aussieht, kann ich nicht beurteilen. Allerdings merkt man natürlich generell das hohe Gewicht hintendran, wenn z. B. ein Bus überholt oder eine Bö von der Seite kommt, wenn auch nicht in beunruhigendem Maße.

      Das Modell B5 (ich hatte den 2004er) war zwar genauso stark/schwach, hatte aber eine wesentlich gespannfreundlichere Getriebeabstufung.
      Grüße aus Friedberg in Bayerisch-Schwaben,

      Der Geograph
    • Hallo Stefan,

      Wir haben ein Fendt Topas mit 1500Kg Gesamtgewicht dranhängen und nutzen diese auch immer voll aus - manchmal auch ein bißchen Zuschlag.
      Da der Passat Alltrack jedoch ein paar spezifische Extras für den Anhänger-Betrieb an Bord hat gibt es überhaupt keine Probleme.
      Der von uns gefahren Alltrack hat die 177 PS Motorisierung, Allradantrieb, Schlechtwegefahrwerk (verstärkte Federn und entsprechende Dämpfer).
      Ein verstellbares Fahrwerk sowie eine andere DSG-Getriebeanstufung (etwas kürzer - super mit Anhänger, etwas zu hochtourig ohne) als der normale Passat ist auch dabei.
      Die Anhängelasten liegen bei erlaubten 2000Kg bis 12% und 2200Kg bis 8%. Das eingetragene Leergewicht von 1726Kg ist auch ein Vorteil bei hohen Anhängelasten.
      Vielleicht würde Dich auch ein Alltrack interessieren. Habe bis jetzt gut 20.000Km (5000KM mit WW) ohne irgenwelche Probleme abgespult.
      Falls weitere Fragen gerne auch per PN.

      Gruß
      Thomas
      Gruß aus dem Rheinland vom

      Thomas
    • Danke für Eure Erfahrungen mit dem Paasat :ok

      Ich hatte nur bedenken da ich immer die gr. WW an einem gr. Auto gesehen habe - SUV, 5er, E-Klasse....

      Und hier im Forum liesst man ja auch das man 10-15% reserver haben sollte :wacko:

      Und als ich den WW holte merkte ich schnell der läuft nicht so locker nach wir mein Bürstner vor 10 Jahren mit dem auch in FR bis 130 - 140 km/h gut gefahren bin - aber andere Gewichtsklasse (1300KG)

      Naja jetzt gehen wir nach Italen und ich werde sehen wie es läuft.

      Wegen meinem DSG bzw. das anfahren etc. bin ich voll zufrieden - Leer war bisher positiv erstaunt wie gut das geht.



      Gruß Stefan
    • Hallo Stefan,

      wie schon beim Thema ATC geschrieben, ist die Kombination absolut in Ordnung. Wenn man einen 2,50er Wagen zum ersten mal zieht, denkt man das geht richtig schlecht, aber nach ein paar Fahrten hat man sich an die Abmessungen, das Fahrverhalten und den Widerstand gewöhnt und dann ist alles kein Problem mehr.

      Gruß Rainer
    • Hallo an die Passat Fahrer.

      wir haben mal ein ganz anderes Problem zu lösen.

      Wir haben einen Passat Variant 2,0 TDI von 7/2014.

      Wir müssen uns immer abmurksen um die Steckerverbindung vom Wohnwagen an das Auto anzuschließen, denn leider ist die Steckdose sehr tief unter der Stoßstange angebracht.
      Das heißt dass wir uns immer hin knien müssen um die Stecker anzuschließen. Auch dann ist es noch nicht einfach, da man nicht gut auf die Anschlussdose schauen kann.
      Besonders unangenehm im Winter oder bei Regen.

      Echt total scheiße Konstruktion von VW.

      Langsam wird das Anschließen immer lästiger. Besonders dann, wenn es mal schnell gehen muss.

      Wir haben dazu eine abnehmbare Anhängerkupplung von Westfalia.

      Wie kommt ihr mit der Situation zurecht oder wie helft ihr Euch?
      Gibt es einen Verlängerungsadapter, der eingesteckt bleiben kann und man dadurch besser dran kommt?
      Dateien
      Ostern 2018 (aller erster Kurztrip) :thumbsup: : Roland Camping- Holland :thumbsup:
      Juni 2018 (erster großer Urlaub) :thumbsup: : Cap d`Agde - Frankreich :thumbdown: Juni 2019 :thumbsup:
      Juli 2018 (Wochenendtrip) : Camping Berger, Köln-Rodenkirchen :thumbup:
      Aug 2018 (WET) : Camping Vreehorst, Winterswijk, Holland :thumbsup:
      Aug 2018 (WET): Campingpark Weiherhof, Seck, Deutschland
      Aug 2018, Feb 2019 (WET): Wellness-Rheinpark-Camping; Bad Hönningen :thumbsup:
      Sept 2018 (WET): Ferieninsel Winningen
      Sept 2018 (WET): Campingpark Zell-Mosel :thumbsup:
      Silvester 2018 (Kurztrip): Camping Marveld, Holland :thumbsup:
      Feb 2019 (KT): Loreleyblick, St. Goar :thumbdown:

      Ostern 2019: De Brem, Renesse, Holland
      Mai 2019 (KT): Camping Goldene Meile, Remagen :thumbsup:
      Mai 2019 (WET): Camping Kalberschnacke, Biggesee :thumbsup:
      Mai 2109 (WET): Knaus Camping Hennesee, Meschede
    • Moin. Das ist keine VW-Konstruktion. Eine steckbare AHK gab es beim B7 nie. Ab Werk gab es nur die Schwenkbare. Deine kann also nur nachgerüstet sein.

      Dein Problem wirst du nur durch einen zusätzlichen Haltewinkel lösen könne. Allerdings bleibt die Steckdose dann sichtbar. Oder du besorgst dir als Ersatzteil den Halter der schwenkbaren Steckdose einer anderen Kupplung.
      Gruß
      Tosche

      ...das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke!!!

      RUT Nds 2019
      Es sind noch Plätze frei!

      Reisebericht Südschweden 2017
    • Hi, ich hab auch einen B7 Variant aus 02/14 und bei diesem würde eine steckbare Kupplung von Bosal/Oris nachgerüstet. Dieser Hersteller hat eine schwenkbare Halterung für die Steckdose. Vielleicht kann man ja dieses System auf Westfalia übertragen?
      Dateien
    • Benutzer online 1

      1 Besucher