Anzeige

Anzeige

Angepinnt 100er Zulassung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • 100er Zulassung

      Seltsames ist mir passiert.

      Ich wollte für meinen Knaus 400Ts (1400 zgg) eine 100er-Zulassung beantragen. So weit, so gut. Nach Vorinformationen bei div. Stellen wird vorausgesetzt:

      Die dritte Verordnung zur Änderung der 9. Ausnahmeverordnung zur Straßenverkehrsordnung sieht im einzelnen folgende Regelungen vor:

      * Die zulässige Gesamtmasse des Zugfahrzeugs darf nicht größer als 3,5 t sein.
      * Das Zugfahrzeug muss mit ABS ausgestattet sein
      * Die Reifen des Caravans müssen jünger als 6 Jahre sein und mindestens der Geschwindigkeitskategorie L (=120 km/h) entsprechen.
      * Der Caravan muss hydraulische Achsstoßdämpfer haben.
      * Die Stützlast der Kombination ist an der größtmöglichen Stützlast des Zugfahrzeugs oder des Anhängers zu orientieren, wobei als Obergrenze der jeweils kleinere Wert gilt.
      * Die zulässige Gesamtmasse des Caravans darf die Leermasse des Zugfahrzeugs nicht übersteigen (Faktor 1,0). Zusätzlich muss:
      * der Anhänger mit einer Stabilisierungseinrichtung gemäß ISO 11555-1 der Fassung vom 1. Juli 2003 ausgestattet sein.
      * oder mit anderen technischen Einrichtungen, zu denen ein Gutachten (ABE oder Betriebserlaubnis) vorliegt, dass einen sichereren Betrieb der Kombination bis 120 km/h bestätigt.
      * oder das Zugfahrzeug mit einem speziellen elektronischen, fahrdynamischen Stabilitäts-System für Anhängerbetrieb ausgestattet ist, über das eine Bestätigung des Herstellers vorliegt und das in den Fahrzeugpapieren eingetragen ist.

      Bereits auf dem Markt befindliche Caravans und Anhänger können nachgerüstet werden. Bei Erfüllung der Voraussetzungen wird von einem amtlich anerkannten Sachverständigen (TÜV/DEKRA/GTÜ) eine Bestätigung ausgestellt, mit welcher dann die Straßenverkehrsbehörde eine offizielle Bescheinigung und Tempo-100-Plakette aushändigt. Diese muss hinten am Caravan angebracht werden. Die Bescheinigung gilt nur für diesen Anhänger und ist permanent mit den Kfz-Papieren mitzuführen.


      Ich hatte alles erledigt, neue Reifen etc. und war dann beim TÜV. Der sagte mir, daß sie keine Bescheinigung mehr ausstellen und dies nunmehr die Zulassung zu verantworten habe. Bei der Zulassung habe ich dann ohne weitere Besichtigung oder Überprüfung die Plakette bekommen, aber kein Eintrag in die Papiere oder sonst. Bescheinigung erhalten. Der Techniker sagte nur, dass Wohnwagen ab 1990 keiner Überprüfung mehr bedürfen. Hat hier jemand eine 100er-Zulassung die sich von dieser Verfahrensweise unterscheidet? Ich bin doch etwas verunsichert....

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Truman ()

    • Hallo Truman,

      ich kann die zwar nichts zu der Verfahrensweise sagen, da ich meine 100 ter Zulassung schon länger hab, und damals noch die Geschichte mit TüV und Fahrzeugkomination usw.war. Aber das kann durch aus so sein.

      Ich sehe du hast auch einen Südwind 400TS, was hast du da alles drin mit 1400 kg ich habe menen gerade aufgelastet aif 1300 kg? Welches Bj. hast du? Ich bin gerade dran mir einen Mover zu kaufen mit Ladegerät und Batterie, habe hinten unter der Sitzbank einen 70 l Wassertank mit Membranpumpe(damit kann ich ganz gut die Stützlast einstellen)

      Gruß Peter
    • Hi,
      aber der Forester hat doch mehr als 1400 kg Anhängelast.

      Wie alt ist der WW? Für meine Beriffe der ideale WW für zwei Personen.

      1500 kg bedeutet du hast eine stärkere Achse drunter. Welche Bereifung hast du drauf, meine ist nämlich jetzt auch fällig und ich möchte weg von den 205/70 14 und werde warscheinlich zu 185/14 wechseln die sind vom Li meist höher und billiger.


      Gruß Peter
    • Hi,
      aber der Forester hat doch mehr als 1400 kg Anhängelast.


      Ja, 1800kg; aber Leergewicht ist 1465kg; bei derzeitiger Sachlage muss Leergewicht des Zugfahrzeuges höher sein als zgg des Anhängers.

      Wie alt ist der WW? Für meine Beriffe der ideale WW für zwei Personen.


      Bj. 2000. Ja, wir sind auch ganz begeistert. ich hoffe ich werde es nach dem WE noch sein...

      1500 kg bedeutet du hast eine stärkere Achse drunter. Welche Bereifung hast du drauf, meine ist nämlich jetzt auch fällig und ich möchte weg von den 205/70 14 und werde warscheinlich zu 185/14 wechseln die sind vom Li meist höher und billiger.


      Ich wollte mir den Continental Vanco Contact2 holen und hatte ihn auch bestellt; leider vergaß ich bei der Bestellung die 15Zoll-Stahlfelgen mitzuordern, da ich im Moment 185R14 draufhabe. Die Felgen hatten sie grad nicht an Lager, so habe ich mir die Conti RainMax in 185R14C102 geholt. Hätte zwar gerne welche mit verstärkten Flanken gehabt, aber da wir keine Dauercamper sind...RainMax hört sich ja ganz gut an.

      Gruß, Thomas

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Madness ()

    • Hier die aktuellen 100er - Bestimmungen:


      100 km/h - Regelung


      Die Voraussetzungen für die Zulässigkeit von Tempo 100 für Kfz-Anhänger-Kombinationen auf Autobahnen wurden an die technische Entwicklung der Fahrzeuge angepasst.

      Folgende wesentliche Änderungen gibt es:


      * Die Bindung an ein bestimmtes Zugfahrzeug ist entfallen.
      * Am Zugfahrzeug muss keine Tempo 100 Plakette mehr angebracht sein.
      * Die einzuhaltenden Massenverhältnisse zwischen Zugfahrzeug wurden für bestimmte Kombinationen erhöht.


      2. Voraussetzung: Ihr Anhänger...

      * ist für eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h geeignet
      * wird so beladen, dass die maximal zulässige Stützlast der Kombination annähernd erreicht wird. Dabei beachten Sie bitte, dass weder die zulässige Stützlast des Zugfahrzeugs noch die des Anhängers überschritten wird.
      Grund: Durch eine hohe Stützlast verbessern Sie das Fahrverhalten Ihrer Kombination deutlich.

      3. Voraussetzung: Ihre Anhängerbereifung...

      * ist nicht älter als 6 Jahre
      * weist mindestens den Geschwindigkeitsindex L (120 km/h) auf
      * nimmt keinen Tragfähigkeitszuschlag für den Anhängerbetrieb in Anspruch


      4. Voraussetzung: Das Masseverhältnis Ihrer Zugkombination

      Die zulässige Gesamtmasse Ihres Anhängers (zG Anh) darf folgenden Wert nicht überschreiten:

      * ohne hydraulische Stossdämpfer das 0,3-fache der Leermasse des Zugfahrzeuges (gilt für alle Anhänger)
      * mit Bremse und hydraulischen Stossdämpfern das 0,8-fache der Leermasse des Zugfahrzeuges bzw.
      * das 1,0-fache der Leermasse des Zugfahrzeuges, wenn

      Ihr Wohnanhänger mit

      * einer Stabilisierungseinrichtung für Zentralachsanhänger (Schlingerkupplung) ausgerüstet ist, für die der Nachweis der Einhaltung der ISO 11555-1 vorliegt oder
      * mit einem anderen Bauteil bzw. einer selbständigen technischen Einheit ausgestattet ist, bei der durch eine ABE oder ein Teilegutachten nachgewiesen ist, dass der Betrieb einer Kombination bis Tempo 120 km/h verbessert wird, oder

      Ihr Zugfahrzeug…

      … ein spezielles fahrdynamisches Stabilitätssystem für den Anhängerbetrieb hat, für das eine Herstellerbestätigung über die Verbesserung der Fahreigenschaften des Gespanns bis 120 km/h vorliegt.


      In jedem Fall gilt, dass die zulässige Gesamtmasse Ihres Anhängers nicht größer sein darf als die zulässige Gesamtmasse und die zulässige Anhängelast Ihres Zugfahrzeugs.



      Quelle: TÜV Nord
    • Klasse, ausführliche Info! :ok
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • Hallo Truman,

      Der sagte mir, daß sie keine Bescheinigung mehr ausstellen und dies nunmehr die Zulassung zu verantworten habe. Bei der Zulassung habe ich dann ohne weitere Besichtigung oder Überprüfung die Plakette bekommen, aber kein Eintrag in die Papiere oder sonst. Bescheinigung erhalten. Der Techniker sagte nur, dass Wohnwagen ab 1990 keiner Überprüfung mehr bedürfen. Hat hier jemand eine 100er-Zulassung die sich von dieser Verfahrensweise unterscheidet? Ich bin doch etwas verunsichert....


      da wäre ich auch verunsichert. Ich habe über Dekra unseren Wohnwagen durchschauen lassen und wieder 2 Jahre TÜV ergattert. Währenddessen die Vorraussetzungen für die 100 ´er Plakette mit checken lassen (ebefalls neue Reifen aufziehen lassen Fulda Carat Progresso) und eine Bescheinugung für das Straßenverkehrsamt bekommen, wenn ich es schaffe, wird die Plakette heute abgeholt. Wenn es so ist, wie du beschrieben hast, hätte ich mir die 46,- Euros auch sparen können.
      MfG Sven

      P.S. unser Tipi ist ein ´99-er!
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten!
    • Original von Truman
      rest gesnippt....


      Ja, 1800kg; aber Leergewicht ist 1465kg; bei derzeitiger Sachlage muss Leergewicht des Zugfahrzeuges höher sein als zgg des Anhängers.



      Hallo!!

      Das kannst Du so nicht stehen lassen!!

      Also der WW darf max. genauso schwer sein wie den PKW leer ist.
      Also in deinem Fall 1465 Kg. (Faktor 1 -Schlingerdämpfer vorausgesetzt!)

      Du kannst aber noch folgendes machen:
      Fahre zum Tüv, der eine geeichte Waage hat und lasse deinen PKW wiegen, mit 75 % Tankfüllung und dann pack alles rein was schwer ist, Ersatzrad, Wagenheber, usw, was eben drinn sein muss...
      Z.B. ist das Leergewicht deines Wagens ja auch Ohne Zugvorrichtung angegeben und da kommst Du ja schon auf einige Kilos....
      Wenn Du damit dann auf 1500 Kg kommst, kannst Du Dir das vom Tüv bescheinigen lassen und dann darfst Du auch 100 fahren mit deinem 1500 Kg Anhänger!!!! :ok :ok




      Noch etwas zum Eintragen:
      Ich musste hier in Wuppertal mit dem WW zum Tüv / Dekra, mir die Tauglichkeit des WW´s für 100 Km/h bescheinigen lassen und dann erst habe ich von der Zulassung die 100´er Plakette für den WW und den Eintrag in die FZ. Papiere bekommen...
      Ich würde da auf jeden Fall noch einmal nachhaken!! 8o
      :evil: MfG, Sven, einzig nicht artig :evil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von TheMax ()

    • Last Euch doch einfach eine Unbedenklichkeitsbescheinigung von Eurem Wohnwagenhersteller zusenden, dazu musst du die Fahrz-Ident-Nr. Eures Wohnwagens angeben und geht damit zur Straßenverkehrsbehörde Eurer Gemeinde und dann bekommst Ihr Eure Plakette, ist doch eigentlich ganz einfach.

      Die Unbedenklichkeitsbescheinigung von Hobby sieht dann in etwa so aus...


      Unbedenklichkeitsbescheinigung
      Hiermit bescheinigen wir, dass der von uns hergestellten Hobby - Wohnwagen

      Modell: xxxxx
      Fz.- Ident.- Nr.: XXXXXXXXXXXXXX
      ABE- NR. XXXXXXX

      im Werkseitigen ausgelieferten Zustand den Kriterien der Dritten Verordnung zur Änderung der 9. Ausnahmeverordnung zur STVO entspricht. Der vorgenannte Caravanerfüllt uneingeschränkt die nachfolgenden Voraussetzungen zur Teilnahme an der sog. "Tempo- 100- Regelung für mehrspurige Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse bis zu 3,5 t:

      Die Reifen des Caravans waren zum Zeitpunkt der Fahrzeugfertigung jünger als 6 Jahre und entsprechen mindestens der Geschwindigkeitskategorie L (120 km/h)

      Der Caravan ist mit hydraulischen Achsstoßdämpfern versehen.

      Der Caravan ist mit einer Stabilisierungseinrichtung gemäß ISO 11555-1 ( in der Fassung vom 01. Julie 2003 ) ausgestattet. Die zulässige Gesamtmasse des Caravan muss _< 1,0 mal der Leermasse des Zufahrzeuges sein.

      Die zulässige Stützlast des Caravans beträgt maximal XXX kg. Bitte nutzen Sie die größtmögliche Stützlast der Fahrzeugkombination aus (siehe auch beigefügte Stützlastempfehlung).


      Bitte beachten Sie, dass das Zugfahrzeug die nachfolgenden Kriterien erfüllen muss:

      Die zulässige Gesamtmasse des Zugfahzeuges darf nicht größer als 3,5 t sein.

      Das Zugfahrzeug muss mit einem automatischen Blockierverhinderer (ABS/ABV) ausgestattet sein.


      Bitte legen Sie diese Unbedenklichkeitsbescheinigung bei ihrer zuständigen Straßenverkehrsbehörde vor. Diese wird die erforderlichen Eintragungen in die Fahrzeugpapiere vornehmen und eine gesiegelte " Tempo-100- Plakette ausgeben, die Sie an der Rückseite des Caravans anbringen.

      Seien Sie sich bewusst, dass die Verantwortung, ob die Voraussetzungen der 9. Ausnahmeverordnung zur StVO gegeben sind, nunmehr grundsätzlich beim Fahrzeugführer liegt.
    • Ich war gestern also beim Straßenverkehrsamt um die 100-er Eintragung in den Papieren vornehmen zu lassen und das Schild abzuholen (16,90 Euro). Auif Nachfrage bei einem Mitarbeiter kam als Antwort heraus, daß die Eintragung nur nach Vorlage der Bescheinigung ausgestellt durch den TÜV, Dekra oder sonstiges erfolgt, wahrscheinlich auch durch eine Bescheinigung des Herstellers, diese wirds wohl aber auch nur bei den neueren Modellen geben.
      Aber so ganz ohne Bescheinigungen, da gibts beim Straßenverkehrsamt auch nix.

      MfG Sven
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten!
    • Erstmal guten Tag, und danke für das tolle Forum was ihr hier betreibt ! Wenn alles glatt läuft sind meine Freundin und ich nächstes Wochenende stolze Wohnwagenbesitzer !

      Und dann gleich eine Frage zur 100er Zulassung, hmmm...

      Wenn ich das also richtig verstanden habe kriege ich mit meinem Golf TDI, der ein Leergewicht von 1301 Kilo hat, und meinem zukünftigen Hobby, der ein zulässiges Gesamtgewicht von 1350 Kilo hat, keine 100er Zulassung? ?(

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LeFish ()

    • Hallo Manfred,

      mann, das ging ja schnell ... :)

      Naja,die hatte ich gesehen, und jetzt auch noch mal auf der TUEV Nord-Seite nachgesehen, nur ich habs noch nicht so ganz gerafft muss ich zugeben. :O

      Versteht der TUV Nord denn unter "fahrdynamisches Stabilitätssystem" ganz einfach ESP ?
    • Original von LeFish
      Erstmal guten Tag, und danke für das tolle Forum was ihr hier betreibt ! Wenn alles glatt läuft sind meine Freundin und ich nächstes Wochenende stolze Wohnwagenbesitzer !

      Und dann gleich eine Frage zur 100er Zulassung, hmmm...

      Wenn ich das also richtig verstanden habe kriege ich mit meinem Golf TDI, der ein Leergewicht von 1301 Kilo hat, und meinem zukünftigen Hobby, der ein zulässiges Gesamtgewicht von 1350 Kilo hat, keine 100er Zulassung? ?(


      Hallo ,

      und erst mal Herzlich Willkommen im Forum.

      Du hast leider recht. Mit der Kombination bekommst Du leider keine Zulassung für Temp 100.

      Der Leere PKW muss min. das gleiche Gewicht haben wie der Hänger als max Zulässig.

      Bei mir geht es auch nur um 50kg ;(
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Eine Bitte an alle :
      Nutzt sinnvolle Überschriften für Eure Themen - erleichtert die spätere Suche ! - Keine "...ich hab mal eine Frage..."
      Achtet auf die Themenbereich - alles in "Allgemein" zu schreiben macht die anderen Rubriken überflüssig.
      Danke euch für's Mitmachen :ok

      Forum Kennzeichenhalter für euren Wohnwagen :****Klick mich****


    • Original von LeFish

      Versteht der TUV Nord denn unter "fahrdynamisches Stabilitätssystem" ganz einfach ESP ?


      Jepp :ok
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Eine Bitte an alle :
      Nutzt sinnvolle Überschriften für Eure Themen - erleichtert die spätere Suche ! - Keine "...ich hab mal eine Frage..."
      Achtet auf die Themenbereich - alles in "Allgemein" zu schreiben macht die anderen Rubriken überflüssig.
      Danke euch für's Mitmachen :ok

      Forum Kennzeichenhalter für euren Wohnwagen :****Klick mich****


    • ... aber da steht ja unter Punkt 4 :

      (...)

      oder

      Ihr Zugfahrzeug…

      … ein spezielles fahrdynamisches Stabilitätssystem für den Anhängerbetrieb hat, für das eine Herstellerbestätigung über die Verbesserung der Fahreigenschaften des Gespanns bis 120 km/h vorliegt.

      In jedem Fall gilt, dass die zulässige Gesamtmasse Ihres Anhängers nicht größer sein darf als die zulässige Gesamtmasse und die zulässige Anhängelast Ihres Zugfahrzeugs.


      Und wenn mein Golf nun ESP hat, und mehr ziehen darf als der WW schwer ist...? Au Mann, :wall: der Tag war lang, und ich glaub ich habe mein Gehirn schläft schon...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LeFish ()