Anzeige

Anzeige

GFK-Dach

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Hallo Campinggemeinde! :w

      Wir haben uns einen neuen LMC Musica zugelegt,da er ein Vorführwagen war,konnten wir uns die Ausstattung nicht aussuchen,passte uns aber ganz gut! :)
      Nu haben wir festgestellt,er hat ein GFK-Dach,der Verkäufer hat uns das nicht einmal gesagt!
      Hat einer von Euch schon Erfahrung mit dem Dach?
      Vielleicht schon einen Hagel abbekommen?
      Können wir einem Unwetter nun entspannter entgegen sehen?
      Pfingsten hatten wir ein wenig Angst um unsere neue Errungenschafft! :S

      Schöne Grüsse aus Warendorf
      Elmar
    • Ich zitiere da mal von der LMC Seite:

      GFK.
      Das Wetter ist uns nicht immer nur wohl gesonnen – Hagelschäden sind ein Brennpunkt Thema. Mit der LLT Aufbautechnologie können Sie diesem jedoch gelassen entgegen sehen. Unsere Lösung für Schäden durch Witterungseinflüsse heißt glasfaserverstärkter Kunststoff, oder kurz GFK. GFK ist ein extrem robuster und widerstandsfähiger Faser-Kunststoff-Verbund aus Epoxidharz und Polyamid. Die Vorteile des Materials liegen in seiner hohen Schlagfestigkeit, selbst bei starker Gewalteinwirkung. Die LLT Aufbautechnologie verwendet das GFK gleich an zwei Stellen: Auf dem Dach schützt es Ihr Fahrzeug wirkungsvoll vor Hagel. Dank der ebenfalls in GFK gefertigten Unterbodenplatte, sind auch schwerste Straßenverhältnisse und Steinschlag kein Problem für Sie.

      Ihre Vorteile im Überblick:

      [Blockierte Grafik: http://www.lmc-caravan.de/fileadmin_int/images/llt-quadrat.png?id=7226] Umfangreicher Schutz vor Hagel und Steinschlag
      [Blockierte Grafik: http://www.lmc-caravan.de/fileadmin_int/images/llt-quadrat.png?id=7226] Korrosionsresistenz
      [Blockierte Grafik: http://www.lmc-caravan.de/fileadmin_int/images/llt-quadrat.png?id=7226] Viele Versicherungen gewähren Nachlässe für Fahrzeuge mit GFK-Schutz
      [Blockierte Grafik: http://www.lmc-caravan.de/fileadmin_int/images/llt-quadrat.png?id=7226] UV- und Witterungsbeständigkeit; GFK verliert weder Form noch Farbe

      Gruß Detlef
    • GFK hat viele Vorteile- aber auch Nachteile. Wie an sich alle Materialien-man muss nur für sich entscheiden, was man möchte. Man sollte aber nicht vergessen, daß dieses hauchdünne GFK im WoMo und WoWa-Bai nicht mit handlaminierten Bootsrümpfen vergleichbar ist. Und: Immer darauf achten, das die äussere Schicht, das sog. Gelcoat, nicht beschädigt wird und kein Wasser in die Fasern ziehen kann, dann besteht die Gefahr des "GFK-Krebs", der gefürchteten "Osmose". Zu spät bemerkt, frisst diese sich erst unbemerkt immer weiter , bis es zu spät für eine sinnvolle Reparatur ist. Besonders in Bootsforen kann man nächtelang darüber nachlesen....
      Argumente nützen gegen Vorurteile so wenig wie Schokoladenplätzchen gegen Stuhlverstopfung
      (ZitatMax Pallenberg, öst. Komiker)
    • Hallo,

      wir besitzen seit einigen Jahren Wohnwagen mir GFK Dächern. Vorteil ist, dass unser Dach auch begehbar ist und damit die Reinigung um einiges leichter. Natürlich sind Hagelschäden bei einem GFK Dach seltender. Nachteil ist sicherlich die Geräuschempfindlichkeit. Selbst leichter Regen ist deutlich zu hören. Grundsätzlich tendiere ich zu GFK Aufbauten. Nachteil ist sicherlich, dass das Gesamtgewicht des Fahrzeugs steigt und damit ein potenter Zugwagen vorhanden sein muss.

      Gruß,

      Circus
    • Mir hat ein Bekannter in der letzten Woche erzählt, dass das GFK-Dach bei einem Hagelschaden auch brüchig wird, aber eben nur im verdeckten/unsichtbaren Bereich. Später ist plötzlich der große (Wasser)Schaden da. :_whistling:

      Ich kann's selber nicht beurteilen (auch weil ich gar keines habe) und geb die Geschichte jetzt einfach mal so hier weiter.
      Vielleicht weiß hier jemand mehr zu diesem möglichen Nachteil ...
      Stammtisch Augsburg: 2x 2011, 4x 2012, 4x 2013, 2x 2014, 4x 2015,4x 2016, 4x 2017, 3x 2018, 2x 2019, 1x 2020
      Tuttocaravan-Treffen Füssen: 4/2012 --- RUT Kratzmühle: 9/2012, 10/2013, 10/2014 --- SUT Schwarzfelder Hof: 2012/13, 2013/14 --- FuF Waldsee 4/2018, 5/2019
      :w
      Bitte beachten: Geschriebene Texte können zu gravierenden Missverständnissen führen. Manchmal ergibt schon eine alternative Betonung der Silben einen völlig anderen Sinn ...
      Wenn mir einer im Weg steht ... werde ich ihn umfahren!
    • circus schrieb:

      Hallo,

      wir besitzen seit einigen Jahren Wohnwagen mir GFK Dächern. Vorteil ist, dass unser Dach auch begehbar ist und damit die Reinigung um einiges leichter. Natürlich sind Hagelschäden bei einem GFK Dach seltender. Nachteil ist sicherlich die Geräuschempfindlichkeit. Selbst leichter Regen ist deutlich zu hören. Grundsätzlich tendiere ich zu GFK Aufbauten. Nachteil ist sicherlich, dass das Gesamtgewicht des Fahrzeugs steigt und damit ein potenter Zugwagen vorhanden sein muss.

      Gruß,

      Circus


      Habe die gegenteilige Erfahrung gemacht. Das GFK-Dach des Sterckeman ist wesentlich leiser bei Regen als die bisherigen Blechdächer.

      Von der Begehbarkeit her habe ich keinen Unterschied festgestellt.
      Der einzige Nachteilist nach meiner Meinung die Tatsache, dass der Ww nun kein Faraday'scher Käfig mehr ist.

      Das GFK-Dach des Sterckeman ist eine hauchdünne Folie, die schwimmend auf dem Dach verlegt ist und nur durch die Eckleisten, die Fensterleisten und die Dachdurchführungen fixiert wird.
      Durchlaminierte Dächer, wie bei dem polnischen Ww, dem Qek Junor oder dem Bastei sind natürlich viel stabiler.
      Gruß Antonius
    • Hallo,

      alles gut. Wir haben ein Sondermodel von LMC mit GFK Dach - war da drin, wollten wir haben und würde ich nun auch wieder bestellen.

      Wir waren über Ostern in Renesse. Freitags's nach Hause. Einen Tag nach unserer Rückkehr sah ich hier Foto's - Hände voll mit Hagelkörnern. Abend's E-Mail vom Platz - Formulare für die Versicherung an der Rezeption erhältlich mit der Bitte doch bald die Wagen und Zelte zu besichtigen, da ein Hagesturm über den Platz gezogen sei.

      OK, Mittwochs vor dem Feiertag nach Renesse, Leiter, Kabelbinder, Textilklebeband, Werkzeig, Planen, alles dabei - und - nichts. Zelt stand dank Sturmgestänge und Sturmbändern wie eine 1. Wohnwagendach Tip Top. Der Dethlefs mit Aludach sah aus wie ein Golfball - 5/6 Einschlage auf 20x20 cm. Zwei Dachhauben undicht, Äußere Scheiben hatte Risse, Vorzelt an einigen Stellen durchschlagen.
      Gegenüber zwei Hobby, Dach sah ähnlich aus aber Hauben heil, Ein Vordach und Zelt mussten an 6-8 Stellen mit Band provisorisch geflickt werden.
      Das erste Zelt hatte 5 mal von April-Oktober gestanden, das ander ganzjährig Sommer wie Winter.

      Also ums Dach mache ich mir nun weniger Sorgen, lasse beim nächsten Dichtigkeitstest aber mal draufschauen. Der Schwachpunkt dürften eher die Hauben und Hekis sein. Die Hagelkörner sollen 1 oder 2 € Stück groß gewesen sein, habe ich aber auch schon größer gesehen. Bei größeren Körnern und gealterten Kunstofhauben sehe ich also eher dort Proleme.

      Gruß

      Joachim

      P.S. irgendwie habe ich noch vor Augen, dass früher oft Hagelfest geschrieben wurde, jetzt heißt es oft nur noch Hagelzäh
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmarnn D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
      Campingplatz Laasphetal D
    • Mir wurde erklärt das ich mir das Geld für ein GFK-Dach sparen kann (wollte ich eigentlich mitbestellen), da der Kunststoff altert und bei Hagel so Mikrorisse entstehen die man mit blossem Auge nicht sieht. Durch die kommt dann Feuchtigkeit, die mit der Zeit das Dach durchnässt. Bemerken tut man das erst wenn das Wasser durch ist. So die Aussage des Verkäufers, der eigentlich mehr Umsatz hätte machen können.

      Mir fehlen die Erfahrunswerte mit GFK, mit Aludach nicht :(

      Hat hier mal jemand mit einem älteren GFK-Dach und Hagel solch eine Erfahrung gemacht?

      Gruß Ralf
    • merkbefreit schrieb:

      Mir wurde erklärt das ich mir das Geld für ein GFK-Dach sparen kann (wollte ich eigentlich mitbestellen), da der Kunststoff altert und bei Hagel so Mikrorisse entstehen die man mit blossem Auge nicht sieht. Durch die kommt dann Feuchtigkeit, die mit der Zeit das Dach durchnässt. Bemerken tut man das erst wenn das Wasser durch ist.

      Deckt sich so weitgehend mit den Aussagen meines Bekannten.
      Stammtisch Augsburg: 2x 2011, 4x 2012, 4x 2013, 2x 2014, 4x 2015,4x 2016, 4x 2017, 3x 2018, 2x 2019, 1x 2020
      Tuttocaravan-Treffen Füssen: 4/2012 --- RUT Kratzmühle: 9/2012, 10/2013, 10/2014 --- SUT Schwarzfelder Hof: 2012/13, 2013/14 --- FuF Waldsee 4/2018, 5/2019
      :w
      Bitte beachten: Geschriebene Texte können zu gravierenden Missverständnissen führen. Manchmal ergibt schon eine alternative Betonung der Silben einen völlig anderen Sinn ...
      Wenn mir einer im Weg steht ... werde ich ihn umfahren!
    • Wenn ich bzgl. des GFK-Dachs die Infos der Vorredner so verinnerliche, dann kann ich nachvollziehen, warum Fendt kein GFK-Dach anbietet. Fendt setzt hingegen auf ein Alu-Fiber-Dach. Das sind 2 Schichten. Als Deckschicht dient Alu und drunter - im Sandwitchverfahren - eine GFK-Schicht zur Verstärkung. Das Dach wiegt dadurch allerdings auch 22kg mehr und kostet ca. 900€ Aufpreis. Ich hab's trotzdem genommen.
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • Kann es wirklich sein, dass GFK im Endeffekt empfindlicher gegen Hagel ist, so wie oben mehrfach erwähnt? Mikrorisse und so?
      Ich kann das kaum glauben. LMC und diverse andere Hersteller verbauen das mittlerweile in Serie für viele Modelle. Das würde mich doch sehr wundern, wenn es damit solche Probleme gäbe.
    • Ich hab ein Constructam Comet von 1969 mit GFK-Dach, da kommt nix durch und bis auf ein paar Blessuren gibts da auch keine Risse. Allerdings sind die GFK-Dächer von früher auch etwas robuster laminiert als das Meiste, was heut angeboten wird. Selbst mein 1974er Friedel mit GFK-Dach, den ich zuerst hatte, war was die Dachhaut betrifft nahezu tadellos.
      vG Heiko
    • Muss nichts mit diesem Thema zu tun haben, aber:

      Es soll heute auch viele Hersteller von anderen Dingen (u.a. Kfz) geben, die extra so bauen, dass über absehbare Reparaturen noch einmal zusätzlich eine hübsche Ladung Geld in die Kassen fließt ... :motz:
      Stammtisch Augsburg: 2x 2011, 4x 2012, 4x 2013, 2x 2014, 4x 2015,4x 2016, 4x 2017, 3x 2018, 2x 2019, 1x 2020
      Tuttocaravan-Treffen Füssen: 4/2012 --- RUT Kratzmühle: 9/2012, 10/2013, 10/2014 --- SUT Schwarzfelder Hof: 2012/13, 2013/14 --- FuF Waldsee 4/2018, 5/2019
      :w
      Bitte beachten: Geschriebene Texte können zu gravierenden Missverständnissen führen. Manchmal ergibt schon eine alternative Betonung der Silben einen völlig anderen Sinn ...
      Wenn mir einer im Weg steht ... werde ich ihn umfahren!
    • Mir wurde erklärt das ich mir das Geld für ein GFK-Dach sparen kann (wollte ich eigentlich mitbestellen), da der Kunststoff altert und bei Hagel so Mikrorisse entstehen die man mit blossem Auge nicht sieht. Durch die kommt dann Feuchtigkeit, die mit der Zeit das Dach durchnässt. Bemerken tut man das erst wenn das Wasser durch ist. So die Aussage des Verkäufers, der eigentlich mehr Umsatz hätte machen können.


      Aaaalso,

      aus meiner Erfahrung mit GFK-Kajaks (die ja nun mal dicht sein müssen) kann ich das nicht bestätigen.

      redneb
    • GFK ist nicht = GFK
      Weiter ist die Pflege von GFK mit UV Schutz Wachs entscheidend für die Beständigkeit.
      **Meine Frau hat den geilsten Arsch der Welt: MICH **
    • Hallo,

      mich interessiert auch das Thema GFK.


      Es kommen bei dem Thema immer wieder negative Berichte. Alle mit: Ich kenne einen, der einen kennt....

      Hat denn jemand schon persönlich schlechte Erfahrung damit gemacht oder sind dies alles "Ammenmärchen"?

      LG
      Tanja

      1. Silvester - RUT 2010 Campotel Bad Rothenfelde
      3. RUT NRW - Ostern 2011 Beesel
      2. North Route - Himmelfahrt 2011 Campingpark Kalletal
      Südwestfalen - Treffen 2011 Lippstadt
      GUT 2011 auf dem Arendshof, Herbst
      2. Silvester - RUT 2011 Campotel Bad Rothenfelde
      LUT-NRW, Langes-User-Treffen-NRW 2012 (Himmelfahrt bis Pfingsten)
      Herbsttreffen vom 06. - 14.10.2012 in Bramsche
      4. North Route - Himmelfahrt/Pfingsten 2013 Campingplatz Kalletal
      Hobbytreffen 2013 am Alfsee vom 2.10 - 06.10.2013
      5. North Route - Himmelfahrt 2014 Campingplatz Ludwigsee




    • Am Wochenende habe ich mir beim nahen Knaushändler mal Wagen mit GFK-Dach angesehen. Das Material ist superdünn, wehe wenn es nach dem Hagel komplett getauscht werden muss weil.....
      Weiter würde mich stören das speziell bei Knaus das GFK am Bug viel zu weit oben endet. Die Dachverrundung im Bugbereich und der gesamte Bug sind aus Alublech gefertigt.

      Ich habe schon oft Wagen gesehen, die hatten das Hammerschlagblech an den Seiten komplett verhagelt. Aus meiner Sicht ist so ein Dach ein bisschen Pseudosicherheit.
    • jjk_1 schrieb:

      Kann es wirklich sein, dass GFK im Endeffekt empfindlicher gegen Hagel ist, so wie oben mehrfach erwähnt? Mikrorisse und so?
      Ich kann das kaum glauben. LMC und diverse andere Hersteller verbauen das mittlerweile in Serie für viele Modelle. Das würde mich doch sehr wundern, wenn es damit solche Probleme gäbe.

      Hallo,

      ich kann das auch kaum glauben. Ich habe zwar noch keine eigene Erfahrung mit den Materialien, aber bei Versicherungen erhält man ja beispielsweise einen Rabatt wenn der Wohnwagen über ein GFK Dach verfügt. Also kann es ja zumindest nicht schlechter sein als andere.
      Gruß

      F r a n k
    • Benutzer online 2

      2 Besucher