Anzeige

Anzeige

Waldcamping Erzgebirge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • :w Micha,

      ...schöner Bericht und tolle Werbung, die Du für unsere Region machst
      und ich könnte mich immer noch in den Ar... beissen, dass ich nicht mal eher ins Forum geschaut hab :xwall: :xwall: :xwall:
      Der eine Stuhl vor Deinem Stercki lässt doch ein wenig Einsamkeit erahnen, und ja an dem Freitag hätte es gepasst :prost:
      Auf Deine weiteren Ausführungen bin ich schon gespannt.

      Bukowinawolf schrieb:

      Ich bin die fünf Kilometer nach Zschopau zum Kaufland.
      ...auch unser Einkaufsrevier :ok

      Gruß Gerd
      Die Gabe, die Kraft des Lichtes zu beherrschen,
      lässt ungeahnte Dinge entstehen :anbet:
    • Cooler Bericht! :thumbsup:

      Mach bitte mit vielen Bildern weiter!
      Den Platz möchte ich auch gerne besuchen und versuche noch meine Frau davon zu überzeugen...

      Grüße

      Mattes
      To-Do-Liste: Einbau Außenstauklappe rechts und links
      Done-Liste: Innen-/Außenreinigung, Kühlschrank-Tuning,Komplettinspektion Heizungsanlage,Horizontalunterteilungen i.d. Schränken, Anschaffung 2x11kg Alugas, Einbau eines "kleinen" Autarkpakets (24 Ah und Ladegerät),
      Sonnenschutz (außen) für die Fenster, Austausch Dachluke gegen Mini Heki plus,neue Radkappen in cremeweiß, Austausch Hängelampe gegen flache Deckenleuchte, Einbau LED-Beleuchtung, Einbau Mover und zweites Mini Heki plus
    • ... brauch´ dringend Internet ...

      ERZ-Camper schrieb:

      ... snip ... und ich könnte mich immer noch in den Ar... beissen, dass ich nicht mal eher ins Forum geschaut hab :xwall: :xwall: :xwall:



      ... höm ... der Poppes kann ja nu nüscht für, was der Dätz versemmelt hat ... hihi ...! :D



      Um´s vorweg zu nehmen:
      Weil ich ja alleine unterwegs war, waren Landschaftsbilder während der Fahrten leider nicht zu händln. Grundsätzlich sollte man die
      Region besucht haben, die Landschaft ist wirklich sehenswert. Ich hätte alle paar Kilometer anhalten können zum knipsen - da wär ich
      aber heute noch in der Pampa verschollen in Verbindung mit mysteriös-über-Nacht-eingerichteten-Baustellenvollsperrungen. :pinch:
      Dazu später mehr.

      So hab ich mich also häuslich auf dem Platz niedergelassen, die Örtlichkeiten erschnorchelt und mich mit vergoldeter Butter und Eiern
      und einem Glas selbstgemachter Johannisbeermarmelade (megajummy! ^^ ) ausm Camp eigenen Bonzai-Lädchen eingedeckt.
      Bis achtzehn Uhr müssen Brötchen etc. eingetragen sein, dann ist die Liste weg. Also rechtzeitig Kreuzchen gemacht und zum Wohni
      zurückgeschlendert.

      Da ich zur altmodischen Fraktion der Anti-Smartphoner gehöre, ist mein prähistorisches Nokia zwar Internetfähig - zum Lesen meiner
      Mails reichts dicke - kann mich aber z.B. nicht ins Forum einloggen, um was zu schreiben. Also Mails aufgemacht und da hab ich doch
      die nette Einladung vom Albin auf dem Schirm, ihm eine PN für ein Treffen zu schicken. 8o
      Tja - un nu? ?( Da fiel mir spontan die schöne Sennerin hinter der Empfangstheke ein, die zwei monstermäßige TFT´s auf ihrem
      Schreibtisch stehen hat. Nüscht wie ran - fragen kost nix! Alle Engelszungen rausgekramt und tatsächlich kriegte ich das widerwillige
      Versprechen, den Rechner für eine "kurze Minute" benutzen zu dürfen, wenn "Männe grad nich da is!" (kicher! :P )
      Ich glaub erst was, wenn ich´s sehe - tatsächlich kam sie eine Stunde später und holte mich ab, weil "die Luft rein is"! So konnte ich
      eine Nachricht mit meiner Händinummer absetzen, aus der sich den kommenden Donnerstag ein sehr nettes Treffen entwickeln sollte! :w

      Beim Einchecken kriegt man einiges Touristen-Info-Material einschließlich Landkarte mit detailierten Sehenswürdigkeiten, Museen usw.
      Mich da durchzukämpfen hat mich zwei meiner mitgebrachten Humpen gekostet, die ich gleich nach einschalten in den Kühli gestopft hatte.
      Also stand fest, daß ich am nächsten Tag das Motorradmuseum auf Schloss Wildeck in Zschopau besuchen wollte.

      Geparkt hatte ich in unmittelbarer Nähe des Schlosses 02.jpg03.jpg so ziemlich im Zentrum von 01.jpg

      Das Motorradmuseum im Schloss 05.jpg ist auf zwei Stockwerke verteilt und zeigt einiges an Exponaten und Historie natürlich überwiegend von MZ.

      Um den Bericht 06.jpg hier nicht mit Millionen 07.jpg langweiliger Motorradbilder 09.jpg vollzukleistern,

      hab ich entsprechend der Maximalzahl an Bildern die schönsten rausgefiltert. 08.jpg

      Jaja, auch das ist eine MZ ! ! ! 10.jpg Die neueste Entwicklung damals. Eine 1000er mit 115 PS.

      Na, toll war´s und mächtig informativ für einen Wessi, der hauptsächlich mit Reiskochern aufgewachsen ist.

      Und mächtig warm drinnen und 04.jpg draußen.

      Denn wieder zurück zum Platz und unterwegs beim Kaufland vorbeigucken. Mir stand der Sinn nach was wurschtigem und hab nach einer Art
      Pfefferbeißer geniale Dinger aufgerissen. Nennen sich "Erzgebirgische Schlanke" und sind mit frischem Brot zum drin wälzen.

      Apropoo - nach der Schreiberei könnt´ ich jetzt auch was verdrücken ...

      ... und :undweg:
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Ich campe. Also bin ich!
    • Bukowinawolf schrieb:

      Zitat von »ERZ-Camper«
      ... snip ... und ich könnte mich immer noch in den Ar... beissen, dass ich nicht mal eher ins Forum geschaut hab



      ... höm ... der Poppes kann ja nu nüscht für, was der Dätz versemmelt hat ... hihi ...!
      Jo, mei Gudsder

      ...ich geb ja zu, das ich in meinen letzten Urlaubstagen im Böhmerwald dem "Pilsner Urquell" doch sehr zugetan war
      und dabei den Rest der Welt vergessen hab ... :huh:
      Baustellenvollsperrungen kenne ich auch z.Z. zur Genüge. Um zur Firma zu gelangen muss ich z.Z.
      3 Umleitungen fahren ;( und bin auf Deinen Bericht diesbezüglich gespannt ;)


      Gruß Gerd
      Die Gabe, die Kraft des Lichtes zu beherrschen,
      lässt ungeahnte Dinge entstehen :anbet:
    • Urplötzliche Straßensperrungen durch ...

      ERZ-Camper schrieb:

      Um zur Firma zu gelangen muss ich z.Z. 3 Umleitungen fahren ;( und bin auf Deinen Bericht diesbezüglich gespannt ;)

      ... auftragen einer neuen Asphaltdecke!
      Und das überall am selben Tag. Alter - die haben nicht alle Waffeln in der Tüte! :motz:

      Ohne meinen Ausflügen vorgreifen zu wollen, die mag ich später noch ein bißchen näher beschreiben, hab
      ich mir einen Umleitungswolf gefahren - der geht auf keine Kuhhaut! :xwall:
      Gestern noch von A nach B ohne Probleme. Heute nach C über B. Nää, keine Chance. Mitten in der Pampa
      "Umleitung", nachgefahren und keine Hinweise, wie ich nach C komme.
      Babsi brüllt sich heiser: "Bitte wenden"! X(
      Theoretisch - die Gute hab ich letztes Jahr schon ausgeschaltet - aber ich seh´s ja am Text im Navi.
      Dann tilt der Kasten und in einem Tal reißt auf einmal der Satellitenempfang ab.
      Genau an einer Gabelung. Links oder rechts? Ene, mene, dingens. Also rechts hoch. Oben aufm Berg die
      beruhigende Meldung "Neuberechnung". "Bitte wenden"! Harrrrr ! ! ! :motz:
      So wurden beispielsweise an dem Donnerstag, als ich den Albin besucht habe, aus 5,2 Restkilometern stolze
      sechzehn durch Umleitungen.
      Oder aufm Rückweg von Zwickau via Landstraße nach Chemnitz. Die Beschilderung war aber zum Glück sahnich!
      Aber in Chemnitz dann hat sich Babsi schmollend auf den Boden geschmissen und getrommelt. :D
      Irgendwie haben sich die Jägergene meiner Vorfahren bemerkbar gemacht und ich hab mich der Himmelsrichtung
      nach zum Stadtring durchgemogelt. Die Babsi kam dann auch schniefend wieder hoch und hat mich gnädigerweise
      zum Campingplatz gelotst. :thumbup:
      Ab da waren alle Städtesightseeings gecancelt! :D
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Ich campe. Also bin ich!
    • Bukowinawolf schrieb:

      ... auftragen einer neuen Asphaltdecke!
      Und das überall am selben Tag. Alter - die haben nicht alle Waffeln in der Tüte!


      ..und jetzt der Oberhammer,
      seit Montag ist die B 174 ab Zschopau-Süd in Richtung Grenze CZ voll gesperrt.
      Du kennst sie, die vierspurige Strasse, die Du auch gefahren bist.
      Nun quälen sich die CZ-,SK-,H-,RO-,RUS-,TR-,LT- und was weiß ich wo die 40-Tonner alle noch herkommen
      über schmalste Nebenstrassen durchs Gebirge...und ich morgen früh wieder mitten drin,
      das wird wieder ein lustiger Arbeitsweg :anbet:


      Gruß Gerd
      Die Gabe, die Kraft des Lichtes zu beherrschen,
      lässt ungeahnte Dinge entstehen :anbet:
    • ERZ-Camper schrieb:

      :w Micha,

      ...angeblich am Sonntag, aber man weiß ja nie X(

      Gerd :w ,

      dann hoff´ ich mal inständig, daß das auch was wird. Geht ja nu garnich und schon garnich so lange! ;(

      Mit meiner Berichtfortsetzung wir´s frühestens morgen was. Diverse Bewerbchen bis jetzt, um die ich
      mich kümmern mußte. Mal sehn, morgen Nachmittag die nächsten Bilder raussuchen und unter 400
      schnibbeln, damit sie hochgeladen werden können - du kennst das ja!

      Na denn - schönen Start ins WE! :prost:
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Ich campe. Also bin ich!
    • Hi,

      wir waren letztes Jahr im Juni dort und können den Platz zu 100% empfehlen!

      Sauber, tolle Parzellen, nette Platzbetreiber, ruhig, tolle Umgebung... ich kann mich an nichts negativem Erinnern!
      Fotos vom Platz haben wir leider keine.
      Wir haben von dort aus Karlsbad (Tschechien), Dresden, Chemnitz und das Erzgebirge natürlich, besucht.

      LG Olli
    • Am nächsten Tag ...

      ... war nach einem gemütlichen Frühstück erneutes Wälzen der Infos angesagt.
      Ich wollte weitere Kreise um den Camp ziehen und grenzte die angebotenen Sehenswürdigkeiten
      entsprechend meiner Favoriten ein.

      Nur zur Vorwarnung: Da tauchen noch jede Menge Räder auf, die sich mal emsig gedreht haben. :rolleyes:

      Ich hatte mir Schloß Augustusburg mit dem darin befindlichen Motorradmuseum (! :P ) ausgeguckt.
      Die Strecke konnte an diesem Montag noch direkt ohne Umleitungen durchgefahren werden, was
      sich kurze Zeit später schon ändern sollte. Ab hier begann mein gnadenloses Sammeln an Höhenmetern,
      bedingt durch das Erklimmen der erzgebirgischen Hügel, das in der Summe wahrscheinlich die Höhe des
      Mount Everrest locker in den Schatten stellte :D .

      In Augustusburg folgte ich der Beschilderung und fand einen schattigen Parkplatz am Fuße des Schloßberges.

      Bevor ich die steile Zufahrtsstraße zum Schloß hochhechelte, lief mir dieser Brunnen 01.jpg

      vor die Linse. Nachdem ich meinen inneren Schweinehund den Berg hochgeprügelt hatte, wurde ich mit einem tollen Rundblick auf die Umgebung

      belohnt. 02.jpg 03.jpg 04.jpg

      Nach durchschreiten der Außenmauern ludt das Tor 06.jpg 07.jpg
      zum Betreten des Innenhofes ein, in dem sich auch der Eingang zum Museum befindet. Auf dem Weg zum ersten Stock blies
      dieser Geselle 08.jpg zum Halali!
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Ich campe. Also bin ich!
    • Augustusburg mit seinem ...

      ... Motorradmuseum ist für jeden Zweiradfreak ein absolutes Muß! :ok
      Beeindruckend, was die hier im Laufe der Zeit zusammengetragen haben.

      Der Querschnitt umfaßt so ziemlich alle Epochen 09.jpg der Zweiradgeschichte 10.jpg

      von der Urzeit bis hin zur einsetzenden Moderne 11.jpg und natürlich 12.jpg wobei

      auch andere Fabrikate 13.jpg hier ihren Platz haben. Eines der Unikümmer 14.jpg dieser Ausstellung! :D

      Der winzig kleine Ausschnitt des Museums sollte reichen, den Appetit auf diese wirklich sehenswerte Ausstellung anzuheizen! ^^

      Wieder draußen, bietet der Innenhof des Schlosses diesen 15.jpg 16.jpg Anblick!

      Aufm Runterweg bietet sich noch dieses 05.jpg Panorama auf´s Dörfchen.

      Danach ging´s geruhsam wieder auf den Campingplatz zum Chillen und radikalen Dezimieren des mitgebrachten Kaltschalenvorrates. :thumbsup:
      Schließlich mußte Platz geschaffen werden im Kühlschrank für die einheimischen Köstlichkeiten! :rolleyes:

      Museum alleine is ja auch nich alles - morgen wieder - oder übermorgen ... ! :undweg:
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Ich campe. Also bin ich!
    • Audi - ääh - Horch, was ...

      ... kommt von draußen rein!

      Wegen der vielen guten Tipps, die ich in diesem Trööt gekriegt hab zwecks angucken, mußte heute
      das August Horch Museum Zwickau herhalten, nichwahr! :ok
      Die urgemütlichen Frühstücksmomente im Stercki mit frisch gebrühtem Kaffee, soeben per Dauerlauf
      erarbeiteten Brötchen ausm Lädchen und (meistens) zwei weichen Eiern ausm neuen Eierkocher waren
      prädestiniert, einen kreativen Tagesplan auszuklabüstern. :love:

      Nebenher lief der regionale Radiosender R.SA! Den fand ich gleich am ersten Tag und ließ ihn drin. Hits
      der 80er und extracoole mods sorgten für permanent gute Laune. Nach einer Verkehrsdurchsage, in der
      vor einem gesperrten Tunnel wegen eines LKW-Crashes gewarnt wurde, kam der Spruch:
      "Sie hören R.SA - den Sender mit den Tunnel-Moderatoren. Innen hohl und kaum erleuchtet!" :lol:

      Nach dem Klar-Schiff-Machen wurde Babsi, die sich sehr viel später umleitungsbedingt in Chemnitz beleidigt
      auf den Boden schmeißen sollte, mit neuen Daten gefüttert, damit das Horch-Museum gefunden werden konnte.

      Die Autobahn Richtung Zwickau beginnt ziemlich dicht am Camp, auf der nach ein paar Kilometern die Begrenzung
      aufgehoben ist. Also V-max, damit sich die getunten Haflinger nach der Wohni-Gurkerei mal wieder so richtig aus-
      toben konnten.

      Das Horch Museum 01.jpg war dank einer noch gut gelaunten Babsi schnell gefunden, geentert und

      los ging die Exkursion 02.jpg eines nicht unerheblichen Teiles 03.jpg deutscher

      Automobilgeschichte, die sowohl gleichermaßen ihre west- als auch ostdeutschen 04.jpg Wurzeln

      offenbart. Höchstinteressant und wiedermal absolut 05.jpg sehenswert. :ok

      Logischerweise ist dem Trabant 06.jpg ein großer Bereich 07.jpg des Museums mit

      detailliertem technischen Werdegang gewidmet.
      Für recht günstiges Eintrittsgeld kann man hier stundenlang verweilen und sich in die Vergangenheit entführen lassen!

      Um noch mehr von der reizvollen Landschaft zu sehen, entschloß ich mich spontan, via Landstraße zurück zum Camp
      zu fahren. Wie weiter oben schon beschrieben, taten sich unzählige Umleitungen auf, die Babsi und mich leicht zum
      köcheln brachten! :rolleyes:

      Letztendlich fand ich sicher zurück zum Platz und beschloß, den nächsten Tag faul vor und in Klein-Stercki zuzubringen.
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Ich campe. Also bin ich!
    • :w Micha,

      ...da outest Du Dich ja als absoluter Zwei- und Vierradfan und hast mit den beiden
      Museen sicher voll ins Schwarze getroffen, ja ist wirklich interessant dort

      Bukowinawolf schrieb:

      Aufm Runterweg bietet sich noch dieses Panorama auf´s Dörfchen.


      ...da hast Du leider einen kleinen Lapsus drin, Augustusburg hat Stadtrecht :undweg:
      http://www.augustusburg.de/verzeichnis/visitenkarte.php?mandat=70805
      aber es sei Dir natürlich verziehen, bei so viel Werbung ;)


      Gruß Gerd
      Die Gabe, die Kraft des Lichtes zu beherrschen,
      lässt ungeahnte Dinge entstehen :anbet:
    • Die letzte Station ...

      ... auf meiner kleinen Erzgebirgssightseeingtour sollte am Donnerstag das Eisenbahnmuseum Schwarzenberg sein.

      Der Eingang des Museums 01.jpg liegt ein wenig versteckt in einem Wäldchen, ist aber mit Hilfe

      einer relaxten Babsi :D und dem Nachfahren der Beschilderung gut zu finden. Folgt man dem Schild Eisenbahn Museum

      am Parkplatz ca. 200 Meter, steht man am Anfang 02.jpg des Museumsgeländes. Das Herzstück der

      gesamten Anlage ist dieser Lokschuppen 10.jpg in dem sich leider ziemlich gedrängt und in abgeschiedener

      Dunkelheit die eigentlichen Schätzchen 05.jpg des 04.jpg befinden. Die alten Dampfrösser

      warten 07.jpg förmlich darauf 08.jpg wiedererweckt 06.jpg zu werden.

      Die Athmosphäre im Schummerlicht des Schuppens inmitten der alten Lokomotiven in Verbindung mit dem abgestandenen Geruch von Kohle, Öl und
      viele Jahrzehnte alter Patina ließ in mir eine eigenartige Stimmung hochkommen, als ich zwischen den alten Maschinen rumturnte.

      Auf dem Freigelände sind Überbleibsel 03.jpg der "Deutschen Reichsbahn" 09.jpg DR zu finden.

      Ich mußte die Uhr im Auge behalten, denn um 16:00 hatte ich eine Verabredung mit Albin, mit dem ich während der Woche telefoniert hatte.
      Die Fahrt erwies sich aufgrund der plötzlichen Umleitungen als Geduldsspiel, die Babsi erwies sich mal wieder als extrem zickig! ;(
      Mit halbstündiger Verspätung, die ich unterwegs mitgeteilt hatte, erreichte ich mein Ziel und verbrachte zwei sehr angenehme Stunden mit
      Fachsimpelei, Kaffee und Kuchen und der abschließenden Besichtigung des Wohnis.

      An dieser Stelle möchte ich mich gaaanz herzlich bei Albin nebst Frau und Kindern für die tolle Bewirtung bedanken ! ! ! :ok

      Gegen 18:30 machte ich mich auf den Rückweg. Ich bekam noch einen Insider mit auf den Weg, der mir glücklicherweise die Umwege ersparte.
      Zügig und direkt fiel ich so um viertel acht aufm Platz ein.

      Der Rest ist schnell erzählt:
      Freitag Morgen machte ich eine ungezwungene Rundfahrt, um ein paar noch nicht erkundete Fleckchen in unmittelbarer Nähe zu erschnüffeln,
      plünderte Kaufland noch ´n bißchen für die Heimfahrt und machte den Faulen am Nachmittag auf dem Platz. Die gröbsten Sachen packte ich
      abends noch zusammen, sodaß ich Samstag nach dem Frühstück recht schnell anspannen konnte.

      Die Rückfahrt verlief ebenso Streßfrei wie die Herfahrt und gegen halb fünf überließ ich schweren Herzens Klein Stercki seinem erneuten
      Hallenschlaf - bis zum nächsten Mal ! ! !
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Ich campe. Also bin ich!