Anzeige

Anzeige

Waldcamping Erzgebirge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Waldcamping Erzgebirge

      Nach überraschend kuzer Überzeugungsarbeit steht´s nu fest :thumbsup: :
      Weil Hasi am 12. August für dreieinhalb Wochen ihre Eltern in ihrem Heimatland besuchen
      geht, hab ich mir eine Woche Junggesellencamping mit Klein-Stercki erbeten.
      Das Erzgebirge interessiert mich schon seit langem und so hab ich mir den CP Waldcamping
      Erzgebirge ausgeguckt.
      waldcamping-erzgebirge.de/
      Der macht einen beschaulichen Eindruck - genau das richtige, um die Seele ein bißchen baumeln
      zu lassen. Zschopau mit seinem Motorradmuseum und Chemnitz sind auf jeden Fall als Sightseeing
      gebongt.
      Mal sehen, was sich sonst noch so alles unsicher machen läßt! :D
      Nächsten Freitag soll´s gemütlich nach dem Frühstück losgehen.
      Die 460 km sind locker überschaubar, vorausgesetzt, der Ferienstart in BaWü und Bayern beschehrt
      keine übermäßigen Staus in die Richtung.
      Auf jeden Fall gibt´s eine Menge Futter für die Fotolinse und einem kleinen Reisebericht!
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Ich campe. Also bin ich!
    • Mit dem CP hast Du eine gute Wahl getroffen.
      Wir waren über Silvester da und haben den Betreiber und den Platz
      für sehr gut befunden, wir haben uns dort sehr wohl gefühlt.

      Gruß
      Werner
      Dateien
      • DSC_5647.JPG

        (392,31 kB, 228 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Wir gönnen uns was, wir Campen in einem Tabbert :0-0: früher mußten wir auch ins Hotel
      Jule und Werner


      Wir sind oft bei Treffen mit Netten Leuten auf unterschiedlichen Campingplätzen
    • Salü,

      die Präsentation des Camps im net zeigt viel Liebe zum Detail und hat mich recht schnell überzeugt.
      Sollte der Sani-Bereich das halten, was die Bilder versprechen, überleg ich noch, den Wohni zuhause
      zu lassen und gleich dort einzuziehen! :D
      Der kleine Supermarkt scheint ja gut sortiert zu sein und hat sieben Tage die Woche frisches Backwerk
      ohne Vorbestellung. Wichtig für ein mauscheliges Frühstück! :ok
      Freu mich jetzt schon wie Schnitzelchen! ^^

      @Chris&Denise
      Ich dank recht schön und schieb ein dickes :prost: zurück!
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Ich campe. Also bin ich!
    • Hallo Micha, da bist Du ja bald für kurze Zeit mein Nachbar.
      Es gibt viel Sehenswertes. Miniwelt in Lichtenstein und Bergbaumuseum in Lugau.
      Wenns noch mehr sein soll, Horchmuseum Zwickau. Viel Spass
      Liebe Grüße, Albin :ok
    • Hallo Albin,

      super Tipps - danke dir! :ok
      Jetzt wird´s Zeit, daß ich mir eine Liste mache. Mich nur in die Sonne fläzen bringt´s
      auch nicht wirklich, da kommt dann doch die Lust, was Neues zu erkunden, durch.
      Ich vermute, daß der Camp Infomaterial zu Sehenswürdigkeiten ausliegen hat. Da
      werde ich mich erstmal eindecken und am Ankunftstag beim gemütlichen Bierchen
      durchschnorcheln. ^^
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Ich campe. Also bin ich!
    • Bukowinawolf schrieb:

      Der kleine Supermarkt scheint ja gut sortiert zu sein und hat sieben Tage die Woche frisches Backwerk
      ohne Vorbestellung
      Brötchen müssen schon vorbestellt werden (so zu mind.bei meinem letzten Besuch vor ca. 3 Monaten)! In der Küche liegt eine Liste aus in der man sich (ich glaub bis 19 Uhr) eintragen muss.

      Bukowinawolf schrieb:

      Ich vermute, daß der Camp Infomaterial zu Sehenswürdigkeiten ausliegen hat.

      Vor Infomaterial wirst Du dich kaum retten können. Vor der Sani´s ist ein kleiner Lese-/Wartebereich dort gibt es Unmengen an Flyer etc.

      Viel Spaß!
    • Netter Platz, wir waren vor 2 Jahren dort! Leider ist man ohne Auto ziemlich verloren, wandern oder radfahren ab Platz geht nur schlecht! Aber sehr svhöne Stellplätze.

      Augustusburg solltest Du suf jeden Fall auch einplanen. Annaberg ist auch nett.
    • So - nu isses ja bald soweit! (hibbel ^^ !)
      Klein-Stercki vorbereitet, Stützlast, Luftdruck, Kaffee, Eierkocher nebst Zubehör,
      Biervorrat - alles kontrolliert und verzurrt. Auto vollgetankt, Klamotten gepackt,
      Ladegeräte und Prinzenrolle; Salzstreuer, Händi- und Fotoaccu voll! Alles pico!
      Na, vielleicht läuft man sich ja doch auf einen netten Plausch über den Weg - wär
      doch nett! :thumbsup:
      ... und :undweg:
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Ich campe. Also bin ich!
    • Hi Micha :w

      ...sag mal, das ist doch alles nicht wahr, oder?
      Da kommst du hunderte km hier hoch gefahren und ich bin nicht rechtzeitig zurück von meiner
      HR-CZ-Rundreise. So nah am :prost: vorbei, das gibbet doch nich :xwall:
      Wie lange warst Du in unserer Region?
      Wir sind am Do. abend wieder eingetrudelt.


      Gruß Gerd
      Die Gabe, die Kraft des Lichtes zu beherrschen,
      lässt ungeahnte Dinge entstehen :anbet:
    • ERZ-Camper schrieb:

      Hi Micha :w

      ...sag mal, das ist doch alles nicht wahr, oder?
      Da kommst du hunderte km hier hoch gefahren und ich bin nicht rechtzeitig zurück von meiner
      HR-CZ-Rundreise. So nah am :prost: vorbei, das gibbet doch nich :xwall:
      Wie lange warst Du in unserer Region?
      Wir sind am Do. abend wieder eingetrudelt.

      Gruß Gerd

      Hi Gerd :w ,

      tja, mein Lieber, knapp daneben ist auch vorbei! ;(

      Wie im Wettertrööt schon beschrieben, bin ich am 01. August gegen halb drei auf dem Platz aufgeschlagen
      und hab mich bis zum 09. morgens in der Gegend rumgelümmelt.
      Ich hatte noch in Erinnerung, daß du in einem Kroatientrööt den Zeitraum eures Urlaubs geschrieben hattest.
      Weil Carmen morgen nach RO fliegt und wir keinen Katzensitter haben, blieb mir nur KW 32 zum wegfahren.
      Schade, hätte ich gewußt, daß ihr am Donnerstag wieder da seid, wäre der Freitag optimal für einen Besuch
      gewesen. Na, kammer nüscht machen.
      Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben! :ok
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Ich campe. Also bin ich!
    • ... und ab dafür!

      So - die Herzallerliebste hockt im Fliescher Richtung Bukowina!
      Das heißt im Klartext, drei Wochen sturmfreie Bude für mich und unser Katzenmädchen.

      "Herr Ober (hicks), noch ´ne Katzenminze!" 01.jpg

      Zeit für Bilder sichten, sortieren und Format forentauglich zurechtdengeln ... und ab dafür!

      Freitag Morgen die Halle geentert 02.jpg und Klein Stercki angespannt.

      Die Fahrt verlief zu meiner Freude ohne nennenswerte Staus. Je näher ich dem Erzgebirge kam, desto krasser
      wurden Berg- und Talfahrten. Wobei die Aufstiege überwiegten und letztendlich sollte sich das Festschlürfen im
      Windschatten der Brummis als spritsparende Strategie herausstellen. Also pendelte sich die Geschwindigkeit bei
      um die 90 auch bei annehmbaren Steigungen ein. Nur wenn´s alpaufstiegsmäßig unter 70 ging, hieß es runterschalten
      und einen Schwung LKW´s überholen.

      Gegen 14:30 bog ich den Schildern folgend in Amtsberg/Dittersdorf in die letzte Steigung Richtung Waldcamp ein.
      Kurz vor Beginn des Waldes bietet sich ein imposanter Blick in Richtung der unzähligen Hügel des Erzgebirges.

      So03.jpg04.jpgsieht die Zufahrtsstraße aus, die man aus dem Ort Richtung Camp hochkommt.

      Und dieser Blick05.jpg06.jpgläßt die Anfahrtsmüdigkeit schnell vergessen.

      Nach 250 Metern ging es links rein in den Wald, eine letzte unwegsame Steigung hochgeschaukelt und wie aus dem Nichts
      tut sich das Eingangstor des Campingplatzes auf.07.jpg

      Hier das einzige Gebäude, in dem die Rezeption mit Mini-Laden, Küche, Aufenthaltsraum, Sani-Bereich und die Wohnung
      der Betreiber untergebracht sind.08.jpg

      Ich war eine halbe Stunde zu früh, denn die Rezeption macht erst um 15:00 auf. So hatte ich genügend Zeit für einen Rundgang
      und konnte mich über freie Plätze informieren. Letztendlich entschied ich mich für eine schön abgegrenzte Parzelle direkt neben
      der "Hauptstraße". Auf Bild 8 sieht man ganz rechts ein Stück vom WoWa.

      Und das da 09.jpgwar mein bescheidenes Plätzchen, nachdem alles an- und aufgebaut war.
      In der zweiten Nacht gab´s ein Höllengewitter mit stundenlangem Platzregen, der den überforderten Boden überschwemmen sollte.
      Ich hockte fasziniert mitten in der Nacht am offenen Schlafzimmerfenster und sah den Blitzen und den fetten Tropfen zu :D und
      fühlte mich in meinem kleinen, trockenen Stercki so pudelwohl und sicher aufgehoben!

      Das etwas dickere Ende kam dann am nächsten Morgen: Als ich zur Dusche waten wollte, stellte ich zwei massive Wassersäcke
      links und rechts der Mittelstange in meiner Sackmarkise fest. Das Luder hat sich dadurch dermaßen verzogen und gedehnt, daß ein
      gleichmäßiges Aufrollen nicht mehr möglich ist. :xwall:

      Der Campingplatz selbst ist klein, aber fein!
      Auf Details möchte ich nicht näher eingehen, der Link waldcamping-erzgebirge.de/ sagt eigentlich alles aus.

      Ein paar Kleinigkeiten seien aber doch erwähnt:
      Das waren die hammermäßigsten Duschen, die ich je erlebt habe. Echte Duschkabinen mit 3-teiliger Kabinentür und eigenem Vorraum
      mit genügend Platz für Klamotten und Handtücher, die null Spritzwasser ausgesetzt sind. 8| :P
      War allerdings per Münzomat zu füttern. Fünfzig Cent für 18 Liter Wasser.

      Brötchen, Croissants und andere Backwaren waren per Liste für den Folgetag vorzubestellen.

      Der kleine Laden bietet eine Auswahl an Milchprodukten, diverse eingeborene Biersorten - das dunkle "Kupfer" ist superlecker - ,selbstgemachte
      Marmeladensorten der Betreiberin, diverse Grillfleische und Softdrinks. Alles frisch und immer aufgefüllt. Aber auch schweineteuer.

      Ich bin die fünf Kilometer nach Zschopau zum Kaufland. Der hat außerdem einen Grillwagen auf dem Parkplatz, der holzkohlegegrillte Thüringer
      mit Brötchen und Senf für einssechzig anbietet. Klasse! Einen Aldi gibt´s unmittelbar daneben, so ist alles beisammen, was das Einkaufsherz
      begehrt.

      Das soll´s für´s Erste gewesen sein!
      Der nächste Schwall Bilder wartet auf´s sortieren!
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Ich campe. Also bin ich!