Anzeige

Anzeige

Erfahrungen mit mobiler Split Klimaanlage Eurom AC2400

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Erfahrungen mit mobiler Split Klimaanlage Eurom AC2400

      Moin moin,

      da ja mal in der Suche das Thema aufkam mit der mobilen Split Klimaanlage wollte ich hier mal unsere Erfahrungen kund tun :)
      Ursprungsthema

      Ich hatte mir sie auf Grund des Threads gekauft und bin sehr zufrieden.
      Klar, sie kommt nicht auf die Werte wie eine Dachklima oder die Staukastenklima, aber für ca 400€ ist es doch eine günstige Alternative.
      Jetzt aber zu unseren Erfahrungen:

      Die technischen Daten können hier nachgelesen werden: Angebot bei Amazon, da wo ich sie bestellt habe.
      Vom Anlaufstrom ist sie auch nicht zu hoch, kann den Wert aber nicht sagen. Ich hatte zumindest in Kroatien keine Probleme.
      Das einzige Problem war das morgens der Lüfter von der Inneneinheit nach max 1 Minute aus ging, der Rest der Klima aber lief. 8|
      Hatte dann einen Monteur gerufen und der hat dann festgestellt das die Stromspannung Vormittags in Kroatien zu tief ist.
      Sobald der Kompressor anlief, ging der Innenlüfter aus.
      Ab Mittags lief die Klima einwandfrei an.

      Da die Nächte aber auch warm waren haben wir ab da die Klima Nachts auf halbe Lüfterstufe, bei 22° C durchlaufen lassen. (Wenn sie lief war anscheinend die Spannung egal, sie lief durch).
      Dann hört sich der Innenlüfter wie ein leiser Ventilator an, war für uns ok.
      Die Ausseneinheit wird dann auch langsamer und leiser.

      Wir hatten die Ausseneinheit vorne mit unter der Markise. Natürlich hört man den Lüfter. Aber da dort die Grillen recht laut sind war es nicht so störend.
      Die Nachbarn haben dadurch nichts gehört. Ich habe ehr noch die Dachklimaanlage des Nachbarn gehört! Da war ein ständiges Brummen. Bei unserem Lüfter war halt die Luftströmung gleichmäßig zu hören.

      Von der Kühlleistung war ich überzeugt, man kann halt nur nicht erwarten das sie nach 2 Stunden den Wohnwagen runter gekühlt hat, wenn sie aber den ganzen Tag lief dann war es im Wohnwagen so 5 - 6° kühler als draussen, der Wohnwagen stand aber in der prallen Sonne!
      Sobald die Sonne weg war wurde es richtig kühl.
      Die Temperatur war jeden Abend sehr angenehm, grade zum schlafen.
      Am 1. Abend hatte ich die Klima auf volle Stufe laufen lassen, als wir Abends zum Platz kamen war es 15° C im Wohnwagen!
      Dann habe ich die Anlage auf 3 Sterne laufen lassen, was einer Temperatur um die 23° entspricht, Tagsüber wurde es dann bis zu 25 - 27° Nachts hatte sie dann bei 23° die Temperatur gehalten.
      Das sind halt die Einschrenkungen bei dem Preis!
      Was aber auf jedenfall noch positiv ist, das die Luft entfeuchtet wurde. Somit war es immer sehr angenehm im Wohnwagen.

      Meine Frau und ich waren froh sie gekauft zu haben, zumal ich sie dann auch nur mitnehme wenn ich sie brauche, der Preis ist ja mehr als Top.

      Was mich allerdings gestört hatte war das bei stärken Regen ich die Klimaausseneinheit jedesmal abdecken musste.
      Der Hersteller hatte mal lediglich geschrieben das leichter Regen nicht stört.
      Für nächstes Jahr mache ich mir eine Haube die auch bei laufender Klima drauf bleiben kann.
      Das Fenster konnten wir komplett schließen, somit brauchten wir das Fliegengitter nicht, es hätte sonst nicht unten verriegelt!
      Das Sonnenschutzrolle blieb ein Spalt auf da es Stufenweise einhackt. Das ging auch ganz gut.

      Ansonsten war ich (ich betone es nochmal!!!) für diesen Preis sehr zufrieden!

      Lieben Gruß aus Bremen.
      Magnus (der jetzt leider wieder arbeitet)
      „Es ist viel klüger, du entziehst dich von Zeit zu Zeit deinen Beschäftigungen, als dass sie dich ziehen und dich nach und nach an einen Punkt führen, an dem du nicht landen willst....." (Bernhard von Clairvaux an seinen früheren Mönch Papst Eugen III.)
    • Moin Magnus,
      Glückwunsch zum bestandenen Klimatest! :)
      Wir haben so ein Teil auch. Bei 32 ° Aussentemperatur haben wir unseren Wowa der in der prallen Sonne stand in der Mittagszeit in Stufe 2 auf 26° Innentemparatur gehalten. Ich kann nur bestätigen, für relativ "schmales" Geld.... :thumbup:

      .....send from unterwegs.
      Gruß Harald :w
    • Mein Test von 2010 ist HIERzu finden :thumbsup:
      Gruß Schnuffis

      Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Den hatte ich vorm Kauf leider nicht gesehen

      Schnuffis schrieb:

      Mein Test von 2010 ist HIERzu finden :thumbsup:


      Hi, hatte ihn vorher nicht gesehen, leider fand ich vorm Kauf kaum Informationen und Erfahrungen zu der Klima.

      Dachte mir das ich das mal nieder schreibe :_whistling:

      Noch was, ich habe die Inneneinheit nicht wie du ans Fenster gemacht.
      Ich hatte ihn auf die Bank gestellt und in Richtung Bett pusten lassen.
      So wurde der ganze WOhnwagen gleichmäßig kühl.

      Hab da leider kein Foto von gemacht.

      Gruß
      Magnus
      „Es ist viel klüger, du entziehst dich von Zeit zu Zeit deinen Beschäftigungen, als dass sie dich ziehen und dich nach und nach an einen Punkt führen, an dem du nicht landen willst....." (Bernhard von Clairvaux an seinen früheren Mönch Papst Eugen III.)
    • Ist doch super :thumbup: mein Bericht ist ja auch schon 4 Jahre her und ein anderer Hersteller (zumindest vom Namen her) Neuere Erfahrungen sind immer nützlich :ok
      Gruß Schnuffis

      Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Von meiner Seite auch vielen Dank für den Bericht. Werde mir im Winter, wenn der Preis nicht mehr so hoch ist (hoffe ich zumindest) auch so ein Teil holen. Kann man ja auch zu hause gut verwenden.

      MaZe
    • Nochmals Danke an Higgi, der mir über eine PN schon vor Tagen über die Eurom informiert hat.
      Offenbar ist die in Deutschland derzeit kaum zu bekommen. Ich hatte aber irgendwo im Netz gelesen, dass die Eurom 2400, auch 2400 Wall benötigt.Stimmt dass?

      Wolfgang
      Das Dach in den Kofferraum. Die Dose an den Haken. So fängt Urlaub an.
    • Hallo,

      wir sind gerade zurück vom Camping L´Amfora und da hatte unser holländischer Nachbar ein solches Gerät von EUROM.

      Ich bin mir nicht sicher ob es exakt dieses Modell war, es sieht aber sehr ähnlich aus.
      Auf jeden Fall war dieses Teil zumindest für uns als direkten Nachbarn ein grosses Ärgernis, da der Aussenlüfter sehr, sehr laut ist!

      Unsere Wohnwagen standen beide Seitenwand an Seitenwand, mit ca. 2m Abstand. Das Aussenteil der Klima hing aus seinem Seitenfenster.

      Am Tage gar kein Problem, aber gerne schaltete sich (oder der Nachbar) die Klima nachts um 1 Uhr oder auch mal um 5Uhr an.
      "Netterweise" kündigte dieses Modell den Lärm (starkes Rauschen und auch Brummen) durch ein dreimaliges "Piepen" an! :motz:
      Ich vermute auch dass sich die Vibrationen des Aussenlüfters auch auf die Aussenwand des Wohnwagens übertragen haben, so dass der Effekt nochmals verstärkt wurde...
      Als i-Tüpfelchen tropfte dann auch noch das Kondenswasser plätschernd auf den Boden! ;(
      Selbst durch die geschlossenen Seitenfenster noch gut hörbar...

      Da bestand dann doch Diskussionsbedarf...! 8)

      Der andere Nachbar hatte ein kleines mobiles Klimagerät vom Baumarkt, welches er in seinem Tabbert Comtesse 515 im Kleiderschrank (!) hat. Den Abluftschlauch sauber durch den Boden geführt, ebenso das Kondenswasser aus dem Tank. Drinnen zwar ein mittelmäßiger Radaubruder - aber von aussen fast nicht hörbar!
      Das Teil hat den Tabbert auch ganz gut heruntergekühlt.
      Bei 30° Aussentemperatur innerhalb von 20min auf 24° abgekühlt.

      Für mich die deutlich bessere Alternative, da wesentlich leiser und verträglicher für die Nachbarn! :)

      Gruß

      Guido
    • Hi,
      wir haben eine Staukastenklima mit einem Außenschalldämpfer. Ich frage jedesmal die Nachbarn ob sie Geräusche von der Klima hören. Sie hören garnichts. Zumindest nicht am Tag und Nachts ist die Klima sowieso aus. Wir stellen die Klima am Abend vor dem Schlafen gehen auf entfeuchten, da kühlt Sie auf 15°C, dann ins Bett, die Temperatur ist dann meist früh am Morgen um 8.00 Uhr ca. 20°.
      Wir haben forher auch überlegt, ob wir uns so eine mobile Splitanlage zulegen sollen. Aber den Zinober mit Aufbau ans Fenster hängen und Abbau und dann noch vieleicht im Kofferraum transportieren.
      Nein danke
      Mfg
    • Isch find die prima, klar,zugegeben ist ein bissel Aufwand. Andere bauen ihr Vorzelt auf, ich mein Sonnensegel, die Klima und den Klappstuhl......und dann guck ich denen beim Aufbau zu.
      Die Lautstärke ist bei unserer überhaupt kein Thema :)

      .......send from unterwegs
      Gruß Harald :w
    • Gegenseitige Rücksicht :)

      Hallo,

      ich möchte die Klimaanlage nicht verteidigen, wie ich schon geschrieben habe, bei mir habe ich die Ausseneinheit vorne, bei mir unter der Markise aufgehangen, so hatte ich permanent den Lüfter als Geräusch, nicht der Nachbar.

      Und wenn Nachts die Klima anlief dann wurde sie manuell angeschaltet, entweder sie läuft oder ist aus, alleine geht sie nur aus. Dafür ist ein Timer da, Anschalten muss man sie manuell. Und dann kann ich sie noch auf halbe Lüftergeschwindigkeit laufen lassen......

      Die Ausseneinheit macht natürlich Lüftergeräusche, aber Brummen oder Vibration war da nicht zu hören. Tippe da ehr auf nen Lagerschaden.

      Staukastenklima wäre für mich auch die 1. Wahl gewesen, aber ich möchte weder so viel Geld dafür ausgeben noch Löcher in den Boden schneiden.

      Ich möchte aber auch nicht meine Campingnachbarn stören. So kann ich die Klima entweder auf die eine oder auf die andere Seite hängen, oder zur Not ganz aus lassen. ;)
      Ansonsten zum Thema Aufwand sehe ich es so ähnlich wie Hobbyx :)
      Markise raus kurbeln, Stühle und Tische raus, Klima ins Fenster hängen und den Urlaub genießen :)

      Soweit wünsche ich jedem rücksichtsvolle Nachbarn, egal mit welcher lauten Klima :ok

      Gruß aus der Nachtschicht
      Magnus
      „Es ist viel klüger, du entziehst dich von Zeit zu Zeit deinen Beschäftigungen, als dass sie dich ziehen und dich nach und nach an einen Punkt führen, an dem du nicht landen willst....." (Bernhard von Clairvaux an seinen früheren Mönch Papst Eugen III.)
    • Ich hatte diese Klimaanlage auch ein Jahr in gebrauch. Von der Leistung war ich wirklich sehr zufrieden.
      Ich habe sie allerdings wieder verkauft, da sie erstens viel zu laut war und 2. hat mich das auf und abbauen gestört.
      Außerdem war sie sehr groß und unhandlich und passte in keinen meiner Staukästen. :thumbdown:
      Ich habe mir jetzt eine Staukastenklima eingebaut.
      Diese ist selbst ohne Außblaskanal wesentlich leiser als die alte Anlage.
      Gruß Tobi
    • Danke Higgi!

      Für diesen Preis kann macht die Anlage Deinem Bericht nach ihren Dienst. Für ein paar hundert Euro.

      Was will man mehr?

      Es ist wie bei der automatischen SAT- Anlage. Preise gibt es dafür, dafür kann man sich bequem ein Zweitfahrzeug kaufen.

      Etwas herunterkühlen im Verhältnis zur Außentemperatur zum Schlafen und keine 16 Grad Celsius permanent heißt doch das Thema.

      Danke!

      Michael
    • Ich habe mir diese Anlage auch gekauft und gestern in der Halle einen Probeaufbau vorgenommen. Die Leitungen vom Innenteil zum Außenteil verbinden beide Geräte fest miteinander. Die Geräte können nicht voneinander getrennt werden. Wenn diese Leitung etwas länger wäre, wäre der Aufbau bei mir einfacher möglich.
      Wir können an unserem Hobby 540 UL das Außenteil leider am keinem Fenster aufhängen. Zumindest nicht mit den mitgelieferten Haltern. Das Problem ist, dass die Sperrholzwand die an den eigentlichen Wänden zwecks Hinterlüftung vorgebaut ist, nicht zum Einhängen des schweren Außenteils geeignet ist. Diese würde brechen. Und zum Einhängen zwischen Wand und Hinterlüftung reicht der Abstand nicht. Am Heckfenster kann ich das Außenteil auch nicht einhängen. Die Stoßstange lässt nicht zu, dass das Außenteil dort hängen kann, diese ist zu hoch. Optimal wäre das Bugfenster. Das Innenteil kann so auf das Tischchen zwischen die zwei Betten gestellt werden. Allerdings hängt das Außenteil dann schräg. Laut BA darf das nicht sein. Ich kann mir auch vorstellen, dass dann das Wasser nicht abtransportiert werden kann und es zu einem Schaden am Gerät kommen kann. Wenn natürlich die Leitungen etwas länger wären, dann könnte ich das Außenteil auf die Deichselabdeckung stellen. So reicht das aber nicht. Zu beachten gilt auch, dass dort wo der Schlauch durchgeführt wird das Schließen des Rollos nicht möglich ist. Die Leitungen sind so steif, dass man diese nicht biegen kann. Rollo einhängen ging nicht. Im Moment überlege ich die Leitungen zu trennen und zu verlängern.
      Dateien
    • Hat sich auch schon erledigt. Habe heute den Deckel entfernt und mir die Leitungen angesehen. Die Elektrik zu verlängern wäre kein Problem. Aber in dem Kabel laufen noch drei Leitungen mit Flüssigkeiten. Zweimal das Kältemittel und durch eine wird das Kondenswasser gepumpt. Ich werde wohl diese Lösung wie auf dem Bild bevorzugen. Auf dem zweiten Bild sieht man die steife Leitung. Deshalb geht der Rollo auch nicht ganz runter.
      Dateien
    • Danke für die Information! Bitte berichte über einen guten Sommer mit der Anlage. Ich finde das Teil nach wie vor gelungen. Auch zu Hause verwendbar. Sicher sollte man den Wowa immer so stellen, dass die Außeneinheit in Richtung Norden guckt.

      Gruß
      Michael
    • Ich konnte mich bereits vor zwei Jahren in dem heißen Sommer in Kroatien von der Anlage überzeugen. Mein Nachbar hatte diese Anlage in einem sehr großen Dethleffs Tandemachser. Ich war begeistert, wie kühl bei denen war. Und obwohl ich direkt daneben stand hat mich das Geräusch des Gerätes nicht gestört.