Anzeige

Anzeige

de twee bruggen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • de twee bruggen

      Guten Nabend zusammen,

      wir wollen morgen mal spontan für ein paar Tage nach Winterswijk auf den Campingplatz de twee bruggen!
      War dort schonmal jemand? Und wie sind die Erfahrungen?

      Lohnt sich der Superkomfortplatz mit Privatsanitär?

      Besten Dank für eure Beiträge.

      Liege Grüße aus Kassel :0-0:
      Gruß Jogi


      Die Zukunft kann man am besten voraussagen,
      wenn man sie selbst gestaltet.



    • Hallo,

      wir waren schon zweimal dort und standen immer auf den normalen Plätzen. Diese sind ausreichend groß. Durch die Nutzung der "ach so tollen Campingteppiche" fehlt teils die Grasnarbe. Da kann aber der Platz nichts für und ist überall in Holland anzutreffen. Wenn wenig los ist, kann man sich den Platz selbst raussuchen.
      Die Sanis sind sehr sauber, haben einen ordentlichen Standard und sind in ausreichender Menge über den Platz verteilt.
      Der Platz hat ein Outdoor- und Indoor-Bad. da bei uns das Wetter immer schön war, kenne ich allerdings nur den Outdoorbereich.
      Der Supermarkt ist ok und hat einen guten Backshop. Im Supermarkt gibt es auch einen Wein, der extra für den Cp gelabelt ist und auch schmeckt (zumindest uns).
      Das Restaurant ist auch zu empfehlen.

      Fazit: Wenn wir wieder mal zu Obelink fahren (5 Minuten mit dem Auto, aber auch per Fahrrad auf Radweg zu erreichen), dann stehen wir wieder dort.


      VG

      Peugeotpik :w
      Peugeotpik, Kurzform von Peugeot RC PIK
      RC Pik und RC Karo: 2 Konzeptstudien von Peugeot für den Genfer Automobilsalon 2002
    • Hallo,

      die Plätze mit Privatsanitär sind vor allem im westlichen Bereich sehr empfehlenswert. Sehr große Stellplätze, gepflegtes Grün und noch mehr Ruhe weil etwas abseits des Hauptweges.
      Klare Empfehlung, viel Spass in Winterswijk!
      Wenn ihr nicht im Stau stehen wollt...fahrt doch einfach in den Urlaub... :0-0:
    • Hallo,

      wir überlegen, von Ende August bis zum 01.10. auf de twee Bruggen zu fahren.

      Ist in der letzten Zeit mal jemand dort gewesen und kann mir ein paar Tipps geben oder Erfahrungen mitteilen?

      Sind spezielle Plätze oder Parzellen zu empfehlen? Gibt's Unterschiede bei den Sanis?

      Bin für jeden Tipp dankbar.

      Gruß
      Wolfgang
    • moin, wir waren jetzt an Ostern 14 Tage da und haben vorne auf einm XXL Platz gestanden gibt nix zu meckern Schwimmbad toll, einkaufen auch, der O. ist 7km weit weg. Im Herbst waren wir auch da. Lokal ist nix für unsren Geschmack. In Winterswik kann man toll einkaufen, bzw. ist da Samstags Markt.
      Gruß Manfred

      Wer lesen kann, ist klar im Vorteil
    • Wir waren 2013 auf dem Platz und hatten eine "normale" Parzelle, die war aber riesig.

      Hier in dem Reisebericht findest Du ein ab #30 einen kleinen Bericht und hinten auch noch Photos.

      Renesse (CP Julianahoeve) - Gouda statt Parmiggiano

      Nach der Homepage sind wohl die Schwimmbäder neu gemacht, dazu kann ich nichts sagen.

      Uns hat der Platz damals sehr gut gefallen. Das Restaurant habe ich jedoch nicht in guter Erinnerung. Hat ewig gedauert und dann nicht so toll geschmeckt...
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • Im Moment wird der Schwimmbadbereich komplett neu gemacht. Zu Pfingsten soll aber alles fertig sein.
      Für einen Kurzurlaub fahren wir da immer wieder gerne hin. Vor allem mögen wir die XXL Plätze, die auch wirklich XXL sind. Zu den Sanis muss man sagen, dass es noch welche mit Außentoiletten sind. Auch deshalb nehmen wir für lange Wochenenden die Plätze mit Privatsanitär.
      Aber alles in allem ein sehr schöner Platz. Lasst nur etwas Platz im Auto oder Wohnwagen. Vom Obelink holt man immer was ^^
    • Die Pools sind eine Wucht.
      Innenbad ist superchic neu gemacht. Dazu eine Indoorrutsche mit Auslauf ins Flache. Aussenpool auch traumhaft und dazu auch noch eine Rutsche. Die alte gelbe ist noch da und wird wohl auch noch neu gemacht.
      Die Servicegeschwindigkeit im Restaurant ist immer noch schwierig, Essen im holl. Vergleich aber gut.
      Parzellen sind eigentlich überall riesig.
    • Wir waren auch schon ein paar mal dort . Wir nehmen immer einen Platz mit privatem Sani . Das einzige was daran nicht schön ist , das die Privaten Sanis nicht beheizt sind . Aber die Stellplätze sind schon riesig . Mir gefallen die normalen Sanis auch nicht so , wegen der Außentoiletten .
      Wir waren jetzt schon zweimal auf Marveld gewesen . Die haben 4 oder 5 Restaurants und das Schwimmbad gefällt mir ein wenig besser wie es auf De Twee Bruggen war . Die Stellplätze mit privaten Sani auf Marveld sind etwas kleiner , aber die Privaten Sanis sind größer und haben Heizung .
    • Da kann ich mich nur anschließen. Wir waren jetzt über den 1. Mai da. Die Schwimmbäder sind neu und echt schick. Wir hatten auch eine einfache Parzelle und empfanden die als groß. Mir hat auch gut gefallen das der CP so großzügig und weitläufig ist. man merkt die Größe so nicht. Er war auch eigentlich sehr ruhig, leider waren unsere Nachbarn sehr laut :( Aber ansonsten sehr zu empfehlen.
    • Wir waren dieses Jahr in der Woche nach Ostern da. Hier meine Beschreibung:

      Wir sind nach Ostern für 5 Tage in die Niederlande gefahren. Die Neugier hat uns nach Winterswijk getrieben. Ja, wir wollten einfach mal bei Obelink vorbei gucken (ich habe für Mitte Juli einen Termin für einen Mover-Einbau bei Obelink, das war ein guter Vorwand "um letzte Details abzusprechen"). Unsere Wahl fiel auf den Campingplatz De Twee Bruggen etwas außerhalb von Winterswijk und nur 4 Kilometer vom Obelink-Megastore entfernt. Versüßt wurde uns der Aufenthalt durch den Rabatt, den wir mit der ADAC-Campingcard aus dem aktuellen Campingführer gewährt bekommen haben. Das gab nach Ostern immerhin 10 Euro/Nacht Rabatt.

      Wie war der Campingplatz?
      Sehr gepflegt und sehr gut ausgestattet. Unser XL-Stellplatz (reichlich 150qm) hatte neben Strom auch Zu- und Abwasseranschluss. Der Boden ist Rasen. Hier meine Wurmi-Häringe reinzudrehen war eine wahre Lust. Die Sanitärhäuser waren gepflegt. Ob die bei voller Belegung ausreichen kann ich nicht sagen, der Platz war nicht mal zur Hälfte gefüllt. Die Toiletten sind allerdings an der Außenseite angebracht. Da kann es schon mal kalt werden. Die Duschen hatten Fußbodenheizung, was ich erst bemerkte, als ich einmal die Badelatschen vergessen hatte und barfuß duschen musste. Das Supermarkt ist gar nicht mal so klein. Die Preise sind allerdings ebenfalls nicht klein. Aber das passt schon. Frische Brötchen gibt es leider erst ab 8.30 h. Als Eltern eines 8jährigen Frühaufstehers könnte ich mir hier auch einen früheren Verkaufsbeginn vorstellen. Richtig schön war das Platzeigene neu renovierte Hallenbad inklusive einer Röhrenrutsche. Wir war 2x drin und hatten unseren Spaß. Das Freibad wird gerade neu gebaut und soll inkl. Außenrutschen zum Sommer fertig sein. Es gibt reichlich Spielplätze (Holland halt) und ein paar Streichelschafe. Das Restaurant haben wir nicht ausprobiert. Es wirkte aber sehr gepflegt. Wir haben aber den Imbiss genutzt, der im Schwimmbad untergebracht ist. Die Pizza war okay und für 5,50 € (Margherita) bzw. 6,50 € (Tonno) auch nicht überteuert.

      Was macht man in Winterswijk und Umgebung?
      Am ersten Tag sind wir direkt zu Obelink gefahren und sind bis zum Mittagessen durch den Laden, besser: die Hallen geschlendert. Das Angebot ist schon beeindruckend. Ich habe auch den Eindruck, dass doch mehrere Artikel nur im Landen, nicht aber im Onlineshop angeboten werden. Nach dem Mittagessen im Obelink-Restaurant ging es zurück zum Campingplatz. Da haben wir uns dann Fahrräder ausgeliehen. Zum Fahrradwegenetz in NL braucht keine Worte zu verlieren. Die umgebende Landschaft nennt sich Achterhoek und war für unseren Geschmack sehr ansprechend. Ländlich geprägt. Da "ist die Welt noch in Ordnung". Ausdrucke mit sehr präzisen Tourenbeschreibungen gibt es in der Rezeption. Am nächsten Tag hat es leider geregnet. Wir sind deshalb ins Auto gestiegen und sind zum Nationalpark De Hoge Veluwe gefahren. Dort ist ein Museum errichtet worden, das damit wirbt, die weltweit zweitgrößte Van Gogh-Sammlung zu besitzen. Man findet aber auch Werke von Picasso, Gaugin und vielen anderen Künstlern, deren Namen ich vorher nicht kannte und jetzt auch schon wieder vergessen habe. Der Eintritt ist mit 9,30 € nicht ganz billig, ich glaube aber in Deutschland sind wir in der Hinsicht auch etwas verwöhnt. Selbst unserem Junior hat der Rundgang mit dem Audioguide Spaß gemacht. Jedenfalls 1 Stunde lang. Der Nationalpark besteht aus einer unberührten Wald- und Heidelandschaft und kostet noch einmal 9,30 € Eintritt. Dafür gibt es ein Nationalparkzentrum mit einer sehr informativen Ausstellung zum unterirdischen Leben. Es gibt auch eine Vielzahl von kostenlosen (besser: im Eintrittspreis inkludierten) Leihfahrrädern, um den Nationalpark zu erkunden. Bei unserem Besuch hat es leider Bindfäden geregnet, so dass wir davon leider keinen Gebrauch machen konnten. Der dritte Tag war einem Verwandtenbesuch in Köln gewidmet. Jetzt wurde das Wetter auch langsam besser. Am Samstag sind wir dann nach Winterswijk gefahren um durch die Fußgängerzone und über den Wochenmarkt zu bummeln. Es gibt eine Reihe von Geschäften, die sehr interessant wirken. Ich bin allerdings kein Shopping-King und kann also nicht wirklich beurteilen, für wen sich das Angebot lohnt. Aber es war schönes Wetter, alle hatten gute Laune und ich fand es interessant, die Stände des Marktes in Augenschein zu nehmen. Am Nachmittag haben wir uns auf dem Campingplatz Kanus ausgeliehen, um auf dem Kanal zu paddeln, der direkt am Platz vorbei fließt. Bei dem schönen Wetter war das eine Wonne. Das hat darüber hinweggetröstet, dass wir leider nicht sehr weit gekommen sind. Warum? Nach Aussage der Servicekraft gäbe es keine Karte, da man ohnehin nur eine halbe Stunde in die eine Richtung und zwanzig Minuten in die andere Richtung paddeln könnte (und dann jeweils wieder zurück). Das hat leider nicht ganz funktioniert. Nach wenigen hundert Metern kam ein kleines Wehr mit einer unter der Wasseroberfläche befindlichen Metallsperre. Für meine Frau in ihrem Einer-Kajak war das kein Problem, die rutschte einfach darüber. Unser Sohn und ich in unserem Zweier hatten ganz offensichtlich mehr Tiefgang und haben einfach ausgesetzt. Die leichte Strömung hat uns dann zur Seite gedreht, so dass ich langsam Panik bekam, dass wir umkippen könnten. Das Wasser war noch saukalt und durch Gülle-Einleitungen nicht wirklich verlockend. Ich habe deshalb entschieden, zurück und nur in die andere Richtung zu fahren. Das hat dann auch geklappt. Wir haben uns Zeit gelassen und die Boote nach 1,5 Stunden wieder abgegeben. Am Sonntag war es dann Zeit zur Abreise. Die Regelungen empfanden wir als sehr kulant. Wir mussten erst um 12 h vom Platz verschwunden sein. Es war unser erster Aufenthalt auf einem Campingplatz in NL. Insgesamt hat uns das sehr gut gefallen und wir können den Platz nur weiter empfehlen. Er eignet sich insbesondere für Familien mit Kindern, denen das Teeage-Alter erst noch bevor steht. Wir haben für den Mover-Einbau im Sommer auch bereits direkt zwei Nächte vorbestellt. Dann wird das Wetter hoffentlich deutlich besser und das neue Freibad fertiggestellt sein.
      gruß knut
    • Moin,

      zum Platz selber wurde ja schon genug geschrieben. Es ist unser Stammplatz, wenn wir mal ein Wochenende raus müssen.

      Was es noch zu sagen gibt: die Rezeption ist auch echt Problemlos. Statt der ACSI Karte geht auch die kostenlose Obelink -Karte, die Obelink -Karte will dann auch keiner sehen, reicht zu sagen dass man eine hat.

      Bei einer überstürzten Abreise mitten in der Nacht war man auch kulant.

      Gruß Niclas
    • Wir waren auf dem Weg nach Texel dort. Ging problemlos ohne Reservierung.
      Sehr freundliche Leute. In der Anmeldung ist ein kleiner Teich mit Koys.
      Die lassen sich sogar im Wasser streicheln.

      Den Gutschein, den man bei der Anmeldung für Appelflappen ( oder so ähnlich ) bekommt, unbedingt einlösen.
      Wir fanden die Teile klasse zum Kaffee.


      Wolfgang
      Je größer der Horizont, desto kleiner der Himmel.