Anzeige

Anzeige

Mit welchen Tieren seit ihr unterwegs?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alfista schrieb:

      In England hatte ich für ein paar Monate im linken Außenspiegel des Autos eine Spinne leben. Die hat sogar die Überfahrt nach Deutschland mitgemacht. Dann haben sich unsere Wege leider irgendwann für immer getrennt.
      Wir hatten auch einmal eine kleine Kreuzspinne im Aussenspielgel :D , ist wohl ein bevorzugter Wohnort, die reiste mit nach L´Escala nach Spanien und wieder zurück. Dann verunfallte das Auto und als es nach Polen ging, saß sie immer noch drin!

      Ich würde gerne meinen Kater mitnehmen! Aber der Kerl ist absoluter Freigänger und nicht an die Leine gewöhnt-so muß er immer in die Betreuung! Und das ist teurer als ein Hund auf dem CP kostet ;( Die Idee mit dem Käfig finde ich klasse, haben wir aber keinen
      Platz für im Wohni.
      Viele Grüße
      das Rosenhof-Team
      (der Xander und die Chris mit Kids und Fellnase)
    • Wir haben im Kastenwagen für unseren kleinen Hund eine große Flugbox, die nimmt zu viel Platz weg.

      Wer kennt kleinere evtl. stabile Katzenboxen oder gscheite Hundeboxen für den Platz unter dem Hasenstall? Das ist der Platz für Passagiere Nr. 3 und 4.
      "Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind". Sir Francis Bacon

      Das ist der ganze Jammer: Daß die Dummen so selbstsicher sind, und die Klugen so voller Zweifel.
      (Bertrand Russell (1872-1970), englischer Mathematiker und Philosoph, Nobelpreis für Literatur 1950)

      "Einen gepackten Reisewagen und einen Dolch sollte ein jeder haben; dass, wenn er sich fühlt, er gleich abreisen kann." Rahel Varnhagen (1771-1833)
    • Tja eigentlich wollten wir ja kein Haustier , aber .... Dann kam meine Frau mit einem kleinen Hund nach Hause der von einem Obdachlosen stammt und ihn nicht mehr haben wollte . Wir nahmen sie inkl. Flohzirkus auf :wacko: . Einen Tag drauf wurde sie dem Tierarzt vorgestellt und mittlerweile ist sie geimpft und gechippt . Die erste Ausfahrt mit dem Wohnwagen hat sie auch schon mitgemacht , und wir haben sie für Campingtauglich befunden :thumbsup: Fast vergessen , sie heißt Nelly und ist ein Mischling .
      Dateien
      • Foto.JPG

        (196,33 kB, 115 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Foto.JPG

        (44,69 kB, 102 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • wir hatten unsere 2 Grauen mit.

      Jahrelang ging das alles auch gut.
      wenn wir in senftenberg waren und Urlaub oder lange WE anstanden , waren sie immer mit.
      Die Fahrt war etwas anstrengend bis wir die beste variante für sie gefunden hatten.
      Sie unterhielten die Umgebung bei uns.
      Jeder freute sich wenn sie mit waren.
      Sie reden aber auch allerlei Zeug dann.
      ppssssschtttt- Mutti schläft oder eben HHHaaasssiiiiiiii.

      War immer großes Gelächter.
      Neuer CP und neuer Käfig jetzt in Pirna Copitz und nix ging mehr.
      Dem einen machte es nix aus und der andere rupfte sich bis er wie ein kahler Broiler aus sah.
      Und das wollen wir Ihnen nicht antun.
      es gibt keine mehr
    • Unser Shelti-pudelmischling, seit 16 jahren immer dabei und seine todfeinde, die futterdiebe
      Dateien
    • Clea will mit

      Hallo,

      bei uns reist Hünding Clea mit.. Eine rassige Rumänin aus dem Tierheim. Allerdings haart sie sehr. Daher schon etwas mehr Aufwand. Nachts schläft sie mit im Wohnwagen und bewacht den Bereich an der Tür.
      Probleme hat sie aber mit Personen, die schwarz angezogen sind. Wahrscheinlich hat die damit schlechte Erfahrung.

      Nach ein paar Tagen am Platz kennt sie auch die Stellplatzgrenzen. Da die Leine immer im Weg ist, hätte sie gerne eine 5-Meter-Funkleine.
      Dateien
      ----------------------------
      orangenkistl.de
      Der "orange" Wohnwagen

      Achtung: Wo wir sind ist schlechtes Wetter.
    • orangenkistl schrieb:

      Nach ein paar Tagen am Platz kennt sie auch die Stellplatzgrenzen. Da die Leine immer im Weg ist, hätte sie gerne eine 5-Meter-Funkleine.



      oh ja, welcher campende Hundebesitzer kennt das nicht.... Wautzi schafft es immer...die Leine um alle Stuhlbeine, Tischbeine, Markisenstangen, Vorzeltstangen, Sonnenschirme, Wohnwagenstützen etc etc zu Schlingen und steht dann hundert Mal verknotet neben dir und guckt dich an, als wollte er sagen:" Frauchen - wat soll der Scheiß !" -" zu Hause bin ich doch auch nicht dauert mit son'er blöden Schnur verwurstet"

      Gäbe es einen CP nur für Hundebesitzer, auf dem die Hunde nicht angeleint werden müssen - ich würde sofort hinfahren.

      Lg
      Nicky

      Ps : jetzt dürfen mich alle potentiellen Hundehasser verbal verprügeln !!!! :undweg: :undweg: :undweg:
      Yes, we camp !!!! :0-0: