Anzeige

Anzeige

Truma s3004: Gebläseautomatik regelt nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Truma s3004: Gebläseautomatik regelt nicht

      Hallo und gleich eine Frage an die Heizungsexperten:
      Ich habe in unserem neuen Dethleffs Nomad das 230V Gebläse mit externem Bedienteil gegen das 12V Gebläse TEB-3 mit integriertem Bedienteil getauscht. So weit so gut. Im manuellen Modus funktioniert das auch einwandfrei. Nur im Automatik-Modus läuft der Lüfter stets mit Stufe 2 und dreht nicht hoch, obwohl der Drehzahl-Regler auf Stufe 5 steht und die Heizung extrem heiß ist. Ich dachte erst an ein defektes Leistungsmodul im Gebläse und habe Gebläse und Bedienteil umgetauscht, leider ohne Erfolg. Hat jemand eine Idee? Das die S3004 recht neu ist gibt es leider noch wenig Erfahrung damit.

      Liebe Grüße!
    • Vorgängermodell auch mit dem Automatik- Gebläse

      -Wir haben das Automatik- Gebläse serienmäßig verbaut und es ist problemlos. Ich denke, außer der neuen -wirklich schönen Optik- ist es ca. gleich.

      Wie es genau funktioniert mit dem Auto- Modus, habe ich noch nicht erforscht. Es kommt doch wahrscheinlich auf den Sitz des Fühlers an, ist er etwas entfernt autark, oder befindet er sich im Einflussbereich der Heizungs- Wärmeleistung.

      Bei uns ist es ein Einfach- Umschalter rechts auf dem Gerät. Mittelstellung aus, links manuell, rechts auto.

      Würde gerne helfen, zur Zeit steht der Wowa noch in der Einfahrt.

      Jedoch- der Truma- Service ist wirklich gut. Habe bislang noch immer meine Fragen von kompetenten Technikern beantwortet bekommen. Dazu unbedingt das Kontakt- Formular benutzen.

      Gruß
      Michael
    • O.K., danke für die Info.
      Habe bei Truma angerufen und kompetente Beratung bekommen. Die Funktionalität ist anscheinend so gewollt, um die Drehzahl möglichst niedrig zu halten. Die Automatik dreht wohl nie mit mehr als Stufe 3, auch wenn sie auf 5 steht. Für das schnelle Aufheizen ist die Booster-Stufe zu verwenden. Offensichtlich ist die von Truma gewählte Kennlinie der Drehzahl auf eine hohe Strahlungsleistung der Heizung ausgelegt. Ich hätte mir gewüscht, dass das Gebläse höher dreht und das Gehäuse stärker abkühlt.

      Viele Grüße!
    • So, habe die Lösung.

      Nach erneuter Rücksprache mit Truma habe ich den Tipp bekommen, die Lüftungsschlitze auf der Gebläserückseite abzukleben, da das Gebläse Fremdluft aus dem Schrank hinter der Heizung zieht. Wenn diese Luft kalt ist, erkennt der Fühler dies als kalte Temperatur der Heizung und regelt entsprechend niedrig. Ich habe die Schlitze abgeklebt und siehe da: alles funktioniert, wie ich es mir vorstelle. Heizung kalt: niedrige Drehzahl. Heizung heiß: hohe Drehzahl bis Stufe 5. Wenn Heizung im Regelbetrieb (Temperatur erreicht), dann wird auch die Drehzahl des Gebläses wieder geringer. So soll es sein.
      Vielleicht hilft dies ja dem einen oder anderen.

      Viele Grüße!
    • Kupfer schrieb:

      So, habe die Lösung.

      Nach erneuter Rücksprache mit Truma habe ich den Tipp bekommen, die Lüftungsschlitze auf der Gebläserückseite abzukleben, da das Gebläse Fremdluft aus dem Schrank hinter der Heizung zieht. Wenn diese Luft kalt ist, erkennt der Fühler dies als kalte Temperatur der Heizung und regelt entsprechend niedrig. Ich habe die Schlitze abgeklebt und siehe da: alles funktioniert, wie ich es mir vorstelle. Heizung kalt: niedrige Drehzahl. Heizung heiß: hohe Drehzahl bis Stufe 5. Wenn Heizung im Regelbetrieb (Temperatur erreicht), dann wird auch die Drehzahl des Gebläses wieder geringer. So soll es sein.
      Vielleicht hilft dies ja dem einen oder anderen.

      Viele Grüße!

      Hallo Herr Kupfer
      Habe bei meinem Gebläse das gleiche Problem Techniker war schon zweimal da ohne Erfolg. Werde jetzt auch die Lüftungsschlitze mal abkleben und hoffe das es dann funktioniert.
      MfG Rüdiger Klaes
    • wie jetzt, Lüftungsschlitze abkleben ?
      wozu sind die denn da, wenn sie nicht gebraucht werden ?
      :lol:

      Wenn ich mich recht erinnere, müssen die 12V geglättet sein, sonst funktioniert die Reglung nicht. Ist das bei Dir / Euch der Fall ?
      (steht in der BA/Einbauanleitung)

      ups sehe gerade X004, war bei x002 jedenfalls vorgeschrieben, aber nach Lesen der Einbauanweisung .... gilt noch immer :)
      LG Blechi
    • Gebläse TEB 3 Drehzahlregelung

      Hallo an Alle die auch Probleme mit der Drehzahlregelung beim TEB 3 12V haben !
      Nachdem der Service Techniker zweimal versucht hat, mein Problem zu lösen was aber ohne Erfolg blieb.
      Durch den Beitrag von Herrn Kupfer, habe ich nun auch die Lüftungsschlitze abgeglebt und das Ergebniss war ein voller Erfolg.
      Am TEB 3 12V sind die Lüftungsschlitze nur im Randbereich vorhanden, nicht auf der Rückseite. Vielleicht kann man durch mehr oder weniger
      Abkleben die Funktion noch verfeinern und hoffe das, durch die höhere Temperatur die Electronic keinen Schaden nimmt.
      MfG Rüdiger Klaes
    • Noch mal an alle die eine TEB-3 verbaut haben.
      Die Drehzalregelung funktioniert wirklich nur wenn ihr die Lüftungsschlitze abklebt (am besten Aluband).
      Scheint wohl ein Herstellungsfehler von Truma zu sein denn durch die Schlitze an der Abdeckung bekommt der interne Zuluftfühler eine Abkühlung und nach dem abkleben misst er nur die tatsächliche Temperatur im Zuluftstrom so wie es sein muss und regelt dann auch ganz sauber in allen Stufen.
      Ich hoffe ich habe euch damit geholfen....
    • Truma wird nicht alles neu erfinden, daher gehe ich fast davon aus das die Regelungen auf der gleichen Basis arbeiten wie bei den Vorgängermodellen.
      Bei denen lief die Drehzahl im Automatikbetrieb auch erst dann hoch, wenn verwertbare Wärme von der Heizung durch den integrierten "Fühler" im Steuergerät gemessen wurde. Im Automatik Betrieb dient der Regler als Begrenzer. D.h. wenn man den z.B. auf 3 stellt, dreht der Lüfter auch nur bis max. 3 hoch.
      Da wir auch von einer TN auf TEB umgerüstet haben, hatten wir auch zunächst die gleichen Probleme.
      Ursächlich dafür war das externe Steuergerät welches zu weit von der Heizung weg war. (Gleiche Stelle wie das TN-Steuergerät).
      Ich habe mir dann ein Steuergerät für den Einbau ins Gehäuse nachbestellt und damit war das Problem gelöst.
      Es kommt also erheblich darauf an, dass die warme Luft der Heizung am Steuergerät vorbeiströmt.
      Wer das Steuergerät also an der Seite neben der Heizung montiert, wird die Automatik kaum nutzen können.

      Bei der ersten 12V Version hatten wir auch schon ähnliche Problemchen in alten WW. Dort habe ich den Temperaturtransfer ins Steuergerät mittels massivem Kupferband (flach, etwa 2,5 Dick x 20 Breite x ich meine das waren 200mm Länge) verbessern können. (Alukörper am Thermosensor entfernt und an das Kupferband geschraubt)
      Das Kupferband reichte dann bis in den Bereich gleich oberhalb der Heizung / des Heizkörpers.
      Da Kupfer ja ein prima Wärmeleiter ist, kamen nun auch verwertbare Temperarturen am "Sensor" an.
      Die Reaktionsgeschwindigkeit war abenfalls verbessert.
      Gruß,
      lonee
    • Skydiver1979 schrieb:

      hallo,
      Ich habe das gleiche Problem bei meiner heizung festgestellt, bevor ich nun was falsches anklebe :) , welche Schlitze meint ihr? Hätte das vll jemand ein Foto dazu.
      Gruß
      Marcel
      Bei uns ist das gleiche Problem und hätte auch gern ein Foto , welche Schlitze da abgeklebt werden sollen.
      Vielen Dank schon mal.
      mfg konny (Klaus)
      der Markisen Auf - und Abbauer vom Dienst.
    • Seit gestern erfüllt meine TEB-3 im Automatikbetrieb ihren Zweck wie erwartet.
      Die Lüftungsschlitze wollte ich nicht zukleben; denn diese haben einen Sinn ...!
      Also habe ich den zweibeinigen Temperaturfühler ausgelötet und ein Kabel angelötet,
      an dessen Ende er nun seinen Dienst verrichtet.
      Die Bedienteilstange auf der rechten Seite der Truma S3004 wird durch eine Bohrung geführt,
      dort hinein habe ich den Fühler gehängt - natürlich gut isoliert.
      Und siehe da, bis Stellung 5 regelt sich der Heizungslüfter rauf und runter.
      Alle sagten:"Das geht nicht!." - Da kam einer der das nicht wusste und tat es! :)
    • Kupfer schrieb:

      12V Gebläse TEB-3 mit integriertem Bedienteil

      Kupfer schrieb:

      im Automatik-Modus läuft der Lüfter stets mit Stufe 2 und dreht nicht hoch, obwohl der Drehzahl-Regler auf Stufe 5 steht und die Heizung extrem heiß ist.
      Hier waren im Regler intern die Leiterbahnen um die Lötstifte gerissen, welche TRUMA als Schalter mißbraucht hat.
      Mit einem Wort: Murks.
      Vorsicht beim öffnen, der Schalter ist eine federbelastete Kugel, beide haben beim Öffnen latente Fluchtgedanken.
      Verlötungen mit solideren Draht verstärkt, seitdem ist alles gut.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät