Anzeige

Anzeige

Qualität unseres Sprite Wohnwagens

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Zur Auflastung:
      das hat mich auch etwas irritiert, zumal wir den Wagen ebenfalls mit 1600kg bestellt haben. Ich habe heute bei meinem Händler Rücksprache gehalten (und ich vertraue ihm), er bestätigt mir, dass die Auflastung ein rein formeller Akt ist, ohne technische Änderung.
    • Das wird so wie bei meinen 2018er sein... ne 1700 kg Achse war bereits verbaut
      Die Auflastung fand dann nur auf dem Papier statt von 1600kg auf 1700kg
      bei euch ist dann vermutlich eine Achse mit 1750KG ( ab 2019) eingebaut noch besser wäre eine 1800er
    • Den Testbericht hatte ich auch gelesen. Man merkt den Autoren an das sie auf deutsche Hersteller "gebrandet" sind. Die Briten haben ja deshalb andere Grundrisse, weil sie andere Schwerpunkte setzen. Bei den Berichten über Dethleffs, Hobby & Co. vermisse ich die Kritik an den überwiegend ungemütlichen Dinetten/L- oder U-Sitzgruppen bei denen fast immer der Tisch mehr stört als nutzt. Auch kann ich nicht verstehen warum kaum ein Hersteller nicht zumindest in der Aufpreisliste die Bockofen/Grill-Kombination führt.
      Seit 20 Jahren lese ich praktisch jede C,C&C Caravaning und inzwischen auch Clever Campen. Aber nie habe ich gelesen das die Seitenbäder (hatte ich erstmalig bei unserem Hobby 495 UL) für Menschen > 160 cm (bin 186 cm) einfach zu klein sind. Für mich einer der Hauptgründe, das Ding wieder zu verkaufen.
      Und welcher deutsche Caravan hat schon ein Raumbad?
      Ich bin eigentlich nur durch Zufall auf den Sprite gestoßen weil die beim Caravan Salon (da war ich in den letzten 20 JAhren 18 mal) auch nicht sonderlich auffallen. Und als Ingenieur wundere ich mich auch, daß der "gewöhnliche" Brite klügere Konzepte verbaut als die deutschen Platzhirsche. Die sind zum Teil zwar etwas teurer aber bei den Stückzahlen die z.B. Hobby produziert reden wir hier über Kleingeld. Warum haben die Hobby nicht serienmäßig ein Autoradio mit Bluetooth? Kostet bei deren Stückzahlen vielleicht 20 € mit Lautsprechern und Montage vielleicht € 70.

      Überzeugt hat mich letztlich der Test in der Caravaning 6/2019 (S.16-20) sowie das YT-Video von Clever Campen über den 520sr. Bin dann mit meiner Frau auf den Caravansalon gefahren und wir haben uns einfach mal eine halbe Stunde auf den Britischen Polstern niedergelassen. Das hat dann auch den Haushaltsvorstand überzeugt.

      Und unsere erste Reise geht nach Cornwall ...

      caravaning.jpg
      Ford Smax GretaDiesel
      Sprite Cruzer 520 SR
      Wildstar 1600 Bj.2000
    • Neu

      Das liegt daran, daß die Briten grundsätzlich anders campen als wir Kontinentaleuropäer. Der Brite lebt gerne in seinem Wohnwagen, der Kontinentaleuropäer meistens davor. Deswegen sehen wir auf den Campingplätzen so oft Camper im Vorzelt kochen. Das bedeutet ja, daß die die eingebaute Küche komplett ignorieren und eine zweite mitschleppen. Im Eriba kann man die Aspire-Küche als Zubehör ordern, kostet aber um die 800 Euro. Mich würden dazu mal die Verkaufszahlen interessieren.

      Auch beim Wassersystem scheiden sich die Geister. Ich find's genial,andere bauen es sich um, daß sie den Tank mit der Gießkanne füllen können. Die finden das praktischer.

      Und wenn man das alles berücksichtigt, dann hat man eben deutsche Caravans, die so aussehen wie sie aussehen. Da würde ich den Herstellern nichts vorwerfen. Die produzieren das, was sich verkauft.

      Denn eins ist ja nicht zu bestreiten: Britische Caravans sind in D ein Nischenprodukt.
      Best regards

      Christoph






      Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten.
      Albert Camus
      1913-1960, franz. Schrifsteller und Philosoph
    • Neu

      Ja Freunde ,
      ich lese auch seit vielen Jahren Caravaning oder CC& Caravaning , kaum ein Heft wo kein HOBBY , Fendt oder Tabbert Test drin steht . Alle loben die immer über Ihre
      schönen Dreiflamm-Kocher , als wenn das was besonderes wäre ( lach ) . Die haben noch nicht begriffen , das man in GB nur alles komplett kauft , wie die Autos ,
      aber der deutsche Caravan-Käufer braucht halt eine lange Aufpreisliste , sonst ist er nicht glücklich .
      Ich fahre weiter Engländer , gibt für uns keine schöneren Wohnwagen . Jeder Jeck ist halt anders .
      LG Axel :0-0:
    • Neu

      MCKUGEL schrieb:

      Ich fahre weiter Engländer , gibt für uns keine schöneren Wohnwagen . Jeder Jeck ist halt anders .
      Hallo Axel,
      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Ich nach heutiger Sicht auch!!!
      Nächste Woche geht es auf die CMT. Mal sehen was andere Hersteller Neues zu bieten haben.
      So viel ich weiß, hat Deine Tochter ihren Hobby nach kurzer Zeit wieder verkauft. Kann mich aber auch täuschen.
      Was war der Grund?

      LG Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Neu

      MCKUGEL schrieb:

      Ist richtig , aber nur ein anderes Hobby Modell , Kinderwagen mit Hubbett , sowas hat Sprite nicht .
      Hallo Axel,

      so richtige Familienwohnwagen sind, für meine Begriffe, bei den Engländern eher nicht so angesagt.
      Ich weiß noch nicht wie das bei uns wird. Gabi ist mittlerweile Uroma. Wird aber den Gebrauch vom WW nicht betreffen.
      Seit September bin ich aber auch Opa. Ich hoffe ich muss nicht umdenken.
      Unsere Tochter sind derzeit mit umgebautem großen Jeep und Dachzelt unterwegs.
      Die Kleine haben wir seit kurzem und für Stunden und tagsüber öfters. Macht auch riesig Spaß. Auf dem CP in unserer Nähe auch kein Problem im Sprite.
      Wenn wir weiter weg sind, ist das aber nicht angedacht.

      LG Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Neu

      Soweit ich das überblicke, hat Swift einige Grundrisse mit Stockbetten, z.B. Swift Sprite Major 6 und Major 6 TD oder Swift Super. Und Elddis mit der Zahl 586 in der Typenbezeichnung sind auch Stockbettengrundrisse. Und der Herr Münk könnte die alle beschaffen, hat er jedenfalls gesagt.
      Best regards

      Christoph






      Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten.
      Albert Camus
      1913-1960, franz. Schrifsteller und Philosoph
    • Neu

      Das stimmt , nur Kinderbetten und Festbett hat keiner , must immer die Sitzgruppe umbauen . Einen Grundriss wie beim Hobby 560 KMFE oder 515 UHK gibt es bei
      Sprite oder anderen Engländern meines Wissens nicht . Ein GB Wohnwagen ist aber auch nicht Jedermanns Sache . Es gibt auch Leute die lieben Hobby oder andere
      Fabrikate .
      LG Axel :0-0:
    • Neu

      MCKUGEL schrieb:

      Sprite oder anderen Engländern meines Wissens nicht .
      Der neue ElssisCasita 868 macht die Ausnahme.

      (siehe auch elddis.co.uk/compass/casita/casita-868 )

      Durch die Festlegung auf Dinette bzw. L-Shape im Bug ist hier allerdings das Stockbett direkt neben dem Ehebett und das läßt sich nur durch einen Vorhang trennen. Wär für mich damals mit den Kids allerdings ein no-go gewesen. Es gibt halt Dinge, die die Kids nix angehen ...
      Ford Smax GretaDiesel
      Sprite Cruzer 520 SR
      Wildstar 1600 Bj.2000
    • Neu

      jobo2811 schrieb:

      Hallo Klaus,
      wollte auf die Schnappverschlüsse nochmal zu sprechen kommen. Ich weiß, dass du vor einiger Zeit schonmal darüber berichtet hast, finde denTread aber gerade nicht mehr. Ich fahr den Mondial 470SE mit einer "light" Wasserversorgung, d.h. bei meinem Mondi geht alles über en internen Tank und ich kann mit der Waterline auch nur diesen Tank befüllen. Hab den jetzt schon zum zweiten Mal ausgebaut und gereinigt (immer vorm Winter). Irgendwann halten dann natürlich die Schrauben für das Schränkchen zwischen der Sitzgruppe nicht mehr im Kunstoffrahmen, da wären Schnappverschlüsse schon besser. Hab mir das schon mehrfach angeschaut, aber ich finde irgendwie keine passende Lösung, um an der Stelle Schnappverschlüsse zu montieren, ohne dass danach die Sitzkissen in Mitleidenschaft gezogen würden. Hast du da nochmal ein paar Bilder zur Situation?
      Sprite Wohnwagen Technik /Umbauten / Detailverbesserungen (606)

      Hallo Klaus,

      kurze Rückmeldung zum Thema "Schnappverschlüsse", ich habe die Dinger eingebaut und zusätzlich, in die vorhandenen Schraubenlöcher, noch 4 Stahlstifte aus dem Möbelbau platziert. Somit kann das Schränkchen sich nicht horizontal bewegen und ist immer am gleichen Platz fixiert. Vertikal wird es durch die Schnappverschlüsse fixiert, also im Prinzip Hosenträger und Strumpfbänder :D :D
      Meine Bedenken bezüglich der Polster in diesem Bereich sind quasi eher zu Vernachlässigen, da in diesem Bereich eher weniger bis keine Belastung zu Stande kommt. :thumbsup: :thumbsup:
      Vielen Dank für den Tip und die Bilder, wenn gewünscht, kann ich von meiner Version ebenfalls ein paar Bilder machen und hier einstellen. :w :w
      LG Joachim

      KFZ-Elektriker mit Meisterpüfung und Schrauber aus Passion :ok :ok
    • Neu

      jobo2811 schrieb:

      Hallo Klaus,

      kurze Rückmeldung zum Thema "Schnappverschlüsse", ich habe die Dinger eingebaut und zusätzlich, in die vorhandenen Schraubenlöcher, noch 4 Stahlstifte aus dem Möbelbau platziert.
      Hallo Joachim,

      danke für die Rückmeldung.
      Ich hatte ursprünglich vor, in die Löcher von den Schrauben Holzdübel einzusetzen. Da die Schnappverschlüsse bei mir genügend Vorspannung haben und das Schränkchen auch mit Kraftaufwand nicht zu verschieben geht, habe ich darauf verzichtet.

      LG Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Benutzer online 3

      2 Mitglieder (davon 1 unsichtbar) und 1 Besucher