Anzeige

Anzeige

Freizeitgrundstück Süd Italien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Freizeitgrundstück Süd Italien

      Hallo,

      Ich spiele gerade mit dem Gedanken ein Grundstück im Süden also Apulien Ionisches Meer zu kaufen.

      Dort darf man nicht fest bauen aber campen :)

      Hat jemand sowas schon und kann berichten ?

      Gruß

      Chris
    • Ich habe zwar keine Erfahrung, aber vielleicht den ein oder anderen Bekannten, der im Falle eines Falles angesprochen werden kann.

      Sei Dir aber im Klaren, dass Du ein solches Grundstück so schnell nicht wieder wirst verkaufen können. Die Marktlage ist aktuell in Italien nicht so gut....
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • Vielleicht will er es ja gar nie mehr verkaufen ... :rolleyes: ;)

      In Süditalien?
      Seid wann halten sich dort Leute an Baugenehmigungen? :D ;) :rolleyes:
      Stammtisch Augsburg: 2x 2011, 4x 2012, 4x 2013, 2x 2014, 4x 2015,4x 2016, 4x 2017, 1x 2018
      Tuttocaravan-Treffen Füssen: 4/2012 --- RUT Kratzmühle: 9/2012, 10/2013, 10/2014 --- SUT Schwarzfelder Hof: 2012/13, 2013/14 --- FuF Waldsee 4/2018
      :w
      Bitte beachten: Geschriebene Texte können zu gravierenden Missverständnissen führen. Manchmal ergibt schon eine alternative Betonung der Silben einen völlig anderen Sinn ...
      Wenn mir einer im Weg steht ... werde ich ihn umfahren!
    • Das mit der Baugenehmigung mag für Italiener gelten, bei Ausländern sieht das schon ganz anders aus.
      Wenn man das "Glück" hat, einem italienischen Beamten in die Hände zu fallen, bekommt man schnell Sehnsucht nach seinem deutschen Kollegen.
      Der Hinweis über die schlechte Marktlage stimmt übrigens genau.

      Gruß

      Ubertino
      Leute, die mich ärgern können, suche ich mir selber aus!! :D :D
    • Wegen der schlechten Marktlage in Italien würde ich es ja nun gerne kaufen. Um verkaufen geht es nicht, es soll für uns sein.
      Vll aber auch mal Freunde Drauf lassen, denn es ist ja mehr als groß. 4000qm ist ja schon was.

      Wenn wir mal älter sind denke ich auch daran dort zu überwintern wegen dem besseren Wetter und der Nähe zum Meer.
    • Merk dir eines. Besitz belastet. Besonders in anderen Ländern. Wenn du alt bist, hast wahrscheinlich wieder andere Interessen. Und wenn er geschenkt ist....nimm ihn nicht.
      Adria Adora 613 UT Monoachse, Alde mit Smart Control, El. Fußbodenheizung, Freshjet 3000, Sinus Wandler 2000 W, Alko M Mover, fiamma 65L Markise, City Wasser Unterflur mit Magnetventil, Winterschalter, .....fehlt noch was wichtiges?
    • Mit Belastung meine ich nicht nur finanzieller Natur. Du fährst immer wiede an denselben Ort, ärgerst dich wegen wer weiß was. Wenn es nur eben Acker ist ohne Strom, Wasser ecc...was willst dort. Wenn anders... Um genaueren Ratschlag zu geben braucht man natürlich mehr Info. Aber im Moment kannst dich dort hinstellen und wenn dir der Nachbar nicht passt, dann ebe woanders. Wie ich es lese, ist es einfach en Fleck Wiese von dem Du sagen kannst: es ist meiner. Wenn es nur Wiese...dann hast nichts davon, wenn Infrastruktur.... Dann gibt es jede Menge Belastung. Es ist ein Rat um den du gebeten hast. Ich weiß ja nicht wie alt du bist, dass du was fürs Alter planst, aber glaub mir, es kommt alles anders.
      Adria Adora 613 UT Monoachse, Alde mit Smart Control, El. Fußbodenheizung, Freshjet 3000, Sinus Wandler 2000 W, Alko M Mover, fiamma 65L Markise, City Wasser Unterflur mit Magnetventil, Winterschalter, .....fehlt noch was wichtiges?
    • Max hat da nicht ganz unrecht. Ich sehe das bisher auch eher kritisch, ich sehe da noch keine Perspektive oder Konzept...

      Wenn es keine Infrastruktur gibt, nutzt es Dir auch nichts, da Du es nicht nutzen kannst. Wenn es keinen Strom gibt, kannst Du nicht einmal den Wohnwagen draufstellen. Wenn es Strom gibt, gibt es sicher auch welche, die den in Deiner Abwesenheit auch nutzen....

      Ich würde mich auch genau mit den Kosten auseinandersetzen. Ich bin mir nicht sicher, ob es nur die Grundsteuer gibt oder ob nicht noch etwas Anderes anfällt.

      Nach deutschen Grundsätzen gibt es auch so etwas wie Sicherungspflichten, die zu erfüllen sind, damit sich niemand an dem oder auf dem Grundstück verletzen kann.

      Und eines ist die alles entscheidende Frage: Wenn Du das Grundstück nutzen möchtest, wenn Du nur wenig Zeit hast, hast Du keine Zeit mehr für andere Reiseziele. Wenn Du es nutzen möchtest, wenn du mehr Zeit hast, fehlt sie dir zum Reisen. Aber wer weiß, wie wir in 25 Jahren reisen... Vielleicht gbt es dann schon keinen Sprit mehr oder er ist so sauteuer, dass wir nicht mehr mit dem WW fahren. Oder wir fahern schon mit Strom, nur die Nebenstraße zum Grundstück ist noch nicht elektrifiziert oder sonst wie erreichbar...

      Wenn es eine kleine Wohnung in einer Ortschaft wäre, würde ich das anders sehen. Aber ein nicht bebaubares Stück etwas weg von der Küste.... Hm, ich weiß nicht.
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • Besitz bedeutet immer auch Verpflichtung und Verantwortung.

      Man braucht jemanden vor Ort, der mal nach dem Rechten sieht.

      Man weiß nie, wie man in einigen Jahren darüber denkt - dann hat man so einen Klotz am Bein...

      Kann es sein, dass da jemand einen Dummen sucht, der ihm ein eigentlich wertloses (weil kaum nutzbares) Stück Land abkauft?

      Wenn du nicht die meiste Zeit des Jahres vor Ort sein kannst, halte ich einen Kauf für wenig sinnvoll - entschuldige :anbet: - das ist meine Meinung dazu :)
      Herzliche Grüße von Christel
    • Abend,

      Also Grundstück hat Strom und Wasser und ist nur durch eine Zufahrt erreichbar welche mit einer Schranke gesichert ist.

      Zum Meer sind es 15 bis 20 min. Daher finde ich das nicht weit.

      Mit dem Flugzeug 95 Euro hin und zurück mit Ryanair.

      Ansonsten ist es nicht irgendwo in der Einöde sondern umgrenzt von Nachbarn und Einkaufsmöglichkeiten in der nähe.

      Kosten wie gesagt 30 Euro Grundsteuer und ansonsten keine weiteren Abgaben.

      Momentan ist es nicht bepflanzt hat nur Rasen.

      Italien generell liegt mir und meiner Frau sehr und die Gegend apulien ist wirklich sehr schön.

      Nicht bebaubar ist relativ denn schuppen darf man nur ein Haus muss Räder haben. Also wohnwagen oder mobilheim.

      Wieso wir darauf kamen ist einfach. Die Grundstücke sind momentan sehr günstig.
    • Guten morgen !

      In der Gegend schon öfters dieses Jahr gerade in Neapel was auf der anderen Küsten Seite liegt.

      habe nun mal die Gemeinde angeschrieben um von denen noch ein paar Infos zu bekommen.

      Klar Risiko besteht immer aber finde es überschaubar und denke wenn kann es sehr schön werden.

      Wenn man da zb ein mobilheim hinstellt und Auto dann nur noch fliegen hat auch was :)
    • christaylor schrieb:

      Abend,

      Also Grundstück hat Strom und Wasser und ist nur durch eine Zufahrt erreichbar welche mit einer Schranke gesichert ist.

      Zum Meer sind es 15 bis 20 min. Daher finde ich das nicht weit.


      Wieso wir darauf kamen ist einfach. Die Grundstücke sind momentan sehr günstig.[/

      Man kauft etwas, weil man es gerne haben möchte und nicht weil es billig ist. Das Produkt muss im Vorsergrund stehen, nocht der Preis! Wenn etwas sehr günstig ist, lass die Finger davon und wenn dir jemand was schmecken will, lauf schnell weg. Mit diesem Prinzip bin ich immer gut gefahren. Aber ich sehe, seine Augen glitzern ind du wirst es kaufen....weil die Preise günstig sind? Günstig ist für mich etwas, wofür ich bereit wäre, auch mehr zu bezahlen...und es haben WILL, mein Rat, lass die Finger davon..du hattest um Rat gefragt.
      Adria Adora 613 UT Monoachse, Alde mit Smart Control, El. Fußbodenheizung, Freshjet 3000, Sinus Wandler 2000 W, Alko M Mover, fiamma 65L Markise, City Wasser Unterflur mit Magnetventil, Winterschalter, .....fehlt noch was wichtiges?
    • Versuch macht kluch (klug ;) ).
      Wenn du es günstig kriegst und merkst: Klappt alles nicht, dann verkauf es doch einfach wieder? Kann man aber wenn die Preise im Moment echt so tief sind auch als Geldanlage sehen. Es klingt, als wenn es ja auch evtl. mal Bauland werden könnte, wenn die Umgebung so ist wie beschrieben klingt das jedenfalls nicht unmöglich.
      Unter Blinden ist der Einäugige König. Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst (Foren)zwerge lange Schatten.
    • Max_tirol schrieb:

      Man kauft etwas, weil man es gerne haben möchte und nicht weil es billig ist. Das Produkt muss im Vordergrund stehen, nicht der Preis! Wenn etwas sehr günstig ist, lass die Finger davon und wenn dir jemand was schmecken will, lauf schnell weg. Mit diesem Prinzip bin ich immer gut gefahren. Aber ich sehe, seine Augen glitzern und du wirst es kaufen....weil die Preise günstig sind? Günstig ist für mich etwas, wofür ich bereit wäre, auch mehr zu bezahlen...und es haben WILL, mein Rat, lass die Finger davon..du hattest um Rat gefragt.
      Sehr gutes Prinzip - Gratulation! :anbet:

      hausrocker schrieb:

      Klappt alles nicht, dann verkauf es doch einfach wieder
      Genau das könnte ja gerade zum Problem werden - weil in Italien die Lage diesbezüglich schlecht ist. Genau darum ist ja das Grundstück so günstig (siehe weiter oben....)
      Herzliche Grüße von Christel
    • christaylor schrieb:

      Wenn man da zb ein mobilheim hinstellt und Auto dann nur noch fliegen hat auch was

      Sounds like a plan.

      worschtsopp schrieb:

      Und es liegt nicht zufällig auf einer ehemaligen illegalen Deponie?

      Die sind in Campanien, aber von Apulien ist das bisher nicht bekannt.

      hausrocker schrieb:

      dann verkauf es doch einfach wieder

      Da liegt der Hase im Pfeffer. Es gibt Gegenden in Italien, da bekommst Du Grundstücke nicht mal los, wenn Du sie verschenkst...

      hausrocker schrieb:

      Es klingt, als wenn es ja auch evtl. mal Bauland werden könnte

      Das interessiert doch die Italienier nicht. Wenn ein Grund interessant ist, wird einfach gebaut. Wenn dann später die Behörden kommen und nach 10 Jahren wegen des Fehlens der Baugenehmigungen den Abriss fordern und KEINE Baugenehmigung erteilen wollen, ist das Geschrei dann groß. Und der Nährboden für Korruption gelegt...

      Wenn Christ das machen WILL, soll er es machen. Wenn ich in Italien mal einen Kontakt herstellen soll, werde ich das gerne versuchen. Ob er Informationen von der Gemeinde erhält, die für ihn brauchbar sind, bezweifele ich. Wirklich gute Informationen würde er nur von einem guten Bekannten vor Ort, der es gut meint mit ihm, erhalten.... Bevor ich es machen würde, würde ich mich vor Ort ein wenig aufhalten, umschauen und INformationen einholen.

      Ich weiß von einem Grundstück in Apulien mit ergiebigen Olivenhainen. Dieses sollte teilungsversteigert werden. Es hat sich nicht ein Bieter gefunden...
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • Klar werden Ende Januar hinfahren und uns alles ansehen, die Gegend direkt darum erkunden.

      Und sicher Italien ist definitiv anders als Deutschland, aber meien Großeltern hatten schon immer was in Liguren.

      Da wir aber weiter Südlich etwas suchen kamen wir da camper auf ein solches Feriengrundstück.

      Unbedingt bebauen muss ich auch nicht, uns würde am Ende ein mobilheim vollkommen reichen, die sind ja gegen Wohnwagen echt riesig !

      Und wegen ehemaliger Müllplatz ist es auch nicht, denn es ist Unesco Schutzgebiet die Gegend um Bari.

      Zu den kosten, wenn man hinfährt dann kostet es nur den verbrauch, auf einem Campingplatz hätte ich die Standgebühr.
      Deswegen die Überlegung.

      Klar wer nicht probiert weiss es nicht wie es letztendlich ist.

      Aber dachte mir paar Meinungen einzuholen schadet nie.

      Danke schon mal für Euer Input.