Anzeige

Anzeige

Zillertal Sommer 2014 - CP Aufenfeld - Alfistas erste große Tour mit dem Hymer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Zillertal Sommer 2014 - CP Aufenfeld - Alfistas erste große Tour mit dem Hymer

      Hallo zusammen,

      der Sommerurlaub ist schon ein wenig her, es war aber ein ereignis- und arbeitsreiches 2. Halbjahr im Büro, weshalb der Reisebericht zurückstehen musste.

      Zwischen Arbeit und Forum liegt noch gaaaanz viel Familie.

      Versprochen ist versprochen, jetzt ist ein wenig Zeit, weshalb ich Euch von unserem ersten großen Wohnwagen-Urlaub mit dem Hymer berichten möchte.
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • 20.07.2014 - Vorbereitungen

      Alles ist genauestens geplant.

      Ich hole den WW aus der Scheune, meine Bruder kommt zum Grillen zum Mittagessen. Danach fangen wir schon mal mit dem Packen an.

      Also fahre ich um 10:30 los, um den Wohnwagen zu holen. Und dann... Ihr ahnt es....

      Es fängt an, zu regnen. Naja, und irgendjemand hatte den Schlüssel für den WW aus dem Auto wieder in die Schublade daheim getan. Man, ich hätte mir mal wieder ein "Monogramm in de Bobbes beisse könne".

      Nun gut, wieder was gelernt. Und zwar, dass man bei 25 km zwischen WW und zuhause auf 8km unbeschränkter nicht einmal 2 Minuten herausfahren kann, wenn man 200 anstelle 110 km/h fährt.

      Egal, ich hole den Schlüssel, sauße zum WW und bringe ihn heim. Dabei fängt es dann an zu regnen. Niemand hat sich so richtig um den Grill gekümmert, den wir erst einmal in den Carport tragen. Alle Kinder sind hungrig. Ein entspannter Urlaubsbeginn sieht anders aus. Naja, der WW hätte ja auch nicht vor dem Mittagessen da sein müssen, aber wenn schon mal der Bruder kommt ;)

      Mit gefülltem Magen sieht die Welt dann auch schon wieder anders aus. AM Ende des Tages sind die ersten Sachen im WW. Alles wieder gut.

      Sent from my P2211T using Tapatalk
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alfista ()

    • 26.07.2014 - Abfahrt - CP Kratzmühle

      Am 26.07.2014 ist es dann soweit. Gepackt. Getankt. Reifenluftdruck kontrolliert am gesamten Gespann.

      Wir haben uns dafür entschlossen, die 550 km nicht in einem Rutsch durchzufahren, wir nutzen die Möglichkeit, Zwischenübernachtung zu machen. Wir haben ja die Betten ohnehin dabei, sie schon sogar schon bezogen. Tolle Einrichtung. Wir haben uns einen CP in ca. 300 km Entfernung von zuhause ausgesucht, etwas mehr als die Hälfte der Strecke: Der CP Kratzmühle - kratzmuehle.de - kein Unbekannterhier im Forum. Der CP macht Mittagspause, wir haben also Zeit und Ruhe und fahren gemütlich los.

      Die Fahrt auf der Autobahn ist trotz des Ferienbeginns in mehreren Bundesländern unproblematisch. Wir vermeiden die A3 und fahren die A5, bis wir die A6 Richtung Nürnberg nehmen. Das Gespann läuft sehr gut, die Steigungen auf der A6 komme ich mit 90-100 km/h hoch, überholen der LKW ist kein Problem. Der Verkehr läuft. Auch auf der A3/9 Von Nürnberg Richtung München alles easy.
      Wir überholen mehr Gespanne als uns überholen. Nur an den weißen 3er BMW mit dem WW, der uns mit 110 km/h pendelnd überholte, erinnere ich mich noch...

      Wir kommen auf dem CP Kratzmühle an, melden uns an und erhalten eine Nummer, die wir dem Mitarbeiter auf dem Mofa zeigen sollen. Der kommt nach kurzer Zeit, wir fahren hinterher, ein wenig winkelig ist es, wir kommen aber ohne Probleme zu unserem Platz. Ist ein wenig eng zum Rangieren, zum Glück wird der WW ein wenig abschüssig stehen, also bekommen wir den zu zweit leicht dahin. Tisch raus, Stühle raus. Angekommen.

      **** to be continued....

      Und jetzt habe ich erst einmal ein kleines Problem. Ich muss die Bilder auf dem Tablet verkleinern, da das im Unterschied zu Tapatalk auf iPhone das Tapatalk auf Win-Tablet nicht macht... Ich kümmere mich mal um die Fotos und schreibe später weiter




      Sent from my P2211T using Tapatalk
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alfista ()

    • Die Probleme mit der Internetverbindung und dem Verkleinern der Fotos sind gelöst. Jetzt kann es sukzessive weitergehen.

      Zunächst der Empfang des CP Kratzmühle:

      201407-08 CP Aufenfeld 151.JPG

      Der Wohnwagen steht:

      201407-08 CP Aufenfeld 001.JPG

      Wir erkunden den Campingplatz und finden gleich den Spielplatz, auf dem sich immer viele Kinder finden. Meine Tochter klettert, mein Sohn zieht sein Fußballtrikot an, nimmt den Ball und kickt auf dem Fußball-/Volleyball-/Basketballfeld. Auch hier immer Anschluss.

      201407-08 CP Aufenfeld 012.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 016.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 032.JPG

      Das Wetter ist gut, es ist warm, es gibt unmittelbar vor dem Campingplatz einen Badesee. ie Kidner können schon ein wenig schwimmen, weshalb wir uns gleich mal abkühlen gehen. Auf dem Weg dahin müssen wir über die Altmühl.

      201407-08 CP Aufenfeld 019.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 023.JPG

      Danach folgt das Unvermeidliche:

      201407-08 CP Aufenfeld 046.JPG

      Ein gelungener Start in den Urlaub.
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • 27.07.2014 - CP Kratzmühle

      Wir bleiben 2 Nächte. So haben wir Gelegenheit, vielleicht noch etwas zu unternehmen oder was zu sehen.

      Schnell wird klar, dass wir am Morgen noch einmal das gute Wetter ausnutzen wollen und im See schwimmen gehen. Zur Alternative stand eine Radtour, dazu konnte ich die anderen MItfahrer nicht überreden. Nicht dramatisch, vielleicht können wir ja im Zillertal noch mal Rad fahren. Noch einmal ein erfrischendes Bad.

      Gegen Mittag trübt es sich dann ein und es fängt ganz heftig an zu regnen. 201407-08 CP Aufenfeld 074.JPG Wir machen ruhig, das tut gerade mir auch gut, sind doch mindestens die beiden letzten Wochen vor dem Urlaub immer besonders anstrengend. WIr spielen eine Runde Malefiz und lassen den Regen gemütlich auf das Wohnwagen-Dach prasseln. Die Kinder schauen einen Film.

      Als der Regen aufhört, beschließe ich, allein einen kleinen Spaziergang zu machen, da ich das neu erworbene Teleobjektiv (70-300 mm Brennweite) mal ausprobieren möchte. Dabei komme ich über die Altmühl. 201407-08 CP Aufenfeld 120.JPG Ich bin mit den ersten Versuchen zufrieden, sehr sogar, als ich die Bilder dann auf dem Rechner sehe. Hier ein paar Eindrücke von der Umgebung, die nach dem Regen noch dampfte.

      201407-08 CP Aufenfeld 115.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 130.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 139.JPG

      201407-08 CP Aufenfeld 125.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 133.JPG


      Kajak-Fahren ist hier wohl ein ganz großes Hobby: 201407-08 CP Aufenfeld 149.JPG

      Das lokale Bier schmeckt gut: 201407-08 CP Aufenfeld 154.JPG
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • Ruhiger Nachmittag. Ruhig ist relativ. Für unsere Verhältnisse aber ruhig.

      Die Kinder schauen einen Film, die Mama liest und textet. Wir spielen ein Spiel - Malefitz, die Kinder und Herr Alfista lieben es.

      201407-08 CP Aufenfeld 078.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 082.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 088.JPG

      Während ich meine Fotos mache, geht auch der Rest der Familie mal raus. Wir sind nicht die einzigen!

      201407-08 CP Aufenfeld 114.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 095.JPG

      Die Kinder sind anfangs noch etwas schüchtern, sie legen das aber immer mehr ab. Ein wenig Anschub in der neuen Umgebung brauchen sie aber immer.

      Ein wenig Abwasch ist auch zu erledigen....

      201407-08 CP Aufenfeld 098.JPG

      In der Zwischnzeit mache ich ein paar Fotos von den Sanitärs. Bei den Herren einfach aber sauber. Die der Damen habe ich mir nicht angeschaut. Meine Frau meinte, sie wären nur einfach gewesen.... und alt. Ich muss das unbebildert und unbestätigt stehen lassen.

      201407-08 CP Aufenfeld 099.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 101.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 103.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 102.JPG
      Der Brötchenservice hat toll funktioniert, das Kiosk hat nur das nötigste, mehr haben wir für unseren 2-tägigen Aufenthalt auch nicht gebraucht. Das Bier ist lecker, es gibt Eis für die Kinder, das Personal sehr freundlich und gut gelaunt.
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • Da steig ich auch mal zu ....... bin mal gespannt, wir waren dieses Jahr zu Pfingsten auf dem CP Aufendfeld. Hatten einen Stellplatz mit zugehörigem Bad. Uns hat es dort super gefallen. Würden jederzeit wieder nach Aufenfeld fahren.

      Gruß André :0-0:
    • 28.07.2014 - Weiterfahrt ins Zillertal - Ankunft CP Aufenfeld

      Wir bereiten uns in aller Ruhe auf die Weiterfahrt vor. Da es in den letzten beiden Tagen geregnet hat, ist der Rasen weich. Wir hatten schon am Vortag Bescheid gegeben und eine Urhzeit vereinbart, wann wir aufbrechen wollten, damit der Traktor vom CP unseren WW vom Stellplatz zieht. Pünktlichst ist der Traktor da, zieht raus, und wir können los fahren.

      Die Fahrt verläuft ruhig aber zäh. Es ist Montag und viel Verkehr. Die Kalkulation, den Wochenendreiseverkehr zu umgehen und im vermeintlich ruhigeren Wochenverkehr zu fahren, geht nicht auf. Auf einem Rastplatz hinter München haben wir noch versucht, kurz zu halten, um die Vignette für Österreich zu erwerben. Ein Parkplatz ist aber nicht zu bekommen, da der Rastplatz voll ist und viele PKW gedankenlos die LKW-Parkplätze blockieren. Ich stelle mich längs hinter die LKW, da gar nichts Anderes mehr geht. Es muss also schnell gehen.

      Wieder auf der BAB hören wir von Verkehrsstörungen und beschließen, am Tegernsee abzufahren und den Achenpass zu fahren. Eine gute Entscheidung. Die Strecke ist schön, der Verkehr ruhig, alles easy. Bis wir ins Zillertal einfahren, das Verkehrsaufkommen ist für ein so kleines Tal einfach absurd... Lustig ist, dass der Hollänger aus dem letzten Stau auf der BAB, der weiter Autobahngefahren ist, genau hinter uns auf dem CP fährt.

      Wir kommen gut auf dem CP Aufenfeld an, das Navigon auf dem Telefon macht einen tollen Job - auch ohne WW-spezifische Einstellungen.

      201407-08 CP Aufenfeld 191.JPG

      Der Empfang geht schnell, freundlich und professionell.

      201407-08 CP Aufenfeld 193.JPG

      Wir fahren in den Brunnenweg, die Ecke ist eng, aber es geht. Der Weg ist dann auch wieder eng, was aber an den Fahrzeugen liegt, die rechts und links geparkt sind. Auf den Stellplätzen stehen überwiegend große WW mit Vorzelt und zum Teil noch Sonnensegel davor, das Auto wird dann einfach hinter dem WW geparkt, so dass man da mit ein wenig Vorsicht mit dem breiten WW noch durchkommt. Man kann darüber geteilter Meinung sein. Uns hat das genau 2-Mal gestört: beim Ein- und beim Ausfahren mit dem WW...

      201407-08 CP Aufenfeld 168.JPG

      Ich stelle mich erst einmal in den Weg und überlege, wie wir den WW am besten stellen. Dann kuppeln wir ab und schieben den WW so, dass wir ihn vorwärts auf die Parzelle schieben. Der holländische Nachbar hilft uns auf unsere Bitte sofort. Toll, danke hierfür! :ok

      Das Vorzelt wird auch gleich aufgebaut. Ich bräuchte das nicht unbedingt sofort nach der Fahrt, aber was gemacht ist, ist gemacht.

      201407-08 CP Aufenfeld 166.JPG

      Dann schauen wir uns mal ein wenig um und suchen unser Privat-Bad. Sehr schön. Ob man es in Anbetracht des Standards des CP braucht, muss man seöbst entscheiden. Meine Frau und ich ticken da durchaus unterschiedlich. Ich nutze das Bad trotzdem mit, schließlich ist es ja auch bezahlt. Die kleinen Klappentester haben noch nichts verlenrt und etndecken gleich auch kleinste Mängel :thumbsup:

      201407-08 CP Aufenfeld 184.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 185.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 187.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 189.JPG

      Nicht weit entfernt, ist das zweite wichtige Gebäude des Plaztes, in dem sich weitere überragende Sanitärs befinden und das Restaurant des Platzes. Wir haben dort nicht gegessen, sondern nur einmal was zum Mitnehmen bestellt und im WW gegessen. Ich weiß aber nicht mehr, was es war und ob es gut war. :rolleyes:

      201407-08 CP Aufenfeld 196.JPG
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • 29.07.2014 - CP Aufenfeld

      Unser erster Tag Auf dem CP berginnt viel zu früh - 06:45 Uhr - und mit Regen. Gut zum Erholen.

      Nach dem Frühstück machen wir eine Runde über den CP. Dabei kommen wir in der Vergnügungszone, die für Gäste des CP kostenlos ist, aber auch für externe zur Verfügung steht, vorbei. Dort werden die Kidner magisch von den Trampolins angezogen.

      201407-08 CP Aufenfeld 215.JPG

      Schnell wird klar, dass auf dem einfachen Besichtigen ein Testen des gesamten Angebots wird. Na gut.

      Danach entdecken die Kinder den Kletterfelsen. Meine Tochter ist oben, bevor wir es eigentlich richtig merken.

      201407-08 CP Aufenfeld 227.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 244.JPG

      Wir gehen zu dem tollen Spielplatz. Der ist der Hammer. In dem Kletterteil geht es auch gleich bis oben hoch.

      201407-08 CP Aufenfeld 228.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 233.JPG

      Wer die lange Rutsche rutschen will, muss einen Geschicklichkeitsparkour nach oben laufen. Richtig toll, die Kinder haben ihren Spaß.

      201407-08 CP Aufenfeld 230.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 235.JPG 201407-08 CP Aufenfeld 238.JPG

      Natürlich darf auch ein Wasserspielplatz nicht fehlen.

      201407-08 CP Aufenfeld 240.JPG

      Was mich am Ende des Urlaubs wundert, ist, dass die Kinder nur ein einziges Mal dort waren und nicht wieder da hingehen wollten...

      Wir setzen den Rundgang fort und besuchen das Indianerdorf.

      201407-08 CP Aufenfeld 250.JPG

      Hier gibt es auch die Möglichkeit zum Reiten. Wir haben das aber nicht einmal geschafft, so früh dort zu sein, dass wir uns zum Reiten anmelden konnten. Auf dem Rückweg entdecken wir hinter den Trampolins noch das überdachte Fußballfeld mit dem Kunstrasen. Hier werden in den nächsten Tagen die ein oder andere Stunde verbringen.

      Unser Rundgang ist erst einmal zu Ende, jetzt muss ich erst einmal Fußballspielen mit meinem Sohn, bevor es später das MIttagessen gibt.
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • Dann bist ja direkt an unserem Haus vorbeigefahren. Das nächste Mal machst kurzen Zwischenstop auf Kafee. Über den Tegernsee/ Achensee ins Zillertal macht sicher Sinn, einfach schöne Strecke.
      Adria Adora 613 UT Monoachse, Alde mit Smart Control, El. Fußbodenheizung, Freshjet 3000, Sinus Wandler 2000 W, Alko M Mover, fiamma 65L Markise, City Wasser Unterflur mit Magnetventil, Winterschalter, .....fehlt noch was wichtiges?
    • Hallo,

      Aufenfeld ist immer klasse! Ist einer unserer Lieblingsplätze :ok
      Pfingsten 2015 sind wir wieder dort. Stehen immer im Edelweißweg.

      Jetzt bin ich auf Eure Eindrücke, Erlebnisse gespannt....

      <Frohe Weihnachten>

      Gruß
      Chris