Anzeige

Anzeige

Silvestercamping 2014 Leutasch/Tirol

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Silvestercamping 2014 Leutasch/Tirol

      Erst mal euch allen frohes neues Jahr! :w :w

      Habe mich heute echt aufrappeln müssen, diese paar Zeilen zu schreiben, denn bin so fix und alle, aber dennoch froh das alles so halbwegs geklappt hat.
      Aber nu von Anfang an: :prost:

      Wie so gut wie jedes Jahr gehts bei uns Silvester in die Berge, kalt und schneereich muss es sein. :ok Mal hats geklappt, mal weniger und mal in solch apokalyptischen Ausmaßen,
      das ich selbst als Allgäuer staunen musste. :thumbsup: . Wie ja die Weihnachtstage so mild waren, dachte ich mir erst, das wird nix mehr mit Skiurlaub in den Bergen. Hätte mich
      so gefreut, mit meiner 1-jährigen Tochter samt Mutter endlich im Tiefschnee durch die Landschaft zu wandern, Langlaufen zu gehen oder zu saunieren. Also ich vergangenen Sonntag
      den Wetterbericht studierte, staunte ich net schlecht: Andauernde Schneefälle und frostige Temperaturen sind nach den Feiertagen zu erwarten :ok .

      Top. Also Dienstag morgen aufgestanden, aus dem Fenster geschaut und erst mal blöd aus der Wäsche gekuckt: 40 cm Neuschnee in einer Nacht, Wohni war total zugeschneit
      und es schnie (schreibt man das so?) fleißig Weiter. Ich bekam von rechts :evil: etwas schlechtes Gewissen zugeflüstert, Freundin hat sich halb in die Hose gemacht. Es war wirklich alles weiß,
      total und überall. Aber egal, wenn ich mir was in Kopf setze, mach ich das auch. Also hat uns der Hausmeister freundlicherweise vor und hinter dem Gespann geräumt, anders wäre ich niemals
      rausgekommen.

      Ok, Abfahrt, es ging los. 100 m, 200m, dann die erste Steigung im Ort, verdammt, warum muss denn jetz genau jemand von rechts kommen? :xwall: Ich also bergauf auf schneebedeckter Fahrbahn
      anfahren müssen, mit ach und Krach ging es so - bravo, das kann ja ne heitere Fahrt werden! ;( ;( ;( ;( ;(

      Dann noch vollgetankt, Schneeketten fürs Gewissen gekauft und gehofft, das die Autobahn freier ist.K1600_20141230-20141230_102357.JPG

      Fortsetzung folgt.....
      Da ich ambitionierter Hobbyknipser bin, hier mein Portfolio bei 500px.com
    • Bravissimo. Nur nicht entmutigen lassen.

      Ich freue mich schon auf den Bericht, ich hatte so gehofft, dass das mit dem Schnee nach dem Reinfall letztes Jahr was wird... V.a. wie es Deinen beiden Mädels gefallen hat ?( Hauptsache dabei :rolleyes:

      Lass Dich nicht aufhalten!
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • ....Fortsetzung


      Nachdem ich dann für 85 euro vollgetankt habe, ging es erst mal auf die Schnellstraße B12, ging noch gut zum Fahren, obwohl die Straße komplett weiß ist. Aber wie soll das werden, wenn die ersten Steigungen kommen? Mittlerweile sind wir in München angekommen, die Fahrt ging bis dahin ganz gut, nur wenn ich zu stark abgebremst werde, wirds schwierig wieder Fahrt aufzunehmen.

      Kurz nach München in der Mittagszeit haben wir den nächsten Rasthof genommen, die Kleine brauchte ihren Gemüse-Rindfleisch-Tomaten-Hipp-Essen, das hat uns die Mitarbeiterin in der Mikrowelle geschwind heiß gemacht. Ich bestellte mir Buletten mit Schmorzwiebeln, Spiegelei und Pommes, Olivia ne Currywurst. Konnte man echt essen, und mit der ADAC karte noch 10 Prozent Rabatt! :ok :ok :ok

      1 Tag vor Fahrtbeginn hab ich ja schon die Truma angeworfen, so stand der Wohni dann am Rastplatz dampfend und nach 20 minuten wieder total zugeschneit einsam sich die Räder platt. Rasthof nicht geräumt, 20 cm Schnee lag dort. Motte im Warmen noch gewickelt und dann gings mit drehenden Reifen wieder auf große Fahrt. Kurz vor Garmisch hat sich der Schneefall wieder übelst verstärkt, dafür ist die Kurze endlich eingeschlafen :love: :love: . Durch Garmisch gings extrem schleppend, War ja Skispringen, so ein Käse :xwall: :xwall: . Mann war das ätzend auf dem Sulzeschnee wieder jedesmal nach 10 gefühlten Rotphasen anzufahren. :cursing: Nach Garmisch ging mit der Arsch auf Grundeis, ich sage euch, so angespannt war ich seltenst. Die Strecke nach Mittenwald hat einige langgezogene Steigungen im Gepäck, hintermit staute es sich schon, ich fuhr am physikalischem Limit, ASR immer kurz vorm "rattern", es war wie auf Messers Schneide. Überholen konnt keiner, Anhalte wäre mein Untergang, denn dann käme ich ja gar nicht mehr vom Fleck ;( ;( ;( . Also bloß den Schwung beibehalten und cool bleiben (ich schien auf meine Freundin auch so zu wirken, aber das war nur gespielt 8| . Also gut, Garmisch haben wir gerade so gepackt, puhhhh. :rolleyes: :rolleyes:

      An Mittenwald gings gut vorbei, die Schneefälle verstärkten sich, klar, Alpenstau halt. Wahnsinn, das Schnee so dermaßen die Sicht verschlechtern kann. Scharnitz passierten wir, dann gings recht weg Richtung Leutasch. Auf dem Navi war bisheralles relativ gerade, die Abzweigung nach Leutasch war aber sehr winkelig und kurvig, hoffentlich wirds net noch steiler. ;( ;(

      Doch, wurde es. Ihr ahnt es schon was kommt?


      ......Fortsetzung folgt..... :evil: :evil: :evil: :evil:
      Da ich ambitionierter Hobbyknipser bin, hier mein Portfolio bei 500px.com
    • Oh man... ich hoffe die Fortsetzung kommt noch heute. Wer soll denn nach dem Krimi hier zu Bett gehen ?
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein
    • soulreaver001 schrieb:

      Oh man... ich hoffe die Fortsetzung kommt noch heute. Wer soll denn nach dem Krimi hier zu Bett gehen ?



      Toll... wegen dir hab ich jetzt fast gar nicht geschlafen und bin ganz ganz schlecht gelaunt ^^ :undweg:
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein
    • Ich bin auch gespannt wie es weiter geht...1. Weil wir gestern aus Garmisch (ausnahmsweise mal Fewo mit Freunden) zurück gekommen sind und weiß wie die Straßenverhältnisse dort in den letzten Tagen waren
      2. wollen wir evtl dort die zweite Märzwoche verbringen. Wir kennen den Platz, allerdings mit dem Vorbesitzer und sind neugierig, was sich geändert hat mit neuer Leitung.

      VG Ute


      Sent from my iPad using Tapatalk
      :w In jeder Minute in der man sich ärgert, verliert man 60 glückliche Sekunden:w
    • ....dritter Teil...

      Dritter Teil......

      Also, weiter gehts. Hab mich bösest erkältet, deswegen seht es mit meiner Arbeitsgeschwindigkeit nicht so genau :rolleyes: :rolleyes: .

      So, wir also noch auf der Bundestraße, ca 3 km nach Scharnitz. Dann gings rechts hoch zur Abzweigung nach Leutasch. Ui Ui sag ich euch,
      diese Straße hats in sich, das sah ich schon vor der ersten Kurve. Schneekettenpflicht war unmissverständlich geboten. Aber he, hab ich doch dabei! :ok
      Also wir weiter ASR Dauertest gemacht, ging noch ganz gut die ersten paar hundert Meter. Dann wurde es mir nach einer Linkskurve etwas heiß im Kopf,
      aber, nur keine Anspannung anmerken lassen ;( ;( . Die Steigung wurde um einiges steiler, aber he, diesen kleinen Buckl kriegen wir auch noch bewältigt,
      dachte ich zumindest. 20 km/h. 15 kmh 10 km/h oh wei o wei, ich verlier an Schwung. Das darf doch net wahr sein. :wacko: :wacko: 5 km/h, komm komm,
      nur noch 20 meter bis zum obersten Punkt. 0 km/h. Also quasi Stillstand, Ende Gelände, aus die Maus. Der Diesel schnurrt, die Kleine pennt noch, meine
      Olivia kuckt mich mit solchen Augen anth.jpg

      So, was machste jetz? Ok, nach den Ketten Kucken. Packung auf, 225 55 16 solltens sein. Was steht auf der Kette drauf? Sensationell, 205 45 15 oder sowas.
      Bravo. Hat der Vollpfosten bei ATU mir falsch ettiketierte Ketten verkauft. Mann, den werde ich morgen rund machen und ihm die Kette um Hals hängen.
      Dann wacht auch noch die Motte auf, bravo. Schon 2 mögliche Panikfaktoren aktiv. CP angerufen, "ja, wir schicken einen Bus rauf, der schleppt sie dann ab, in 15 min
      wird er da sein." Wow, das ein Service dacht ich. 5 min später bot mir ein 5er BMW-Fahrer seine Hilfe an, der gerade so die Kurve hochgeschlingert kam. Ich glaube er hat
      schnell eingesehen, das er mir nicht helfen kann. Kurz darauf Kam ein Einheimischer Mercedes G-Klasse Fahrer entgegen, der blieb stehen und fragte uns, ob alles ok wäre.
      Kurzerhand antwortete ich erleichtert, "Würden sie uns die Kuppl hoch ziehen?" "Jo moi, klaro kennt i des machn, i dreh schnell um und kuppl an!" :thumbsup: :thumbup: 8o 8o

      Also abgekuppelt, Auto vorgefahren (Wahnsinn, wie gut ich wieder vorwärts kam, wie auf trockener Straße) und den Hymer an die sehr hoch stehende Kupplung ohne alles angekuppelt.
      "Sie wissen scho, nach dem Buckl gehts no 3 km steil auffi, aber i mach des au no" :ok

      Wahnsinn mit welcher Leichtigkeit er den Wohni hoch zog, ich konnte es ja beim Hinterherfahren gut beobachten. Oben angekommen drückte ich ihm dankend nen 10er in die Hand, die er auch
      wortlos entgegennahm. Netter Mann, sowas muss man honorieren. Beim Autotausch gings dann auch tatächlich nur bergab, nur schön Sachte fahren, der Wohni schob ganz schön. :0-0:

      Die letzten km gingen super, nach 10 min waren wir am Ziel, Reindlings oder so hieß das Kaff, musste rechts abbiegen, noch mal flott Schwung holen um über die kleine Brücke zum Areal
      zu passieren. Mann, so langsam ließ die Anspannung nach, alle waren irgendwie total erleichtert, gut angekommen zu sein, komisch ha? :lol: :lol:
      Wohni um die Ecke gefahren, Meldeformular von Frau ausfüllen lassen, Platzkarte kurz studiert (120) und mit schmackes Richtung Parzelle gefahren. Nix geräumt war, hoher weicher schnee auf
      dem Weg, aber das sollte kein Problem mehr darstellen. Parzelle war aber tip top geräumt, wirklich sehr groß, also vorgefahren, eingelenkt und in einem Zug und Ruck Rückwährts eingeparkt,
      und zwar ohne nachkorrigieren, he, da bin ich bissl stolz drauf, hat sich doch die lange Übung aufm Aldiparkplatz gelohnt :ok :ok . Abgekoppelt, Auto daneben geparkt, die Mädels nach innen
      verfrachtet (Wohni war ja 27 Grad warm durchs vorheizen) und schön mal ausgerichtet, Stützen runter, Strom ran, Wasser rein und Jim Beam Cola aufgemacht :prost: :prost: :prost:
      Jetz könnte theoretisch der Ganze Schnee der Welt runterkommen!
      K1600_20141231-20141231_085058.JPGK1600_20141231-20141231_132257.JPGK1600_20141231-20141231_132746.JPGK1600_20141231-20141231_132843.JPG

      Fortsetzung folgt.....
      Da ich ambitionierter Hobbyknipser bin, hier mein Portfolio bei 500px.com
    • Klasse geschrieben, habe sehr mitgelitten!!! ;(
      Grüße :w
      Jonas

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Ein weiterer Grund sich Kinder anzuschaffen:
      Dank ihnen erlebt man Urlaubstage viel intensiver!
      Und länger!

      Ab ca. 5.30Uhr...!
      So schön!
      :D
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Schöner Bericht! Konnte gut mitfühlen, wie dir die Muffe ging! Nächstes Mal die Ketten zu Hause schon mal Probeweise aufziehen hilft. Ich übe das vor jedem Winterurlaub. Aber das hast du inzwischen bestimmt schon selber erkannt. ;) Bin schon auf die Fortsetzung gespannt. Mit Wohnwagen war ich noch nicht im Schnee.
      Verursache Probleme und biete die Lösung an! :thumbsup: