Anzeige

Anzeige

Bau (m)einer "Autark" Kiste

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Er hat geschrieben, dass das ein Einbaustecker mit Klappdeckel ist; quasi wie bei der Wohnwageneinspeisung, jedoch nicht in CEE- sondern in Schuko-Bauform.
      (wegen der Schutzmaßnahme/Schutzklasse in der Blechkiste sag´ ich jetzt mal nix...)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AmiVanFan ()

    • Fritz Muster schrieb:

      Sag mal AnRoLi, Du schreibst von einem 230V Eingang und auf dem Bild sehe ich eine Steckdose :wacko:

      Gehst Du in die Steckdose mit 230V rein, und wenn Ja mit welcher Art von Kabel/Stecker?
      Ist im Prinzip wie die CEE Kupplung am Wohnwagen, aber eben nur als Schuko Bauform für 230 Volt. Habe lange im Netz danach gesucht.

      Gibts bei elektrotools.de (ABL Sursum EB-Stecker Klappdeckel)

      Siehe Foto im Anhang.
      Dateien
      Gruß
      Rob

      Hier gehts zu meinen Umbauten:
      Pimp my Weinsberg CaraOne 480 QDK
    • holli008 schrieb:

      Dibb Dobb, sagt der Franke!!! :thumbup: :thumbup: :thumbup:
      Hast du deinen Schaltplan bereits aktualisiert und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt??? :D ;)

      Die Box schreit danach von mir kopiert zu werden!!! :D

      Gruß

      Holger
      keine gute Idee.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • Pirke schrieb:

      Ich sehe grade, dass du zwei Sicherungen, 20A und 15A verbaut hast.
      Wen ich weiter richtig sehe, kann der Batteriewächter jedoch ungekühlt nur 10A schalten. Ist dass dann nicht ein Problem, falls die Last daran zu groß wird?

      AnRoLi schrieb:

      Pirke schrieb:

      Ich sehe grade, dass du zwei Sicherungen, 20A und 15A verbaut hast.
      Wen ich weiter richtig sehe, kann der Batteriewächter jedoch ungekühlt nur 10A schalten. Ist dass dann nicht ein Problem, falls die Last daran zu groß wird?
      Das passt jemand auf :ok

      Als ich den Plan gezeichnet hatte, war mir der Batteriewächter noch unbekannt.

      Die Sicherungen werden natürlich dann noch angepasst.
      Also muss da eine 10A Sicherung dran?
      Wie ist das gemeint mit der Kühlung? Ich werde mir auch sowas bauen. Ich verstehe nur nicht was Schaltstrom 10A und gekühlt 20A bei dem Batteriewächter bedeuten. Ich denke, das wenn ingekühlt mehr als 10A durchgehen dann fliegt die 10A Sicherung durch. Richtig?
    • Richard2511 schrieb:

      Pirke schrieb:

      Ich sehe grade, dass du zwei Sicherungen, 20A und 15A verbaut hast.
      Wen ich weiter richtig sehe, kann der Batteriewächter jedoch ungekühlt nur 10A schalten. Ist dass dann nicht ein Problem, falls die Last daran zu groß wird?

      AnRoLi schrieb:

      Pirke schrieb:

      Ich sehe grade, dass du zwei Sicherungen, 20A und 15A verbaut hast.
      Wen ich weiter richtig sehe, kann der Batteriewächter jedoch ungekühlt nur 10A schalten. Ist dass dann nicht ein Problem, falls die Last daran zu groß wird?
      Das passt jemand auf :ok
      Als ich den Plan gezeichnet hatte, war mir der Batteriewächter noch unbekannt.

      Die Sicherungen werden natürlich dann noch angepasst.
      Also muss da eine 10A Sicherung dran?Wie ist das gemeint mit der Kühlung? Ich werde mir auch sowas bauen. Ich verstehe nur nicht was Schaltstrom 10A und gekühlt 20A bei dem Batteriewächter bedeuten. Ich denke, das wenn ingekühlt mehr als 10A durchgehen dann fliegt die 10A Sicherung durch. Richtig?
      Das bedeutet, dass das Gerät bis zu einer Stromstärke von 10A ohne zusätzliche Kühlung schalten kann.
      Wenn nun eine 20A Sicherung verbaut ist und es fließt z.b. 19A Strom, heitzt sich das Gerät auf und könnte durchbrennen oder schlimmeres (habe ich nicht getestet).
      Daher ohne Kühlung eine 10A Sicherung einbauen, wenn dann mehr Strom fließt würde diese durchbrennen. Mit Kühlung kann entsprechend die 20A Sicherung verbaut werden.
    • Richard2511 schrieb:

      AnRoLi,
      Warst du noch so nett ,und kannst du den Volt-Ampermeter in deine Schaltzeichnung einpflegen?
      Hi, schwierig. Den zum einen befinde ich mich zur Zeit in Schweden und habe keinen Zugriff auf diese Dinge und zum anderen ist die Box nicht mehr existent. Ich habe inzwischen einen anderen Wohnwagen und dort habe ich es fest verbaut, inkl. einem Batteriecomputer.

      (siehe Link in der Sig)
      Gruß
      Rob

      Hier gehts zu meinen Umbauten:
      Pimp my Weinsberg CaraOne 480 QDK
    • Pirke schrieb:

      Richard2511 schrieb:

      Pirke schrieb:

      Ich sehe grade, dass du zwei Sicherungen, 20A und 15A verbaut hast.
      Wen ich weiter richtig sehe, kann der Batteriewächter jedoch ungekühlt nur 10A schalten. Ist dass dann nicht ein Problem, falls die Last daran zu groß wird?

      AnRoLi schrieb:

      Pirke schrieb:

      Ich sehe grade, dass du zwei Sicherungen, 20A und 15A verbaut hast.
      Wen ich weiter richtig sehe, kann der Batteriewächter jedoch ungekühlt nur 10A schalten. Ist dass dann nicht ein Problem, falls die Last daran zu groß wird?
      Das passt jemand auf :ok Als ich den Plan gezeichnet hatte, war mir der Batteriewächter noch unbekannt.

      Die Sicherungen werden natürlich dann noch angepasst.
      Also muss da eine 10A Sicherung dran?Wie ist das gemeint mit der Kühlung? Ich werde mir auch sowas bauen. Ich verstehe nur nicht was Schaltstrom 10A und gekühlt 20A bei dem Batteriewächter bedeuten. Ich denke, das wenn ingekühlt mehr als 10A durchgehen dann fliegt die 10A Sicherung durch. Richtig?
      Das bedeutet, dass das Gerät bis zu einer Stromstärke von 10A ohne zusätzliche Kühlung schalten kann. Wenn nun eine 20A Sicherung verbaut ist und es fließt z.b. 19A Strom, heitzt sich das Gerät auf und könnte durchbrennen oder schlimmeres (habe ich nicht getestet).
      Daher ohne Kühlung eine 10A Sicherung einbauen, wenn dann mehr Strom fließt würde diese durchbrennen. Mit Kühlung kann entsprechend die 20A Sicherung verbaut werden.
      Reicht eine 10A Sicherung für aus? Laut meiner Berechnung reicht das bis ca.124 Watt bei einer 12,4V Batterie.
    • Das kommt ganz daraufan was du in deinem WoWa betreiben willst und was alles parallel.
      Wennes nur Licht, Pumpe, Handylader und maximal ein Radio ist, sollten 10A locker reichen.
      Kommt jedoch ein Laptop oder Fernseher dazu könnte es eng werden, wenn mehrere der Geräte zeitgleich laufen....
    • Interessantes Thema, würde ich gerne wieder aufgreifen. Da ich als Nutzer etwas Artfremd bin, hoffe ich natürlich auf weitere Unterstützung.

      Für mich stellen sich nun nach dem Lesen folgende Fragen:
      1. Es wurde teilweise davon abgeraten, die Kiste von Anroli nachzubauen. Warum?
      2. Wurde die Kiste schon nachgebaut und ausgiebig getestet bzw. verbessert?

      Vom Grundprinzip will ich etwas ähnliches bauen, möchte aber noch ein paar Dinge ergänzen. Dazu möchte ich vorab den Hintergrund der Erweiterung erläutern. Da ich einen T5 und einen T6 fahre möchte ich nicht in beide Fahrzeuge eine zweite Batterie fürs Camping einbauen. Daher wäre eine zweite Batterie ideal, welche ich während der Fahrt laden kann, zum 230 V laden mit der Kiste aus dem Fahrzeug nehmen kann und eventuell auch mal aufs Boot zu stellen um den Elektroaußenboarder zu betreiben.

      Dazu sollten folgende Teile ergänzt werden:
      1. Trennrelais
      2. Mögliche Erweiterung zum Laden mit einem Solarpaneel (Vorbereitung)
      3. 12V Stecker Zigarettenanzünder
      4. USB Anschluss

      Der Ablauf/Funktion soll der/die folgende sein.
      1. Kiste ins Auto stellen
      2. Stecker anschliessen um die 12V Batterie über die Lichtmaschine mit laden zu lassen. 1. Option, Kabel zur Batterie verlegen. 2. Option, kfz-batterie-ladegeraet.de/cte…ed-batterie-statusanzeige
      3. Motor aus, Relais trennt die Verbindung
      4. Auf dem Campingplatz -> 230V an die Kiste anschließen
      5. Im Nirgendwo, Solarpaneel anschließen

      So weit verständlich? :D Im Besitz habe ich bereits ein CTEK MXS 5.0
    • T5Wohner schrieb:

      Es wurde teilweise davon abgeraten, die Kiste von Anroli nachzubauen. Warum?
      Das sind Sicherheitsgründe, die hier aus guten Grund -weil von vielen negiert und daher zwecklos- nicht mehr erläutert werden.

      Lass es mich so zusammenfassen:
      Du kannst als freier müdiger Bürger machen, was du willst.
      Bist jedoch aus rechtlicher Sicht als Ersteller zu 100% für die Ausführung und ggf. resultierende Schäden durch diese Anlage (insbesondere Personenschäden, dann ist immer ein Staatsanwalt mit im Spiel) voll verantwortlich.
      Da nützt auch deine Privathaftpflicht nix.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • treckertom schrieb:

      Das sind Sicherheitsgründe, die hier aus guten Grund -weil von vielen negiert und daher zwecklos- nicht mehr erläutert werden.
      Davon hab ich nichts mitbekommen. Was sind denn das für Sicherheitsgründe?

      Inzwischen ist die Box nicht mehr existent, dafür seit knapp 2 Jahren im Wohnwagen verbaut. Null Probleme bisher.

      Danke für deine Rückmeldung dazu.
      Gruß
      Rob

      Hier gehts zu meinen Umbauten:
      Pimp my Weinsberg CaraOne 480 QDK
    • AnRoLi schrieb:

      treckertom schrieb:

      Das sind Sicherheitsgründe, die hier aus guten Grund -weil von vielen negiert und daher zwecklos- nicht mehr erläutert werden.
      Davon hab ich nichts mitbekommen. Was sind denn das für Sicherheitsgründe?
      Inzwischen ist die Box nicht mehr existent, dafür seit knapp 2 Jahren im Wohnwagen verbaut. Null Probleme bisher.

      Danke für deine Rückmeldung dazu.
      Ich bin jetzt auch kein VDE-Mitglied aber kenne mich zumindest ein wenig mit Elektrik aus und schätze auch bewerten zu können, wenn etwas grob fahrlässig zusammen gebastelt sein sollte. Da sah der Alukasten auf der Deichsel deutlich gefährlicher aus.

      Naja nichtsdestotrotz kann man ja darüber diskutieren, was man besser machen kann um das System auch für folgende Interessierte in verbesserter Form zur Verfügung zu stellen.
    • Neu

      T5Wohner schrieb:

      AnRoLi schrieb:

      treckertom schrieb:

      Das sind Sicherheitsgründe, die hier aus guten Grund -weil von vielen negiert und daher zwecklos- nicht mehr erläutert werden.
      Davon hab ich nichts mitbekommen. Was sind denn das für Sicherheitsgründe?Inzwischen ist die Box nicht mehr existent, dafür seit knapp 2 Jahren im Wohnwagen verbaut. Null Probleme bisher.

      Danke für deine Rückmeldung dazu.
      Ich bin jetzt auch kein VDE-Mitglied aber kenne mich zumindest ein wenig mit Elektrik aus und schätze auch bewerten zu können, wenn etwas grob fahrlässig zusammen gebastelt sein sollte. Da sah der Alukasten auf der Deichsel deutlich gefährlicher aus.
      Naja nichtsdestotrotz kann man ja darüber diskutieren, was man besser machen kann um das System auch für folgende Interessierte in verbesserter Form zur Verfügung zu stellen.
      Das sehe ich auch so.

      Aber einfach schreiben, dass Sicherheitsgründe dagegen sprechen, aber nicht sagen was, ist nicht die feine Art.
      Gruß
      Rob

      Hier gehts zu meinen Umbauten:
      Pimp my Weinsberg CaraOne 480 QDK
    • Benutzer online 1

      1 Besucher