Anzeige

Anzeige

Camping Sardinien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • jo, gibt scheinbar keine Antworten ^^

      Geo, was ist deine Frage^^?

      Generell ist um den 15 August +/- 2 Wochen in Italien, speziell in Sardinien (viele Italiener machen dort Urlaub) nix mit Ruhe zu finden. Die Italiener zelebrieren ihren "Ferragosto".
      Nach Möglichkeit sollte man quasi nicht im August nach Sardinien reisen .... es geht natürlich (wir waren selbst schon in der Zeit dort), aber es ist wirklich für sardische Verhältnisse sehr voll überall.
      Gruß aus Rheinhessen

      Andreas

      unterwegs mit Claudia, Jessica (17) und Aaron (15)
      -----------------------------------------

      carpe diem
    • Hallo Andreas,

      wir haben unseren Urlaub dieses Jahrs leider bereits restlos aufgebraucht ;(, es wird also bereits über den nächsten nachgesponnen. Das Wunschziel der Familie für den Urlaub in den Pfingstferien 2017 ist Sardinien. Da die Frage dietmars1 „wer hat Tipps zu Campingplätzen auf Sardinien?“ lautete, habe ich mich in dieses Thema eingeklinkt.

      Könntest Du uns vielleicht ein nettes Camping auf Sardinien empfehlen?

      Viele Grüße
      Georg

      PS. Wir haben vor einigen Jahren (noch bevor wir Camper wurden) Ferragosto in Duna Verde mit den Italienern feiern dürfen. Sie haben uns aus unserem Ferienhaus zu sich zum Straßenfest eingeladen. Es war wirklich selbst für uns, die auf Italienisch lediglich die Höflichkeitsfloskel kennen, sagenhaft nett und fast familiär.
      Vom Essen schweige ich lieber, das ist ja eine allzu gut bekannte Schwäche der Italiener. Oder Stärke, wie man´s nimmt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Geo777 ()

    • Hallo Georg,

      ich häng mich da mal rein.
      Viele Gute Tipps bekommst du hier:

      sardinienforum.de/ oder hier : campingsardinien.de/forum/

      wenn Du Vorsaison fährst wäre auch das möglich:

      campingcard.com/de/italien/sardinien/

      die Geschmäcker sind ja verschieden und so bleibt dir Zeit das passende zu suchen. Hoffe geholfen zu haben.

      LG andreas
      es gibt keine mehr
    • jo,
      die 2 wichtigsten Foren für Sardinienreisen hat Andreas hier ja gepostet.

      Einen (oder einige) zu empfehlen ist sehr schwierig, da jeder so seine Vor- und Nachteile hat und jeder Urlauber andere Gewichtungen hat.
      Generell würde ich aber die Insel in 2-4 "Zonen" einteilen .......
      Westen: eher wilder und weniger für Touristen "hergerichtet" ...... hier läuft die Uhr langsamer; im Westen geht die Sonne unter .........
      Osten: meist weniger Wind/Welle, sehr gute Infrastruktur, Campings en masse, überwiegend tolle (karibische) Strände ........ abends schneller dunkel
      Süden und Norden: jeweils eine Mischung aus Ost und West, durchaus auch eine Reise wert (Hauptstadt und oder Smeralda/Aga Khan)

      Wir haben mittlerweile 3 (Rund)Reisen auf Sardinien gemacht, alles hat seinen Reiz ...... für den Anfang würde ich den Capo Ferrato (Costa Rei) empfehlen, da kann man nichts verkehrt machen und sich dann nach den persönlichen Vorlieben weiter entwickeln.
      Bei speziellen Fragen - einfach fragen 8)
      Gruß aus Rheinhessen

      Andreas

      unterwegs mit Claudia, Jessica (17) und Aaron (15)
      -----------------------------------------

      carpe diem
    • Hallo Rheinhesse,
      Hallo Andreas

      vielen Dank für die kostbaren Tipps, wir dürfen nun anfangen zu grübeln und planen, einfach die Vorfreude genießen.

      Viele Grüße
      Georg

      PS.
      Der Capo Ferrato gefällt und hat sehr gute Bewertungen, denke, könnte etwas für uns sein.
    • der Le Dune war unser erster Camping auf Sardinien (weil Capo Ferrato voll - wir buchen fast nie vorher).
      großzügige, unparzellierte Stellplätze, toller Strand direkt am Camping.
      Zu unserer Zeit Sanis mehr schlecht als recht (soll besser geworden sein), gutes Restaurant am Platz.
      Stark gechlorter Pool direkt neben Restaurant (wir brauchen bei diesen Traumstränden keinen Pool).
      An der einen Grenze des Campings direkt eine Clubanlage mit Beschallung bis Mitternacht (wir standen logisch nicht an dieser Grenze, auf der anderen Seite war es erträglich).
      Vom Le Dune muss man leider immer mit dem PKW vom Platz, da fussläufig nichts zu erreichen ist.
      Gruß aus Rheinhessen

      Andreas

      unterwegs mit Claudia, Jessica (17) und Aaron (15)
      -----------------------------------------

      carpe diem
    • In den oben von mir genannten Foren kannst Du Dir alle Infos und Berichte holen. Viele Beantworten ganz lieb die Fragen die man stellt. Wie überall gibt es auch Besserwisser und Möchtegerne die dich dann blöd anmachen.
      Da must Du drüber stehen und ignorieren.
      Was ich noch von früher auf Sardinien weiß ist, das man sich auflösendes Toilettenpapier mitnehmen sollte weil die Kanalisation auf Sardinien na sagen wir mal - etwas unterdimensioniert ist. Damit nix verstopft. :_whistling:
      Und im Voraus planen ist doch gut damit wenig unvorhergesehenes eintritt. Ich plane meist viel zu früh und dann ändert sich kurzfristig fast immer was.

      LG andreas
      es gibt keine mehr
    • Danke schön! :ok
      Wir wollen nach ein paar Jahren Kroatien eigentlich nächstes Jahr mal Südfrankreich oder Spanien testen. Mein Mann hat jetzt Sardinien wieder ins Spiel gebracht, allerdings würden wir dann ein Mobilheim mieten oder mit unserem Familienzelt campen, weil wir es auf der Fähre so mega-eng finden und das dann mit Wowa, puh (wir sind noch nicht soo Wowa-erfahren)... Außerdem hab ich die Straßen auf Sardinien auch noch sehr eng und kurvig in Erinnerung... So der jetzige Stand... ;)
      Liebe Grüße,
      Anke
      :0-0:
    • Hallo Anniha,

      wir sind vor einem Jahr von Palermo nach Genua mit einer Fähre gefahren, hatten damals ein Gespann mit über 13 m Länge und ich fand es überhaupt nicht eng. Das Personal hat uns angewiesen und so gelotzt, dass wir am nächsten Tag problemlos wieder ausfahren könnten.
      Ich werde mir bei unserem geplanten Sardinienurlaub sicherlich keine Sorgen wegen der Überfahrt machen :thumbup:.

      Von Olbia bis in den Süden sind etwa 300 km, dann könnten enge Straßen vielleicht ein Thema sein. Allerdings gibt es dort, glaube ich, eine zweispurige Straße.
      Generell fühlen sich Straßen in einen Camper enger als in einem Fiat Panda. Deswegen verzichtet aber kaum ein Camper auf seinen Wowa. Die Formel lautet einfach mehr Zeit einplanen.

      Vor einem Jahr haben wir auf dem Weg nach Italien eine andere Camperfamilie getroffen, die auf dem Weg nach Sardinien war. Die haben Sardinien sehr, sehr gelobt. Vielleicht deswegen hat sich bei meinen Mädels die Sehnsucht eingestellt nächstes Jahr hinzufahren.

      Viele Grüße
      Georg

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Geo777 ()

    • Hallo Georg,

      wir waren 1997 ohne Wohnwagen auf Sardinien. Und geplant ist es bei uns seid Jahren wieder einmal hinzufahren. Nur kam immer was dazwischen bisher, wie einige User aus den Foren ja wissen. Die Fährauffahrten bzw. Überfahrten sind nicht das Problem. Auch die Straßen auf sardinien nicht. Gibt , wie du sagst , eine Art Autobahn. Aber die Küsten gehen halt nur über Landstraße. Auf den Fähren gibts ja kein CoB also ist man nicht unten sondern bewegt sich frei auf dem schiff. einweisen macht keine Probleme wenn man auf das hört was die einweiser sagen bzw. Zeigen. Da hat so mancher Probleme mit seinem EGO 8) . Die Auffahrten auf die Rampe können mal etwas schwieriger sein aber dann eben schräg auffahren und nicht gerade. Leichtes Aufsetzen des Wohnwagenheck inklusive. :rolleyes:


      LG andreas
      es gibt keine mehr
    • Hallo Andreas,

      es ist immer wieder mal schade, wenn sich das Geplante nicht verwirklichen lässt. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben :)

      Die Überfahrt auf Sardinien dauert nach meiner Recherche etwa 9 Stunden. So lohnt sich eine Kabine nicht unbedingt. Die Aufregung lässt einen ehe nicht schlafen.
      Bei unserer Überfahrt von Sizilien (mit Grandi Navi Velocci) war die Auffahrt tatsächlich sehr steil, es gab aber dennoch genügend Bodenfreiheit so dass auch selbst Roadster keine Probleme hatten. Jetzt haben wir aber einen „Hobby“ und der ist wirklich sehr niedrig. ?(

      Es sollte noch Männer geben (die Nationalität werde ich hier nicht erwähnen), die wegen ihrer Ego Navi-Geräte mit weiblicher Stimme ablehnen.
      Ein Mangel an Hirnarbeit ist immer das größte Problem. :D

      Ich hoffe, dass uns in unserer Sarginien-Planung keine Vorkommnisse ein Strich durch die Rechnung machen werden.

      Viele Grüße
      Georg

      PS.
      Die Fotos Deiner Jungs (ddpix.de/) sind wirklich sehr schön, drin steckt große Begabung, Kreativität und viel Liebe zum Detail. Da kann ich Deinen Stolz leicht nachvollziehen!
    • Geo777 schrieb:

      Hallo Andreas,

      es ist immer wieder mal schade, wenn sich das Geplante nicht verwirklichen lässt. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben :)

      Die Überfahrt auf Sardinien dauert nach meiner Recherche etwa 9 Stunden. So lohnt sich eine Kabine nicht unbedingt. Die Aufregung lässt einen ehe nicht schlafen.
      Bei unserer Überfahrt von Sizilien (mit Grandi Navi Velocci) war die Auffahrt tatsächlich sehr steil, es gab aber dennoch genügend Bodenfreiheit so dass auch selbst Roadster keine Probleme hatten. Jetzt haben wir aber einen „Hobby“ und der ist wirklich sehr niedrig. ?(

      Es sollte noch Männer geben (die Nationalität werde ich hier nicht erwähnen), die wegen ihrer Ego Navi-Geräte mit weiblicher Stimme ablehnen.
      Ein Mangel an Hirnarbeit ist immer das größte Problem. :D

      Ich hoffe, dass uns in unserer Sarginien-Planung keine Vorkommnisse ein Strich durch die Rechnung machen werden.

      Viele Grüße
      Georg

      PS.
      Die Fotos Deiner Jungs (ddpix.de/) sind wirklich sehr schön, drin steckt große Begabung, Kreativität und viel Liebe zum Detail. Da kann ich Deinen Stolz leicht nachvollziehen!


      Danke Georg - Stimmt. Bin stolz auf meine Jungs. Halt mich mit deiner Sardinien Planung auf dem Laufenden - bitte.
      es gibt keine mehr
    • Mache ich gerne in diesem Forum. Nicht ganz uneigennützig, das gebe ich zu, denn ich hoffen auf Tipps und Hinweise deren, die es schon absolviert haben.
      Nun haben wir bis es so weit ist noch relativ viel Zeit, die nächsten Pfingstferien gibt es erst in Juni 2017 wieder.
    • Camping Sardinien

      Tja - manchmal ist man schneller wieder beim Thema wie gedacht. Oder als gedacht :_whistling: :?: Egal. Gestern nun beim Grillen mit Freunden haben wir es fest gemacht. Konnte sie umstimmen - Im Juni 2018 fahren wir die lang geplante Sardinien Runde. Griechenland also beiseite gelegt.
      Also werde ich mal hier die Ohren und Augen offenhalten. Einiges weiß ich wie wir es machen. Fähre buchen etc. Strecken noch unklar aber es sit ja noch viel Zeit. Definitiv buchen wir rechtzeitig damit der geplante Termin auch past.

      LG andreas
      es gibt keine mehr
    • Servus @ll,

      auch wir planen für nächstes Jahr Sardinien.
      Wir haben vor, ab dem 15.08.2017 oder an dem Freitag vor diesem Tag zu fahren, und dann ganz gemütlich - mit Stopps an Bodensee etc..pp..nach Genua zu fahren um dann nach Porto Torres - bzw nach Sardinien überzusetzen.
      Wir sind uns nur noch nicht ganz sicher welcher CP es sein soll.
      Zumindest Strandnah, mit ruhigerem Gewässer und Hunde erlaubt, auch ein bisschen Kinderanimation wäre super.

      Wie weit seit ihr mit euren Planungen?
      Gruß vom LEO
      Jetzt mit HYMER ERIBA NOVA 560 GL genannt "ERIKA" im Schlepptau :0-0:
    • Hallo,

      ich klinke mich hier mal mit ein - bin schon seit einigen Tagen am untersuchen wo es im Sommer 2017
      hin gehen soll und zwar 4 Wochen im August. Sardinien war schon immer ein Traum - deshalb werde
      ich hier mal mitlesen.
      Kann mir jemand sagen was ich für die Fähre, von wo auch immer, in etwa rechnen muss. Das Gespann
      ist ziemlich genau 13 mtr lang (5 und 8 mtr / 2,4 breit / 2,65 hoch).
      Hätte man im Sommer für den CP und die Fähre auch eine Chance ohne Buchung? Eher wohl nicht - oder?
      CP gibt es ja genug, für jeden Geschmack und in jeder Größe. Mein Favorit ist derzeit der La Tortuga.

      Gruß Christian
      Viele Grüße Christian

      :0-0:

      09.18 (3*) Campingpark Sanssouci, Potsdam/D <<< 08.18 (5*) Campingpark, Kühlungsborn/D
      07.18 (3*) Marina-Camp, Wittenberg/D <<< 05.18 (4*) Sägemühle, Prad/I <<< 03.18 (3*) Koningshof, Rijnsburg/NL <<< 01.18 (4*) Arterhof, Bad Birnbach/D
      08.17 (4*) Grubhof, St. Martin/A <<< 06.17 (4*) NaturCaravanpark, Tisens/I <<< 04.17 (3*) LuxOase, Dresden/D