Anzeige

Anzeige

Currywurst@Rügen im Winter 2015....oder man sitzt allgemein viel zu wenig am Meer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Currywurst@Rügen im Winter 2015....oder man sitzt allgemein viel zu wenig am Meer

      Die Winterferien 2015 liegen an.

      Da wir unseren Bedarf an Schnee bereits zwischen Weihnachten und Neujahr in Österreich gestillt haben, haben wir nicht lange überlegt, um die Ostsee ins Auge zu fassen, gerne Rügen :ok .

      Da sie Auswahl zu dieser Jahreszeit geöffneter Campingplätze gering ist, bzw. nicht vorhanden :wacko: , sind wir auf den ganzjährig geöffneten Knaus Campingpark Rügengestoßen.

      Telefonisch haben wir uns kurz angemeldet, am Montag, den 9 Februar ging es früh um 8 los, bzw. soll losgehen…..die Batterie am Bus war leer. :motz: Schnell schoss mir durch den Kopf, dass ich am Freitag zur Inspektion den Meister noch auf den Zustand der Batterie hingewiesen haben, er solle das mal checken…..wäre alles in Ordnung, was ich jetzt gerade merke. :xwall:

      NaJa, überbrückt ist schnell, 500Km Anfahrt sollten erst mal reichen, um die Batterie wieder zu füllen :D . Die Fahrt ist auch ereignisarm, die Fahrt durch die offene Landschaft der Uckermark bei starken Gegenwind, lässt den Bus an seine Grenzen bringen, die 100 mit Tempomat hält er im 6 Gang nicht mehr, der Verbrauch steigt ordentlich. :evil:

      IMG_0524.jpg

      Das letzte Stück ab Rügen Brücke bis nach Juliusruh, etwa 65 Km zieht sich elend, Baustellen, Stau. Wir brauchen noch gut 1 ½ Std für das bisschen Strecke. Wir kommen gegen 16 Uhr an, die Rezeption ist nicht besetzt, unsere Unterlagen und Schlüssel finden wir unter den Aschenbecher, die Anmeldung erfolgt dann später.

      IMG_0526.jpg
    • „…manchmal muss man einfach nur weg…egal wohin, Hauptsache ans Meer…..“

      Das war der Plan, so nah wie möglich ans Meer :ok . Der Campingplatz liegt direkt an der Ostsee, auf einen Hochplateau etwa 10m über dem Meer gelegen, am nördlichen Ende der etwa 12 KM langen Schaabe. Der Ausblick ist grandios, grob auf der einen Seite das Kap Arkona auf der anderen Seite bis zum Nationalpark Jasmund :thumbup: . Egal, wer das geschaffen hat, er hat es richtig gut gemacht :thumbsup: ….es beeindruckt mich ungemein. :anbet: Ich stehe da und kann mir jetzt keinen besseren Ort vorstellen

      Schnell verschaffen wir uns ein Überblick und genießen den Ausblick aufs Meer mit der Restsonne des Tages. Der Wohnwagen ist schnell aufgestellt, das Mietbad mit Whirlpool ist schnell bezogen. Wir sind auf den Campingplatz alleine, es stehen noch 2 Womos auf den Womoplätzen. Mittlerweile ist der Betreiber da, empfängt uns überaus nett, gibt uns noch ein paar nützliche Tipps und verschwindet dann unaufdringlich. :ok

      Es wird dunkel, wir essen im Wohnwagen, spielen eine runde Karten, als ich das Auto dann in Parkposition bringen will, ist die Batterie komplett tot :motz: ….mir fällt da wieder der VW Meister ein :xwall: ……Naja, Mobilitätsgarantie mal testen, sie funktioniert, morgen um 8.30 kommt der Notdienst. Jetzt geht es erst mal schlafen, ich genieße die absolute Stille, nur das Meer hört man rauschen. :thumbup:

      DSC_0111.jpg DSC_0112.jpg DSC_0113.jpg


      IMG_0532.jpg IMG_0535.jpg IMG_0538.jpg
    • Dienstag 10.2

      Wir stehen gegen 8.15 auf, in sehnlicher Erwartung des Pannenhelfers…ohne Auto, keine Brötchen.


      Der Helfer erscheint pünktlich, ich lasse für ihn die Schranke zum CP hoch, er fährt durch, die Schranke geht aber gleich wieder zu und knallt auf seine Motorhaube :wacko: ….der Betreiber holen wir schnell herbei, er meint, dass das mal passieren kann ?( . Der Pannenhelfer wird etwas mürrisch, weil Betreiber und Platzwart die Schranke nicht mehr hoch bekommen…er schraubt sie schließlich ab. :evil: Das Auto ist schnell überbrückt, macht im restlichen Urlaub auch keine Probleme mehr, auf Standheizung verzichte ich allerdings.
      Brötchen finde ich in 4Km Entfernung bei einen Bäcker de im Netto angeschlossen ist, die Brötchen sind sehr lecker.

      IMG_0550.jpg IMG_0554.jpg
    • Wir laufen dann an der Küste entlang nach Vitt, was sich als gut erwies :ok . Der Weg oben auf der Steilküste bietet einen herrlichen Blick aufs Meer. Vitt selbst ist ein hübscher, kleiner Ort. Ein Vorteil dieser Jahreszeit...es ist quasi kein Mensch unterwegs, der Ort strahlt eine irre Ruhe aus :thumbsup: .....der Nachteil dieser Jahreszeit....... leider haben die Restaurants alle geschlossen :( , die Kinder bekommen langsam Hunger...was sie bis jetzt noch nicht wissen, es dauert noch, bis sie was kriegen :evil: Aber sie laufen tapfer mit :thumbsup:

      DSC_0134.jpg DSC_0137.jpg DSC_0148.jpg


      DSC_0164.jpg DSC_0170.jpg DSC_0172.jpg


      DSC_0175.jpg DSC_0178.jpg DSC_0179.jpg
    • :prost: Von Vitt geht’s wieder zurück nach Putgarden, ein Weg der sich mit zunehmendem Hunger durchaus zieht :evil: . Wir erreichen schließlich den Rügenhof in Putgarden, allerdings wirklich essbares finden wir nicht :thumbdown: . Erst ein paar Meter Richtung Parkplatz finden wir ein geöffnetes Restaurant, klein, nett eingerichtet mit lecker Schnitzel und Pilsbier (Störtebeker wird langsam meine Marke)....und freundlichster Bedienung :ok

      IMG_0577.jpg IMG_0576.jpg


      Gut gestärkt geht es zum Campingplatz, die Kinder gehen eine runde auf den Spielplatz, danach nochmal kurz ans Meer. Wir essen, lassen im Privatsani die Blubbern im Whirlpool blubbern. IMG_0547.jpg

      Die Kinder schlafen nach einer runde Uno schnell ein, meine Frau und Ich gönnen uns noch ein Grog...und nicht nur der, sondern auch das Rauschen der See läßt auch meine Augen schwer und schwerer werden

      ....die Tage gehts weiter :w

      IMG_0583.jpg
    • Ich mache es mir mal auf der Rückbank bequem, unser Osterurlaub ist leider krankheitsbedingt ins Wasser gefallen, wir sitzen aktuell mit 3 Leuten mit Krücken daheim auf der Couch :xwall: :motz:

      Caren
      Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem ;)
    • Currywurst schrieb:

      zumal der Abgang zum Meer ja mittlerweile gesperrt ist.

      Wie, die Königstreppe ist gesperrt?

      Gruß
      Humphrey

      Das Kap bröckelt in letzter Zeit wieder vermehrt. Nach dem großen Abgang am Burgwall vor wenigen Jahren mit Todesfall hat man die Treppe gesperrt.

      Die Kreideküste dort oben ist alles andere als stabil. Es gibt alle paar Jahre größere Abgänge, zum Glück meist nur nach oder während sehr regenreichen Wintern.
    • Herrlich ... da hat die Saison kaum begonnen, manche bleiben wegen "kalt" sogar Ostern lieber zu Hause und die Currywürste bringen den ersten Reisebericht bereits aus dem Februar. Herrliche Gegend, die ich das letzte Mal aus einem FDGB-Erholungsheim gesehen habe :_whistling: als Kind. Da müssen wir auch unbedingt mal wieder hin.

      Tolle Bilder, Schreibe wie immer zum schmunzeln und süchtig machen - weiter zu lesen. :ok

      Vielen lieben Dank ... und schnell weiter schreiben. ;)
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein
    • Hi,
      danke für die Rückmeldungen, es gefällt den Autor, wens gefällt. :D

      Troy McClure schrieb:

      keine Ahnung ob wir da mal hinkommen

      Crimson schrieb:

      Rügen muss ich mir doch mal weiter oben auf den Zettel nehmen

      zimmerfrei schrieb:

      (Steht dieses Jahr mal wieder auf der Liste.)

      ....ja, so ein Bericht soll auch Lust machen und auch etwas Werbung für die Gegend sein, wenn er ansteckt, um so besser. Wir selbst waren früher öfters auf Rügen, haben dann aber der Insel etwas den Rücken zugewandt....um so schöner hat es uns aber jetzt gefallen, wir werden sicher wieder regelmäßig die Insel bereisen.

      Crimson schrieb:

      , angenehm leer im Winter

      ...für uns hat sich herausgestellt, dass der Winter an der Ostsee wirklich die beste Reisezeit ist....alles ist herrlich leer :D

      Garfield67 schrieb:

      wir sitzen aktuell mit 3 Leuten mit Krücken daheim auf der Couch

      Gute Besserung :ok

      soulreaver001 schrieb:

      und die Currywürste bringen den ersten Reisebericht bereits aus dem Februar

      ......so werden wir es nächstes Jahr wieder handhaben.....aber der WW steht im Winter bei uns ja eh nicht still :thumbsup:

      reisebaer schrieb:

      und freu mich aufs Weiterlesen.

      ....dann wird ich mal weitermachen
    • Mittwoch 11.2

      Auch in dieser Nacht schlafen wir wie Steine, es ist so dermaßen ruhig, das Rauschen der Ostsee wiegt ein durch die Nacht und Träume.

      Ich hole wieder Brötchen, dabei entdecke ich was für die schlanke Linie…schmeckt ganz gut.

      IMG_0646.jpg

      Nach dem ausgiebigen Frühstück machen wir uns fertig, schauen, ob das Meer noch da ist und entscheiden uns bei etwas grauen Wetter, den NationalPark Jasmund zu besuchen.
    • Über mehrere Umleitungen erreichen wir Sassnitz (was sich von ruinös bis zu sehr schön erweist) und von da –leider etwas schlecht ausgeschildert- :motz: den Besucherparkplatz des Nationalparks.

      Von hier aus kann man mit dem Bus zum Besucherzentrum Königsstuhl fahren oder auf einen längeren oder kürzeren Weg dorthin laufen. Den Kindern erzähle ich was vom kurzen Weg, gehen aber die längere Schleife :evil: ….den Kindern gefällts :ok .

      Es mieselt leicht, was im Wald aber kaum zu merken ist. Der Nationalpark besteht im Kern aus den zum Weltnaturerbe gehörenden Buchenwälder.

      DSC_0193.jpg DSC_0201.jpg


      Im Nationalpark werden sie sich selbst überlassen, der Mensch greift nicht ein. Daraus ergibt sich ein zum Teil morbides Stück Wald -Mittelerde-, was herrlich für Geschichten von Moorhexen und Waldgeister einlädt…die Kinder hören gebannt zu und sind leicht zu erschrecken…."war das ein Ork?..."

      DSC_0195.jpg DSC_0196.jpg DSC_0197.jpg DSC_0204.jpg


      DSC_0205.jpg DSC_0211.jpg DSC_0218.jpg DSC_0219.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Libero ()

    • Im Besucherzentrum selbst ist ein schönes Museum, das man anhand von Audioguides erkundet. :ok Wir zahlen als Familie 17€ Eintritt, was ich für das Gebotene als mehr als fair betrachte :ok

      DSC_0221.jpg DSC_0236.jpg

      Man kann für den Rundgang aus 4 verschiedenen Erzählperspektiven wählen unter anderen auch für Kinder. Nach kurzer Eingewöhnung gibt es viel Interessantes zu hören, so dass ein kurzweiliger Rundgang folgt. Man erfährt viel über den Nationalpark und seine Bewohner, es gibt viel Stationen, die einem zur aktiven Teilnahme fordern oder aber einem zum Träumen verleiten.

      Ganz toll gemacht, es ist nur zu empfehlen…..So toll ist das Essen im Restaurant dort leider nicht, das ist ein Reinfall. Einzig das Bier kann überzeugen IMG_0598.jpg Wir laufen noch zum Königsstuhl, der berühmte Kreidefelsvorsprung, und genießen die Aussicht auf die Ostsee.

      DSC_0232.jpg
    • Die Kinder gehen noch auf den Spielplatz, danach machen wir uns auf den Rückweg. Wir fahren wieder nach Sassnitz und halten dort –auf Wunsch der Kinder- am nördlichen Ende noch einmal an, um vom Gakower Ufer Richtung Wissower Ufer zu laufen und Steine zu sammeln. Erstaunlich, was die Kinder noch am Nachmittag für eine Energie haben.

      DSC_0241.jpg DSC_0260.jpg DSC_0263.jpg


      Ich finde den ersten Donnerkeil meines Lebens, ansonsten finden kiloweise Steine den Gefallen der Kinder und den Weg in meine Hosen – und Jackentaschen….alles rutscht.

      DSC_0246.jpg DSC_0242.jpg DSC_0250.jpg

      Wir beenden den Tag in unseren Whirlpool


      .....die Tage geht es weiter :anbet: