Anzeige

Anzeige

Camping Bissen Luxembourg - Mai 2015

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Camping Bissen Luxembourg - Mai 2015

      Hallo Leute,

      da ich gar nicht soviel Beiträge sehe die etwas über die Luxembourger Campings aussagen, schreibe ich nun mal etwas über unserer allerersten Wowa Ausflug im Ländchen.

      Wie bereits angemerkt fiel am letzten Wochenende der Startschuss zu unserem neuen Camper leben mit unserem Südwind Bj.88. Kurzfirstig hatte ich den Brückentag frei genommen, danke an meine kulanten Cheffe an dieser Stelle!, und los gings Freitag morgen über die ca. 20km entfernte Grenze. Da ich seid 2000 in Luxembourg arbeite kenne ich mich eigentlich recht gut aus und wir fuhren einfach mal drauf los Richtung Diekirch und suchten unseren ersten Platz in Heiderscheidgrund. Wir, das sind übrigens meine Frau, Kopf und Herz der Familie, sowie mein super süsser kleiner Nachzüglersohn Finn, 19 Monate, na und ich halt!
      Die Anfahrt gestaltet sich nach ein paar roten Schildern, die man in Luxembourg immer gern aufstellt gar nicht so einfach. Route barré, also Strasse gesperrt stand auf der errechneten Route in Diekirch, grummel, na prima, fängt ja gut an:-). Aber nach eine paar Kilometern Umweg, fanden wir dann wieder zurecht und bei der Gelegenheit konnte ich dann auch schon mal wenden üben...
      Dann ging alles ziemlich fix und wir fanden die Einfahrt zum Campingplatz direkt and der Sauer. Erster Eindruck: Scheisse wie komm ich hier wieder raus! Logischerweise bin ich dann auch direkt mal Richtung Direktion gefahren obwohl meine Frau mir davon abgeraten hatte. Egal, es war zu spät, ich fuhr weiter über die blöden Bumper, wie ich sie noch aus USA kenne und die mir dort mit Jeep auch nichts ausmachten. Mit meinem Audi Avant setzte ich direkt mal auf, na super. Ok, die nächsten Bumper nahm ich dann aller Wetten Dass Manier in Superslomo und es ging gerade so.
      Meine Frau, rein in die Direktion und schwups auch schon wieder draussen, mit Müllsack und Beschreibung des Campings gings dann zum, ja ich weiss- ich bin blöd,- vorher bekannten Stellplatz. Nachdem ich mich an den bereits campenden vorbeiorgelt hatte, parkte ich zu meiner Ueberraschung so gut ein das ich noch eine ganze Weile Probleme hatte mit meiner stolzgeschwellten Brust zu atmen.
      Als wir abekuppelten hatten, stellten wir nur den Tisch und Stühle auf und machten erst mal flott eine Häppchenpause - es war schon 13:30 - Wahnsinn wo ist die Zeit hin.Eegal wie genossen diese super tolle Aussicht, 5 meter weg vom Wasser und mit Blick auf weidene Kühe gegenüber, Alle Mühe war vergessen... erst mal.

      Nach dem Essen, hatten wir uns vorgenommen das Vorzelt aufzubauen. Wir haben es ganz neu bei Obelink gekauft und ich hatte nur die 3 grossen Kartons in den Wowa reingeworfen und ich könnte schwören ich hatte sich weiter hinten hin gelegt, na ja egal, nächstes Mal verstaue ich sie besser.
      Ok, ich machs kurz, ich hörte nicht auf meine Frau und natürlich haben wir das Vorzelt verkehrt herum (also aussen statt innen ) eingekedert. MEA CULPA. Zeitverlust ca. 45 min. weil wir es erst dann merkten also die Stangen an den Seitenteilen irgenwie nicht passten. Again, my fault fu...ing. dumb ass!
      Als wäre dies das erwartete Stigma gewesen, stand auf einmal meine Luxembourger Nachbarin neben mir. -- Moien, brauchst du Hilfe! =? - Meine Augen, schienen Bände zu sprechen weil Sie direkt Hand anlegte und in einem Atemzug über zwei Parzellen den Peter rief. Peter war natürlich Holländer, ca 70 Jahre alt, und eine Campinglegende. Ich schaute nochmal schnell in den Himmel, nein er war nicht Blutrot, und es waren auch keine Pferde da aber alles andere war genau wie im Kino, ich schwöre! Keine 2 min später war auch seine Frau da. Innerhalt einer halben Stunde stand das Vorzelt, samt Sturmband und Vorhängen.(ich werde nie verstehen warum ein Vorzelt Vorhänge hat, die nach Meinung meiner Frau auch noch am best nach Aussen zeigen sollten... , na ja, Weiberkram, mir egal. Alkoholfreies Weizen auf und wieder Kühe gucken!
      Nachdem wir dann wieder in den normal Modus geschaltet hatten, heisst hier konkret, Nachbarn hatten sich wieder zurückgezogen und wir hatten wieder paar Minuten für uns, war es schon fast 18:00 Uhr, ... irre...!
      Noch schnell eine Runde gucken gehen.. zogen wir los. Es gab Zwei Gebäude mit Sanitäranlagen, denke Standard, nix besonderes soweit. Relativ sauber waren sie auch, OK, hätte besser sein können aber man soll als Deutscher auch nicht überall seine Normen anlegen.
      Der Spielplatz war klein aber schön gemacht und im Hauptgebäude, was übrigens ganz neu ist, befindet sich ein kleiner Indoorspielplatz, neben der Rezeption und einem Restaurant. Wir schnackten ein paar Takte mit dem Cp Besitzer von wegen Ablauf, Abreise Sonntag usw. . Aber alles ganz locker und flockig. Wenn der Platz nicht gebucht ist können wir Sonntag solange bleiben wie wir wollen. Na das doch mal nett!
      Zurück am Wowa, gabs nochmal schnell was hinter die Kiemen und dann war es auch schon Dunkel.
      Da ich eh hundemüde war genoss ich eine ruhige Nacht. Übrigens, meinen Junior, hörte und sah man kaum. Der flitzte nur herum und war happy! So geht Urlaub, juhuu.

      Wir blieben bis Sonntag 16:00 und hatten echt eine entspannte Zeit. Alles was wir uns vorgenommen hatten, klappte auch. Immerhin wollen wir ja nach Kroatien dieses Jahr, da mussten wir ja mal üben.
      Fazit: Der Campingplatz ist für unser Vorhaben eine gute Wahl gewesen, es gab null komma null rumzumäkeln. Ich denke für Menschen die gerne wanderen, fischen oder radfahren wollten ideal, auch als Zwischenstopp wegen der moderaten Preise! Für Eltern mit grösseren Kindern könnte ich mir vorstellen das es wegen dem mickrigen W-lan Probleme gibt.
      Hier mal die homepage: camping-bissen.lu/de/willkomme…luxemburger-ardennen.html
      Da ich kein geübter Campingplatzbeschreiber bin hab ich bestimmt viel vergessen, aber wer was wissen will kann mich gerne Fragen.
      LG Jochen
      Neither a wise nor a brave man lies down on the tracks of history to wait for the train of the future to run over him. - Dwight D. Eisenhower
    • Hallo Jochen,

      vielen Dank für den schönen Bericht über Euren Camperstart und den sehr interessanten Platz. Ich glaube, wir werden ihn dieses Jahr auch mal an einem Wochenende testen fahren :0-0: . Ist ja nicht weit, aber trotzdem Urlaub :ok .

      Caren :w
      Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem ;)
    • Hallo Caren,
      ja genau, es ist nicht weit weg, aber wir haben ja auch echt Dusel in so einer super schönen Gegend zu wohnen. Am 4. Juni geht es nach Bollendorf auf den CP Altschmiede. Ich freue mich jetzt schon.
      LG Jochen
      Neither a wise nor a brave man lies down on the tracks of history to wait for the train of the future to run over him. - Dwight D. Eisenhower
    • Leider war unser verlängertes WE auf dem CP nicht soooo prickelnd. :(

      Wir waren dieses Jahr von Donnerstags 29. September bis Montags den 3. Oktober an der Sauer. Bei der Ankunft um 15Uhr40 war die Anmeldung nicht besetzt obschon auf dem Schild vom Büro stand: offen ab 15Uhr00. ?(

      Eine freundliche Dame hat dann jemanden gesucht der zuständig war. Klar, die Saison ist fast vorbei und die Aufräumarbeiten waren schon in vollem Gange. Es gab auch nur noch 3 Stellplätze wo wir aufbauen durften. Die waren natürlich ziemlich mitgenommen - von Gras kaum noch was übrig - alles ziemlich dreckig. X/
      Beim Anruf zwecks Reservation wurde nicht drauf hingewiesen... :|

      Am schlimmsten fanden wir jedoch die Angler die die ganze Zeit von früh morgens bis spät abends vor unserem Platz bzw. über unserem Platz hin und her liefen um in der Sauer zu fischen. Unsere beiden Hunde waren natürlich jedes mal nach vorne und meldeten, da ist wer. X(

      Es war nur noch ein Sanitäranlage von zwei offen und da gab es von 4 Waschbecken jedoch nur noch Wasser an einem einzigen Becken. Der Raum war zudem nicht geheizt und nach dem Duschen bekam man ganz schön schnell kalt - da war beeilen angesagt. :thumbdown:

      Die Snackbar haben wir an einem Abend natürlich ausprobiert. Ich hatte schon morgens gefragt ob wir denn abends mit den Hunden rein dürften, -> kein Problem.

      Wir stellten fest, die Lokalität war vermietet an eine Geburtstagsgesellschaft. Auf nachfrage machte man uns jedoch etwas Platz, leider mitten in der Gesellschaft. :whistling:
      Einige der Gäste hatten wohl schon mächtig was getrunken und waren richtig laut und ausgelassen. :xwall:
      Unsere Hund sind erstaunlich ruhig unter unserem Tisch liegen geblieben doch wir haben uns sowas von beeilt, sofort bezahlt und wieder ab in den WW. Das Essen war für eine Snackbar OK aber die Atmosphäre... :motz:

      Zwischenzeitlich war das Wetter richtig schlecht geworden, kalt und ständiger Regen. Da kann der Platz jetzt nix dafür.

      Fazit: alles in allem, bestimmt der falsche Zeitpunkt aber kein schöner Platz für unsere Bedürfnisse. :undweg:
      lg aus dem Dreiländereck B/D/NL
      JM
    • Das ist eine Erfahrung, die der Mensch nicht braucht ?( .
      Wir waren bisher nicht dort , da wir seit April 2016 das Saisoncamping ausprobiert haben und es uns hier camping-igel.de/ so gut gefallen hat, das wir nächstes Jahr wiederkommen und wohl auch langfristig bleiben werden. Für die " Urlaubstouren" wird abgebaut. Wir gaben noch nie sovielmal im Wohnwagen geschlafen wie dieses Jahr .
      VG

      Caren
      Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem ;)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher