Anzeige

Anzeige

Kurztrip Sächsische Schweiz über Pfingsten 2015

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Kurztrip Sächsische Schweiz über Pfingsten 2015

      Eigentlich wollten wir ja nicht wegfahren, aber der Wagen stand noch von Himmelfahrt auf dem Hof und dann war so schönes Wetter gemeldet.
      Also nicht lange geredet, ein paar Klamotten für drei Tage eingepackt und los gings. Von uns aus nur 180 km Anfahrt, sollte eigentlich nicht allzu lange dauern. Tja, wenn vor Dresden nicht 18 km Stau gewesen wären. So haben wir letztendlich eine Stunde länger gebraucht als sonst.
      Vormittag hatte ich schon verschiedene Campingplätze angerufen und nach freien Plätzen gefragt: Camping Sächsische Schweiz in Gohrisch- voll, Camping Thorwaldblick in Hinterhermsdorf- voll, Camping Ostrauer Mühle- 50% der Plätze seien reserviert, der Rest wird nach der Reihenfolge, wer kommt, vergeben.
      Als wir ankamen, haben wir den letzten freien Platz bekommen.
      [IMG:http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/30/d16cfaa7ec4fc8f74cf350a634da4c03.jpg]
      Neben uns ein Zelt und ein Wohnwagen, dazwischen eine Bierzeltgarnitur, zwei Kühlschränke und diverse Bierkästen, wir ahnten schon was...
      Wir bauen alles auf, unter anderem zum ersten Mal unser neu erstandenes Dorema Magnum, was wir extra für Kurztrips gekauft haben. Nach ca. 20 min steht es. Passt soweit.
      An diesem Abend gehen wir in die Flößerstube essen, die zum Platz gehört. Zuletzt waren wir 2012 dort und hatten das Essen in guter Erinnerung. Naja, dolle war es nicht, Speisekarte gekürzt, Bratkartoffeln verbrannt, Pommes latschig, Brause fast ohne Kohlensäure.
      Unsere Nachbarn treffen gegen 21 Uhr ein und tagen und saufen bis 1.30 Uhr. Klientel 50 plus, 8 Personen, es geht ziemlich laut zu.
      Unser Kleinkind wird passenderweise halb 7 früh munter, sonst gar nicht ihre Art. Wir sind entsprechend gerädert. Sehr schönes Wetter entschädigt uns allerdings und wir brechen zur Wanderung auf den Pfaffenstein auf.[IMG:http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/30/f4c474a3f4a7175f177381cd5e23a90f.jpg][IMG:http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/30/c8c9bba4aabc395df726aa8f82faad70.jpg][IMG:http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/30/fd07d6271d5e15c40104e5437da24728.jpg][IMG:http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/30/a1c0ae14a06f3a1a0db3e4ccfbfbb802.jpg][IMG:http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/30/5b253479cf4129166b72e344b6518415.jpg][IMG:http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/30/23a1652aac4b11442ef6c0fb30d60489.jpg]
    • An diesem Abend halten die Nachbarn Ruhe, offensichtlich etwas k.o.
      Der Campingplatz selber ist sehr voll, in einer Nacht stellt man uns noch ein Wohnmobil vor die Nase, man kommt sich ziemlich eingepfercht vor. Es sind viele Zelte da, es wird überall gelärmt bis in die Nacht, ich finde, da sollte der Platzbetreiber ein Auge drauf werfen, aber der hat offensichtlich gute Ohrstöpsel.
      Sanitäreinrichtungen sind zweckmäßig und sauber, bei dem hohen Aufkommen allerdings mit Wartezeiten verbunden. Da wir uns im Wohnwagen waschen und duschen, nicht unbedingt unser Problem. Strom ist inklusive, Wasseranschluss oder Abwasseranschluss nicht vorhanden, wir sind zum Glück nicht weit weg von der Wasserversorgung.
      Am nächsten Morgen gehen wir direkt vom Platz aus los, Richtung Schrammsteinaussichten, je näher wir kommen, desto voller wird es, 5 min vorm Ziel kommen uns schon etliche genervte Wanderer entgegen, die sagen, wir sollten lieber nicht bis ganz oben gehen, es ist unerträglich voll. Da wir Kleinkinder und Hund dabei haben, lassen wir das auch und gehen dran vorbei und machen uns auf der anderen Seite zum Abstieg. Viele Leitern und Treppen, mein Mann den Hund untern Arm und erschöpft kommen wir unten an. [IMG:http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/30/a5a51bd23358363711f092c7ee48777f.jpg][IMG:http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/30/ed259f52c8cba59048fb40314f593dff.jpg][IMG:http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/30/5102c519901c3bee997d833f81d05ded.jpg][IMG:http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/30/c5291f39c26da643b70ea4971dabd68d.jpg][IMG:http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/30/a59a1ad4efdf714db881e6e1d172066e.jpg][IMG:http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/30/c015b8fe575d9359ab6a4ba028335bb4.jpg]
      Wir kommen am Stadtrand von Bad Schandau wieder raus, wo gleich eine Bushaltestelle ist. Von da aus fahren wir mit dem Bus ins Zentrum und gehen in die Pizzeria/Eisdiele Memory essen. Alles schmeckt prima, sehr zu empfehlen.
      Von dort aus gehen wir zur Haltestelle der Kirnitzschtalbahn und fahren bis zur Ostrauer Mühle.
      Wir machen uns noch einen gemütlichen Abend, als wir ins Bett wollen, sind die Nachbarn wieder fit und es geht bis 2 Uhr.
      Morgens hagelt es böse Blicke in deren Richtung, wir packen zusammen und bezahlen für die drei Nächte mit zwei Erw., 2 Kindern und Hund 85€. Finden wir recht moderat.
      Das war mein erster Reisebericht, Verbesserungsvorschläge werden gerne entgegengenommen.
    • danke für den tollen Bericht mit den tollen Bildern!! :thumbsup:

      Euer Hund hat sich das ja ganz brav gefallen lassen, sehr fein :love: ich wäre nach der Tour total gerädert gewesen und dann auch noch den Hund tragen, alle Achtung!



      Ja, die lieben lärmenden Platznachbarn, damit hat mal leider schon mal zu tun und irgendwie habe ich das Gefühl, das dort auch gilt "je oller je doller" ^^


      Viele Grüße

      Sonja
      Da hinten wirds schon wieder heller!!
      unser kleiner Blog
    • Danke für deinen Bericht. :ok
      Wir wollen seit Jahren ins E-S-G, ist allerdings von uns auch etwas weiter ;(

      Und tröste dich: Pfingsten ist überall Ausnahmesituation ;( :motz:

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Ich hätte mir in diesem Fall lieber Königstein rausgesucht. Das Problem mit den lärmenden Nachbarn hättet ihr da jedenfalls nicht gehabt. Und was die auch hier oft kritisierten Arten des dortigen Platzbetreibers betrifft, ich war schon oft auf dem Platz und kann nichts negatives berichten. Natürlich muss eine gewisse Ordnung auf dem Platz sein, wie ihr jetzt erfahren habt. Meine große Tochter fährt jedes Jahr mit ihren Freunden dahin. Sie ist 20 Jahre alt und definitiv nicht spießig. Aber auch sie hatte noch nie Probleme. Zumal der Platz durch seine Lage, direkt an der Elbe ein traumhaftes Panorama bietet. Gut, die Eisenbahn ist gewöhnungsbedürftig, aber lärmende Nachbarn sind auch nicht besser.
      Ostrauer Mühle kenne ich vom Januar 2007 und kann nichts negatives berichten. Allerdings war der Platz zu diesem Zeitpunkt auch fast leer.
      Gruß, René
      1995-2010:
      Königstein, Talsperre Pöhl, La Marina, Greifensteine, Franzensbad, Göhren, Zaton, Rerik, Südsee-Camp, Ostrauer Mühle, Katharinenhof, MdV, Düne6, Plauer See
      2011:
      Bella-Italia (I):thumbdown:,
      Camping Magdalena, Forggensee (BY)
      Zur Perle, Büsum (SH)
      2012:
      Südsee-Camp (NDS)
      2013:
      Knaus-Camping, Hamburg
      Regenbogen-Camp, Göhren (MV)
      2014:
      Camping Internacional, La Marina (E) :thumbsup: Reisebericht:wohnwagen-forum.net/index.php?page=Thread&threadID=70406 / web:campinglamarina.com/de
      2015:
      Knaus Campingpark, Walkenried (NDS)
      Valle Gaia (I)
      2016:
      Südsee-Camp (NDS)
      Camping de Watersnip (NL)
      2017:
      L'Etoile d'Argens, Frejus (F)
      LuxOase (SN)
      2018:
      LuxOase (SN)
      Yellow Village Sylvamar (F)
      CP "Zur Mühle" Zirndorf (BY)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von kuschel69 ()

    • Danke für deinen Bericht. :ok
      Wir wollen seit Jahren ins E-S-G, ist allerdings von uns auch etwas weiter ;(

      Und tröste dich: Pfingsten ist überall Ausnahmesituation ;( :motz:

      Gruß Thomas

      Ne, ist es nicht. Und wenn Platzbetreiber ihren Platz in Griff haben, ist es auch ruhig.

      Schöner Bericht, den Stau hatte ich gesehen, sind mit 100kmh in die Gegenrichtung gefahren ;)
    • Schöner Bericht! Dort muss ich den Wohni auch nochmal hinziehen. Ist ja fast vor der Haustür. An Feiertagen oder langen Wochenenden empfiehlt es sich speziell im E-S-G, Wanderungen abseits der üblichen Massenziele zu machen. Sonst besteht durchaus die Gefahr, "zerlatscht" zu werden. Auf der Seite "wandern-saechsische-schweiz.de" habe ich schon einige schöne Wanderungen gefunden und abgelaufen. Ich bin mit dem Betreiber weder verwandt noch bekannt und hoffe, dass dieser Tip hier nicht als unerlaubte Schleichwerbung interpretiert wird. Bin nur mal zufällig bei google drüber gestolpert und fand die Empfehlungen und Beschreibungen sehr brauchbar - auch gut mit GPS zu nutzen.

      Das mit dem Lärmpegel auf dem CP muss man wohl an solchen Wochenenden bis zu einem gewissen Punkt ertragen. Es gibt ja zum Ausgleich auch Kinder, die früh um 6 wach sind und laut spielen.;) Gehört für mich bis zu einem gewissen Pegel dazu, da ich beide Seiten kenne! Ich denke, wenn man gegen Mitternacht mal zum Nachbarn geht und anständig fragt, ob es nicht etwas leiser geht oder ob er was dagegen hat, wenn man mit feiert, dann ist in 90% der Fälle alles geklärt. Bei uns geht es auch manchmal etwas länger aber in jeder Gruppe sind ein paar vernünftige Leute, die durchaus Rücksicht nehmen und auf den Lärmpegel einen positiven Einfluß nehmen können. Das müssen je nach Alkoholpegel nicht immer die Gleichen sein. Wenn man müde genug ist, schläft man auch, wenn nebenan Party ist. Wenn sich durch mich ein Nachbar gestört fühlen würde und es sachlich anspricht, würde ich auf jeden Fall versuchen, die Geräuschlulisse auf ein Minimum zu reduzieren und ihm ein Getränk anbieten. Streit und Frust ist auf einem Campingplatz Mist! Der böse Blick am nächsten Morgen kann viele Gründe haben. Wenn man nicht anspricht, was einen stört, kann man sich den Blick auch schenken.

      Klar könnte der Platzwart auch 22:00 rumgehen und für Ruhe und Ordnung sorgen, aber dann wäre doch Camping nicht mehr Camping. Bestimmt gibt es auch Plätze, die besonders ruhig oder besonders Partylärmintensiv sind.

      Gruß Wolle
      Verursache Probleme und biete die Lösung an! :thumbsup:
    • Currywurst schrieb:

      Ne, ist es nicht. Und wenn Platzbetreiber ihren Platz in Griff haben, ist es auch ruhig.


      Hallo,
      es mag ja Plätze geben, auf denen Pfingsten auch einen ormale Campingatmosphäre herscht.

      Leider habe ich die in den letzten 20 Jahren nie erlebt..
      Weder in B, D noch in LUX. ( nach Holland fahre ich erst garnicht ;( )

      Ach ne, in der Toskana war's mal ganz ruhig :ok

      Liegt daran, das eben alle Zelten wollen und dabei sind eben auch sehr viele Einmal-Camper in Grossgruppen.


      Und besonders Schade finde ich, das es sich auch dann in solch naturnahen Regionen wie von TE besucht. :xwall:

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • In Luxemburg (Camping Nommerlayen) haben wir an solchen Feiertagen sehr gute Erfahrungen gemacht. Wir waren 2014 und 2015 an Himmelfahrt dort. Da haben wir auf einem 3/4 belegtem Platz keine lautstark feierndes und trinkenden Gruppen erlebt. Die Gegend dort ist ähnlich schön.

      Wenn um Mitternacht direkt neben uns gefeiert wird, ist dies für mich auch nicht akzeptabel. Ostrauer Mühlen wollten wir ursprünglich an Pfingsten besuchen, haben wir zum Glück ja nicht gemacht.


      Gruß Karsten
    • Danke für Eure Vorschläge fürs nächste Mal. Da wir uns dort nach etlichen Besuchen gut auskennen, wussten wir schon, was wir wollten. Für uns kamen nur die drei genannten Plätze in Frage, zum Einen sollte es zentral sein und für die Kinder ein schöner Spielplatz da sein. Der Vorteil, im Kirnitzschtal kann man direkt vom Platz loslaufen. Die anderen ruhigen Wanderrouten kennen wir auch, nur an Pfingstsonntag ist es überall voll, wenn man sich das eingesteht, erwartet man auch nicht allzu viel. Dann gehen wir eben das nächste Mal auf die Schrammsteinaussichten, die laufen uns ja nicht weg.
      Königstein geht schon mal gar nicht, die Personenzüge sind noch nicht mal das Problem, eher die Güterzüge, und da fahren etliche, wie wir auf einer Radtour an der Elbe festgestellt haben.
      Zu den Leuten hingehen und was sagen, habe ich mir abgewöhnt, nachdem mich schonmal einer rund gemacht hat, wie ein Buslenker und ich den Rest des Urlaubs Spießruten laufen durfte. Und bei so einem Kurztrip lohnt es sich gleich dreimal nicht.
      Liebe Grüße,
      Tony
    • Tony1981 schrieb:

      Das war mein erster Reisebericht, Verbesserungsvorschläge werden gerne entgegengenommen.

      Hallo Tony,

      der Bericht ist doch klasse, da gibt es nichts dran auszusetzen, aber so was von nichts :thumbsup:

      Die Bilder sind toll, super Gegend. Und der Platz liegt ja auch super idyllisch.

      Deine Informationen zu den Touren sind spitze, das ist das, was das Forum ausmacht: die persönlichen Tips. Schöne Touren habt ihr gemacht.

      Du darfst gerne öfter wegfahren und berichten :evil:

      DANKE :anbet:
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • Hallo Tony
      ich war vom 11 Mai bis 21 Mai auf dem Platz. Als ich ankam war der Platz fast leer.Als ich am 13 mit meiner Begleitung Abends auf den Platz kam,oh Schreck total überfühlt.Neben uns waren anscheinend die super Kampftrinker aus Sachsen
      eingezogen 5 Tage und 5 Nächte nur vollsuff.Meine Begleiderin meinte das sei normal an Christi Himmelfahrt. es hat auch ausser mir nimand was gesagt,vieleicht bin ich da zu spiezig. Auf jedenfall schöner Campingplatz, super tolle Gegend die ich immer wieder gerne besuche, aber nicht mehr um diese Jahreszeit
      Grüße aus dem Schwarzwald ( werde es mal beobachten ob es bei uns auch so ist ;) )
    • Benutzer online 1

      1 Besucher