Anzeige

Anzeige

Ponyhof Liebenau Zwergen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Ponyhof Liebenau Zwergen

      Hallo zusammen, :w :w

      wir waren über das lange Fronleichnam-Wochenende auf dem Ponyhof in Zwergen !!

      Nach einer kurzen Fahrt von 2 Stunden - ca. 140 km - sind wir am CP angekommen, nach Anmeldung mit Vorkasse X( , mit Duschkarte X( konnten wir uns einen freien Platz aussuchen.

      Die Kinder waren nach einer kurzen Zeit auf dem Stellplatz für Stunden verschwunden, bei den Pferden/Ponys und wurde am späten Abend wieder eingesammelt :thumbsup:

      Jeden Morgen wurde um 10 Uhr Pony reiten angeboten, wo unsere Kinder immer dabei waren :thumbup: , teilweise ohne zu früstücken ;(

      Es wurde viel angeboten rund um das Thema Pferd/Pony, auch für die Eltern, was wir nicht angenommen haben, siehe Homepage !

      Unsere waren dann den ganzen Tag, bis in den späten Abend unterwegs, teilweise mit Pony, dann wieder Wasser- oder normaler Spielplatz !

      Sie waren so beschäftigt, das sie teilweise das Essen über den Tag vergessen haben :!: :!:

      So wurde es auch für die Eltern ein ruhiges Wochenende :thumbsup: :thumbsup:

      Pro und Contra Campingplatz:

      - höchstens 3 Sterne, keine 5 Sterne
      + freie Auswahl der Stellplätze
      - Duschen sehr eng, ohne Brausenhalter
      - Toilettenpapier musste man mitnehmen
      - nicht auf jeden Platz Wasser und Abwasser
      - Strom nur wenige Ampere, 2 Föns konnten nicht gleichzeitig benutzt werden
      + Angebot vom Platzbetreiber, den WW auf den Stellplatz zu fahren, steile Wege
      + trotz den vielen Kindern relativ ruhig
      + Spielplatz und Wasserspielplatz

      Fazit:

      Für ein verlängertes Wochenende kann man ruhig dahin fahren !

      Bilder folgen noch !!
      Gruß

      rothemann
    • Und jetzt mit Bildern:
      Dateien
      Gruß

      rothemann
    • Danke für die kurze Vorstellung und die Bilder. Wie liegt der Ponyhof so preislich?
      Es grüßt Euch der Cola Trinker Torsten

      Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.
      Adolph Freiherr Knigge


      Mithilfe und Rückmeldung erwünscht: Mögliche Auflastungen bei Hobby
    • Cola Trinker schrieb:

      Danke für die kurze Vorstellung und die Bilder. Wie liegt der Ponyhof so preislich?
      Da hattest Du doch hier schon gemeckert:

      Cola Trinker schrieb:

      Eigentlich liest sich der Platz ja ganz toll. Es wird viel geboten und Reiterfreunde kommen voll auf Ihre Kosten. Ich war schon fast dabei für die Herbstferien zu buchen - und dann kam die Preisliste:

      Stellplatz 17 € + 4xPersonengebühr (9,50 € Kinder und Erwachsene kosten das Gleiche!) + Strom 3,50 € + Auto 2,50 € = 61 Euro / Nacht zzgl. Reitstunden von 11,00 € / Stunde und Kind !!

      61 Euro / Nacht ist mir entschieden zu viel und lässt sich auch m.M. nach durch nichts rechtfertigen. Da gibt es wesentlich günstigere Plätze mit angeschlossener Reitschule.
      Gruß
      Emil

      "Am Bahnhof waren drei Mäntel und in den drei Mänteln standen drei Männer und in den drei Männern waren drei Kugeln..."
    • Cola Trinker schrieb:

      Ach der ist das! ;( Ich werde alt... :xwall:
      Du hast ja mich, immer zu Diensten. ;) ;)
      Ich glaube allerdings wirklich, dass es eher was für den Kurzurlaub ist, ich meine zwar, dass das Preis/Leistungsverhältnis stimmt, wenn man die Leistungen sieht (bei der Bewertung stimme ich weitgehend mit rothemann überein, auch wenn es schon ein paar Jahre her ist). Für mehrere Wochen ist es dann in Summe aber einfach zu viel, gerade für die Familienmitglieder die nicht pferdeverrückt sind, wird es dann teuer, weil man für Leistungen bezahlt, die man nicht wahrnimmt. Alternative ist dann sowas wie ein Campingplatz in der Nähe eines Reithofes, du zahlst halt nur den CP und machst Termine für die Kinder, die es möchten und der Rest der Familie macht was anderes, das haben wir in Dänemark so gemacht. In der Nähe von Hvide Sande sind gleich 3 Reiterhöfe. In Summe ist das natürlich günstiger.
      vedersoeridecenter.dk/
      sondervigranch.dk/
      vinterlejegaard.dk/de
      hvidesandecamping.dk/de/
      dancamps.dk/campingpladser/dancamps-hvide-sande/
      Alter, ist das alles lange her.
      Gruß
      Emil

      "Am Bahnhof waren drei Mäntel und in den drei Mänteln standen drei Männer und in den drei Männern waren drei Kugeln..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Emile ()

    • So haben wir das bisher eigentlich auch immer gemacht, sowohl an der Müritz als auch in den Niederlanden. Bei uns ist es halt nur die Tochter die reitet und der Rest - incl. Oma und Opa - würden nichts von den angebotenen Sachen nutzen. Aber trotzdem bin ich immer wieder gerne auf der Suche nach neuen Möglichkeiten.... Daher Danke für die Links!
      Es grüßt Euch der Cola Trinker Torsten

      Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.
      Adolph Freiherr Knigge


      Mithilfe und Rückmeldung erwünscht: Mögliche Auflastungen bei Hobby
    • Benutzer online 1

      1 Besucher