Anzeige

Anzeige

Einmal Weltkulturerbe und zurück

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Einmal Weltkulturerbe und zurück

      Teil 1

      Nachdem wir aus gesundheitlichen Gründen 'schweren Herzens' auf unsere geplante Frühjahrsfahrt verzichten mussten und die Zeit zwischen dem letzten CP-Aufenthalt zu Silvester
      und der Sommerfahrt im Juli/August so ungewohnt lang war, haben wir uns kurzfristig zu einer Städtetour nach Quedlinburg entschlossen.
      Die Hinfahrt über Kassel war problemlos und nachdem wir von der A 7 auf die A 38 wechselten, wurden wir sehr bald recht pathetisch an die deutsche Teilung erinnert. Bei Friedland das weit sichtbare 'Tor zur Freiheit' und kurz danach der 'Tunnel der deutschen Einheit' - in Niedersachsen rein und in Thüringen raus aus dem Tunnel.
      Obwohl ich vieles recht kritisch sehe, muss ich aber sagen, es mutet mich auch nach 25 Jahren immer noch ein wenig 'berührend' an, wenn ich auf den Autobahnschildern Hinweise auf z.B. Eisenach, Erfurt etc. lese.
      In Quedlinburg wohnten wir direkt am Markt, hatten einen schönen Blick auf das historische Rathaus mit Hoken 1, sowie den Türmen der Marktkirche und dem lebhaften Geschehen auf dem Platz.
      Der Erste Weg führte uns natürlich durch den Wordtgarten mit seinem schönen alten Baumbestand und die Wassertorstraße auf den Schlossberg.
      Dort steht -hoch über der Stadt- auf einem Sandsteinberg das Wahrzeichen mit Schloss und Stiftskirche St. Servatii.
      Nach dem Besuch der Kirche mit Domschatz und Krypta (Grabstätte von König Heinrich I. und seiner Frau Mathilde) haben wir uns noch das Schlossmuseum angesehen.
      Von den Terrassengärten hat man dann einen weiten Blick über das Weltkulturerbe.

      Bild 1 - 'Tor zur Freiheit'
      Bild 2 - Thüringen grüßt
      Bild 3 - Marktplatz
      Bild 4 - Markttag
      Bild 5 - Wassertorstraße
      Bild 6 - " "
      Bild 7 - Sandsteinberg mit Schloss
      Bild 8 - Schlossberg
      Bild 9 - Terrassengärten
      Bild 10 Über den Dächern des Weltkulturerbes
      Dateien
      :w Gute Fahrt - EMMA II

      2017 - Bad Gögging 'Felbermühle'
      2016 - Oostkapelle 'Ons Buiten' / Fisching '50+' / Bad Sassendorf 'Rumkerhof'
      2015 - Bad Gögging 'Felbermühle' / Bad Sassendorf 'Rumkerhof'
      2014 - Versmold 'Sonnensee' / Cuxhaven 'Beckmann' / Bad Dürkheim 'Knaus Campingpark' / Bad Sassendorf 'Rumkerhof'
      2013 - Winterswijk 'Vreehorst' / Bad Füssing 'Holmernhof'
      2012 - Weikersheim 'Schwabenmühle' / Oostkapelle 'In de Bongerd' / Eschwege 'Knaus Campingpark'
      2011 - Triefenstein 'Main-Spessart-Park' / Münster / Plön 'Spitzenort' / Büsum 'Zur Perle'
      2010 - Oostkapelle 'Ons Buiten' + 2x 'In de Bongerd'
      2009 - Soltau 'Röders Park' / Fisching '50+'
      2008 - Oostkapelle 'Ons Buiten' / Bodensee 'Maurach'
      2007 - Fisching '50+' / Oostkapelle 'Ons Buiten'
    • Teil 2

      Nach dem doch etwas anstrengenden Laufen auf dem Kopfsteinpflaster und den kulturellen 'Pflichten' war dann eine längere Pause fällig.
      Also setzten wir uns in die angeblich älteste Käsekuchenbäckerei Deutschlands. Hier gibt es nur Käsekuchen, den aber auch in den ausgefallensten und abenteuerlichsten Variationen - war lecker!!!
      In Quedlinburg muss man mit 'offenen' Augen und 'strapazierfähigen' Füßen unterwegs sein.
      Fast 1.200 liebevoll renovierte Fachwerkhäuser, schmale Gassen, kleine Plätze und versteckte Innenhöfe wollen entdeckt werden.
      Wenn ich mit vorstelle, dass zu DDR-Zeiten geplant war, die desolaten Häuser im Innenbereich abzureißen und durch Plattenbauten In Hallescher Monolithbauweise >Typ Quedlinburg' zu ersetzen, dann wird mit klar, dass Geldknappheit doch auch sein Gutes haben kann.
      Am letzten Tag ging es mit 'Volldampf' auf den Brocken.
      Ich glaube nicht, dass es außer bei den Harzer Schmalspurbahnen noch weitere Lokomotiven gibt, die derart schwarzen Dampf in den Himmel blasen. Kenne ich nur noch aus meiner Kindheit. Das Wetter war aber sehr dunstig, so dass der Fernblick deutlich eingeschränkt war. Da wir nicht wandern wollten, fanden wir den Gipfelbereich recht öde (Darauf einen Schierker Feuerbrand!) und fuhren nach kurzem Aufenthalt wieder zurück nach Wenigerode.
      Den Abend verbrachten wir dann bei lauen Temperaturen auf dem Marktplatz - genossen die 'blaue Stunde' und ein gutes Glas Wein.

      Auf dem Rückweg machten wir noch einen Abstecher in die KZ-Gedenkstätte Dora-Mittelbau.
      Die konkrete Begegnung mit dem dunkelsten Kapitel unserer jüngeren Geschichte machte mich wieder einmal sehr nachdenklich. Bei strahlendem Sonnenschein auf dem ehemaligen Appellplatz zu stehen und in 'greifbarer' Entfernung die Stadtsilhouette Nordhausens zu sehen, macht die Erinnerung an das Leiden der Häftlinge und Sklavenarbeiter noch unfassbarer.
      Hier wird der Begriff von der 'Gnade der späten Geburt' (Allerdings nicht im Sinne von Helmut Kohl!) mit Inhalt gefüllt.

      So, genug der Nachdenklichkeit. Ich wünsche euch allen einen schönen Sommer! - EMMA II

      Bild 1 - Gastronomie am Schlossberg
      Bild 2 - Käsekuchenbäckerei
      Bild 3 - Im Schuhhof
      Bild 4 - Marktkirchhof
      Bild 5 - Hochständerbau
      Bild 6 - Plattenbauten in der Schmalen Straße
      Bild 7 - Harzer Schmalspurbahn
      Bild 8 - Haus Grünhagen
      Bild 9 - Rathaus
      Bild 10 - Abschied
      Dateien
      :w Gute Fahrt - EMMA II

      2017 - Bad Gögging 'Felbermühle'
      2016 - Oostkapelle 'Ons Buiten' / Fisching '50+' / Bad Sassendorf 'Rumkerhof'
      2015 - Bad Gögging 'Felbermühle' / Bad Sassendorf 'Rumkerhof'
      2014 - Versmold 'Sonnensee' / Cuxhaven 'Beckmann' / Bad Dürkheim 'Knaus Campingpark' / Bad Sassendorf 'Rumkerhof'
      2013 - Winterswijk 'Vreehorst' / Bad Füssing 'Holmernhof'
      2012 - Weikersheim 'Schwabenmühle' / Oostkapelle 'In de Bongerd' / Eschwege 'Knaus Campingpark'
      2011 - Triefenstein 'Main-Spessart-Park' / Münster / Plön 'Spitzenort' / Büsum 'Zur Perle'
      2010 - Oostkapelle 'Ons Buiten' + 2x 'In de Bongerd'
      2009 - Soltau 'Röders Park' / Fisching '50+'
      2008 - Oostkapelle 'Ons Buiten' / Bodensee 'Maurach'
      2007 - Fisching '50+' / Oostkapelle 'Ons Buiten'