Anzeige

Anzeige

Ford Tourneo Connect 1,0l Eco Boost 101 Ps

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Ford Tourneo Connect 1,0l Eco Boost 101 Ps

      Hallo liebe Campergemeinde,

      selbst mit der Angst im Nacken das ich jetzt in alle Bestandteile zerlegt werde möchte ich eine Frage an euch richten.

      Im Jan.14 haben wir uns einen Eriba Troll aus dem Jahre 1973 begonnen zu restaureieren. Mit dem Hintergedanken das ich es entgültig satt bin immer hunderte von Euro nur an Betriebskosten für die Fahrt in den Urlaub zu berappen.

      Wir zogen ihn zunächst mit einem Galaxy 2,3 L LPG Gas Bj.2002. Dieser hat nun leider das zeitliche gesegnet.Als Nachfolger entschied ich mich für einen Ford Tourneo Connect 1,8l Tdci Bj 2009 der NUR 950 Kg ziehen darf.Dieser zog meinen 900 Kg schweren Troll ohne Probleme.Leider aber wird es darauf hinaus laufen das er zum Händler zurück geht weil er Mucken und Fehler hat die der Händler partu nicht findet.

      Nun interessieren wir uns für den neuen Ford Tourneo Connect 1,0l eco boost. Er soll 1078 Kg ziehen dürfen, immerhin mehr als der alte Tourneo ,das klinmgt ja nicht schlecht.


      Allerdings weiß ich nicht ob ich altmodisch bin oder ob mir einfach nur das technische/fachliche Wissen dazu fehlt.Ich habve angst das ich das Auto maßlos mit dem Eriba überfordere.

      Ist hier im Forum jemand der über mehr fachliches Wissen oder sogar Erfahrungen verfügt?


      und klar ........... mein Papi hat früher auch den Wohnwagen mit einem 300 D MB gezogen aber das ist leider finanziell nicht drin. :D



      würde mich sehr über hilfreiche Infos freuen
      Demokratie ist die Freiheit, wählen zu dürfen wer einen diktiert!
    • Naja obwohl ich den Ford nicht kenne aber mit dem Motor wird es 100% Bergauf warm im Auto und schätze mal Bergab zur Schlingerfahrt.
      Aber es melden sich einige mit kleineren Motoren noch garantiert. :0-0:
      Bremsen macht nur die Alufelgen schmutzig!!!
    • Hallo
      Ich ziehe unseren neuen Hobby 1350kg mit einem Opel Astra 1.4 Turbo mit 120 PS.
      Sind gerade das erste mal mit beiden Fahrzeugen nach Norddeich gefahren.Auf gerader Strecke merke ich ihn nicht hinten dran, bergauf sieht es da anders aus.Ich muss dann vom 6 Gang mind.2x runterschalten damit er die Geschwindigkeit hält.
      Gruss
      Wer fragt dem kann auch geholfen werden. :ok

      Sommer 2015 Nordsee Camp Norddeich
      Oktober 2015 Mosel Holländischer Hof
      Ostern 2016 Nordsee Camp Norddeich
      Sommer 2016 Ostseecamping Kagelbusch (Grömitz)
      Oktober 2016 Julianahoeve ( NL )
      Ostern 2017 Nordsee Camp Norddeich
      Oktober 2017 Campingpark Olsdorf in St.Peter-Ording
      Ostern 2018 Nordsee Camp Norddeich
      Pfingsten 2018 Nordsee Camp Norddeich
      Sommer 2018 CampingPark Rerik
      Oktober 2018 Nordsee camp Norddeich
      Ostern 2019 Nordsee Camp Norddeich
    • Teimanns schrieb:

      Naja obwohl ich den Ford nicht kenne aber mit dem Motor wird es 100% Bergauf warm im Auto und schätze mal Bergab zur Schlingerfahrt.


      Ist ja immer wieder drollig. Man kennt etwas nicht, weiß aber zu 100% was geschehen wird :xwall:

      Der 1.0 Ecoboost hat immerhin ein max. Drehmoment von 170 NM, und das auch schon bei 1700 U/min.

      Der zieht den 900 kg WW ganz locker.

      Mache dir da mal keine Sorgen. Das klappt absolut Problemlos.

      Wir haben den Motor im Bmax und ich bin die etwass größere Version (125 PS) im Focus gefahren.
      Alle Arbeitskollegen und Bekannten wollten gar nicht glauben, daß da nur ein kleiner Dreizylinder verbaut sein soll.

      Der Motor ist wirklich :thumbsup:

      Gruß, Klaus
    • Hallo CinaS82

      Hab zwar ein ganz ander klasse aber der hat auch nur einen 2,2 L mit 125 PS und wenn ich meinen Zug mit 80 Km/h durch die Kasslerberge bekomme und das bei 4600KG gesammt Gewicht also dann würde ich sagen das das der auch hin bekommt.

      vor allen wenn ich dann höre das man mit einen T4 da probleme bekommt in der Gewichtsklasse kann ich nur sagen die neuen Frodmotoren sind nicht schleccht ich hab 300 mn drehmoment.

      Also fahr ihn doch mal Probe.

      Gruß Hans :0-0:
    • Also für den Eriba Troll reicht der locker :ok

      Wir sind jahrelang mit einem Caddy Saugdiesel mit 70 PS damit gefahren :undweg:


      Viele Grüße Onkel Wolli :0-0:
      Grüßle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen klein aber fein :anbet:
    • Ruhrpottknabe schrieb:

      Teimanns schrieb:

      Naja obwohl ich den Ford nicht kenne aber mit dem Motor wird es 100% Bergauf warm im Auto und schätze mal Bergab zur Schlingerfahrt.


      Ist ja immer wieder drollig. Man kennt etwas nicht, weiß aber zu 100% was geschehen wird :xwall:

      Der 1.0 Ecoboost hat immerhin ein max. Drehmoment von 170 NM, und das auch schon bei 1700 U/min.
      Ü
      Der zieht den 900 kg WW ganz locker.

      Mache dir da mal keine Sorgen. Das klappt absolut Problemlos.

      Wir haben den Motor im Bmax und ich bin die etwass größere Version (125 PS) im Focus gefahren.
      Alle Arbeitskollegen und Bekannten wollten gar nicht glauben, daß da nur ein kleiner Dreizylinder verbaut sein soll.

      Der Motor ist wirklich :thumbsup:

      Gruß, Klaus



      Naja du Held 170 NM und dann paar Berge das will ich sehen gerade in Bayern & Österreich ohne Probleme :xwall:
      Wieso fährst dann einen Kuga?
      Bremsen macht nur die Alufelgen schmutzig!!!
    • Teimanns schrieb:

      Naja du Held 170 NM und dann paar Berge das will ich sehen gerade in Bayern & Österreich ohne Probleme :xwall:
      Wieso fährst dann einen Kuga?



      Kommt jetzt zwar vom Thema ab, aber wenn du mal in meine Signatur geschaut hättest, ist unser WW fast doppelt so schwer wie ein Troll 8o

      Solch einen WW darf und kann der kleine Dreizylinder nicht ziehen .

      Mit 900 kg am Haken (wie vom TE gefragt) sieht die Welt da schon wieder ganz anders aus.

      Ausserdem besteht die Welt nicht nur aus Bergen.

      Gruß, Klaus
    • CB-Fuzzy schrieb:


      vor allen wenn ich dann höre das man mit einen T4 da probleme bekommt in der Gewichtsklasse kann ich nur sagen die neuen Frodmotoren sind nicht schleccht ich hab 300 mn drehmoment.




      Ich wusste gar nicht, dass ich mit meinem T4 und 4,6 t Gespanngewicht Probleme habe :w

      Die hätte ich vielleicht, wenn ich nur 300 Nm hätte.

      Zurück zum Thema:

      170 Nm sind schon ziemlich viel, das sollte eigentlich locker für einen 900kg WW reichen - solange man keine Rennen fahren will.

      Gruß, Uwe
    • Ruhrpottknabe schrieb:

      Teimanns schrieb:

      Naja obwohl ich den Ford nicht kenne aber mit dem Motor wird es 100% Bergauf warm im Auto und schätze mal Bergab zur Schlingerfahrt.


      Ist ja immer wieder drollig. Man kennt etwas nicht, weiß aber zu 100% was geschehen wird :xwall:

      Der 1.0 Ecoboost hat immerhin ein max. Drehmoment von 170 NM, und das auch schon bei 1700 U/min.
      Ü
      Der zieht den 900 kg WW ganz locker.

      Mache dir da mal keine Sorgen. Das klappt absolut Problemlos.

      Wir haben den Motor im Bmax und ich bin die etwass größere Version (125 PS) im Focus gefahren.
      Alle Arbeitskollegen und Bekannten wollten gar nicht glauben, daß da nur ein kleiner Dreizylinder verbaut sein soll.

      Der Motor ist wirklich :thumbsup:

      Gruß, Klaus



      Naja du Held 170 NM und dann paar Berge das will ich sehen gerade in Bayern & Österreich ohne Probleme :xwall:
      Wieso fährst dann einen Kuga?

      Weit aus dem Fenster gelehnt. Das Drehmoment allein sagt nicht wirklich etwas über die Eignung als Zugwagen aus, erst in Verbindung mit der Getriebeübersetzung wirds interessant. Von daher würde ich mal den Ball flach halten.

      Gesendet von meinem A0001 mit Tapatalk
    • Die Tonart hier is ja mal wieder sensationell... :S

      Zum Thema:

      Ich kenne den kleinen EcoBoost im Connect nicht, kann aber von einem anderen Turbobenziner in meinem 2011er Octavia (1,4 Liter / 122 PS / 200 NM) im Gespannbetrieb berichten. Der Octavia hatte ne max Anhängelast von 1.400 kg. Meinen Transportanhänger mit zGG von 1.500 kg hat er auch voll beladen auf gerader Strecke gut weggezogen. Sobald es aber etwas hügeliger wurde ging dem Wagen die Puste aus. Obwohl das maximale Drehmoment relativ früh angelegen war, hat er dann ordentlich Drehzahlen gebraucht, was sich dann exorbitant auf den Verbrauch ausgewirkt hat. Aus 6.0 Liter im Solobetrieb wurden dann ganz schnell 14 Liter im Gespannbetrieb und der rechte Arm hat vom Schalten fast schon weh getan. Also Spaß hats mir nicht gemacht.

      Über den Bordcomputer konnte man erkennen, dass die Öltemperatur im Hängerbetrieb pfeilartig in die Höhe geschossen ist. Da waren 120 °C die Regel, tlw. noch höher. Daher würde ich aus meiner Erfahrung sagen, dass es zwar mit dem kleinen EcoBoost und dem kleinen Wohnwagen schon gut gehen wird, wenns nicht die Regel wird. Ich nehme mal an, dass der Ford bei euch dann weit überwiegend solo gefahren wird?

      Wenn doch häufiger im Gespannbetrieb gefahren wird, würde ich mir an eurer Stelle überlegen, vielleicht doch einen etwas größeren Motor zu wählen.

      Den 1-Liter EcoBoost kenne ich aus dem Focus mit Schaltgetriebe. Man glaubt wirklich nicht, dass es nur ein 3-Ender ist. Er ist agil, spritzig und hat wirklich Kraft und richtig sparsam. Wie das im Hängerbetrieb dann tatsächlich ausfallen wird, weiß ich nicht.
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum / Camping Unterbacher See, Düsseldorf
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön / Camping Süderholz, Sieverstedt / Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Behnke, Neukirchen / Campingplatz Puttgarden, Fehmarn
      2018: Campingplatz am Nordseestrand, Dornumersiel / Campingpark Kirchzell
      2019: Campingpark Moränasee, Soltau / Camping Lindlbauer, Inzell
      2020: Berge oder Meer! Berge oder Meer? Berge oder Meer!?!?!? Die Qual der Wahl... :wacko:
    • Also als erste Antwort die dir wirklich hilft ist die von Bernhard81 da er aus Erfahrung spricht.
      Und du magst ja nicht immer voll am Limit mit Angst fahren.
      Ich finde es nur seltsam jeder sagt geht schon obwohl jeder einen größeren Motor hat. ?(
      Frage mich warum ich 430NM habe :0-0:
      Bremsen macht nur die Alufelgen schmutzig!!!
    • Hallo,

      wir fahren den 1.0Ecoboost mit 125PS im neuen Ford Focus. In anbetracht dessen, dass es sich um ein Dreizylinder-Motörchen mit 1 Liter Hubraum handelt ist es der absolute Wahnsinn was dieses Triebwerk leistet. Zwar ziehen wir damit keinen Anhänger, doch hätte ich bei einem leichten Anhänger keine Bedenken.
      Ich empfinde ihn für den Focus als vollkommen ausreichend und zudem auch noch sehr sparsam, Verbrauchswerte unter 5Liter sind absolut realistisch.
      Wir haben uns hauptsächlich für die 125PS Variante entschieden da wir unbedingt ein 6-Ganggetriebe haben wollten.

      Wir haben den Kauf bisher noch keine Minute bereut.
      Wenn Ford sagt das er das Gewicht ziehen darf, dann kann er das auch.

      Gruß, Micha
    • Achtung die dicke Dieselfahrer warnen wieder :xwall:

      "430 Nm für ein Eriba Puck mit 550kg Leergewicht braucht man doch bestimmt ganz sicher :lol:"
      Grüssle Onkel Wolli :0-0:
      Dateien
      • 629.JPG

        (318,36 kB, 69 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Grüßle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen klein aber fein :anbet:
    • Ich war jetzt gerade mal auf der Ford-Homepage, weils mich einfach interessiert hat. Leider ist der kleine 1 Liter mit 100 PS der einzig verfügbare Benziner im Tourneo Connect. Das finde ich schade, denn das Auto an sich ist nicht klein, hat eine relativ hohe Stirnfläche und massig Stauraum. Er gilt ja als direkter Konkurrent zum VW Caddy, Fiat Dobló, Opel Combo etc. Dem würde der 125-PS-EcoBoost-Motor ausm Focus sicher besser stehen, aber ist nicht verfügbar.

      Die EcoBoost-Motoren von Ford wurden soweit ich weiß von der Fachpresse und der "Fachpresse" getestet und für sehr gut befunden. Auch was Dauertestergebnisse angeht. Von daher würde ich mir da nicht allzu große Sorgen machen. Dennoch, für das Auto würde ich persönlich - wenn es finanziell drin wäre - den 1,5 Liter TDCI mit 100 PS oder gar den mit 120 PS wählen. Auch wenn der evtl. finanziell für euer Fahrprofil unwirtschaftlicher ist, durch den im Verhältnis gering Hubraum halten sich die Steuern noch in Grenzen, der Verbrauch dürfte deutlich geringer ausfallen, da ich den angegebenen Normverbrauch des EcoBoost mit 5,6 Litern in dem Auto anzweifeln würde.

      Und dann gibt's mitm Wohnwagen so gar keine Probleme mehr.
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum / Camping Unterbacher See, Düsseldorf
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön / Camping Süderholz, Sieverstedt / Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Behnke, Neukirchen / Campingplatz Puttgarden, Fehmarn
      2018: Campingplatz am Nordseestrand, Dornumersiel / Campingpark Kirchzell
      2019: Campingpark Moränasee, Soltau / Camping Lindlbauer, Inzell
      2020: Berge oder Meer! Berge oder Meer? Berge oder Meer!?!?!? Die Qual der Wahl... :wacko:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bernhard81 ()

    • Den Tourneo gibt's auch als 1.6 Ecoboost mit 150 Ps und Automatic :undweg:

      Kostet aber über 20T€ also 5T€ mehr als der kleine und hat nur 1000 kg Anhangelast wahrscheinlich wg.Automatik :xwall:

      Bei Ford sind generell sehr niedrige Anhängelasten eingetragen :anbet: Vielleicht haben die zu wenig zutrauen

      Grüßle Onkel Wolli :0-0:
      Grüßle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen klein aber fein :anbet:
    • onkel wolli schrieb:

      Den Tourneo gibt's auch als 1.6 Ecoboost mit 150 Ps und Automatic :undweg:

      Kostet aber über 20T€ also 5T€ mehr als der kleine und hat nur 1000 kg Anhangelast wahrscheinlich wg.Automatik:xwall:

      Bei Ford sind generell sehr niedrige Anhängelasten eingetragen:anbet:Vielleicht haben die zu wenig zutrauen

      Grüßle Onkel Wolli:0-0:



      Nur net übertreiben... Und auch wenn ich nen halb-dicken Diesel fahre, isses mir völlig Pups was sich CinaS82 für nen Motor holt. Scheint dir nicht ganz so egal zu sein, was? ;)

      Ich versuch hier nur zu beraten und nicht zu bashen. :_whistling:

      Davon ab hat mein Ford 2.000 kg max. Anhängelast. Find ich generell jetzt nicht soooo wenig - für einen Ford... 8)
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum / Camping Unterbacher See, Düsseldorf
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön / Camping Süderholz, Sieverstedt / Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Behnke, Neukirchen / Campingplatz Puttgarden, Fehmarn
      2018: Campingplatz am Nordseestrand, Dornumersiel / Campingpark Kirchzell
      2019: Campingpark Moränasee, Soltau / Camping Lindlbauer, Inzell
      2020: Berge oder Meer! Berge oder Meer? Berge oder Meer!?!?!? Die Qual der Wahl... :wacko:
    • bauer_horscht schrieb:

      Hallo,

      wir fahren den 1.0Ecoboost mit 125PS im neuen Ford Focus. In anbetracht dessen, dass es sich um ein Dreizylinder-Motörchen mit 1 Liter Hubraum handelt ist es der absolute Wahnsinn was dieses Triebwerk leistet. Zwar ziehen wir damit keinen Anhänger, doch hätte ich bei einem leichten Anhänger keine Bedenken.
      Ich empfinde ihn für den Focus als vollkommen ausreichend und zudem auch noch sehr sparsam, Verbrauchswerte unter 5Liter sind absolut realistisch.
      Wir haben uns hauptsächlich für die 125PS Variante entschieden da wir unbedingt ein 6-Ganggetriebe haben wollten.

      Wir haben den Kauf bisher noch keine Minute bereut.
      Wenn Ford sagt das er das Gewicht ziehen darf, dann kann er das auch.

      Gruß, Micha

      Kann mich dieser Aussage zu 100% anschließen..
      Hatte den Focus mal paar Tage als Leihfahrzeug.......war total begeistert von dem Motor.
      Der zieht schon von unten und hat einen sehr angenehmen Klang.
      Das im Zugbetrieb keine Rennen gewonnen werden, sollte klar sein.
      1x im Jahr geht es in die LuxOase :thumbsup: :0-0:
    • Du Onkel Wolli auch unser Ford Mondeo Bj.2012 mit 220 Diesel PS konnte 2200Kg ziehen also Ford kann schon und der Ranger hat 3500Kg. :ok
      Bleibe bitte Sachlich hier ist die Rede von 900 Kg Wohndose nicht um die 500Kg.Nennt man das Ding an deinem Flitzer Wohnwagen ?(
      Bremsen macht nur die Alufelgen schmutzig!!!