Anzeige

Anzeige

Kleine Rundreise Ostseeküste - Plöner See

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Kleine Rundreise Ostseeküste - Plöner See

      So, unser erster großer Urlaub im Wohnwagen ist vorbei... Hier ein kurzer Reisebericht:

      Wir sind am 02.08. abends bei uns in der Nähe von Freiburg losgefahren in den Norden. Kurz vor Hamburg haben wir eine Stunde geschlafen, aber dann hatten wir das Ziel vor Augen. Nach einem Stau von 20km bei Lübeck und mehreren Telefonaten nach freien Stellplätzen, kamen wir so gegen 15 Uhr beim Campingplatz Hohes Ufer an. Hier hatten wir einen Stellplatz bis Donnerstag. Der Platz war natürlich sehr voll, war ja mitten in der Hauptsaison. Sehr viele Hunde waren hier... Warum, das fanden wir am nächsten Tag heraus, als wir mit unseren zum Hundestrand marschierten.


      IMG_3311.JPG


      Hier ist wirklich ein schöner großer Abschnitt, den man morgens für sich hatte. Das haben unsere beiden genossen, da wir sie zusammen nicht zu anderen Hunden lassen. Der Strand ist naturbelassen, man zahlt hier auch keine Kurtaxe.

      IMG_3307.JPG


      Unser Bodyguard... aber eigentlich ist sie nur unsere kleine Maus (der Hund, nicht der Wohnwagen). 8)

      IMG_3344.JPG


      Ab Donnerstag waren wir dann ein paar km weiter auf dem CP Sütel . Hier gab es leider keinen so schönen Hundestrand und die Gassiwege waren auch sehr weit von unserem Stellplatz entfernt, so dass wir kurzerhand die Hunde ins Auto gepackt haben und im Inland Gassi gegangen sind.
      Dafür ist das Restaurant ausgezeichnet und der Blick aufs Meer beim Essen ist einfach nur klasse.

      Hier noch der Strand vom Platz Sütel:

      IMG_3475.JPG


      IMG_3476.JPG


      Und jetzt noch die große Problematik an den Ostseestellplätzen: Hasen... überall Hasen... auf dem ersten Platz ging es noch, da sind sie immer abgehauen. Auf dem zweiten Platz sind die Tiere krank (aber nicht auf Mensch und Hund übertragbar), sie sehen und hören nichts mehr, was zur Folge hat, dass die Hasen nicht mehr wegrennen. Und ich rede hier insgesamt nicht von 2-3 Tieren, sondern wirklich jede Menge.

      Neben den Besuchen, die wir meinem Cousin in Oldenburg abstatteten, waren wir häufig auf Fehmarn.

      IMG_3456.JPG


      Hier gibt es zwei Mini-Golf Anlagen, die echt zu empfehlen sind.

      Der erste, den wir ansteuerten, war der Funtasia. In einer alten Bootshalle kann man hier schön mini-golfen. Highlight sind die Leuchtbälle (auf dem zweiten Bild gut sichtbar. Diese kommen besonders gut im Schwarzlichbereich zur Geltung.

      IMG_3464.JPG


      IMG_3471.JPG



      Die zweite Mini-Golf Anlage war diese . Hat auch sehr viel Spaß gemacht. Jede Anlage hat ihren eigenen Charme und waren trotz Hauptsaison nicht überrannt.


      IMG_3483.JPG

      Hunde dürfen bei beiden Anlagen mit - aber es gibt Sachen, die machen wir lieber in Ruhe alleine, da haben unsere 4-beinigen Familienmitglieder Sendepause. :D



      gleich geht es weiter...
      :w Grüßle von Katha mit Rotti Jeany und Schäfi Argus :D
      Besucht uns auf unserem Hunde-Reiseblog caravanhunde.wordpress.com/
    • Am Sonntag ging unsere Reise dann zum Plöner See. Auf der Fahrt dahin haben wir uns erst mal gewundert... hier haben alle Läden auch sonntags auf... :love:

      Wir waren dort auf dem Platz Gut Ruhleben. Wir standen ziemlich weit weg vom See, dafür aber direkt am Waschhaus, welches aber nicht so stark frequentiert war.

      Hier ist der Plöner See mit dem Schloss dahinter, vom CP-Ufer aus aufgenommen:

      IMG_3493.JPG


      Auch die Hunde fanden den See super (ich fand den auch besser als die Ostsee, weil er a) nicht so kalt war und b) die Hunde kein Pipi aus dem Allerwertesten hatten, weil Süßwasser). :D

      IMG_3567.JPG


      Ausflüge haben wir auch hier gemacht. Besonders zu empfehlen fanden wir den Wildpark Eekholt , der mit seinen 67 ha mehr Zeit in Anspruch nahm, als wir gedacht hätten. War aber wirklich super und die Fütterung der Wölfe sehr spannend.

      IMG_3510.JPG

      Dann waren wir noch in Kiel (etwa ne halbe Stunde von Plön entfernt) und haben das Fährschiff der Color Line vorbeifahren sehen.

      IMG_3532.JPG


      Wir standen am Kieler Förde Womo-Stellplatz (da ist auch ein Parkplatz für Autos) und somit direkt an der Einmündung des Nord-Ostsee-Kanals.

      IMG_3535.JPG


      Was auch noch sehr empfehlenswert ist, ist ein Besuch in Eckernförde bei der Bonbonkocherei . Hier ist eine Schauküche, wo man genau zusehen kann, wie Bonbons hergestellt werden. Das fanden wir sehr interessant, auch wenn hier der Bär steppte.

      Die ganzen Hofläden im Norden fanden wir total toll... Da haben wir immer viel eingekauft.

      In Plön haben wir auch einmal sehr gut indisch gegessen.

      Und als wir dann wieder nach Hause fahren mussten (über Nacht... 19 Uhr losgefahren, morgens um 7 Uhr Zuhause angekommen), haben die Hunde Urlaub angemeldet...

      IMG_3500.JPG


      So und nun das Resumé als Neu-Camper:

      Es war ein schöner Urlaub, in dem wir viel gesehen haben. An den Stränden der Ostsee war es sehr voll, was aber zu erwarten war. In Plön waren immer Plätze frei.
      Einfach aufs Geratewohl in der Hauptsaison los zu fahren ist mit zwei Hunden nicht besonders ratsam... Wir mussten schon einiges herumtelefonieren, haben aber immer etwas gefunden. Aber die Erfahrung nimmt uns keiner mehr, in Zukunft gehen wir es besser und vor allem angenehmer an.
      Das beste am Wowa ist der Mover - sehr lässig.
      Da ich aufgrund eines Handicaps im Wowa duschen muss, wurde dieser auch danach ausgesucht und es war sehr angenehm, damit zu duschen (dank großem E-Boiler).
      Da wir beide um die 30 Jahre alt sind... konnten wir schon nicht mehr zählen, wie oft wir gefragt wurden, ob der gemietet, geliehen oder (als letzte, aber wohl unwahrscheinlichste Möglichkeit) unser eigener ist... das war schon lustig. 8) :D
      So und zu guter Letzt: Wir können es verstehen, dass so viele gegen Hunde auf den Plätzen sind. Wir haben einiges erlebt, was absolutes no-go für uns ist. Wir versuchten stets, uns unauffällig zu Verhalten (das macht man mit einem ach so bösen Rottweiler sowieso) und wenn mal ein "Wuff" unserer Hunde kam, diese sehr schnell wieder davon abzubringen und für Ruhe zu sorgen. Das hat uns auch auf allen drei Plätzen ein Lob von Nachbarn eingebracht ("unsere Hunde wären so brav" - also sind die auch etwas anderes gewohnt!). Aber ich denke, nur so kann dies gut funktionieren.

      Ansonsten ist die Ostsee wirklich schön und wir waren nicht das letzte mal da (schon alleine, weil da mein Cousin wohnt). :)
      Über alle drei Stellplätze können wir nichts negatives sagen und alle hatten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.
      :w Grüßle von Katha mit Rotti Jeany und Schäfi Argus :D
      Besucht uns auf unserem Hunde-Reiseblog caravanhunde.wordpress.com/

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Billie-Jean ()

    • Hallo :w ,

      Schöner Bericht.Ja mit Hund wird man von manchen Leutchen leicht verachtet.
      Wir hatten dieses Jahr Premiere mit unserem Fellnasenkind Elliptische.
      Ostsee mit Hund ist super-toll wenn der Hund auch hört.
      Elli ist jetzt ein echter Campinghund geworden.

      Schöne Grüße aus Sachsen-Anhalt vom Team,,Herr Lange'' :0-0: :0-0: :0-0: