Anzeige

Anzeige

Sprite Wohnwagen Technik /Umbauten / Detailverbesserungen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • merlin0027 schrieb:

      Ich benutze sie aber, mindestens jedes Jahr 6 Monate. Konnte trotzdem nie irgendwelche Probleme damit feststellen. Wie ich ja schon mal schrieb, benutzen wir den Innentank nie. Nicht mal im Winter.

      Grüße
      AAAAAHAAAAA!!!!! 8o

      Das, meine Liebe, ist wirklich sehr interessant!!!! :thumbup: :)

      (Wir haben den innentank auch bisher nur einmal benutzt, als Gegengewicht für die Fahrräder am Heck... Weil wir festgestellt haben, dass der Sprite dann besser liegt...
      Aber nie zur Wasserentnahme.)


      Allerdings hast du sicher das Sieb im Druckminderer bei euch noch nicht gesehen, oder?...


      Und habt ihr die Waterline auch bei großer Hitze benutzt?
      Ich habe das Gefühl, dass dieser Umstand auch nicht unerheblich ist...

      Wir haben in Spanien versucht, sie weitestgehend im Schatten unter der Lorbeerhecke und dem Wohnwagen zu verlegen, aber es gab trotzdem immer noch Abschnitte, die, zumindest zeitweise sehr sonnenexponiert waren...
      Natürlich habe ich das Wasser immer erst laufen lassen, bis das stehende Wasser aus den Leitungen abgelaufen war, aber sollten sich in dem Schlauch eventuell Schwebstoffe abgelagert haben, hingen sie dann im Sieb...

      Aber du hast schon eine ganze Weile Erfahrung damit, nicht wahr?...
      Und dir ist nie etwas negativ aufgefallen?...
      Das freut mich dann sehr! :)

      Liebe Grüße! :)
    • Wir benutzen den Innentank immer , aber ok , wir kommen zum Reinigen auch immer dran , da " Rundsitzecke " . Habe irgendwie immer Angst

      bei der Waterline , das mir da was Fliegen geht wegen dem ständigen Druck auf der Leitung . Gut , ist ja ein Druckminderer dran , aber ich

      vertraue dem Spiel nicht so . Daher fülle ich immer den Tank , nach dem Duschen oder Spülen wird er wieder gefüllt , ist mir lieber .

      Ist ja auch keine Arbeit .
      LG Axel :0-0:
    • MCKUGEL schrieb:

      Wir benutzen den Innentank immer , aber ok , wir kommen zum Reinigen auch immer dran , da " Rundsitzecke " . Habe irgendwie immer Angst

      bei der Waterline , das mir da was Fliegen geht wegen dem ständigen Druck auf der Leitung . Gut , ist ja ein Druckminderer dran , aber ich

      vertraue dem Spiel nicht so . Daher fülle ich immer den Tank , nach dem Duschen oder Spülen wird er wieder gefüllt , ist mir lieber .

      Ist ja auch keine Arbeit .
      Hallo Axel,

      ich erinnere mich, dass deine Umbauvariante zuweilen belächelt wurde...

      (Was ich übrigens nie verstanden habe, denn es bleibt doch wohl jedem selbst überlassen, warum er sich einen Sprite kauft und wie er ihn letztendlich für seine persönlichen Bedürfnisse umgestaltet!!!
      Und wie toll, wenn nicht alle gleich aussehen!!!)

      Was die Waterline und den Druck angeht, bin ich (eher ängstlich veranlagt) da erstaunlich entspannt...

      Aber was ich sagen muss:
      Ein regelmäßiges Reinigen und Trocknen des Tanks ist meiner Meinung nach unbedingt notwendig!!!
      Ob Innentank, Aquaroll, Wassertaxi oder was auch immer...
      Da hast du einen großen Vorteil, dass du deinen Tank so nutzen kannst, wie ich bspw. in meinem Bürstner...

      Ich weiß, ich wiederhole mich, aber nicht alle tollen Neuerungen sind vielleicht so ganz erprobt und zu Ende gedacht...

      Ich hoffe, dass "Merlin" oder auch andere, die die Waterline schon länger benutzen, hilfreiche Antworten für uns/mich/für die Neulinge liefern kann... :) ;)

      Liebe Grüße!!!!! :w
    • MCKUGEL schrieb:

      Wir benutzen den Innentank immer , aber ok , wir kommen zum Reinigen auch immer dran , da " Rundsitzecke " .
      Hallo Axel,

      wir kommen, dank Schnappverschlüsse am Schränkchen, auch schnell und einfach an den Tank.
      Nur die 2 Polster wegnehmen, ist natürlich noch etwas einfacher.
      Wir nutzen ihn auch fast immer. Lediglich bei einem Zwischenstopp, wie jetzt an der Pegnitz, wird direkt aus dem Rolltank gesaugt.
      Da haben wir angehangen gestanden.

      LG Klaus

      Platz an der Pegnitz k.JPG
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Also eigentlich haben wir die Waterline im letzten Jahr einfach so benutzt. Stimmt den Filter haben wir nie aufgeschraubt. Aus den Hähnen kommt allerdings immer nur klares Wasser. Schwebteile, Flocken oder sonstige Ablagerungen habe ich auch nach drei Jahren intensiver Nutzung nie wahrgenommen. Weder in der Küche, am Waschbecken noch in der Dusche. Dieses Jahr haben wir, weil es im Frühjahr noch sehr kalt war die Waterline mit einer Isolierung für Wasserrohre versehen. Funktioniert ohne Probleme und hilft ja vielleicht auch gegen die Sonne. Ich werde es zumindest weiter so benutzen, da wir keinen Schaden für uns erkennen können. Zumindest sind wir im Wohnwagen noch nie von Montezumas Rache eingeholt worden :P .

      Auch bei unsren „deutschen“ Wohnwagen habe ich maximal kurz vor dem Winter den Tank ausgewischt um ihn zu trocknen. Deshalb kann ich aus unserer Erfahrung die Probleme mit der Wasserversorgung und der Angst vor Keimbelastung nicht nachvollziehen. Aber das soll jeder halten wie er will. Ich kann nur für uns sprechen.

      Grüße
    • Angst um den Leitungsdruck muß man nicht haben. Ich habe, als ich noch keine Waterline hatte, in Osttirol einfach den Wasserschlauch mit dem Hahn des Campingplatzes verbunden und das Ganze zwei Wochen lang benutzt. Als wir abgereist sind, habe ich vom Platzbetreiber erfahren, daß er eine eigene Wasserversorgung hat mit 7(!) bar auf der Leitung.

      Weiters hast Du natürlich im Wagen, wenn Du den Tank mit der Druckpumpe nutzt, durch den Druckbehälter immer Druck auf der Leitung. Das ist ja so gewollt.
      Best regards

      Christoph






      Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten.
      Albert Camus
      1913-1960, franz. Schrifsteller und Philosoph
    • MCKUGEL schrieb:

      Klar , da sind aber meines Wissens 1.4 bar drauf oder verwechsele ich da was ?
      Hallo Axel,

      so viel ich weiß, ist das richtig.
      Die Hähne und Anschlüsse sind aber bei kaltem Wasser für 10bar ausgelegt.

      VG Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Der Druckminderer der Waterline regelt meines Wissens bei 1,4 bar ab. D.h. mit Waterline ist der anstehende Druck im Wägelchen genauso hoch wie mit dem Druckwassersystem.
      Best regards

      Christoph






      Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten.
      Albert Camus
      1913-1960, franz. Schrifsteller und Philosoph
    • Ich habe das hier schon mal weiter vorn angesprochen. Mein Sprite habe ich gebraucht erworben und im Waterlineschlauch waren genau die angesprochenen schwarzen Ablagerungen.

      Ich vermute da nachfolgenden Grund.

      Der Waterlineschlauch ist lichtdurchlässig. Wenn der nicht (innen) trocken gelagert wird wachsen dort offensichtlich Algen.

      Ich habe den Schlauch deshalb gewechselt gegen einen lichtundurchlässigen und zusätzlich blase ich den Schlauch nach jedem Einsatz mit Druckluft aus.
      Dateien
    • Hoffentlich mit trockener und ölfreier Druckluft, am besten medizinische mit einem Dentalkompressor...
      Best regards

      Christoph






      Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten.
      Albert Camus
      1913-1960, franz. Schrifsteller und Philosoph
    • corvette.zr1 schrieb:

      In der 12 Volt Sicherungsbox gibt es die Möglichkeit für einen Anschluß

      Die Box ist beim 495 / 2016 vorne links unter der Sitzbank an der Wand zum Gaskasten

      Kabelbelegung gemäß Sprite Stromlaufplan den es zum Download gibt.

      Vom 520 / 2020 habe ich keinen


      LG

      Raimund
      Hab die Box gefunden. Aber: wo greife ich da 12 V ab? Gibt es einen Klemmenkasten wo die Kabel von der Kupplung verdrahtet sind? An die Stecker auf der Rückseite des Sicherungskastens traue ich mich nicht so recht heran ...
      Ford Smax Diesel
      Sprite Cruzer 520 SR
      Wildstar 1600 Bj.2000
    • Kann der bei dir verbaute Kühlschrank mit 12V betrieben werden?
      Generell ist die Kühlleistung bei 12V doch eher bescheiden. Ich könnte es zwar, habe es aber noch nie gemacht. Ich lassen Kühlschrank immer auf Gas laufen wenn Landstrom nicht verfügbar ist.
      Sprite Cruzer SR 492, EZ 09/2014 / Mover / Klima / Solar / Markiese / Duo Control mit Fernanzeige
    • LeeKernaghan schrieb:

      corvette.zr1 schrieb:

      In der 12 Volt Sicherungsbox gibt es die Möglichkeit für einen Anschluß

      Die Box ist beim 495 / 2016 vorne links unter der Sitzbank an der Wand zum Gaskasten

      Kabelbelegung gemäß Sprite Stromlaufplan den es zum Download gibt.

      Vom 520 / 2020 habe ich keinen


      LG

      Raimund
      Hab die Box gefunden. Aber: wo greife ich da 12 V ab? Gibt es einen Klemmenkasten wo die Kabel von der Kupplung verdrahtet sind? An die Stecker auf der Rückseite des Sicherungskastens traue ich mich nicht so recht heran ...
      Unser 495 ist jetzt auf dem Rückweg von England nach Deutschland, wenn er wieder zu Hause ist kann ich dir Fotos für den Anschluss machen.

      Interessant was ich über die Wasserversorgung hier gelesen habe.

      Ich schon viele Wasseruntersuchungen in Auftrag gegeben.
      Hier in Deutschland darf die Keimzahl nicht über 100 liegen bei fester Versorgung und bei mobilen Tanks darf die Keimzahl 1000 nicht überschreiten.

      Wer wissen will wie gut die Trinkwasserqualität in seinen Wohnwagen ist kann so eine Untersuchung beauftragen. Kosten belaufen sich auf ca 60 - 120 Euro je nach Institut.
      Bei Beanstandung lag aber öfters auch am Wasserversorgung, da kam das Wasser schon mit über 500 Keimen in den Hausanschluss.

      LG

      Raimund
    • Neu

      corvette.zr1 schrieb:

      Interessant was ich über die Wasserversorgung hier gelesen habe.

      Ich schon viele Wasseruntersuchungen in Auftrag gegeben.
      Hier in Deutschland darf die Keimzahl nicht über 100 liegen bei fester Versorgung und bei mobilen Tanks darf die Keimzahl 1000 nicht überschreiten.

      Wer wissen will wie gut die Trinkwasserqualität in seinen Wohnwagen ist kann so eine Untersuchung beauftragen. Kosten belaufen sich auf ca 60 - 120 Euro je nach Institut.
      Bei Beanstandung lag aber öfters auch am Wasserversorgung, da kam das Wasser schon mit über 500 Keimen in den Hausanschluss.

      LG

      Raimund
      Hallo Raimund,

      das ist sehr interessant!

      Ich wusste nicht, dass solche Kontrollen auch bei mobiler Wasserversorgung möglich sind, bzw. bin ich irgendwie gar nicht darauf gekommen!

      Die Keimbelastung macht mir dabei aber am wenigsten Sorgen...
      Ich denke, das menschliche Immunsystem hat dem Einiges entgegenzusetzen und die Konfrontation härtet auch ab, wenn es sich nicht gerade um Legionellen oder Kolibakterien oder dergleichen handelt...
      (Wenn ich bei Hitze den ganzen Tag mit meiner Trinkflasche mit stillem Wasser unterwegs bin, möchte ich abends auch nicht mikroskopisch sehen, was da drin los ist! ;) :D )

      Und auch die erwähnten schwarzen Flocken sind zwar eklig, aber für das Wassersystem vermutlich schädlicher als für uns...
      (Und sind ja auch nur bis zum Sieb vom Druckminderer gekommen).

      Wie "TuTNix" geschrieben hat, halte auch ich die sorgfältige regelmäßige Trocknung des gesamten Wassersystems und die sachgemäße Lagerung der Waterline für enorm wichtig!

      Ebenso werde ich "Merlins" Maßnahme mit der Isolierung übernehmen, weil ich die Wärmeeinwirkung für maßgeblich an der Entwicklung beteiligt halte.

      Aber was mir primär am meisten Sorgen macht, ist die Schadstoffbelastung!!! X/ :/
      Und zwar nicht die, aus dem lokalen Trinkwassernetz (auch, aber eher sekundär), sondern die, die erst im Schlauchsystem unter Wärmeeinwirkung entsteht!!!
      Denn mir ist aufgefallen, dass das Wasser dann nach Chemie gerochen hat und ich es auf der Haut nicht mehr gut vertragen habe...
      (Wie bereits schon mal geschrieben, nicht als Trinkwasser, nur waschen, duschen, abwaschen etc.)
      Da ich das Wasser direkt aus dem Haupthahn des Anschlusses oder den Duschen am Strand oder Waschhaus vertragen habe, ebenso im Jahr davor mit altem Wohnwagen und exakt gleichem Stellplatz und Wasseranschluss, sehe ich die Waterline dafür verantwortlich...
      Die haben wir allerdings im Frühjahr und Herbst auf Fehmarn auch benutzt ohne genannte Probleme.
      Deshalb bin ich mir sicher, dass es die Kombination mit großer Hitze in der Waterline ist und halte die Isolierungsmaßnahme für einen guten Ansatz!

      Ich würde zu gerne einmal mit jemanden vom Fach, der solche Analysen durchführt, sprechen...
      Denn um zu dem für mich relevanten Ergebnis zu kommen, müssen ja gewisse Parameter in die Untersuchung einfließen.
      Das Wasser müsste also durch die Waterline unter einem gewissen Temperatureinfluss und vermindertem Druck fließen usw....

      Was sagst du dazu?...

      Liebe Grüße
      toffifee :w
    • Benutzer online 1

      1 Besucher