Anzeige

Anzeige

Adria Alpina 903 Besitzer sucht gleichgesinnte!

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Vorab: Ja, der 903er ist die "kleinen" Unannehmlichkeiten wert. Für uns kommt kein anderer mehr in Frage.
      Das Duschabfluss-Problem ist relativ normal, wenn man sich Schlauchdurchmesser und Weglänge anschaut. Da kann kaum Gefälle entstehen. Bei den Waschbecken merkt man das kaum, weil der sichtbare Teil in ca.70cm Höhe endet. Unten könnte das Wasser auch 5cm oberhalb des Fußbodens im Schlauch stehen - man würde es nicht merken.
      Die Geräte sind die gleichen, wie bei der Konkurrenz. Ich finde sie gut. Das Lichtsystem ist sehr modern aber gewöhnungsbedürftig.
      Ein echtes Highlight ist die Alde-Heizung mit Wasserfußbodenheizung - genial! Tag- und Nachttemperatur einstellen und sich den ganzen Urlaub nicht mehr drum kümmern...
      Das Fahren:
      Viele schreiben "kein Problem für mich...".
      Es ist schon grenzwertig. Er fährt gut, wippt wie ein Monoachser. Da er ein schweres Zugfahrzeug vorschreibt, ist alles halb so schlimm. Die engen Kurven und kleinen deutschen Kreisverkehre sind die Herausforderung. Die 4,60m hinterer Überhang schwenken viel weiter aus als ein Sattelzug. Dafür muss man nicht ganz so weit ausholen, dafür aber die Kurve so anfahren, dass möglichst niemand hinten neben einem stehen kann. Zwei Spuren zum Abbiegen also mittig anfahren, auch wenn der Hintermann es erst nicht versteht...
      Aber reine Gewöhnungssache. Man muss halt immer mitdenken.

      Beitrag von satrup1818 ()

      Dieser Beitrag wurde von Teddy aus folgendem Grund gelöscht: Doppelt! ().
    • Bei uns steht der der Duschtest ja noch aus, werden wir im Februar testen. Ich gehe aber nicht davon aus, dass der Direktabfluss, also ohne Umweg über den Abwassertank, die Wintertauglichkeit arg einschränkt. Vielleicht ist mein Denken auch naiv, ich gehe aber davon aus, dass es schon sehr lange dauert, bis ein 40-er Abflussrohr komplett zugefroren ist. Auch aus dem beheizten Abwassertank muss das Wasser ja irgendwann wieder raus, da gab es im letzten Winter keine Probleme, hat alles gut geklappt. Abwasser im Tank gesammelt, einmal täglich den Schieber geöffnet, gluck gluck gluck weg war das Wasser. Das wird bei der Dusche jetzt nicht anders sein, lediglich der Aufwand der Verlegung des Abwasserrohrs hat sich erhöht.
      Ob die verbauten Geräte jetzt besonders hochwertig sind, vermag ich nicht zu sagen. Wir nutzen alle regelmäßig und bisher machen sie genau das, was sie sollen: funktionieren.
      Wir waren jetzt mit dem Wagen im Winter in Österreich auf dem Grubhof und im Sommer am Gardasee auf dem Camping Fornella. Auf beiden Plätzen kamen wir mit der Größe klar. Im Februar fahren wir auf die Insel Rügen und im Sommer auf den UL. Vor den jeweiligen Buchungen frage ich explizit nach, ob die Plätze für den 11 Meter langen Wagen „passen“. Nicht alle angefragten Plätze haben das bejaht.
      Konkurrenzlos preiswert ist so eine Sache. In dieser baulichen Größe fällt mir jetzt nur Kabe ein. Im Vergleich dazu ist der 903 natürlich schon preiswert, ist aber eben auch kein Kabe.
    • Da ich mal davon ausgehe, dass im Winter die meisten Camper "Warmduscher" sind, kann die Wasserableitung eigentlich nicht zufrieren. Das Gefälle muss stimmen!
      Der UL wurde meines Wissens auch von 903ern angefahren. Diagonal passt er auch auf 10x10 Parzellen. Manchmal ist die Zufahrt das Problem. Z.B. wenn dort eine Bodenwelle ist. Da sollte man vielleicht nachfragen. Aber mit Mover (ein 903er ohne ist Blödsinn) sollte es immer gehen, wenn man das Stützrad max. hochdreht und sich jemand auf die Deichsel setzt. Außerdem ist der WW vom Fahrwerk her sehr hoch, nicht wie z.B. ein Hobby. Somit kommt man schon ganz gut mit Wellen zurecht.
      Und ja, eigentlich fällt mir als echter Konkurrent auch nur der ca.50cm längere Kabe ein. Ob dieser aber wirklich über 20000 mehr wert ist, möchte ich bezweifeln. Außerdem finde ich den Grundriss nicht so gelungen wie beim Adria. Ich würde nicht mal bei gleichem Preis tauschen.
      Begeistert sollte man vom 903er aber schon sein, sonst lohnen sich die Mehranstrengungen im Fahrbetrieb nicht.
    • Der UL hat ja bestätigt, dass es passen soll. Im „normalen“ Bereich sollte es ja sowieso problemlos möglich sein, wir sind aber auf das DogCamp angewiesen. Wir haben schon im Oktober gebucht und sollten die WoWa-Größe mit angeben. Jetzt lassen wir uns überraschen und vertrauen darauf, dass in Italien elf Meter genauso lang sind wie in D.
      Bzgl des Preises fällt es mir schwer, irgendwelche Vergleiche anzustellen. Die Kabe werden auch gekauft, also werden die Wagen ihren Preis wert sein, zumindest ihren Besitzern. Ich habe noch nie in einem Kabe „gewohnt“ also kann ich mir auch kein Urteil erlauben, ob der Mehrpreis in voller Höhe gerechtfertigt ist. Für uns liegen sie weit außerhalb des Budgets, dieses lag bei 50k und selbst das wurde um 10% gerissen.
    • Duschtest erfolgreich bestanden. Der Direktabfluss der Dusche war eine gute Idee, die Menge an Warmwasser ist ausreichend auch für mehrere Personen, wobei der Nachschub auch nicht ewig dauert. Die Duschtür dichtet richtig gut ab, sodass kein Wasser die Duschtasse in Richtung Bad verlässt. Nach dem Duschen kurz mit einem Abzieher drüber.
      Der große Vorteil für uns im Winter: man muss nicht unmittelbar nach dem Duschen raus in die Kälte.
    • Hallo in die Runde, ich habe seit einer knappen Woche einen Adria Alpina 663 ht aus 2019, die Dusche läuft nicht ab, die erste Leseleuchteist defekt, lässt sich nicht mehr ausschalten, was hilft da due tolle Frontküche, die Alde-Heizung, wenn es schon so beginnt. Ich trauere jetzt schon meinem LMC Musica aus 2014 nach, da war mal ein Scharnier am Kleiderschrank kaputt... Bei Adria scheinen ja, was den Duschablauf betrifft, konstruktive Mängel der Grund zu sein, von der Puppenstubentechnik der Leseleuchten ganz zu schweigen.
      Wohnwagen: seit 4/19 adria Alpina 663 HT zuvor LMC Musica 540
      Zugfahrzeug: VW T6 multivan 4motion
    • Tino Thomas schrieb:

      Hallo in die Runde, ich habe seit einer knappen Woche einen Adria Alpina 663 ht aus 2019, die Dusche läuft nicht ab, die erste Leseleuchteist defekt, lässt sich nicht mehr ausschalten, was hilft da due tolle Frontküche, die Alde-Heizung, wenn es schon so beginnt. Ich trauere jetzt schon meinem LMC Musica aus 2014 nach, da war mal ein Scharnier am Kleiderschrank kaputt... Bei Adria scheinen ja, was den Duschablauf betrifft, konstruktive Mängel der Grund zu sein, von der Puppenstubentechnik der Leseleuchten ganz zu schweigen.
      Melde Dich mal in der Facebook Gruppe Club der Tandemachser an. Da gibts einige 903Besitzer die gute Tipps haben, wie das bei Ihnen gelöst wurde.
    • Hallo, bin auch sehr an der praktischen Nutzbarkeit des Wagens interessiert. Wir waren und sind auch von der Große und Preis/Leistung Begeistert.
      Allerdings hat uns die schierer Länge abgeschreckt,haben uns deshalb für den Detlefs entschieden.

      Ist schon schwierig eine schönen Platz zu finden ( Trotz Reservierung mit Größe).

      Waren letztes Jahr auf dem UL im Dog Camp, also aus meiner Erfahrung wird es da schwierig mit über 10m länge. Aber bin gespannt was ihr so berichtet.

      Meistens ist der limitierende Faktor ja nicht der Eigentliche Stellplatz sonder die zufahrt dort hin ;) .

      Gruß Wolfgang
    • Wir stehen gerade im DogCamp vom UL mit unserem 903. Hatte vor dem Buchen bzgl. der Länge angefragt, nach positiver Antwort gebucht und dabei die Länge explizit mit erwähnt. Letzte Woche Samstag dann der spannende Moment: 11Meter sind in I genauso lang wie in D, es passt wunderbar. Platz ist nicht zu üppig, es passt aber für uns, inkl. 3m tiefer Markise und PKW. Ringsrum noch der Hundezaun.IMG_8975.jpgIMG_8976.JPG
    • Bzgl „Zufahrt als limitierender Faktor“

      Haben den WoWa bis unmittelbar zum Stellplatz gezogen, erst an der Parzelle abgehängt und den Mover genutzt.
      Ich glaube auch nicht, dass wir es in diesem Leben noch schaffen, sämtliche 903-geeigneten CP‘s zu besuchen.
    • Mal abwarten...vielleicht fahren wir ihn, bis er auseinander fällt...wenn wir im Wagen sind, finden wir ihn gar nicht so groß, auf keinen Fall zu groß...nur beim Waschen, vor allem aber beim Abkneten, finde ich ihn riesig, da stelle ich mir dann immer vor, wie schön es wäre, einen WoWa der 400-er Klasse zu haben
    • Hallo, ich bin neu hier im Forum und neu beim campen !
      Wir möchten für Sommer-und Wintercamping einen neuen oder top gebrauchten Adria Alpina 903 kaufen. Einfach weil wir eine 6- köpfige Familie sind und weil wir auch eine getrennte Dusche möchten. Da ist die Auswahl wohl in diesem Preissegment nicht sonderlich groß!?
      Mit dem Zugfahrzeug (X5d) und LKW-Fs habe ich hoffentlich keine besonderen Probleme den 903 zu ziehen. Wichtig wären mir Tips, ob der 903 grundsätzlich zu empfehlen ist, gerade auch für Anfänger, was man alles bei diesem Modell noch so benötigt und ob bei welchem Baujahr dieses Abwasserproblem gelöst ist, oder auch nicht.
      Ich weiß, dass alles sehr individuell betrachtet werden kann, wäre dennoch für eure Einschätzung und Tips sehr dankbar. Gruß.
    • ABre schrieb:

      Mit dem Zugfahrzeug (X5d) und LKW-Fs habe ich hoffentlich keine besonderen Probleme den 903 zu ziehen. Wichtig wären mir Tips, ob der 903 grundsätzlich zu empfehlen ist, gerade auch für Anfänger,
      ;(
      Da kann ich nicht "ja" sagen.
      Der 903 ist schon ein Schlachtschiff und wohl eher fürs Dauercamping vorgesehen oder für den skandinavischen Markt, wo deutlich mehr Platz ist. Der BMW sollte mit den 2800kg Gewicht zwar klar kommen, aber wenn ihr mit 6 Personen darin unterwegs seid, dann wird der Platz für Gepäck usw. und die Zuladung im WW sehr knapp.

      Außerdem solltest du dir im Klaren sein, dass du ein 11m-Schiff auf dem CP nicht oder nur unzureichend in die Parzellen bekommst, auch wenn du einen 4WD-Mover (ca. 130kg) verbaut hast. Ein weiteres Problem ist generell ab 5 Personen, dass ihr IM Wohnwagen nicht zusammen an EINEM Tisch sitzen könnt.
      Von dem Grundgedanken, dass Duschen wie Zuhause ist, solltest du dich auch trennen. Duschen geht, ja, aber annähernd komfortabel iss nich... Für sechs Personen reicht das (Ab-) Wasser nicht, geschweige denn das Warmwasser.


      Mein Tipp: Duschen im Wagen streichen und einen kleineren WW nehmen. Ich glaube, das wird stressfreier.


      LG
      Mi-go
      Auszeit
    • Danke für deine Einschätzung.
      Ich habe mich auch nicht eindeutig ausgedrückt. Unsere Kinder sind 18,7,6,1 Jahre alt. Der älteste fährt natürlich nicht mehr mit, eine Schlafgelegenheit möchten wir ihm dennoch vorhalten, wenn er mal mitm eigenen Auto vorbeikommen möchte.
      Ich dachte, es gäbe genügend Campingplätze, um so ein Teil, zumindest mit Mover, ordentlich zu rangieren!? Und schnell duschen ist mit kleinen Kindern nicht drin? Man muss ja nicht 10 Min/ Person drunter stehen. Aber wie gesagt, ich kanns nicht einschätzen und bin daher für weitere Anmerkungen dankbar.