Anzeige

Anzeige

Erfahrungen mit der Garmin-Navi + BC30 Rückfahrkamera?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Erfahrungen mit der Garmin-Navi + BC30 Rückfahrkamera?

      Hallo,

      ich plane, mir ein neues Navi zuzulegen (ein spezielles für Camper wirds wohl nicht werden, da die meist auf WoMos ausgelegt sind) und liebäugele mit einem Garmin, an dem man eine Rückfahrkamera anschließen kann.

      Hat jemand Erfahrungen mit den Gerätern gesammelt, insbesonderte mit der Kamera bzgl. Funkreichweite (Gespann ist gut 12 m lang) und Bildqualität, aber auch mit dem Navi selbst ?



      Vielen Dank im voraus!

      Gruß

      Markus
    • Ich habe ein Garmin Nüvi 65 LMT und mir auch die BC 30 geholt. Habe diese an einem Viano montiert.
      Muß sagen es funktioniert sehr gut.
      Das Bild könnte allerdings besser sein, aber zum Anhängen wird es allemal funktionieren.

      Gruß
      Robert
    • Abstürze bei Hitze

      Hinter den Scheiben wird es heiss. Sehr heiss. Ich hatte schon mit verschiedenen Navis das Problem. Abstürze und blockieren. Nun hängt mein Navi in der Mitte vor dem Auslass der Lüftung/Klimaanlage und hat im Sommer immer einen kühlen Rücken. (und behält einen kühlen Kopf :lol: )
    • Garmin vs Becker

      Garmin kann ich nicht uneingeschränkt empfehlen. Ich hab das 2795 mit 7 Zoll
      Hardware und Bedienung sind im Allgemeinen 1a.
      Ich habe bis jetzt noch keines gesehen was so gut funktioniert und so leicht und logisch zu bedienen ist.
      Auch die Sprachsteuerung ist sehr brauchbar.
      Die 7 Zoll hören sich erstmal unhandlich an, erleichtern aber die Sichtbarkeit bei weiter entfernten Frontscheiben ungemein.
      Auch die Touch Screen Bedienung fällt leichter

      Es hat nur einen Haken: Die Routenfindung bewegt sich zwischen normal, unauffällig und ok bis hin zu katastrophal, unlogisch und zeitraubend.
      Als Beispiel: zu Düsseldorfer Flughafen morgens um 8 zur Hauptverkehrszeit leitet es mich nicht wie üblich über die Autobahn sondern meldet Staus und Sperrungen die nicht vorhanden sind und weist mich an Düsseldorf von Süd nach Nord zu durchqueren.
      Solche Events habe ich des öfteren
      Alles ist aktualisiert und läuft.
      Dennoch versagt es bei der Routenfindung mit schöner Regelmäßigkeit.

      Ich vermute das es eine Fehlinterpretation der Verkehrsnachrichten ist

      Aus dem Grund und weil ich Vielfahrer bin habe ich mir jeztzt das Becker Transit 6 lmu gekauft mit Funktion zur Eingabe von Gespannen.
      Ich fahre jetzt zeitweise mit beiden durch die Gegend um herauszufinden welches von beiden wie tickt.
      Gruss
    • Hallo Lusitano
      die Navigation Montags um 8:00 Uhr ist korrekt.
      gib mal diese Strecke am Sonntag um 8:00 Uhr ein. Das Navi gibt eine andere Strecke vor.
      Das Navi ist so programiert, dass aus Erfahrung, also so wie es aus den vergangen Montage um diese Uhrzeit war, die Strecke berechnet wird.
      Dies ist dann in den meisten Fällen die bessere Route.
      Diese Eigenschaft läßt sich abe deaktivieren, oder manuel über den Umleitungsbutton umgehen.
      Es gibt viele gute Eigenschaften dieses Navi, die andere Anbieter noch lange nicht haben.
      Mit Becker habe ich echte negative Erfahrungen. Teste seit über 7 Jahren Navigationsgeräte verschiedener Fabrikate.
      viele Grüße
      Gargano
    • Garmin vs Becker

      Wie gesagt, das Garmin überzeugt mich eigentlich.
      Auch sieht es so aus das das Navi aus der vergangenen Fahrstrecke lernt und die zukünftige Durchschnittsgeschwindigkeit anpasst.
      Aber das Routing...

      Mir werden auch immer wieder Autobahnsperrungen angezeigt die gar nicht existieren.
      Es ist jedoch nicht reproduzierbar

      Wie gesagt, ich hab jetzt Becker und Garmin parallel laufen. Zusätzlich mein Hirn...
      Aufgefallen ist mir an Unterschieden:

      • Super Sprachsteuerung bei Garmin, Becker kann man vergessen
      • Super Fahrspurassistent bei Garmin, Becker konventionell
      • Verkehrsnachrichten Becker geht live über Handyverbindung Hotspot, Garmin nur TMC mit DAB+
      • Allerdings bringen schnellere Verkehrsnachrichten nicht wirklich viel, vor allem nicht wenn die Staus erst zig Kilometer entfernt sind. Becker macht das etwas nervöser.
      • Display Becker zeigt keine POIs bei schneller Fahrt, Garmin immer
      • Becker zeigt Namen der Nebenstrassen, manchmal sehr praktisch
      • Display und Darstellung bei Becker etwas aufgeräumter und klarer als bei Garmin
      • Becker scheint vom Prozessor etwas überlastet zu sein, reagiert und rechnet langsamer als Garmin
      • Routing Becker vs Garmin habe ich bis jetzt nur Unterschiede feststellen können weil das Becker über den Live Anschluss schneller zu Verkehrsinfo kommt.
      • Halterung Becker ist stabiler als Garmin. Beide aber schon sehr gut und praktisch
      • Kartenmaterial und Aktualität ist bei beiden unterschiedlich

      Werde weiter testen.
      Bin mal gespannt wie das läuft wenn ich in Frankreich bin
      Gruss
    • Wir haben uns nach langer Überlegung und vergleichen das Garmin 660 Camper angeschafft. Der stolze preis von knapp 350€ ist natürlich nicht ohne.

      Es ist leicht und unkompliziert zu bedienen, und auch die Sprachsteuerung funktioniert soweit ganz gut. Das Routing wurde von mir mehrfach getestet und der unterschied zwischen Gespann und Solo ist spürbar. (hab ne Brücke auf dem weg zum Haus wo ich mit WW nicht drüber darf)

      Staumeldungen sowohl über DAB+ und via Internet vom Handy (Achtung im Ausland :_whistling: ) Ebenso kann man am Handy eine Adresse im Internet oder aus dem Telefonbuch raussuchen und dann an das Navi schicken. Super Funktion und wird häufig bei uns verwendet

      Ansagen sind klar und deutlich ("An der nächsten Ampel rechts Abbiegen" oder "Vor der Tankstelle links abbiegen"), und der Fahrspurassistent funktioniert tadellos.

      Es hat uns super in Frankreich gelotst, und schält auch den Blitzwarner dort automatisch ab, da dieser dort (extrem ) verboten ist und ggf. das Navi einkassiert wird.

      Wir sind super zufrieden, und überlegen uns nun auch noch die Rückfahrkammera dazu zu holen. Da diese kabellos zum Navi ist kann sie schnell vom PKW in den WW und zurück gesetzt werden.

      Kann das Navi ohne bedenken weiter empfehlen.
    • Ich hätte noch eine Frage zum garmin Camper 660.

      Irgendwo bei Amazon hatte ich gelesen, dass man die Tempoalarme nicht ausschalten kann. Das Navi würde bei Anhängern nur 80km/h Höchstgeschwindigkeit kennen und sobald man 81km/h fahren würde, piepst es permanent ...Was natürlich bei 100 km/h Zulassung sehr nervig wäre. Stimmt das so ? Ich kann es fast nicht glauben. Das GArmin wäre mein persönlicher Favorit! Wie sieht es denn mit der Aktualität von den ACSI Daten aus? Kann man die auch jährlich kostenlos updaten?

      Danke!
    • Hallo,
      seit einem Jahr habe ich an dem Navi die BC 30 am Vito-Nummerschild und eine BC 30 am Wowa über dem
      Heckfenster.Beides läuft super,ganz selten Aussetzer.Neustart und alles läuft wieder.
      Weil ich zuerst das Navi hatte habe ich mich für die Erweiterung mit den BC 30 entschieden.Ich wollte einfach kein zweiten Bildschirm und weitere Kabel usw. Das wäre auch heute noch der einzige Grund für diese Variante.
      Warum?
      Die Bidschirmqualität der Kammerabilder ist grotten schlecht,es gibt heute Systeme die bessere Bilder darstellen.
    • aduline schrieb:

      Hallo,
      seit einem Jahr habe ich an dem Navi die BC 30 am Vito-Nummerschild und eine BC 30 am Wowa über dem
      Heckfenster.Beides läuft super,ganz selten Aussetzer.Neustart und alles läuft wieder.
      Weil ich zuerst das Navi hatte habe ich mich für die Erweiterung mit den BC 30 entschieden.Ich wollte einfach kein zweiten Bildschirm und weitere Kabel usw. Das wäre auch heute noch der einzige Grund für diese Variante.
      Warum?
      Die Bidschirmqualität der Kammerabilder ist grotten schlecht,es gibt heute Systeme die bessere Bilder darstellen.
      Hallo aduline,

      habe Garmin Navi bereits seit xx Jahren und zufrieden.
      Nun nach ein paar low budget versuchen mit Zusatz Monitoren will ich auf BC30 gehen. So wie du es hast... Mein "doofe" frage nun:

      Die Kamera im PKW geht an wenn du den Rückwärtsgang einlegst..
      Die am Wowa ist die auf permanet geschaltet oder auch "nur" bei Rückwärts?
      Ich würde gerne wärend der Fahrt einen Blick nach hinten haben. Z.bsp beim Überholvorgang. Wie ist das auf dem Navi abgebildet? Ein Teilbereich ,so das Navigation läuft und gleichzeitig das Vorgehen hinter dem Wowa angezeigt wird?

      Gruß lindi
    • Hallo,
      Die Rückfahrkamera im PKW und im Wohnwagen sind permanent zugeschaltet.
      Im PKW ist eine KFZ-Steckdose (12 V) angezapft,die war gerade gut zu erreichen.
      Die Kamera über dem Kennzeichen eingebaut.
      Den Sender habe ich in der Heckklappe,verdeckt gleich unter der Scheibe angeklebt.
      Im Wowa habe ich die Verteilerdose mit dem Eingang vom PKW-Kabel angezapft.
      Diesen zweiten Sender habe ich so weit wie möglich oben unter der Verkleidung/Regal an der Vorderfront (innen) des Wowa angeklebt (kürzester Sendeweg).Vom Sender habe ich dann ein Verlängerungskabel (gibt es bei Garmin)durch den Wowa bis zur Kamera am Heck gezogen.Hier sitzt die Kammera über dem Fenster in einer Kedderschiene befestigt.
      Die Darstellung auf dem Navi : Navi oder Kamera Pkw oder Kamera Wowa nur eins von den drein siehst du.
      Den Kameras gibst du eine Bezeichnung im Navimenü "PKW "und "Wowa."
      Dann kannst du im Menü die jeweilige Kamera oder Navi ansteuern.Zum Ankuppeln die Kamera Pkw oder
      Kontrolle ob der Wowa noch da ist ;) .Während der Fahrt läuft die Kamera Wowa.Kommt das überholte
      Fahrzeug auf den Bildschirm habe ich ca. 1 Meter Abstand (ich fahre natürlich weiter bis zu Sicherheitsabstand)Klapp auch wunderbar wenn man selbst überholt wird.Nur ob einer hinter mir links blinkt,das sehe ich mit dieser Kameraqualität nicht.
      Das Navi ist am Zigarettenanzünder-Steckdose angeschlossen.Von da nach oben ,am Rückspiegel befestigt ,hängt ein dünnes schwarzes Kabel die Empfangsantenne.Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt.
      Auch das Umschalten zwischen den 3 Bildern ist kein Problem mehr,geht ganz einfach.

      Auf jeden Kamerabild kannst du die Hilfslinien ein- (rangieren) oder ausblenden (während der Fahrt).
      So nutze ich das System.
      Wenn du die Kamera des PKW während der Fahrt nicht benötigst kannst du diese auch auf den Rückwärstgang (in der Rückleuchte?) anklemmen.
    • aduline schrieb:

      ...den Kameras gibst du eine Bezeichnung im Navimenü "PKW "und "Wowa."Dann kannst du im Menü die jeweilige Kamera oder Navi ansteuern.Zum Ankuppeln die Kamera Pkw oder
      Kontrolle ob der Wowa noch da ist ...
      Du hast ja zwei BC-30 Kameras montiert.
      Es gibt jetzt auch eine BC-40 - die muss nicht verkabelt werden und läuft über eine eigene AA-Batterie. Das würde für den PKW reichen aber wohl eher nicht für den Wohnwagen. Da müsste man noch immer eine BC-30 mit den Verlängerungskabeln montieren.
      Ist Dir zufällig bekannt ob die BC-40 konformen Garmin-Navis auch noch die BC-30 ansteuern können?
    • Hallo,
      danke für die Info zur BC 40 ,habe ich nicht gekannt.Am besten bei Garmin anfragen ob mit deinem Navi
      die BC 40 läuft.Einfache Montage. Auch meine BC 30 ist am Wowa schnell geklaut ,wäre für mich kein Argument diese nicht einzusetzen.
      Da wäre aber an Garmin die Frage ob die BC 40 immer angeschaltet ist?
      oder dies über den Bildschirm des Navi erfolgt,also elektr. EIN oder AUS ,
      oder wird das gesendete Bild nur zugeschaltet (Batterieverbrauch)?

      Nochmal zur BC 30 : meine Kamera im PKW hat auch einen Sender und überträgt per Funk das Bild.
      Das ganze Set mit Kamera,Sender und Empfangskabel kostete damals um die 130,00 €.
      Die im Set genannten Verbindungskabel sind für Kamera zum Sender und Sender zur Stromquelle.
      Ob das ganze mit einer direkten Kabelverbindung (Kamera-Navi)funktioniert kann ich nicht sagen.
      Für mich wäre es zu aufwendig das Kabel nach vor zu ziehen ,zumal gibt es die Kamera doch nur im Set?

      Interessant wäre auch wie lange die Akkulaufzeit der BC 40 ist.

      Ich persönlich würde bei der BC 30 mit Funk für PKW und Wowa bleiben,das ist aber Ansichtssache.
    • Hallo aduline,

      vielen lieben Dank für deine sehr ausfühliche Antwort. Das hilft mir schon mal sehr für mein "Projekt".
      Ich will die PKW Kamera zum Rückwärtshahren. Daher wird an die Rückwertsleuchte angeklemmt.
      Am Wohnwagen schaue ich mal... Mein "Traum" Navi läuft und nur wenn ich in die App gehe geht am Wowa die Kamera in "Sende" Modus. Zum Beispiel wenn mit Wowa rückwärts gefahren wird. Oder halt wenn wenn auf einer langen Autobahnfahrt überhohlen will....(aber eher nicht) aber Primär zum Rückwärtsfahren.
      Somit werden es wohl 2 BC 30 :)


      Ich hatte mal so ein low budgte Version made in ... die funktionierte nur im Auto nachdem ein Stromreduzierer zwischengeschaltet war. Bei 12 Volt ging es.. aber als dann im Fahrmodus 14 Volt anlagen war tillt... unterm Wohnwagen liegt noch das Kabel...

      Gruß
      lindi
    • Hetz_mich_nicht schrieb:

      aduline schrieb:

      ...den Kameras gibst du eine Bezeichnung im Navimenü "PKW "und "Wowa."Dann kannst du im Menü die jeweilige Kamera oder Navi ansteuern.Zum Ankuppeln die Kamera Pkw oder
      Kontrolle ob der Wowa noch da ist ...
      Du hast ja zwei BC-30 Kameras montiert.Es gibt jetzt auch eine BC-40 - die muss nicht verkabelt werden und läuft über eine eigene AA-Batterie. Das würde für den PKW reichen aber wohl eher nicht für den Wohnwagen. Da müsste man noch immer eine BC-30 mit den Verlängerungskabeln montieren.
      Ist Dir zufällig bekannt ob die BC-40 konformen Garmin-Navis auch noch die BC-30 ansteuern können?
      Grade mal bei Garmin geschaut. BC 40...

      Geht nur mit Navi das Sparchsteuerung hat...

      Ich habe es nicht...