Anzeige

Anzeige

Nordsee Camp in Norddeich / Norden - Infos gesucht

    • Hallo
      Zu den Fotos. Ich habe nur 1 gemacht vom Platz gegenüber die waren gerade leer.Sonst war alles voll.Deshalb habe ich von den anderen Stellplätzen kein Foto gemacht.
      Aber mann sollte aud dem Bild alles erkennen können wie die Plätze in etwa aussehen.

      20160331_113147.jpg

      rechts im Bild mit Kies , links im Bild ohne Kies.

      gruss Stephan
      Wer fragt dem kann auch geholfen werden. :ok

      Sommer 2015 Nordsee Camp Norddeich
      Oktober 2015 Mosel Holländischer Hof
      Ostern 2016 Nordsee Camp Norddeich
      Sommer 2016 Ostseecamping Kagelbusch (Grömitz)
      Oktober 2016 Julianahoeve ( NL )
      Ostern 2017 Nordsee Camp Norddeich
    • Servus Zusammen,

      Wir ( 2 Erw. +2 Kids [13&14] ) waren diesen Sommer für 10 Tage am Norddeich. Wir haben auf dem Stellplatz 746 gestanden. Die Wege zum Sanitärhaus 2 waren daher schön kurz. Auch die Kids waren öfter als wir dachten, auf dem Spielplatz gewesen 8) . Über extreme Lautstärke von dort kann ich mich nicht beschweren. Auch die Teenie- Abende ( DI & FR ) besuchten sie. Nach 22:00 Uhr lief ein Security-Mitarbeiter über den Platz & schickte schonmal die noch immer spielenden Kids zu den Eltern zurück.
      Unser Stellplatz war Kategorie B, für uns völlig aussreichend. Strom- & Wasseranschluss waren direkt daneben. Da wir unsere Fahrräder dabei hatten, waren die Kids entweder damit unterwegs oder mieteten sich ein Ketcar (Tretauto) für 24h. Den Automaten für die Kassettentoiletten konnte ich leider nicht testen, da mein Modell da nicht reinpasste.
      Ansonsten ist es für mich eine sehr saubere & gepflegte Anlage, die Mülltonnen am Straßenrand wurden täglich geleert, Die Toiletten täglich mehrmals gereinigt.Die Waschmaschine kostet pro Waschladung 3,00€ ( Waschmittel hatten wir selbst dabei ). Die Mitarbeiter im Supermarkt waren immer gut drauf & auch beim Verkauf der Backwaren ein eingespieltes Team. Selbst an einem Sonntag, wo sehr viel los war, ging es verdammt schnell & es waren sogar zwei Kassen geöffnet gewesen. :ok
      Die Rezeption war durchgehend besetzt & sehr freundlich gewesen.

      Für mich war es ein sehr erholsamer Aufenthalt gewesen, die Mitnahme unserer Fahrräder erwies sich vor Ort als die richtige Entscheidung. Dadurch konnte man spontan zum Deich oder am Deich entlang zum Zentrum fahren.
      Im Anhang ein paar Bilder von unserem Stellplatz ...
      Dateien
    • Hallo,
      nach 14 Tagen in Norddeich mit viel Regen und Starkwind,
      Stellplatz kann die Regenmengen nicht verarbeiten, alles ist sehr weich und damit Morastig.
      Der Platz gibt aber Holzunterlagen, kostenfrei, sollte man sich sofort bei Platzbelegung sichern.
      Stützfüße würde ich mit ca. 30 x 30 cm Sipo-Platten unterlegen, meine waren leider zu klein. Ich habe mich etwas eingegraben
      aber vor der Abfahrt wurde vom Platz sofort Hilfe angeboten. Mein Mover hat es aber noch in ganz langsamer Fahrt gepackt.

      Sehr gut am Platz die WC Entsorgung über Camper-Clean und die Frischwasser.-Abwasserentsorgung, Strom, Duschen/Waschraum.
      Restaurant nur einmal besucht, hat gereicht, ist aber ja auch Geschmacksache.

      Die WC Entsorgung würde ich mir an jedem CP wünschen, auch wenn es etwas kosten würde. In Norddeich kostenfrei. :)

      Fazit, ich fahre wieder hin , aber den Regen brauche ich in dieser Menge dann nicht, Starkwind von über 10 Bft. waren kein
      Problem für den Wohnwagen, dies ist auch eine postive Erfahrung. :)

      Mfg.
      Vilm
    • Hallo,
      wir waren dieses Jahr auch wieder in Norddeich. Leider hatten wir nur durchwachsenes Wetter mit Regen und Sturm. Die Abstützung des Wohnwagen ist dann nicht mehr so gut wenn mal ein paar Tage geregnet hat. Aber viel Wasser hatten wir im Vorzelt nicht.

      Die Sanitäranlagen und die Entsorgung sind super.

      mfg
      Jens
      Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. :D
      :0-0:
    • Vilm schrieb:

      Die WC Entsorgung würde ich mir an jedem CP wünschen, auch wenn es etwas kosten würde. In Norddeich kostenfrei. :)
      Ja, dass Camper clean ist klasse. Ich wüde auch dafür zahlen-

      Mein Schwager und Schwägerin betreiben einen Campingplatz, denen habe ich ein Foto geschickt, die waren total begeistert. Leider kostet ein einziger Automat 18.000,-- Euro .

      Doris :0-0:
    • doris2460 schrieb:

      Leider kostet ein einziger Automat 18.000,-- Euro .
      Ja, das ist für den Betreiber schon eine große Summe, aber ich würde zu dem jetzigem Übernachtungspreis gern zusätzlich
      bezahlen,auch wenn ich auf 1 Bier mehr pro Tag verzichten müßte.

      Ich werde gezielt meine Übernachtungsplätze auch nach diesem System aussuchen.

      Vielleicht kann der Betreiber eines Platzes mal eine Umfrage bei seinen Festwohnwagen halten, was denen ein solcher Automat
      wert ist.



      Mfg.
      Vilm
    • Vilm schrieb:

      doris2460 schrieb:

      Leider kostet ein einziger Automat 18.000,-- Euro .
      Ja, das ist für den Betreiber schon eine große Summe, aber ich würde zu dem jetzigem Übernachtungspreis gern zusätzlichbezahlen,auch wenn ich auf 1 Bier mehr pro Tag verzichten müßte.

      Ich werde gezielt meine Übernachtungsplätze auch nach diesem System aussuchen.

      Vielleicht kann der Betreiber eines Platzes mal eine Umfrage bei seinen Festwohnwagen halten, was denen ein solcher Automat
      wert ist.



      Mfg.
      Vilm
      Hatte meiner Schwägerin deinen Kommentar geschickt. Kann dir sagen, dass es vermutlich in Zukunft in Köln bei Camping Berger/Rheinkilometer 681 einen Automaten geben wird :thumbsup: .

      Doris
    • Was seit ihr nur für Edelcamper, die einen Automaten zum reinigen des Fäkalientank brauchen? Was macht ihr den, wenn das Ding wie bei meinem letzten Besuch in Norddeich defekt ist? Komisch ist aber auch, das dort keiner die Geschirrspülmaschine benutzt. Ach ich hab vergessen, das kostet ja Geld.
    • Brauchen tut man den Automaten freilich nicht, aber es ist schön wenn einer da ist. Eine Geschirrspülmaschine habe ich in Norddeich leider nicht gesehen.

      Übrigens wäre ich durchaus bereit Geld für den Automaten zu bezahlen :thumbsup: , ebenso wie alle mit denen ich gesprochen haben.

      Aber keiner zwingt dich zum "Edelcamper" zu werden, dass soll doch jeder machen wie er möchte.

      Gruß
      Doris :0-0:
    • andreas12 schrieb:

      Ach ich hab vergessen, das kostet ja Geld.
      Ja unsere Friesen sind Menschenfreunde, stellen den Automaten und gleich noch 2 davon kostenfrei zur Benutzung auf.
      Ich glaube der Gedanke, dass das in der Kalkulation des Ges. Preise enthalten ist, ist wohl nicht so abwegig.
      Für eine Nacht war ein Automat außer Betrieb, weil bestimmt kein Edelcamper den kinderleicht zu bedienenden Automat als Entleerungsstation herkömmlicher Art bedient hat, wie dämlich kann man als Camper sein :xwall: :motz:
      Aber wenn du in Norddeich warst, hast du den Automaten bestimmt nicht benutzt sondern die normale Entleerungsmöglichkeit
      bei der Wohnmobilentsorgung, die ist auch kostenfrei. :)
      Also ich als Edelcamper,benutze egal ob Kostenfrei oder mit Kosten versehen den Automaten und auch eine Spülmaschine
      wenn ich Sie im Wagen einbauen könnte.
      Mit unserem Plunder zur Spülmaschine zu gehen ist mir besonders im Regen und in Norddeich wo die Abwässer auch noch
      am Stellplatz entsorgt werden, viel zu lästig.
      Mfg. vom Edelcamper
      Vilm :) :)
    • Moin

      Also ich bin gerade wieder aus Norddeich zurück. Eigentlich ein ganz schöner Platz... aber das mit der Drainage scheint da ein Fremdwort zu sein. Entweder war der Regen so stark und ergiebig wie noch nie, oder der Platz hat da generell ein Problem. Ich kam mir vor wie in Wacken. Am Ende mussten Wohnwagen sowie auch das Zugfahrzeug ( das drei Tage auf der Stelle gestanden hat) mit dem Trecker rausgezogen werden ;( . Ohne Holzplanken (die allerdings kostenlos gestellt wurden) ging auf meinem Platz gar nichts... nur Wasser und Matsch. Aber es war schon ein Erlebnis bei Orkan im Wohnwagen... :D .
      Habe auch die vorher diskutierten Automaten getestet... ne nette, saubere Sache. Könnte ich mich dran gewöhnen.
      Gruß Michael


      Fragen Sie sich immer:"Wo sind die Dummen?". Wenn Sie darauf keine Antwort wissen, sind Sie es möglicherweise selbst.
      (Autor unbekannt)
    • Siehe meinen Beitrag 44,
      aber ich kenne einige Küstenplätze, haben fast alle bei Starkregen das Problem mit dem Wasserablauf.
      Positiv ist das Holzpaletten kostenlos gestellt werden. Man muß sie halt rechtzeitig hin legen lassen.
      Bei mir war es zu spät. Wenn wir noch einmal hinfahren, würde ich mindestens 2-3 Paletten legen lassen.
      Ich hoffe, das man die denn auch in der Menge bekommt.

      Die Plätze wie einige Wohnmobilplätze mit großzügigem Pflaster zu versehen, ist für den Platzbetreiber von der
      Kostenseite her fast unmöglich.

      Mfg.
      Vilm
    • An der Ostsee hatten wir ja auch orkanartigen Sturm mit heftigen Regenfällen gehabt.

      Der Platzbetreiber verleiht die Paletten nur gegen Gebühr.
      Ist nicht so prickelnd,wenn das Wasser ins Vorzelt dringt und draussen auf 600 Meter nur ein Gully liegt.
      Der schaffte die Wassermassen gar nicht.

      Also,wäre N-Deich auch nicht das rechte,wenn im Herbst Unwetter sind und der Platz mehr oder weniger absäuft ???


      Gruß Veronika
    • Na ja,
      unserer Rasen zu Hause würde schon bei einem kleinen Regen absaufen, wir habe extra 2 Drainagen legen lassen. Nur wenn ich
      die Kosten umlege auf einen CP mit über 100 Stellplätze, das ist keiner bereit sofort zu bezahlen.

      Auf einem CP kommt noch hinzu, dass eine Regenwasserabführung allein nicht hilft, sondern auch eine befestigte befahrbare
      Fläche für den Wohnwagen/Wohnmobil und Vorzelt geschaffen werden muß, die wir zu Hause nicht brauchen, da fährt nur
      der Rasenmäher drüber.

      Neben den Herstellungkosten ist auch noch eine Genehmigung der Gemeinde/Bauamt nötig und evtl. fallen auch jährliche
      Kosten für die Versiegelung der Flächen an????

      Also insges. für einen Platzbetreiber nicht so ganz einfach.

      Da diese Problematik nach meiner Kenntnis auf sehr vielen Plätzen gerade an der Wattensee ist, ist die Anschaffung eines
      Regendaches und von Wasserstiefel angesagt wenn man so einen Platz erwischt.

      Mfg.
      Vilm