Anzeige

Anzeige

Schwedenrundreise in Planung

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Servus,
      ich bezog mich auf die Fährverbindung (Vogelfluglinie) Puttgarden --> Rodby --> Helsingor --> Helsingborg.
      Mit der Brücke kenne ich mich nicht aus.
      Aber eigentlich egal.
      Ist es denn nun billiger zu buchen oder im Hafen zu kaufen, oder gleich "teuer" ? ?(
      das kann dann wohl nur ein Anruf bei Scandlines klären. :)

      edit: ein Handling Fee ? von 7 € bei Buchung im Hafen
      da habe ich die nächste Frage was ist ein Handlings Fee ?
      WbfdzeR
      Ich bin Wohnmobilfahrer und das ist gut so :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hans Jürgen ()

    • Fährpreise

      Hallo zusammen,

      die Fährpreise muss man in der Tat leider jedes Jahr (teils auch Saisonabhängig) sehr genau anschauen.

      Wir sind vor vier Jahren und letztes Jahr Travemünde-Trelleborg gefahren. Letztes Jahr für ca. 250€ hin- und zurück, zu viert, 12m, mit Kabine.
      Vor vier Jahren war es ähnlich günstig. Aktuell ist der "Rückfahrt-Knaller" (so hiess das Angebot) zumindest noch nicht ganz vorne auf der Webseite.
      Dazwischen sind wir zweimal über die Vogelfluglinie und die Brücke mit BroBizz gefahren. Das wäre letztes Jahr aber bei erheblich mehr Fahrtstrecke ungefähr doppelt so teuer gewesen und das war mir die Zeitersparnis von 3-4 Stunden nicht wert. Aber das muss natürlich jeder für sich auch als Funktion der Reisezeit überlegen. Für uns passt es so oder so optimal in den Sommerferien am Samstagmittag daheim zu starten und dann hinter der Reisewelle staufrei bis nach Lübeck oder Fehmarn zu fahren, dort zu übernachten und anderntags auf die Fähre zu fahren.

      Mit der schwedischen Camping-Card spart man fast gar nichts. Der Rabatt vor zwei Jahren - so hiess es - würde bei manueller Buchung in Deutschland am Schalter gewährt. So war es auch. Aber nur für die Strecke Puttgarden-Rodby, eine Buchung mit Rückfahrt war mit Rabatt nicht möglich. Umgekehrt ging es im Dänischen Hafen nicht, denn der Rabatt wird nur im Deutschen Hafen gewährt ... Im Nachhinein zeigte man sich aber kulant, die Regelung war für mich vorher nicht zu verstehen.

      Da hilft aber leider nur jedes Jahr wieder vergleichen und schauen, wann man fahren möchte.
      Was ich aber noch nicht gesehen habe sind -bis auf die Handling Fee- Preisunterschiede von Puttgarden nach Rodby je nach Zeitpunkt der Buchung.
      Und was das ist? Das ist eine Fee, die halt Dein Geld zur Fährgesellschaft fliegen lässt. Und Feen sind halt teuer ;-)

      Viele Grüße
      Bernd
    • Huhu Bernd!
      Wie lange braucht ihr denn von Wuppertal bis Fehmarn mit dem Gespann? Dann kann ich mir das ein bisschen für s umrechnen.
      Der Allan ist bei uns auch Samstags nachmittags los zu fahren. Da wir aber erst noch arbeiten müssen wird das nicht soooo früh gehen...
    • Hallo Gitte,

      ich hab mal in den Tracklogs nachgeschaut: 2013 von 13:50 bis 21:40, also weniger als 7 Stunden mit Pausen, in denen wir auch Abendbrot und Schlafanzüge für die Kinder serviert haben. Unterwegs gab es wohl aber auch noch ein paar leichte Stockungen.

      2014 sind wir um ca. 15.30 losgefahren und waren in gut sechs Stunden auch um 21:40 da, haben eventuell weniger Pausen gemacht und weniger Verkehr gehabt. Und wir sind mit dem T5 möglciherweise auch etwas schneller gefahren, als mit dem Touran, aber das darf man hier im Forum ja nicht sagen ;-)

      Übernachtet haben wir beide male auf dem Wohnmobilplatz Johannisberg auf Fehmarn. Rund um die Uhr offen, Brötchenservice, Duschen. Im Grunde ein Campingplatz.

      Viele Grüße
      Bernd

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bernd_F ()

    • Super, danke Bernd für den Tipp auch mit dem Stellplatz.
      Das ist ein Anhaltspunkt für uns. Wir fahren zwar ohne Kinder und ohne Hund, aber da wir uns abwechseln und aus einem Job kommen, der uns ziemlich viel abverlangt und der letzte unseres einzigen 2 Wöchigen Urlaubs dann schön wieder 1 Jahr her ist, sind wir ziemlich geschafft. Dann könnte es sein, dass wir ähnlich häufig Pausen machen, als wenn wir Kinder dabei hätten.
      Mein Mann möchte im Moment allerdings eher mal die Route über die beiden Brücken genauer unter die Lupe nehmen. Er "liebt" Fähren mit dem ganzen drum herum. Kostet ja auch immer jede Menge Zeit.
    • OK, nach Preisen haben wir jetzt noch gar nicht geschaut.
      Aber doppelter Preis...ist schon heftig. Nach Rostock würde sich bei unserem Wohnort allerdings nur lohnen, wenn wir die Ostküste bereisen wollen.

      Ich den schon, ich muss doch mal in die Planung einsteigen... :thumbsup:
      Herumplanen und austüfteln tu ich schon gerne, aber festlegen und fest buchen einfach nicht mehr...

      Ich werde mir als erstes jetzt mal die verschiedenen Reiseberichte hier im Forum und auch auf der Karte mal die verschiedenen Routen samt Preisen fur Fähren/Brücken ansehen. :ok
    • 2 schön gelegene Campingplätze in Schweden 1 x ca. 40 km westlich von Mora, 1 x ca. 80 km südwestlich von Gävle

      Hei,
      wir fahren nunmehr seit Jahren über die Brücken. Große Belt Brücke und Öresundbrücke und zwar mit Bro-Bizz. Das passt uns gut, weil wir lange in Schweden Urlaub machen ( ca. 2 Monate ), und wir möchten nicht an irgendwelche Fährzeiten gebunden sein.
      Ausschlaggebend war aber, dass die Kosten der Vogelfluglinie sehr gestiegen sind und je nach Abfahrtag teure Überraschungen bieten.
      Wir fahren in den letzten Jahren von 40822 Mettmann ( nahe Düsseldorf ) nach Jarpslund ( bequemer Durchgangscampingplatz - nicht weit von der Autobahn ) Nyborg in Dänemark liegt auch am Weg, ist uns aber zu teuer.
      Zwei Campingplätze möchten wir empfehlen: Venjan-Camping ca. 40 km vor Mora - venjanscamping.se In diesem Forum haben wir über den Platz schon mehrfach geschrieben und auch Bilder eingestellt.
      Man kann dort wunderbar ein Kajak oder Kanu einsetzen und u.a. den Vanan befahren, der in den Venjanssjön mündet, an dem der Campingplatz liegt.
      Für 100 SEK gibt es am Automaten oder beim Campingplatzbetreiber eine Angelerlaubnis, die von morgens 5 h bis 24 h gilt. In der Nähe liegen zwei wunderschöne Forellenseen ( eingesetzte Regenbogenforellen), die man mit einem Würmchen überlisten kann und ausgezeichnet schmecken.

      Der zweite Campingplatz, den wir empfehlen möchten ist Färnebofjärden-Camping, der seit 3 Jahren von einem unheimlich netten schweizer Paar betrieben wird, ca. 80 km südwestlich von Gävle. Auch hierüber haben wir Beiträge hier eingestellt. schwedenpause.se
      Der Platz liegt direkt am Wasser des Dalälven, der hier viele Nebenarme und weite Wasserflächen mit vielen Buchten und Stränden liefert. Ein Traumplatz, wenn man mit dem Kajak oder Kanu in die unberührte Wasserwelt am Schilf entlang zu den Seeadlern, Fischadlern oder Bibern will.
    • Wenn ich 2 Monate Zeit hätte, würde ich auch mal gerne so hoch in den Norden fahren!

      Aber da wir leider nur 3 Wochen haben, wird unser nördlichstes Ziel Askersund sein. Aber auch schön dort :thumbsup:
      2014
      2x CP Schinderhannes, 2x Roompot Beach Resort/ NL, 1x Knaus Camping Eckwarderhörne, 1x CP Altschmiede in Bollendorf und Schwedenrundreise (Kollevik Camping/ Karlshamn, Böda Hamns/ Öland, Harge Bad & Camping/ nördl. Vätternsee, Aspen Camping/ Göteborg und First Camp/ Malmö) mit Abstecher nach Oslo/ Norwegen (dort CP Eckeberg)


      2015
      CenterParcs Port Zelande; Marveld /NL; CP Vier Jahreszeiten am Biggesee und Frankreichrundreise mit Abstecher nach Barcelona (Le Brasilia/ Perpignan, Camping Barcelona, Le Pins/ Verdon und zum Abschluss Nature Camp L'Ardechois/ Ardeche)


      2016:
      Ostern: Roompot Beach Resort
      Christi Himmelfahrt: CP Schinderhannes (nie wieder....)
      Pfingsten: CP Marvel (2. Weinsbergtreffen)

      Sommer: CP Kirchzarten/ Schwarzwald
    • Schwedenrundreise in Planung, jetzt doch mit WW

      Cabby schrieb:

      Die wahl ein Wohnwagen mit zunehmen ist in Schweden beinahe ein muss.
      Das haben wir uns jetzt auch gedacht und die Fähre für den 28.06. gebucht. Mit Wohnwagen :0-0: Nun laufen die Detailplanungen, CP ansehen usw. Wir werden wohl 4 bis 6 Wochen unterwegs sein. Die Tour wird uns auch nach Gotland führen,
      hat da jemand noch einen besonderen Tip?
      Bevor es aber nach Schweden geht, besuchen wir noch unseren geliebten Spreewald :thumbsup: (paddeln ohne Ende)
      Melde mich wieder mal, Tschüß :w
    • 28.06 ? Welche Fähre?
      Wir haben das gleiche Datum mit WW gebucht für die Fähre Kiel - Göteborg und planen 4-5 Wochen Schweden.
      Gruß
      Ela :w
      Ich möchte mal so sterben wie meine Großmutter - friedlich schlafend, nicht kreischend wie ihr Beifahrer!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher