Anzeige

Anzeige

Zoutelande

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • tagesschau.de/ausland/zoutelande-101.html

      Auch die Tagesschau berichtete schon darüber. Somit sind wir letzten Endes selber schuld.

      Wir waren zahlreiche Male schon auf den verschiedenen CPs zwischen Westkapelle und Zoutelande.

      Allerdings wüsste ich nicht, wo ich dort die Tristesse suchen sollte. Ist mir an diesem wunderschönen Fleck noch nie begegnet. :rolleyes:
    • nobbynator schrieb:

      Wir kennen Zoutelande seit 1973 haben Freunde vor Ort und sind daher seitdem mindestens 1 x jährlich 1-2 Wochen dort gewesen
      - aber jetzt wird es langsam schaurig, zumal es wohl auch erste CP's mit Warteliste gibt.
      Hallo,
      Schade, für uns war es immer früher, mit den Kids immer im Herbst/Ostern die nahe Alternative.
      Auch wenn das Wetter nicht immer mitspielte,war es toll.
      Allerdings bereits in den 90'er sehr voll.......

      Aber durch den einsetzenden Campingboom, werden auch gerade dort ( vor der Haustüre des Ruhrgebietes)
      die Plätze von Campern regelrecht überflutet

      Gruß Thomas
      der letzten in Den Haag war - auch schön, allerdings weniger Natur :ok
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Einmal im Jahr zieht es uns nach Oostkapelle. Viertel Stunde mit dem Auto von Zoutelande weg. Es ist immer noch schön. Klar Preise zum Essen gehen sind ordentlich. Günstig ist Holland schon lange nicht mehr.
      Aber wenn man in Aachen wohnt fährt man dahin. Zwei Stunden Entfernung sind ein Argument.
    • ..........wir reisen seit März 2010 mit Wohnwagen und wohnen nur knapp 20 Autominuten von NL entfernt, wir haben es aber tatsächlich geschafft das unsere Wohnwagen bisher noch nie holländischen Asphalt unter den Rädern hatten :lol:

      Jetzt dachten wir uns es ist einfach mal an der Zeit den Nachbarn einen Besuch abzustatten und da fiel uns der Camping Janse ins Auge ;)
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Moerser schrieb:

      Jetzt dachten wir uns es ist einfach mal an der Zeit den Nachbarn einen Besuch abzustatten und da fiel uns der Camping Janse ins Auge
      Hallo Rainer,
      eigentlich darf ich das nicht schreiben, aber,
      Ich kenne sehr nette Niederländer, aber sagen wir mal so:
      ich hatte da mehrfach einige Probleme mit den niederl. Nachbar in diversen Urlauben

      Aber nach NL kann man beruhigt fahren, denn die Niederl. sind alle unterwegs...... :_whistling:

      Ne,
      wirklich, die Küstenregion finde ich persönlich sehr schön.
      Zig Mal besser als die Deutsche Nordsee-Küste, zumal auch näher für uns :thumbup:

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Hi Thomas :w

      Ich bin auch nicht so der Freund unserer direkten Nachbarn :D , aber meine Frau macht schon seit Jahren Dampf das sie mal an die holländische Küste will und da wir im August so einen Zwischenurlaub haben, möchte ich ihr nun endlich diesen Wunsch erfüllen :cursing: ;) :D

      Rainer
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • @Moerser

      keine schlechte Wahl - die Bauarbeiten gegenüber vom CP Janse - da wird ein Restaurant gebaut bzw. erweitert sind garantiert in den nächsten Wochen beendet.
      Zum Kern von Zoutelande ist es ja gut 1 1/2 KM und dazwischen ist ja auch noch als Puffer die Feriensiedlung Kustlicht.


      @ alle anderen Menschenkinder,

      Wir haben diesmal festgestellt, dass wir seit 25 Jahren den CP De Meerpaal besuchen - er hat dieses Jahr 65 jähriges Jubiläum und wir waren beim 40. zum ersten dort - haben
      also auch die Veränderung vom schnuckeligen Familiencampingplatz zum Chaletpark mit Camping-Appendix mitbekommen.

      Auf dem Campingplatz wurden mittlerweile rund 20 Parzellen mit "Grasbeton" (niederl. Variante von Rasengittersteinen) ausgerüstet, damit die Könner unter den Wohnmobilisten
      nicht immer auf's Neue die Rasenflächen umpflügen.
      Auf einem solchen Untergrund habe ich gerade 2 Wochen gestanden - echt super und gerade - lediglich für die Vorzelt-Häringe mussten durchlässig Stellen gesucht werden.

      Wir sind schon jetzt gespannt auf die "Nachsaison" Ende September, wo wir nochmals 2 Wochen Zouteland sehen und hören wollen.

      Ach ja - bei immer mehr Ur-Zoutelandern und Bewohnern der Touristenorte stößt dieser ganze Boom mehr und mehr auf Widerstand und es rumort in den Regionalparlamenten.
      Innerhalb von 10 Jahren haben sich die Kommunalbelastungen verdoppelt und die Lebenshaltungskosten sind für den Bewohner ganzjährig auf Urlaubsniveau. Ein ganz besonderes
      Problem besteht für Einheimische in der Parkraumbewirtschaftung - deshalb haben z.B. in Haamstede aktuell 350 Bewohner ihr Recht auf Gratisparkplatz eingefordert. Da müssen
      die Verantwortlichen wohl noch an Lösungen arbeiten.

      Für uns die absolute Lachnummer der letzten Woche:
      Am Beach Hotel beginnt eine durchgestyle Drallblondine den lasziven Ein/Aufstieg in ein dunkles SUV aus Untertürkheim und flötet:

      "Schahaz - fahr mich bitte zur Promenade, dann muss ich nicht wieder durch diesen blöden Sand stapfen!"


      Das schöne am Boom - der hört irgendwann auf!

      Greetz
      nobbynator

    • Ich hatte noch nie negative Erfahrungen mit Niederländern. Bisschen holländisch versteht man und begrüßen und Floskeln kann man auf holländisch. Bestehen aber auch Ähnlichkeiten zwischen holländisch und öcherplatt.
    • Hallo,
      wir bevorzugen auch eher die Region Oostkapelle, der Strand gehört zum schönsten in der Region, der Bereich ist nicht ganz so überlaufen und die Preise in den Geschäften sind auf normalem Niederländischen Niveau.
      Allerdings finde ich es mies das man auf vielen Plätzen im Juli/August seinen Vierbeiner mit der Fellnase nicht mehr mitbringen darf.

      Sehr schade finde ich es aber das immer mehr Stellplätze mit Chalets oder Bungalowzelten zugebaut sind und man dadurch selbst bei wenig Betrieb kaum einen Stellplatz bekommt.
      Aber dem Betreiber ist es vermutlich lieber die ganze Saison feste einnahmen zu haben als die unplanbaren Einnahmen durch WW-Fahrer, denn gerade die Bungalowzelte sind meist von einem Fremdanbieter der diese auf eigene Rechnung anbietet.

      Wobei mir ein Kollege da die MiniCamping Plätze empfohlen hat, diese haben um die 15-20 Stellplätze, meist so Sanicontainer wie sie auch auf den großen Plätzen sind, nur halt kleiner und eine eigene Gastronomie haben die auch nicht, dafür kosten diese wohl wesentlich weniger und da es idr. Bauernhöfe sind die vermieten kann man tlw. dort auf dem Hof einige Lebensmittel einkaufen.

      Wer dort seinen Urlaub verbringt, fahrt auf die Wochenmärkte, esst dort die "holländischen Spezialitäten" wie Kibbeling, Matjes, LekkerBack, oder Stroopwaffels. Ja, für jemand der gute Küche gewohnt ist, mag das ein Kulturschock sein, aber der Fisch dort ist frisch und die genannten sachen sind lecker.
      In der Region Zeeland gibt es viele Obstbauern, gerade ab Ende August bekommt man dort oftmals schon gute Äpfel, Kartoffeln wesentlich eher, Spargel wird dort auch angebaut, genau wie Sperziebohnen und andere Dinge....Tomaten sind mittlerweile, auch wenn sie aus NL stammen mehr als rotes Wasser.

      Ich bin gerne in der vor oder Nachsaison dort und freue mich dann auf meine Portion Kibbelinge frisch am Marktstand gegessen.

      Übrigens, es gibt mittlerweile auch akzeptable Brötchen dort, drüher gab es ja nur "Quetschkomodenbrot", der touristische Einfluss hat also ab und an auch was gutes.

      grüße
    • Hola,

      wir wollten als "Holland-Neulinge" mal nachfragen was es noch so interessantes rund um Zoutelande/Camping Janse gibt ?( Lohnt sich Vlissingen und wo kann manin der Gegend ganz gut Essen gehen (geht das überhaupt in NL :D ) ?(

      Rainer
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Mir fällt gerade noch ein das es in Zoutelande 2 Bunker aus dem zweiten Weltkrieg zu besichtigen gibt. Die Infos an den Bunkern sind auch in deutsch, ich habe die vor einigen Jahren mal abgesehen, sehr interessant!
      Dann kann man neeltje Jans besuchen, auf der schelde werden bootstouren zu Seehunden angeboten, es gibt Imker oder Bauernhöfe die Führungen zu bestimmten Themen anbieten, je nach Jahreszeit halt. Aber auf jedem Campingplatz bekommt man ausreichend Infos zu allem was es zu besichtigen gibt.
      Zudem gibt es beinahe täglich wärend der Saison im Umkreis irgendwelche Veranstaltungen oder Besichtigungen von zb Kirchen, Mühlen oder sonstigen mehr oder weniger interessanten Dingen.
      Fahrräder mitnehmen und die Gegend erkunden reicht aber um die Zeit umzubekommen und die Gegend kennen zu lernen.
    • vlissingen, da haben wir mal das zeuwse vissereifest erlebt, sehr interessant, aber ich meine das ist im Juni. Ansonsten gibt es dort bestimmt auch tolle Dinge, man kann mit dem elektrischen „Zug“ fahren der nahezu komplett mit sonnenstrom seine Batterie lädt, dort kann man mit der Fähre rüber ich meine nach Cadzand oder Groede. Die Stadt selber ist auch ganz nett, aber ich selber finde middelburg schöner.
      Essen gehen wir fast garnicht, außer halt auf dem Markt oder die Bude am Weg zum Strand.
    • Moerser schrieb:

      Hola,

      wir wollten als "Holland-Neulinge" mal nachfragen was es noch so interessantes rund um Zoutelande/Camping Janse gibt ?( Lohnt sich Vlissingen und wo kann manin der Gegend ganz gut Essen gehen (geht das überhaupt in NL :D ) ?(

      Rainer
      Moin,
      wir waren früher immer auf De Meerpahl, der leider von einem kleinen Familienplatz auf ein Camping-Ressort explodiert ist. Zwar sehr schön und gepflegt, mir aber zu riesig.

      Waren das letze Mal auf Camping Weltevreden.

      Etwas ausserhalt von Zouteland - 2 KM am Strand entlang oder 1,5 KM über die Strasse.

      Kleinerer Platz, auch direkt hinter der Düne

      Kommt immer drauf an, was man möchte - wir wollen nahe an den Strand

      Essen gehen in NL.....ausser Friturien oder Pfannekuchenhäuser kenne ich keine Gericht aus NL.

      Asiatisch geht auch noch......

      Wir essen immer Fisch, egal in welcher Form.


      • Vlissingen mit Fussgängerzone bei schlechtem Wetter,

      • Goes im Landesinneren,

      • Veere
      • das Stauwehr Neeltje Jans wurde ja genannt

      • Ansonsten schöne Küste, mit herrlichen Radwegen und tollen Stränden

      Gruß Thomas

      der im Herbst wahrscheinlich kreuz und quer durch Nordholland reisen wird
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Vlissingen hat eine schöne Fußgängerzone, alles Überdacht wenn es mal regnet . In Holland gibt es nicht nur
      Bitterballen und Frikandel , gibt auch gute Restaurants, wer gerne zum Chinesen geht , Riesenauswahl .
      LG Axel :0-0:
    • MCKUGEL schrieb:

      Vlissingen hat eine schöne Fußgängerzone, alles Überdacht wenn es mal regnet . In Holland gibt es nicht nur
      Bitterballen und Frikandel , gibt auch gute Restaurants, wer gerne zum Chinesen geht , Riesenauswahl .
      Wobei asiatisch ja nicht typisch für die Niederlande ist. Da kann man auch gleich beim chinamann ums Eck essen gehen/bestellen.
      Außer Frietkram kenne ich fast nichts kulinarisches was typisch für das Land ist.
      Dabei stammt ein Teil der Familie direkt aus dem Grenzgebiet.

      Wer jetzt aktuell in der Region ist, in Goes ist noch bis zum 16.08 Kirmes mit dem größten mobilen Riesenrad der Niederlande.

      Die belgischen frisch gebackenen Waffeln vom Stand direkt an der Kirche sind sehr zu empfehlen, auch wenn sie nicht ganz billig sind.
    • .........danke, da sind ja viele gute und interessante Hinweise gekommen :thumbup:

      Ich fahre sehr skeptisch das erste mal mit Wohnwagen nach Holland, für mich bedeutet Urlaub auch immer gutes Essen, Vino oder Bier und da bin ich in Holland sicherlich am falschen Ort :D

      Andererseits möchte ich meiner Frau aber auch mal den Wunsch erfüllen, Sie hängt mir bezüglich NL schon seit Jahren in den Ohren :P
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Mit Bier wirst du keine Schwierigkeiten haben, in NL gibst jede Menge gutes Bier zB aus Belgien. Da kann man sich durchprobieren. Es muss nicht Heineken sein.
      In September beginnt auch wieder die Muschelsaison. Mittlerweile setzen auch viele Restaurants auf regionale Zutaten.
      Da NL unser Hauptreiseland ist haben wir die letzten Jahre eine deutliche Verbesserung gemerkt. Aber es muss auch manchmal " Friet Special " sein.


      Gruss


      Heike
    • Moerser schrieb:

      ....für mich bedeutet Urlaub auch immer gutes Essen...
      Hallo Rainer,
      leider eine andere Richtung:

      Etwas ungewöhnlich da recht gross und immer voll,
      aber tolle Sachen ( auch zum Mitnehmen)
      Simonis aan de Haven

      Wenn ihr dann in der Gegend seit, unbedingt besuchen
      Rotterdamer Markthalle

      Rotterdam bietet den Frauen auch mehr als nur das Essen...... ;(
      Also evtl doch eine andere Landschaft / Ort / Strand wählen :rolleyes: ?(

      Gruß Thomas
      der im März auf Kijkduin bei Den Haag war ( mit absolutem Winterwetter ;( :S )
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Was man in Holland gut kann ist in den Holland Supermärkten einkaufen . Viele leckere Sachen die es bei uns nicht gibt . Wir fahren oft nach Holland und unserer Kühlschrank im Wohnwagen ist immer gut voll .
      LG Axel :0-0:
    • Camper-Toby schrieb:



      Rotterdam bietet den Frauen auch mehr als nur das Essen...... ;(
      Also evtl doch eine andere Landschaft / Ort / Strand wählen :rolleyes: ?(

      Gruß Thomas
      der im März auf Kijkduin bei Den Haag war ( mit absolutem Winterwetter ;( :S )
      Thomas...........hör auf mit shopping, da bekomme ich jeden Urlaub die Krise :xwall: ;) Wir haben den Camping Janse schon im April gebucht und 100€ angezahlt, von daher fahren wir auf jeden Fall dort hin.

      Axel........wir wohnen nur ca. 20 Autominuten von Holland entfernt, von daher sind wir die Lebensmittel gewohnt :D

      Ich glaube eine Frikandel spezial und ein Heineken geht immer :undweg:
      ......klug war es nicht, aber geil :D