Anzeige

Anzeige

Dauerstellplatz immer mit viel Arbeit verbunden ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wir werden uns mal auf die Suche machen , Vllt. Findet sich ja ein geeigneter Platz.
      Kommen aus BaWü zwischen Nürnberg und Heilbronn , wenn jemand einen Tipp hat , dann her damit :ok
      Der Platz sollte Sauna und Schwimmbad haben. Sauberkeit ist natürlich Vorraussetzung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von womi1206 ()

    • womi1206 schrieb:

      Wir werden uns mal auf die Suche machen , Vllt. Findet sich ja ein geeigneter Platz.
      Kommen aus BaWü zwischen Nürnberg und Heilbronn , wenn jemand einen Tipp hat , dann her damit :ok
      Der Platz sollte Sauna und Schwimmbad haben. Sauberkeit ist natürlich Vorraussetzung



      Münster bei Creglingen?

      Hallenbad ist vorhanden, Sauna bin ich mir nicht ganz sicher...

      Nettes Personal und nette Nachbarn, gutes Restaurant.

      Sehr ruhig gelegen, Badesee ist auch gleich nebenan.

      Waren 2015 für 5 Monate dort und haben uns sehr wohl gefühlt! :ok
    • womi1206 schrieb:


      Kommen aus BaWü zwischen Nürnberg und Heilbronn


      Wie weit seid ihr denn bereit, zum Dauerplatz zu fahren.
      Der Kleinenzhof in Bad Wildbad im Schwarzwald soll sehr schön sein, bietet laut Internetseite 200 Dauerplätze, Schwimmhalle, Sauna und einiges mehr...

      Ist aber knapp 100km von Heilbronn und 250km von Nürnberg entfernt :S
      Gruß Toni

      2013 - Campingpark Augstfelde, 2x Ostsee-Campingplatz Fam. Heide, Camping Silbermöwe
      2014 - Saisonplatz Camping & Ostseeferienpark Walkyrien, CampingIN Park Umag, Arterhof, Monte Kaolino, Burgstaller, Rheincamping Meerbusch, CampingPark Südheide, Vakantiepark Hunzedal/Niederlande
      2015 - Recreatiepark de Leistert, Campingpark Augstfelde

      1. FCT - - - Pfingsten 2014
    • Alos wenn ich die Sprüche höre, von wegen er ist fürs Draußen stehen gebaut usw, da könnte ich einfach nur noch k****.
      Auf diese dümmlichen Kommentare hatte ich mich auch verlassen und meine draußen gelassen.
      Als erstes verfärbte sich die weiße Vorzeltleuchte in gelb, dann die Lüftungsgitter des Kühlschrankes, die Serviceklappen, usw. usw. Bis dahin dass es mir das große Bugfenster kaputt gemacht hat weil wegen starker Sonneneinstrahlung und des heruntergezogenen Rollos mit Alubeschichtung.
      Schade drum, die Sonnenabgewande Seite ist noch wie neu!
      Also wenn ich meinen nicht brauche steht er in einer Halle nun.
      Danke für diese ach so tolle Empfehlung damals. Wenn man natürlich so ne alte Billiggurke hat ist das egal, da sieht man das auch nicht.

      Grüeß Kurti
    • Kurti schrieb:


      Auf diese dümmlichen Kommentare


      Den einzigen dümmlichen Kommentar in diesem Thread hast Du verfasst :_whistling:
      Gruß Toni

      2013 - Campingpark Augstfelde, 2x Ostsee-Campingplatz Fam. Heide, Camping Silbermöwe
      2014 - Saisonplatz Camping & Ostseeferienpark Walkyrien, CampingIN Park Umag, Arterhof, Monte Kaolino, Burgstaller, Rheincamping Meerbusch, CampingPark Südheide, Vakantiepark Hunzedal/Niederlande
      2015 - Recreatiepark de Leistert, Campingpark Augstfelde

      1. FCT - - - Pfingsten 2014
    • Kurti schrieb:

      Alos wenn ich die Sprüche höre, von wegen er ist fürs Draußen stehen gebaut usw, da könnte ich einfach nur noch k****.
      Auf diese dümmlichen Kommentare hatte ich mich auch verlassen und meine draußen gelassen.
      Als erstes verfärbte sich die weiße Vorzeltleuchte in gelb, dann die Lüftungsgitter des Kühlschrankes, die Serviceklappen, usw. usw. Bis dahin dass es mir das große Bugfenster kaputt gemacht hat weil wegen starker Sonneneinstrahlung und des heruntergezogenen Rollos mit Alubeschichtung.
      Schade drum, die Sonnenabgewande Seite ist noch wie neu!
      Also wenn ich meinen nicht brauche steht er in einer Halle nun.
      Danke für diese ach so tolle Empfehlung damals. Wenn man natürlich so ne alte Billiggurke hat ist das egal, da sieht man das auch nicht.

      Grüeß Kurti


      Tja, man muß halt Prioritäten setzen. ;)
      Der eine nutzt seinen Wohnwagen als solchen und auch so oft wie möglich, der andere lässt ihn lieber in der Halle, damit er nicht altert.

      Ich habe sogar einen Nachbarn, der im Womo immer alle Rollos verschlossen hat, damit Möbel und Polster nicht durch die Sonneneinstrahlung ausbleichen.
      Zuhause handhabt er es genauso. Nur wenn Besuch kommt, werden die Rollos auf der Süd- und Westseite hochgezogen. :_whistling:

      Jeder,wie er mag und jeder kann selbst entscheiden, welche Kommentare er als"dümmlich" empfindet. :)
      :) Gruß Peter :)
    • Kurti schrieb:

      Alos wenn ich die Sprüche höre, von wegen er ist fürs Draußen stehen gebaut usw, da könnte ich einfach nur noch k****.
      Auf diese dümmlichen Kommentare hatte ich mich auch verlassen und meine draußen gelassen.
      Als erstes verfärbte sich die weiße Vorzeltleuchte in gelb, dann die Lüftungsgitter des Kühlschrankes, die Serviceklappen, usw. usw. Bis dahin dass es mir das große Bugfenster kaputt gemacht hat weil wegen starker Sonneneinstrahlung und des heruntergezogenen Rollos mit Alubeschichtung.
      Schade drum, die Sonnenabgewande Seite ist noch wie neu!
      Also wenn ich meinen nicht brauche steht er in einer Halle nun.
      Danke für diese ach so tolle Empfehlung damals. Wenn man natürlich so ne alte Billiggurke hat ist das egal, da sieht man das auch nicht.

      Grüeß Kurti


      Das kann ich auch nicht verstehen. Man kann Dir nur empfehlen,
      diesen nie zu benutzen und in einer trockenen, staubfreien Halle 365
      Tage abzustellen. :xwall:
    • Tosa schrieb:

      womi1206 schrieb:


      Kommen aus BaWü zwischen Nürnberg und Heilbronn


      Wie weit seid ihr denn bereit, zum Dauerplatz zu fahren.
      Der Kleinenzhof in Bad Wildbad im Schwarzwald soll sehr schön sein, bietet laut Internetseite 200 Dauerplätze, Schwimmhalle, Sauna und einiges mehr...

      Ist aber knapp 100km von Heilbronn und 250km von Nürnberg entfernt :S
      Waren heute auf dem Campingplatz , witzig war das wir erst vor Ort bemerkt haben das wir dort schon mal für ein Wochenende waren :D

      Schöner Platz, danach waren wir in Tengen , Hegau Camping, auch ein schöner Platz, hat viel zu bieten für Kinder.
    • Kurti schrieb:

      Alos wenn ich die Sprüche höre, von wegen er ist fürs Draußen stehen gebaut usw, da könnte ich einfach nur noch k****.
      Auf diese dümmlichen Kommentare hatte ich mich auch verlassen und meine draußen gelassen.
      Als erstes verfärbte sich die weiße Vorzeltleuchte in gelb, dann die Lüftungsgitter des Kühlschrankes, die Serviceklappen, usw. usw. Bis dahin dass es mir das große Bugfenster kaputt gemacht hat weil wegen starker Sonneneinstrahlung und des heruntergezogenen Rollos mit Alubeschichtung.
      Schade drum, die Sonnenabgewande Seite ist noch wie neu!
      Also wenn ich meinen nicht brauche steht er in einer Halle nun.
      Danke für diese ach so tolle Empfehlung damals. Wenn man natürlich so ne alte Billiggurke hat ist das egal, da sieht man das auch nicht.

      Grüeß Kurti



      Moin Kurti !

      Bei deinen geschilderten Schäden durch Sonneneinstrahlungen nehme ich an,dass das Material von deinem WW nicht das Beste ist.

      Kann natürlich auch am Preis des WW liegen.

      Und wenn es nicht am billigen Material liegt, muss der WW aber schon ziemlich alt sein.Oder beides.

      Also wahrscheinlich eine alte Billiggurke.

      Mein WW steht jetzt 18 J. nur im freien. Hat bei weitem nicht die Schäden wie du es beschrieben hast.



      Ich muss aber auch sagen,ich drehe meinen WW auch alle 4 Wochen um 45 °.----Auch im Urlaub. :undweg:
    • Hallo,

      so gaaaaanz Unrecht hat "Kurti" nicht, UV Licht läßt Materialien schneller altern. Das ein "ungeschützter" WW, welcher permanent den Witterungsbedingungen ausgesetzt ist, eher Alterungserscheinungen aufweist dürfte normal sein.

      Das Ergenis der UV Bestrahlung durften wir bei unseren Dethleffs Camper bewundern, auch nicht unbedingt eine absolute Billigmarke, nach zwölf Jahren draußen:
      - Kederleiste/ innenliegendes Gummi bröselig und unschön... trotz Gummipflege
      - Diverse Teile vergilbt
      - netter Wassereinrtitt am Heki
      - sämtliche Aufkleber des Herstellers sind unschön

      Ich meine ein Überdach beim Dauercampen sollte man in Erwägung ziehen ;-). Dann sind die Seitenteile zwar immer noch ungeschützt, jedoch kommt kein Wasser von oben hinein.

      Für unseren neuen WW haben wir einen überdachten Stellplatz.

      Nette Grüße :w
      Gruß Caro :0-0:
    • Moin moin,

      unser letzter WW hat 16 Jahre draussen verbracht. Er wurde 1-2 x pro Jahr gewaschen und Gummipflege in unregelmäßigen Abständen waren selbstverständlich.
      Nach ca. 150.000 km wurde er im letzten Jahr gegen einen neuen WW getauscht (privat verkauft). :ok
      Bei der Abgabe war er absulut trocken und optisch einwandfrei. :ok :ok :ok

      Unser Neuer wird auch das ganze Jahr genutzt und pro Jahr ca. 15.000 km laufen müssen. :0-0:
      Ein Dauerplatz würde uns nur langweilen. :lol:

      Unser WW steht, wenn er nicht genutzt wird, reisefertig auf unserem Grundstück und wartet auf die nächste Reise. :w :prost: :0-0:
      1. Wohnwagen Eriba Taiga 425 (1978)
      2. Wohnwagen Wilk de luxe Springstar (1999) 111 Reisen (ca. 150000 km) in 16 Jahren
      3. Wohnwagen Fendt Saphir 465 SQ 2016 (Zulassung 07.10.2015) bisher 11 Reisen (ca. 12.000 km)
    • Kurti schrieb:

      Alos wenn ich die Sprüche höre, von wegen er ist fürs Draußen stehen gebaut usw, da könnte ich einfach nur noch k****.
      Auf diese dümmlichen Kommentare hatte ich mich auch verlassen und meine draußen gelassen.
      Als erstes verfärbte sich die weiße Vorzeltleuchte in gelb, dann die Lüftungsgitter des Kühlschrankes, die Serviceklappen, usw. usw. Bis dahin dass es mir das große Bugfenster kaputt gemacht hat weil wegen starker Sonneneinstrahlung und des heruntergezogenen Rollos mit Alubeschichtung.
      Schade drum, die Sonnenabgewande Seite ist noch wie neu!
      Also wenn ich meinen nicht brauche steht er in einer Halle nun.
      Danke für diese ach so tolle Empfehlung damals. Wenn man natürlich so ne alte Billiggurke hat ist das egal, da sieht man das auch nicht.

      Grüeß Kurt
      Vielleicht etwas hart geschrieben und deswegen wird er auch jetzt so hart beschossen :thumbdown:
      Aber im Grunde sehe ich das genau so. Wie Kurti.


      Es ist nicht das Wasser! Sondern die Sonne! die Schaden macht.
      Und im Winter der Frost.
      Ist bei Booten doch ähnlich, oder warum stehen die denn in einer Halle wenn sie nicht benutzt werden (also nicht im Wasser sind) und nicht einfach im Freien, sind doch auch fürs Wasser gemacht :wacko: :wacko: :wacko:


      Auch kommt es sicher darauf an ob der Wohnwagen komplett im Freien unter freiem Himmel steht wo er einfach nass regnet und das Wasser gleich abläuft, oder unter Fichten / Kiefern etc.
      wo Nadeln und Blätter von anderen Bäumen drauffallen, alles nass wird und dann anbapt und verschmiert.

      Es ist beim Wohnwagen sicher wie beim Auto, der eine legt etwas Wert auf die Optik der andere nicht :)
      Ein Auto von mir steht in der Garage eins ständig draußen. Man sieht den Unterschied schon gewaltig, über die Jahre.
      Ich fahre auch im Regen mit dem Auto (was soll die komische Anspielung) ohne Frage aber wenns dreckig ist wird's eben auch gewaschen, auch wenns 2x die Woche ist, mag nicht mit dreckigem Auto umher fahren....
      Andere stört es wiederum garnicht.
      Mich störte bei den ganzen ausgestellten neuen! Neuwagen schon die Dichtmasse die überall an den Gummis ran den Ecken rausquillte, und die Wasserstreifen an den Fenstern bevor ich den Wohnwagen gekauft habe.
      Da habe ich mir schon Gedanken gemacht wie man das wegbekommt.
      Ich bin da vielleicht etwas pingelig, andere stört das vielleicht wieder garnicht....
      Da sind die Vorstellungen doch verschieden unter den Menschen.


      Ich würde einen Dauerstellplatz auch nicht wollen weil er für mich im Vergleich zu einem Hallenstellplatz einfach zu teuer wäre,
      (zumindest wenn ich die Preise bei uns so sehe Hallenstellplatz 300-400€/Jahr, da bekommste keinen Saisonstellplatz auf nem CP bei uns, niemals)
      und sich bei mir auch kein "Urlaubsfeeling" einstellen würde wenn ich direkt in der Region auf einem einen CP stehe oder vielleicht 100km fahre aber jedes
      mal die gleiche Strecke fahre und immer den selben CP anfahre. Wäre mir zu Eintönig, Langweilig. Haste alles gesehen und abgeradelt im Umkreis.
      Ich hänge lieber 15x im Jahr die Kiste an und fahre 200km egal in welche Richtung, immer mal woanders hin, auch mal nur für 2-3Tage,

      Markise raus, Stühle hin biste auch da... man muss ja nicht immer komplett Vorzelt aufbauen und das ganze Gerätze für 3Tage....
      Aber so kommt man immer mal dahin und dorthin... sieht was anderes :)


      Deswegen gibts ja Dauercamper und Reisecamper :D
      Jeder wie er gern möchte :thumbsup:
    • Ich hatte von 2009-2013 einen Dauerstellplatz auf via-claudia-camping.de/, einfach aus dem Grund, weil ich bei Schongau wohne, in Hopfen/ See meine amb. Reha habe, und die ganze "Riesenstrecke" von 40 km einfacher Entfernung damals noch nicht schaffte. Also habe ich in Lechbruck Pause gemacht und bin auf dem CP spazieren gegangen. Dabei habe ich den StandWoWa gesehen.......... und gekauft. Er war für mich erreichbar, äußerst gepflegt (ok, dünne Wände vom vielen Putzen :D ) und stellte für mich den Zweitwohnsitz dar, von dem aus ich meine anfänglich eher übersichtlichen Exkursionen unternehmen konnte. Ich hatte dadurch die Möglichkeit, meine Freizeiten außerhalb meines Wohnsitzes zu verbringen, ich mußte nicht mehr daheimsitzen.

      Der WoWa, ein Wilk-Doppelachser, fuhr einmal vom Händler in Roßhaupten die 10 km an den CP, danach wurde er nie mehr bewegt. Er stand die ganze Zeit im Freien, hatte lediglich ein Schutzdach wegen des in der Nähe des Forggensees häufiger auftretenden Hagels. Beim Verkauf (weil ich mehr unternehmen konnte und mich der Stellplatz in meinen weiterentwickelten Möglichkeiten eingeengt hat) war der WoWa 26 Jahre alt, und er war weder fleckig noch hatte er sonst irgendwelche Mängel. Und wenn einmal etwas nicht funktionierte, dann wurde das durch womomi.de/ - also Heiko aus Roßhaupten - repariert. Wenn also irgendwelche Oberverdachtschöpfer hier irgendwelche wilden, nicht belegten Vermutungen äußern, kann ich nur lachen!

      Die einzige Arbeit, die am Platz anfiel, war das Mähen des eigenen Stellplatzes.
      Dateien
    • wir haben im Dezember auch einen Dauerplatz übernommen , dieser beinhaltete noch einen alten Wowa und ein Dauerzelt von Herzog inkl einigem an Inventar ..

      Jetzt wird alles umgemodelt , das wir mit unserem Trum draufpassen und noch Reisen können ..


      Vorteil erhoffen wir uns dadurch das wir den Wowa mehr nutzen können inkl der Rest Ferienwochen die wir nicht unterwegs sind ..

      Wichtig finde ich halt das der Platz in der Nähe ist ( 5km bei uns ) und das ein guter Badese dabei ist ..
      Nachteil , die Plätze sind rar und teuer ..
      :0-0:

      05/2017 : Zur Hasenkammer ...scheeee wars ..
      08/2017: Inselcamp Fehmarn ..
      10/2017: Landal Sonnenberg ...
    • Also wir hatten einen Saisonplatz und haben es am Anfang gut gefunden. Nach ein paar Wochen war es aber nur noch lästig. Das wir können ja campen gehen wurde zum wir MÜSSEN auf den CP. Rasen mähen, und nach dem rechten schauen.
      Wir haben demnach nicht verlängert. Lieber 1 Wochenende weniger im Wohni schlafen als immer wieder hin zu müssen.
      Klar ein Dauerhaft plazierter Wohnwagen ( Als Ferienwohnung und Wochenenddomizil ) ist schön, aber " Not my cup of Tea....."
      Jeder hat andere Bedürfnisse und muss eigene Erfahrungen sammeln........ Wir haben meistens die Zeit genossen, aber wir würden es nicht nocheinmal machen.....

      @Mittelbadener den Kleinenzhof kennen wir auch. Shön isses dort !!. Meine Kollegin hat dort ihren festen WoWa stehen. Die Pizzen schmecken genial dort und die Schwarzwälder Kirschtorte........Wir hatten aber in Westerheim unseren Wohni stehen....

      @ Alle : Wir haben im September 2016 unseren FENDT aus der Vermietung übernommen und konnten lediglich 1 Woche damit verreisen..... Erst an Ostern 2017 wird er wieder bewegt ;(
      Das Bedeutet der FENDT kostet uns für die ersten 7 Monate nur Geld..........Und bringt dafür keine Gegenleistung.. Immerhin steht er in der Einfahrt und ich kann ihn jeden Tag begutachten..... 8)
      2017:
      Ostern: Alpencamping Nenzing in Österreich
      Dazwischen: Camping Médiéval in Frankreich / Elsass ( Männerwochenende..... )
      Pfingsten: Camping Astrid in Belgien
      Sommer: MdV in Italien
    • far-lands schrieb:

      Also wir hatten einen Saisonplatz und haben es am Anfang gut gefunden. Nach ein paar Wochen war es aber nur noch lästig. Das wir können ja campen gehen wurde zum wir MÜSSEN auf den CP. Rasen mähen, und nach dem rechten schauen.
      Das ist doch wie mit dem Fernseher und dem Smartphone.
      Nur weil man sowas hat, muss man doch nicht dauernd rein- oder draufgucken.
      Wir sind manchmal wochenlang auf dem CP und auch mal monatelang halt nicht.

      far-lands schrieb:

      Wir haben meistens die Zeit genossen, aber wir würden es nicht nocheinmal machen.....
      Ja, wenn man sich selbst zum Sklaven macht.
    • der bienenkönig schrieb:

      Ich würde einen Dauerstellplatz auch nicht wollen weil er für mich im Vergleich zu einem Hallenstellplatz einfach zu teuer wäre...
      Auf dem Dauerstellplatz hast du aber Platz um dich rum und du kannst auch mal zwischendurch campen.
      Und die Kosten von einen reinen Abstellplatz mit einem Campingsplatz zu vergleichen, ist schon etwas unfair.
      Wenn du keine Lust dazu hast, dann lasse es, aber das ein CP mit einer Infrastruktur teurer ist, sollte aber auch Jedem klar sein.
      Außerdem kann man sich einen Dauerstellplatz auch etwas weiter weg suchen und hat dann auch Abwechslung von zu Hause oder günstigere Preise. Wir hatten mal einen Stellplatz im Elsass. Klar, eine deutlich längere Anfahrt, aber immer wieder ein Erlebnis.