Anzeige

Anzeige

Dauerstellplatz immer mit viel Arbeit verbunden ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klar, Dauerstellplatz bringt auch Arbeit. Wenn man nur alle paar Wochen hinkommt, gehts immer los mit Rasenmähen. Und spätestens im Herbst Heckenschneiden. Aber finanzielle gesehen kostet uns Dauerplatz grad mal rund dreihundert Euro im Jahr mehr, als ein reiner Unterstellplatz in Wohnungsnähe.
      Da der Dauerplatz in einer Urlaubsgegend ist, die man auch so besuchen würde, kann man die Kosten fürs verlängerte Wochenende, die der CP für Auto, WoWa u. Personen ansonsten beim Kurzurlaub kosten würde, gegenrechnen, daraus ergibt sich dann ein Nullsummenspiel. Aber die Arbeit bleibt.
      Aber wenn man zu Hause kein Gras mähen muss, ehrlich gesagt, das macht dann sogar Spaß. Und anschließend Grillen, ein Bierchen, mit den Nachbarn schwätzen, schee isses :)
      Gruß

      BadOffenbacher Uwe :w

      Das schönste am Wohnwagen ist der Urlaub - und der beginnt bereits mit der Fahrt :0-0:

      ...und wenn angekommen, dann :camping: und das erste :prost: :rolleyes: :lol: :ok
    • mopeto schrieb:

      Dauerstellplatz ist nun mal Arbeit.
      Kann man nicht pauschalisieren. Der Eine hat da schon eher einen Schrebergarten mit Gartenzwerg und so.
      Der hat natürlich mehr Arbeit, aber doch auch seinen Spaß.
      Da mein Platz am Waldrand liegt, vermoost er und die Fläche, wo ich noch Gras mähen muss, schrumpft immer weiter. :thumbsup:

      BadOffenbacher schrieb:

      Und spätestens im Herbst Heckenschneiden.
      Da habe ich ja noch mal Glück gehabt. Zwei Seiten Wald, eine Seite ein Abhang bis zu einen großen Bach und den Rest schließt ein Jägerzaun. :thumbsup:
      Das bedeutet aber leider, das ich, zum in den Urlaub fahren, schon ziemlich viel rangieren muss.
      Zum Glück hat aber Einer den Mover erfunden. :ok
    • Das Problem mit dem Rangieren hab ich auch und deshalb auch einen Mover :-I Die Hecken sind eine schöne grüne Umrandung, aber die Nebenwirkungen sind, dass sie wachsen .... Aber ohne das Grün wäre es auch nix.
      Gruß

      BadOffenbacher Uwe :w

      Das schönste am Wohnwagen ist der Urlaub - und der beginnt bereits mit der Fahrt :0-0:

      ...und wenn angekommen, dann :camping: und das erste :prost: :rolleyes: :lol: :ok
    • Also wir haben uns für für einen dauerstellplatz alleine schon aus kostengründen entschieden.

      Wir hatten unseren WW immer in einem carport eingestellt für das wir im monat 50€ bezahlten.
      An den 3-4 langen WE im frühjahr holten wir ihn raus und fuhren auf einem CP in unserer nähe, wo wir auch
      schon jahre davor jedes WE baden waren (FKK).

      Unsere rechnung ergab:
      Carport im jahr 600.-
      3-4 lange WE aufschlagen ca.je. 100.-
      die restlichen WE badeeintritt pro tag 9.-

      Wir mit einer jährlichen platzmiete von 1000.- inkl.strom im gewinnerfeld liegen,
      zumal die aufbauarbeiten an den langen WE, und der spritverbrauch jedes andere WE nicht mit eingerechnet ist.

      So wie letztes jahr haben jedes WE nützen können.
      Ist jedesmal ein kurzurlaub von Fr.-SO.

      Den haupturlaub verbringen wir aber weiterhin jedes jahr in HR wo wir unseren zweiten in einem depot haben.

      Gruß die
      Gimmis
      Dateien
    • Da sind wir doch mal neugierig.
      Wir haben unseren Wohnwagen auch auf einem FKK Platz stehen ( hetverlaat.nl ).
      Dieser ist in NL und leider nur ein Saisonplatz von März bis Oktober.
      Dafür zahlen wir 1500€.
      Ist euer Platz ein Ganzjahresplatz?
      Wo liegt der denn! Gerne auch als PN.

      Gruß Peter
    • Die Holländer haben schon Preise. :D :D

      Mit FKK kann unser Platz nicht dienen, aber mit Badesee und großer Sauna. Dafür zahle ich fürs ganze Jahr weniger, als Du fürs halbe; bei 1.5 k€ ist Strom und Heizung mitbezahlt! :thumbsup:
      Gruß
      Franjo001


      Ne quid nimis!

    • Zahle für Platz ( 100m2 ) inkl allen Nebenkosten ausser Strom und Gas , grosser Badesee , Wachschutz in der Nacht das ganze Jahr bissel über 1000€ ...
      :0-0:

      05/2017 : Zur Hasenkammer ...
      08/2017: Inselcamp Fehmarn ..
      10/2017: Landal Sonnenberg ...
    • Mein alter Dauerstellplatz im Oberbergischen kostet als Ganzjahresplatz ca 900 Euro .
      Incl. Rasen mähen und Hecke schneiden. Fand ich nicht zu teuer und Arbeit war kaum. Klar, man macht automatisch etwas mehr und sich etwas Arbeit, aber das liegt an jedem selbst, wie aufwändig man sich die Parzelle gestaltet.
    • franjo001 schrieb:

      Die Holländer haben schon Preise. :D :D

      Mit FKK kann unser Platz nicht dienen, aber mit Badesee und großer Sauna. Dafür zahle ich fürs ganze Jahr weniger, als Du fürs halbe; bei 1.5 k€ ist Strom und Heizung mitbezahlt! :thumbsup:
      Stimmt, der Platz ist recht teuer. ;(

      Aber unser einziger Grund dort zu sein ist, dass es ein FKK Platz ist.

      Wir haben jedoch noch einen zweiten Platz, ein Ganzjahresplatz mit Mobilheim (200m²).
      Kostet auch nur 980€ plus Strom, Wasser und Gas.

      Dort sind wir den gesamten Winter, weshalb wir hier keinerlei Arbeit haben.

      Gruß Peter