Anzeige

Anzeige

Suche Low-Carb Camping-Rezepte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja aber er ernährt sich trotzdem noch KH Arm und nicht ohne wie manche Abnehmer.
      So krass wirds der Bienenkönig nicht gemeint haben denke ich obwohl zu 90% wird er wohl recht haben leider.
      Brauchst nur mal ins Fitnesscenter schauen.
      Bremsen macht nur die Alufelgen schmutzig!!!
    • Ja aber er ernährt sich trotzdem noch KH Arm und nicht ohne wie manche Abnehmer.
      So krass wirds der Bienenkönig nicht gemeint haben denke ich obwohl zu 90% wird er wohl recht haben leider.
      Brauchst nur mal ins Fitnesscenter schauen.

      Hier ging es doch konkret um jemanden, der aus gesundheitlichen Gründen um Rat gefragt hat - daher sind Ratschläge wie "weniger fressen" oder Fitnesscenter wenig sinnvoll.
    • Ich will den ganzen Superexperten hier nicht in die Quere kommen, aber zwischendurch mal eine Frage an den TO: um welche LC-Variante/-Form geht es denn? Die unterscheiden sich teilweise recht drastisch....
      Viele Grüße :w
      Markus

      Liberté, Égalité, Fraternité
      Mind is like a parachute. It doesn't work if it is not open (F. Zappa)

      Jede Nutzung von Facebook unterstützt aktiv die Hassmaschine
    • Also ich könnte, mal wieder back to topic ;) , noch ein paar Low-Carb-Rezepte einstellen.
      Also, Butterkeks, wenn Du noch Interesse hast, sag Bescheid! :)
      Grüßkes von der Tannemarie :0-0:



      Jeder kann ja irgendetwas gut - ich kann zum Beispiel unheimlich gut am Meer sitzen! ^^
    • @TE

      Ersteinmal würde ich mit dem Arzt absprechen, welche Lebensmittel Du weiter essen darfst und auf welche verzichtet werden sollte. Erst wenn quasi eine art Warenkorb besteht, dann macht es Sinn nach Rezepten zu fragen. Dabei muss uns die Diagnose nicht interessieren.

      Da ich 6 Monate komplett auf einer ketogenen Diät war, während ich auch noch im Wohnwagen gelebt habe, kann ich Dir sicher auch noch ein paar Rezepte beisteuern. Lange kochen mag ich im Wohnwagen jedenfalls auch nicht. Das ist aber auch eine Diätform, die nicht ohne ärztliche Kontrolle durchgezogen werden sollte. Das Projekt startet in diesem Jahr nochmals.
    • Pssst! schrieb:

      Sprüche wie

      Pssst! schrieb:

      Zitat


      Entweder mehr bewegen als man frisst, oder weniger fressen als man sich bewegt.... dann bleibt man fit und vital.

      Pssst! schrieb:

      helfen hier unter Umständen nicht weiter. Für den, der wirklich gesundheitliche Probleme hat, wirken sie höhnisch und zeigen wenig Achtung. Selbst wenn sie nicht böse sondern scherzhaft gemeint sind. (Ok, Rettungssanitäterhumor ist was Besonderes. )


      Schade, dass es hier keinen "gefällt mir"- Button gibt. Meine Zustimmung hast du.
      Von einem Rettungssanitäter erwarte ich so viel medizinisches Wissen, dass nicht jedes gesundheitliches Problem selber durch ungesunde Lebensweise verursacht ist. Selbst wenn es sich hier um Übergewicht handeln sollte (was wir ja gar nicht wissen), verdient jemand, der sich entschlossen hat, dies zu ändern, Respekt und nicht verhöhnt zu werden.
    • @der Bienenkönig

      Sorry, aber wenn Du schreibst, daß es ohne Kohlenhydrathe nicht geht, dann liegst Du soetwas von falsch:

      de.wikipedia.org/wiki/Ketogene_Di%C3%A4t

      Ketogene Ernährungen werden seit über 100 Jahren bei einigen Krankheiten angeboten.

      Auch Fasten geht ohne Kohlenhydrathe und auch da wird das Hirn weiter befeuert. Und wenn man sich dabei ausreichend bewegt, dann wird Körperfett verstoffwechselt. (Ketose)

      Ein schönes Beispiel dazu ist im "Wie Neugeboren durch Fasten" enthalten . Lützner beschreibt darin u. a. einen Läufer, der am Ende seiner Fastenkur seine eigene Bestzeit knackte. Habe ich übrigens damals ausprobiert, allerdings weit von meiner Bestzeit entfernt. Aber Laufen ging super.

      Einige Studien sagen auch, daß Chemotherapien besser wirken, wenn der Patient keine oder nur sehr wenige Kohlenhydrate annimmt. Aber da musst Du selbst googlen.

      Übrigens, wenn Du mal neben einen der "Supermagermodels" stehen solltest, und die haben Mundgeruch, dann könnte das auf eine ketose hindeuten, da die Ausscheidungen über die Schleimhäute erfolgen.

      Salute
    • Pssst! schrieb:

      Die Konjak-Nudeln schmecken mir gar nicht. Als Alternative gibt es recht gute Vollkorn/Soja-Nudeln. Ich kaufe relativ viel Tiefkühlgemüse. Gemein finde ich nur, wenn um mich herum alle frische Brötchen essen. In meiner ganz schlimmen Zeit (ich musste aus gesundheitlichen Gründen 25 kg abnehmen) hätte ich manchmal fast kleinen Kindern die Brezel aus der Hand gerissen... 8|

      Hat jemand mal probiert, Pfannkuchen mit Sojamehl zu machen?

      Grüßle

      Kathrin

      Hi Kahtrin ;)

      Also bevor du Sojamehl nimmst (ist nicht so gesund wie alle tun), würde ich es mit Mandelmehl probieren. KAnnst du Bananen essen? Dann mach deine Pancakes doch lieber damit. Eine Banane, ein Ei und fertig ist das leckere Frühstück. Natürlich haben Bananen auch nicht gerade wenig Kalorien und Zucker, deshlab sollte man mit der Menge halt aufpassen. Aber grundsätzlich gibt es schon viele gute Low-Carb Rezepte, wie schon oben gesagt Fleisch und Gemüse ist ideal. Normalerweise würde ich dir empfehlen Low Carb Brot selbst zu backen was etwas schwierig beim Campen ist, ABER versuche es doch mit Eiweiß Brot? Das gibt es fast überall zu kaufen und kann man super im Wohnwagen mitnehmen. Sind in kleinen Verpackungen, weshalb dsa ideal für dich wäre..

      viel Erfolg!

      LG
    • Nur kurz zur Klärung: Ich habe meine 25 kg brav abgenommen, schon vor 5 Jahren. Im Moment esse ich Lowcarb light . D. h. ich darf alles, nur nicht wenn die Waage schreit. (Was sie, dank der Wechseljahre leider gerne tut.) Ich bin nur allgemein immer wieder dankbar für Ideen und esse gerne Pfannkuchen. Das Eiweißbrot mag ich nicht, dann lieber Schnitzel!

      Die TE Butterkeks hat sich ja gar nicht mehr gemeldet.

      Grüßle K.
    • LowCarb Rezepte und Camping? Eine interessante Kombination. :)
      Ich versuche dir mal in Sachen Frühstück zu helfen. Brötchen vom Bäcker um die Ecke sind ja nicht erlaubt.
      Ich würde eventuell ein Low Carb Brot vorbacken und mitnehmen. Auch eine Low Carb Nusscreme oder Marmelade
      kannst du vorbereiten. Oder vielleicht sogar ein Müsli?
      Um direkt vor Ort in den Tag zu starten könnte ich natürlich alles Rund ums Ei empfehlen. Ich möchte an dieser Stelle
      aber auch mal was neues bieten - wie wäre es mit Low Carb Pancakes?

      Du siehst - auch zum Frühstück gibt es viele Möglichkeiten. :thumbsup:
    • Dinkel??? Ist Getreide! Ne, eigentlich nicht!
      Aber es gibt ja die Unterscheidung zwischen LOW Carb (also bis max 30g KH pro Tag) oder NO Carb - das sind dann meist die Leute die extrem abnehmen müssen/wollen oder schlicht und einfach Getreide nicht vertragen.
      Hatte erst eine Unterhaltung mit einer die kaum Fleisch, kein Weizen, kaum Fett essen kann, weil sie es einfach nicht verträgt. Ich glaube ihr das - obwohl ich die Ursache der Unverträglichkeiten oft im psychosomatischen Bereich suchen würde.
      Aber man will ja niemanden zu nahe treten.
      Ich glaube die Leute hier wollen einfach etwas "Anders" essen. Ich selbst habe festgestellt, dass ich mich wohler fühle wenn ich meinen KHanteil, vor allem aus KH aus Getreide, am Essen reduziere.
      Viele Grüße
      das Rosenhof-Team
    • Hallo zusammen,

      seit meiner Themeneröffnung ist ja doch einige Zeit ins Land gestrichen.
      Mittlerweile habe ich mich (und meine Familie) mit dem Thema arrangiert und auch für's Camping vorgesorgt.

      Ist Dinkel noch low carb? Da gebe es dann viel Möglichkeiten ...
      Jepp. Egal ob Vollkorn oder Weißmehl. Überall Kohlenhydrate.
      ok sind Mandel oder Walnussmehl, oder auch Flohsamenschalen. Aber da bekommste nix beim Bäcker, musst alles selber machen oder den Sojamüll im Supermarkt kaufen.




      Frittatas aller Art (halt ohne Kohlenhydrate) sind eine schnelle und leckere Abwechslung. Sei es mit Paprikawurst, Gemüse oder Thunfisch drin. Gebratener Bacon und Ei geht sowieso immer. Und zum Frühstück reicht mir ein Butterkaffee aus.

      Als "Brotersatz" habe ich ein eigenes Rezept entwickelt, der Teig besteht aus gemahlenen Mandeln, Körnern, Ei und Backpulver. Wird zuhause vorbereitet und kommt dann scheibenweise in den Froster. Ich packs dann einfach in den Toaster und fertig ist das leckere Frühstücksbrot. Auch für Brötchen hab ich ein tolles Rezept mit minimal Kohlenhydrate.
      Als Spaghettiersatz hab ich Zoodeln, also Zucchini-Nudeln. Da muss dann eine schön fettige Sauce dazu, sonst wird man nicht satt.

      Ansonsten gibts viel fettes Fleisch und Sahnequark / Griech. Joghurt, Gemüse aus TK geht auch schnell. Leider ist der Froster im Wohnwagen da zu klein :(
      Als Snacks geht immer Paranusskerne, Walnüsse, Erdnüsse. Auch Alkohol, allerdings möglichst klar. Ab und an mal ein Gin Tonic mit mehr Gin als Tonic.

      Ich mache Low Carb High Fat, mit max. 20g Kohlenhydrate pro Tag seit Februar. Die Blutwerte sind bestens, das Gewicht ebenfalls. Und Heisshunger kenne ich nicht mehr und Sport habe ich die Laktatgrenze extrem nach oben verschoben, ich kenne keinen Muskelkater mehr. :w Insulin und andere Medikamente hab ich im März absetzen können. Ich wär doof wenn ich das wegen so Nudeln oder einem Eis "opfern" würde.


      Grüße
    • butterkeks schrieb:

      Ich mache Low Carb High Fat, mit max. 20g Kohlenhydrate pro Tag seit Februar. Die Blutwerte sind bestens, das Gewicht ebenfalls. Und Heisshunger kenne ich nicht mehr und Sport habe ich die Laktatgrenze extrem nach oben verschoben, ich kenne keinen Muskelkater mehr. Insulin und andere Medikamente hab ich im März absetzen können. Ich wär doof wenn ich das wegen so Nudeln oder einem Eis "opfern" würde.

      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Liebe Grüsse aus Ratingen

      Thomas und Familie
    • Moin zusammen,
      wenn ein Backofen in der Nähe ist mache ich meiner Frau immer am Wochenende zum Frühstück Muffins.
      2 Bananen
      4 Eier
      Kakaopulver ( für die Farbe)
      1 Löffel Haferflocken ( wenn Du magst oder darfst)
      1-2 Löffel Honig
      Für den Geschmack gehen auch noch Nüsse
      Alles gut mixen ( unterwegs im 20€ Smoothimaker)
      Abfüllen in Silikonförmchen ( wiederverwendbar)
      Dann 12-14 Min. bei 200 Grad in den Ofen.
      Alle weden Dich lieben :D
      seien wir realistisch und fordern das unmögliche (che guevara)

      Gruß
      Olli
      :0-0:
    • Hallo Butterkeks,

      was auch gut ist - keine Ahnung ob das in Low Carb fällt - alle möglichen Hülsenfrüchte. Sind sehr eiweißreich und machen satt. Hier mache ich mir gerne Salat mit Kichererbsen und Gemüse z.B. Oder auch Linsen/Erbsennudeln finde ich sehr lecker. Gemüse dazu und fertig. Zum Frühstück esse ich meist Obst, Haferflocken, Leinöl und Sojajoghurt (alternativ auch normalen Naturjoghurt)

      Da ich Salat liebe, gibt es auch immer mal wieder Thunfisch (aus der Dose in Wasser) mit Gemüse als Salat oder geräucherte Forelle mit Gemüsehaube. Glasnudeln sind auch ein guter Sattmacher und liefern recht viel Eiweiß.....dann noch etwas "Gescheites" drumrum und fertig ist eine vollständige Mahlzeit.

      Kohlehydrate esse ich halt in Vollkornausführung :)

      Schau dich doch mal bei Metabolic Rezepten um, da kannst du vielleicht auch die ein oder andere Anregung und leckere Rezepte finden.

      Viele Grüße
      Tanja
    • Moin,
      wir grillen gerne und viel, versuchen aber auch den Fleischkonsum einzugrenzen.
      Damit die Ernährung nicht so langweilig wird, haben wir für uns die Linsen-Nudeln entdeckt.
      Schmeckten uns wirklich gut, wer es nicht wüsste, würde keinen Unterschied schmecken.....

      Klar,
      Salat und Co, sowie Gemüse roh, gekocht oder vom Grill runden das Essen ab.
      Und Brot ohne Kohlenhydrate gibt's ja auch.

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt:
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Mein Lieblings Low Carb Rezept:

      Gemüse kleingeschnitten (z. B. Paprika, Zucchini, Kirschtomaten, Aubergine, Champignons) in einer Schüssel mit Olivenöl, Pfeffer, Salz, Knoblauch und Kräutern (z. B. Thymian, Rosmarin, Oregano) vermischen.

      Das Gemüse in einen Omnia füllen. Auf das Gemüse Lachsfilets mit Pfeffer und Salz gewürzt legen. Lecker ist auch das ganze noch mit Fetawürfeln zu bestreuen.

      Wer das Gemüse sehr gut durch möchte legt den Lachs etwas später dazu.

      Garzeit nach Gefühl ... einfach, schnell ... super lecker! Für alle die nich auf Kohlenhydrate achten, gibt es noch ein paar Scheiben Baquette dazu.

      LG Steffi :thumbup: