Anzeige

Anzeige

Gasmelder welchen und wo anbringen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Gasmelder welchen und wo anbringen

      Hallo alle zusammen ich grüße euch,
      Ich bin stolzer besitzer meines ersten Wohnwagen.
      Da ich jetzt 2 kinder habe 2jahre alt und 3monate alt, ist das meiner meinung nach das beste was ich kaufen konnte. Jetzt meine frage eir wollen in den nächsten wochen das erstemal campen fahren, und mir ist eingefallen dass ich ein Gasmelder brauche wegen den kindern alöeine schon.
      Wir wissen ja alle das Propangas schwerer ist als Sauerstoff somit hätte ich gesagt das man diesen ungegähr 30cm vom boden anbringt. :S
      Wo habt ihr eure und welche würdet Ihr mir empfehlen. Klarist kein China mist. Aber auf strom oder Batterie. Da spalten sich die meinungen was ist wenn der strom über nacht ausfällt? BATTERIE DOCH SICHERER!!!!!
      Ich danke im vorraus :thumbsup:
    • Wir haben den hier amazon.de/Ei-Electronics-Kohle…r=8-14&keywords=Gasmelder

      Da er gegenüber der Küche angebracht ist, ging er durchaus schon mal los. Ist allerdings kein Gasmelder, sondern ein CO-Warnmelder. In Anbetracht der Heizung hab ich davor mehr Respekt als vor Gas, welches ja regelmäßig überprüft wird.

      Mit dem Thema Gas hab ich mich damals bei der Anschaffung beschäftigt und bin dann aber zu dem Entschluss gekommen, dass CO und ein Rauchmelder schon einen relativ guten Schutz bieten sollten. Für uns haben wir das als ausreichend erachtet.
      2014: Knaus Hamburg | Nørre Lyngvig/DK | Jarplund | Derneburg | Steinrodsee
      2015: Koversada/HR | Rosental Rož/AT
      2016: Mohrenhof Franken | Ulika/HR | Burgstaller/AT | Azur Regensburg | 2x Freizeitinsel Bad Abbach | Lindlbauer Inzell | Rostocker Heide | Ystad/SE | Böda Sand/SE | Långsjön/SE | Flottsbro Stockholm/SE | Habo/SE | Hasmark Strand/DK | Stover Strand | Auensee Joditz | Seeblick Toni/AT | Naabtal-Pielenhofen
      2017: 6x Freizeitinsel Bad Abbach | Mohrenhof Franken | Hegi Familien Camping | Zablaće Krk/HR | Kažela Medulin/HR | Maltatal/AT | Lüneburger Heide | Tingsryd/SE | Böda Sand/SE | Västervik/SE | Saxnäs/SE | Trelleborg/SE | Marina Brandenburg | Waldcamp. Brombachsee

      2018: 5x Freizeitinsel Bad Abbach | Bad Feilnbach | De Kleine Wolf/NL | Moränasee | Bunken/DK | Nørre Lyngvig/DK | Rothenbühl
      2019: Naturama Beilngries | Hofgut Hopfenburg Münsingen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von flo222 ()

    • Hallo Seba,
      ich habe den msg 150 von Waego eingebaut. Ich meine das in der Montageanleitung stand das er auf Höhe der Matratze eingebaut werden soll. Die Energieversorgung kommt vom 12 V Bordnetz und bei Zwischenübernachtungen von der Batterie des Zugfahrzeuges über die Dauerplusleitung.
      Vor dem Freisetzen von Treibgasen (Haarspray usw.) den Sensor ausstellen , also einen beleuchteten Schalter dazwischen bauen.
      M.f.G Juergen
      Dateien
      • Gasewarner 002.jpg

        (73,49 kB, 162 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo

      Ich habe einen gaswarner von Conrad oder obelink.weiß ich nicht mehr genau.vom aussehen wie Feuermelder.
      10cm über Boden.wenn ich den auf Höhe der Matratze hätte wären meine Hunde Tod die meistens unterm Bett liegen.
      Da möchte ich doch das das ding so früh wie möglich los geht und nicht wenn ich nichts mehr davon merke.
      Also so dichtnwie möglich über Fußboden.meiner geht mit Batterie.jedes Jahr eine frische rein.ist ja nur ne blockbatterie.
    • Moin

      Hol dir am besten den TriGas-Alarm von Linnepe, der kann alle Formen von Co über Propan bis hin zum Narkosegas.

      Läuft über 12V und sollte an jedem Schlafplatz in Matratzenhöhe angebracht werden....
      Gruß Markus :undweg:

      :0-0:

      "Manche Menschen sind nicht wirklich dumm, sie haben nur Pech beim Denken!" :lol:
      „Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen!“ (Walter Röhrl) :anbet:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Giftniggel ()

    • Giftniggel schrieb:

      Moin

      Hol dir am besten den TriGas-Alarm von Linnepe, der kann alle Formen von Co über Propan bis hin zum Narkosegas.

      Läuft über 12V und sollte an jedem Schlafplatz in Matratzenhöhe angebracht werden....


      :ok
      Genau den habe ich genau so angebracht. :ok
      Viele Grüße
      Defendt



      Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.
    • Meine Erfahrung habe ich mit dem Gasmelder CC-3000 gemacht,ich habe ihn in zwei Wohnwagen ca. 20 cm vom Boden eingebaut.In einer höhe der Madratze sollte man ihn nicht einbauen,dann kann es
      mit dem aufwachen vielleicht schon zu Spät sein.Dafür gibt es bei Google bestimmt genug Lecktüre zum nachlesen,wo einem erklärt wird das Propangas schwerer als Luft ist und nach unten geht.
    • Und warum hängt ihr die so hoch.

      Was ist wenn man 2einzelbetten für die Eltern und ein stockbett für die kids hat. Hat man dann 4stück im wagen.
      Die sind doch da sinnvoll wo das gas in den wagen kommt. Bei mir sind das nur zwei stellen.an der Heizung und im küchenblock.
      Alle Leitungen laufen außerhalb bis auf diese zwei stellen.
    • Hallo,
      warum gleich mehrere Gasmelder im Wohnwagen anbringen.Mein Gasmelder reagiert schon auf kleinste Mengen. So brüllt er schon los wenn meine Frau Pumpspay für das Haar benutzt,wie ich erfahren habe sind auch in Pumpspays geringe Mengen Treibgas enthalten. Deshalb auch meine Empfehlung einen Schalter einzubauen. Beleuchtet damit man nicht vergisst ihn wieder einzuschalten. Bei so hoher Empfindlichkeit wird auch der Hund auf dem Fußboden überleben.
      M.f.G Juergen
    • Hallöchen,
      eine Frage: Wozu verfügen neuere Wohnwagen über eine Zwangsbe- und entlüftung?
      Zusätzlich öffne ich in der Nacht noch zwei gegenüberliegende Fenster einen Spalt breit. So herrscht m.E. immer genügend Luftbewegung im WW.
      Tschüß!
      Wilbibel
    • wilbibel schrieb:

      Hallöchen,
      eine Frage: Wozu verfügen neuere Wohnwagen über eine Zwangsbe- und entlüftung?
      Zusätzlich öffne ich in der Nacht noch zwei gegenüberliegende Fenster einen Spalt breit. So herrscht m.E. immer genügend Luftbewegung im WW.
      Tschüß!
      Wilbibel


      Bei meinem WW ist eine unterm Bett im Heck und eine vorne unter der Rundsitzgruppe
      Gruß Markus :undweg:

      :0-0:

      "Manche Menschen sind nicht wirklich dumm, sie haben nur Pech beim Denken!" :lol:
      „Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen!“ (Walter Röhrl) :anbet:
    • Wir haben auch den TriGas-Alarm von Linnepe, knapp über dem Boden am Bett. Dieses Modell kann man bei bedarf auch ausschalten. Braucht also kein zusätzlichen Schalter. Ein Rauchmelder war schon drin :D.

      Aber eine frage an die Nutzer des gleichen Modells. Wie laut ist der Alarm? Ich finde unseren für ein Alarm sehr leise ?( .Der Rauchmelder ist viel lauter!
    • Moin zusammen,
      wenn ich mich recht erinnere, ist
      1. CO leichter als Luft
      2. Propan/Butan schwerer als Luft

      Wovor habt Ihr mehr Angst? Danach solltet Ihr Euren Gasmelder anbringen.

      Meine Meinung:
      Wenn Propan aus der Gasanlage austritt, kann es nur im Schrank bei den Hähnen, der Heizung oder Küche austreten. Diese Schränke haben (meist) eine Entlüftung nach unten; das unverbrannte Gas kann weg. Die Gefahr der Explosion / Verpuffung wird, denke ich, größer sein als die durch ersticken.
      Wenn CO aus der Heizung austritt, weil
      1. der Abzug defekt ist und
      2. die Heizung das Gas nicht richtig verbrennt
      muss auch dieses Gas irgendwie in den Schlafraum gelangen; wobei hier anscheinend schon geringe Mengen tödlich sein können. Aber auch hier gibt es in jedem WW Zwangsentlüftungen, die diese Gefahr minimieren sollen.
      Wenn ich allerdings sehe, wie manche Leute diese Entlüftungen zustopfen weil dort ja Wärme entweicht und es im WW zieht, wird mir schwindelig. Dann wundert mich nichts mehr.

      Gibt es eingentlich eine Statistik, wie viele Personen durch CO oder gar Propan im WW umkommen, bezogen auf die Zahl der Übernachtungen? Ich könnte Wetten, dass die Fahrt mit Gespann zum Urlaubsort hin ein wesentlich größeres Gefahrenpotential birgt.

      Nichts desto trotz habe auch ich einen Rauch- und einen CO-Warner unter der Decke.

      In diesem Sinne: Geht bewusst mit den Gefahren um, wartet Eure Anlagen vernünftig und Ihr braucht keine Angst haben.
      Euer Zugwagen wird alle paar tausend km einer teuren Inspektion unterzogen - warum nicht auch die technischen Anlagen des WW?

      Griassle,
      Stefan
      der das alles etwes entspannter sieht - und seine Kinder mit dem Fahrrad in den öffentlichen Strassenverkehr lässt...
      ...sollte ich hier "Mist" schreiben, bitte ich um sachliche Korrektur...

      Wofür mache ich das eigentlich?
      Mein Ra-Vi und die Renovierung
      unser wässriger Knaus
      ... weil´s Spass macht und schmeckt... ^^
    • Moin Moin

      Auf Zwangsbeluftung in WW würde ich mich nicht in Betracht auf CO verlassen. Ein WW ist auf jeden Fall dichter als ein Zelt:

      14 Jährige starb im Zelt bbc.co.uk/news/uk-england-21059594 de.nachrichten.yahoo.com/rauch…hrige-stirbt-in-zelt.html

      30 Jährige starb im Zelt theguardian.com/lifeandstyle/2…artner-killed-by-barbecue

      Usw.

      LG, Peter
      Mir es bitte nicht übel nehmen, wenn mein Deutsch nicht perfekt ist. Ich bin Engländer! :)
    • A teenage girl died of carbon monoxide poisoning at a campsite after a used barbecue was left inside the porch of her tent...

      ...We'd brought the portable barbecue inside our tent, oblivious to the fact that, ...


      Wer so bekloppt ist und seinen Grill in das Zelt stellt, der muß sich nicht wundern.
      Willste den Grill künftig mit in den WW schleppen ?

      Immer diese Panikmache.....
      LG Blechi

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Blechi ()

    • Blechi schrieb:

      A teenage girl died of carbon monoxide poisoning at a campsite after a used barbecue was left inside the porch of her tent...

      ...We'd brought the portable barbecue inside our tent, oblivious to the fact that, ...


      Wer so bekloppt ist und seinen Grill in das Zelt stellt, der muß sich nicht wundern.
      Willste den Grill künftig mit in den WW schleppen ?

      Immer diese Panikmache.....


      Panikmache nicht. Antwort auf die Frage ob die Zwangsbelüftung genug wäre, wenn es Probleme mit dem Abgas gibt. Die Antwort ist ein klares "nein". CO ist in sehr kleine Mengen tödlich, und Deine Zwangsbelüftung im WW hilft Dir nicht.

      Und was für eine komische Stellung, wenn ich sagen darf. Das gestorbene Mädchen hat es etwa verdient, weil ihre Eltern "bekloppt" ist? Nett, oder.
      Mir es bitte nicht übel nehmen, wenn mein Deutsch nicht perfekt ist. Ich bin Engländer! :)
    • Du vergleichst Äpfel mit Birnen.
      Einen Grill in ein Zelt oder Wohnwagen (ja auch das gab es schon) stellen hat mit dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Geräte im WW nichts gemein.
      Für so ein dummes Verhalten ist die Zwangsbelüftung nicht ausgrlegt, da stimme ich Dir zu.

      Aber wie gesagt, wer Panik hat, soll sich gerne diverse "Melder" installieren, aber solche Zusammenhänge zu konstruieren und als reale Gefahr zu benennen ist nun mal Panikmache.
      LG Blechi