Anzeige

Anzeige

Rom - wer war schon mit WoWa dort ? Bitte um Erfahrungen und Tipps

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Coureur schrieb:

      600 km pro Tag im Schnitt, wie soll das in Italien mit dem WW funken. Warum nicht über Prag, läßt sich doch gut fahren. Ich habe zwar eine andere Route, meide aber den Brenner und komme über Meran rein...
      coureur



      Noch schnell antworten,

      Die Tour über Prag kennen wir und dann weiter Linz und Phyrn. so fahren wir nach Kroatien immer.
      Aber Rom so.
      Bin über Tipps gespannt.
      Naja 600 km sind schon zuschaffen - zumindest auf den Kroatien Touren. :lol:

      Danke für die Info. Muß jetzt los. Kannst auch per PN mailen.
      es gibt keine mehr
    • l200auto schrieb:

      was sollten wir undedingt anschauen

      Da solltest du dir einen Stadtführer holen, und gucken was dich am meisten interessiert.
      Ich z.Bsp. habe es normalerweise nicht so mit Museen, aber die Vatikanischen Museen waren echt beeindruckend.
      Erstaunt war ich über die schon damals recht hohen Eintrittspreise - den Roma-City-Pass gab es damals noch nicht. Das Preis sieht auf den ersten Blick recht hoch aus, aber wenn du dir die einzelnen Eintrittspreise ergurgelst kannst du ja sehen, ob es sich rechnet.

      Und nicht vergessen: Die Kirche braucht Geld, also wurde 2016 zum heiligen Jahr erklärt, womit noch mehr Touristen/Pilger angelockt werden.
      Gruß,
      Gimmund

      Zur Zeit: Costa del Azahar
      Danach: Perigord
    • l200auto schrieb:

      Coureur schrieb:

      600 km pro Tag im Schnitt, wie soll das in Italien mit dem WW funken. Warum nicht über Prag, läßt sich doch gut fahren. Ich habe zwar eine andere Route, meide aber den Brenner und komme über Meran rein...
      coureur



      Noch schnell antworten,

      Die Tour über Prag kennen wir und dann weiter Linz und Phyrn. so fahren wir nach Kroatien immer.
      Aber Rom so.
      Bin über Tipps gespannt.
      Naja 600 km sind schon zuschaffen - zumindest auf den Kroatien Touren. :lol:

      Danke für die Info. Muß jetzt los. Kannst auch per PN mailen.
      Na also, dann ist doch klar wo du nach Rom abbiegen kannst und Venedig sehen und ......weiter :_whistling:
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • Moin,

      Coureur schrieb:

      600 km pro Tag im Schnitt, wie soll das in Italien mit dem WW funken. Warum nicht über Prag, läßt sich doch gut fahren. Ich habe zwar eine andere Route, meide aber den Brenner und komme über Meran rein...

      also wir sind ohne Mühe von Lana aus nach dem Frühstück los und waren am späten Nachmittag in Rom. Über Bologna und Florenz gut machbar.

      Gruß
      Claus :w
    • Hallo Hawaii, von Lana nach Rom 657 km, mit Gespann max 80 km/H wooorrrr zügig unterwegs, hervorragender S chnitt :0-0: :lol: nach dem Frühstück vor dem Nachmittagskaffee...
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • Wir haben Rom mit Flieger und Hotel im November besucht. Ehrlich gesagt - ich schlafe lieber im Wohnwagen. Wenn wir nicht so weit nördlich wohnen würden oder mehr Zeit als 5 Tage gehabt hätten, wäre ich lieber langsam angereist und hätte mir mein Frühstück selber gemacht.

      Sehr gut hat uns das Forum Romanum gegenüber dem Colosseum gefallen. Auch der Vatikan ist interessant, aber irre voll. Wir hatten für alles Karten von zuhause aus gebucht, das war sehr gut, so konnten wir an der Schlange vorbei 30 Minuten vor allen anderen in den Vatikan. Bustour mit deutschem Audioguide und Colosseum waren auch vorab gebucht. Ich weis nicht mehr genau wie das Paket gestrickt war, habe aber die vorab Buchung in guter Erinnerung.

      Insgesamt fand ich es zu voll in Rom, zu viele Touristen (wie uns, ich weiß). Als wir auf dem Platz Navona 7 Euro für einen Capuccino zahlen sollten, hat mich das auch nicht erheitert. Es gibt aber durchaus auch andere Cafes mit anderen Preisen, insgesamt hatte ich den Eindruck, dass ein sehr gehobenes Preisniveau üblich ist.

      Leckeres Eis gibt es an vielen Ecken, auch nicht billig, aber sehr gut.

      Lustig war, dass ich meine hellen Sommersachen an hatte und mir immer noch warm war - 22 Grad. Die Römerinnen liefen dagegen in warmer Daunenjacke und dunklen Wintersachen durch die Stadt. Ich kam mir etwas seltsam vor. Nordlicht eben, unverkennbar.

      Euch wünsche ich viel Spaß in Rom.
    • Auch wir waren in Rom auf dem Camping Flaminio

      blacky schrieb:

      Hallo Sommer Camper,
      wir waren letztes Jahr im Mai mit dem Wohnwagen in Rom. Übernachtet haben mit auf dem Camping Flaminio. Wir würden es jederzeit wieder tun. Vom Campingplatz ist man in ca 5 Min. am Bahnhof und sehr schnell in der Stadt. Sehr zu empfehlen.Für den Stellplatz haben wir in dem Zeitraum 16 Euro pro Nacht bezahlt.
      Viel Spaß in Rom
      blacky :)
      Hallo Jakob,
      auch wir hatten uns auf Empfehlung anderer Camper den Camping Flaminio ausgesucht (villageflaminio.com/de/) und für sechs Tage dort aufgehalten. Der Platz liegt verkehrsgünstig, das Zentrum ist durch Busse(Haltestelle an der Einfahrt zum Campingplatz) oder S-Bahn(Haltestelle 5 Min. vom Platz entfernt) schnell zu erreichen( Petersplatz mit dem Bus, einmal umsteigen in ca. 30 Minuten.)Auf dem Campingplatz haben wir ein Rom-Ticket incl. Doppeldecker-Sightseeing-Tour) erworben und so die Stadt erkundet.Der Platz ist sehr schön, hat gute, sehr saubere Sanitärs und ein Freibad zum Erfrischen, nach einer Tagestour durch Rom.Ende Mai haben wir mit ADAC-Campcard 16.€ gezahlt. Unsere Anfahrt nach Rom hat drei Wochen gedauert mit Stationen in Klais-Krün, Südtirol, Gardasee, Adria -bis Roseto, dann durch die Abruzzen nach Rom. Unsere Rückfahrt hat genausolange wie die Anfahrt gedauert, mit Stationen am Lago di Trasimeno (Assisi, Montepulciano), Toscana, Gardasee und Abschluss in Deutschland am Forgensee.
      Viel Spaß in Rom
      Peter :0-0:
      :0-0:
    • Anschauen würde ich mir an deiner Stelle:
      - Petersplatz und Petersdom mit Papstgräbern. Kuppel besteigen lohnt sich!
      - Piazza Navona
      - Fontana di Trevi
      - Spanische Treppe
      - Forum Romanum
      - sehr eindrucksvoll fanden wir die Calixtus Katakomben
      - Colosseum kann man, muss aber nicht sein. Das Eindrucksvollste ist die Außenansicht
      - Pallatin kann man machen, muss aber ebenfalls nicht. Es gibt allerdings ein Kombiticket mit Forum Romanum und Colloseum
      - die vatikanischen Museen sind ebenfalls sehr eindrucksvoll. Hier kann man auch locker mehrere Tage verbringen.
      - zu sehen gibt es außerdem unendlich viele Plätze und Kirchen, und das auch noch gratis!
      - unheimlich schön ist das Viertel Trastevere. Wenn man bereit ist ein bisschen abseits der Touristenpfade zu wandern, findet man dort auch recht günstiges aber gutes Essen! Pizza für 6€ zum Beispiel.

      Es gibt für den öffentlichen Nahverkehr eine Art Kombiticket, das recht günstig ist. Ich glaube 2014 hat es 2€(?) gekostet. Kann mich leider nicht mehr recht erinnern. Damit kannst du mit allen Öffis 1,5h lang fahren. Das lohnt sich auf jeden Fall! Man kann aber tatsächlich auch vieles zu Fuß erkunden. Lediglich ab und zu haben wir die U-Bahn genutzt und um die Katakomben zu erreichen muss man mit einem Bus etwas nach außerhalb fahren. Aber das lohnt sich wirklich sehr!
      Viel Spaß euch!
    • l200auto schrieb:

      gwaihir schrieb:

      Hier noch ein paar Tipps aus meinem Womo-Forum. Das was dort über SP steht, kannst du überlesen.....



      was meinst Du mit SP ??

      Danke für die Tipps.
      ich lese mich durch

      LG andreas
      SP stellplatz cp Campingplatz, sp nur camper oder auch ww
      Coureur
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • l200auto schrieb:

      was meinst Du mit SP ??
      Wie @Coureur schon schrieb:
      SP = Womo-Stellplatz, ob auch Wowa auf einen SP dürfen, interessiert im Womo-Forum niemanden
      CP = Campingplatz
      (Gut ausgestattete SP sind in Italien oft wesentlich teurer als CP zu ACSI-CC Tarifen, aber das ist auf Rügen auch so)
      Gruß,
      Gimmund

      Zur Zeit: Costa del Azahar
      Danach: Perigord
    • Hab mal grob ausgearbeitet

      So. Nun habe ich mal unsere Tour ausgearbeitet.
      Ich wollte das in 3 Etappen fahren und auch gleich das schöne mit dem nützlichen Verbinden.
      Wie Ihr seht habe ich mich für die bequemste und laut google Maps auch schnellste Route entschieden.
      Gesamtroute
      google.com/maps/dir/Waldcampin…1d13.92497!2d50.98166!1m0
      1 Etappe
      google.com/maps/dir/Waldcampin…1d13.92497!2d50.98166!1m0
      - soll von Pirna bis Nahe Innsbruck gehen. Dort nur nächtigen und am nächsten tag weiter.
      2 Etappe
      google.com/maps/dir/47.285,11.…2!1d11.210533!2d44.284086
      - ich hoffe das diese Strecke relativ entspannt zu fahren ist. Bin seid fast 10 Jahren nicht mehr zum Mittelmeer über den Brenner gefahren. Sonntags hoffe ich geht das.
      wir wollen bis hier hin.
      Camping Riva del Setta ****
      campingcard.com/de/italien/emi…ng-riva-del-setta-100639/
      rivadelsetta.com/Deu/index-de.htm
      Hier wollte ich gern 1 Tag bleiben weil ich gern nach Imola zum Senna Denkmal möchte. Da ich mal ein großer Fan von Ihm und der Formel 1 war. Ich schau zwar immer noch aber nun eher neutral.
      Habt Ihr dazu Tipps und Hinweise wie und wo ich es genau und am einfachsten finde. Soweit ich weiß nennt sich die Strecke ja nach Ennzo Ferrari.
      3 Etappe
      google.com/maps/dir/Camping+Ti….5056052!2d42.0097094!1m0
      -- dann also weiter nach Rom zum CP. Wir wollen etwa 5 Tage machen. Da wir auch nicht so die Museumstypen sind werden wir wohl allg. uns einiges Anachauen und bummeln.
      Danke für die Tipps bereits. Geheimtipps für eine grandiose Aussicht auf Rom?? - kann man abends auch wieder zurück mit Nahverkehr zum CP ?? Taxi nutzen ??
      zu den CP. Und hier nun müssen wir uns noch entscheiden auf welchen. Zur Debatte stehen
      Flaminio Village Camping & Bungalow Park ****
      campingcard.com/de/italien/lat…ing-bungalow-park-100670/
      -- überwiegend positive Erfahrungen zu lesen
      -- Sanitäranlagen müssen sehr gut sein was ein Grund ist hin zu fahren
      -- muß sehr gut und verkehrsgünstig liegen für Rom Besuch
      Camping Tiber ***
      campingcard.com/de/italien/lat…rom/camping-tiber-104947/

      -- überwiegend positive Erfahrungen zu lesen
      -- Sanitäranlagen müssen gut sein was ein Grund ist hin zu fahren
      -- muß sehr gut und verkehrsgünstig liegen für Rom Besuch - Shuttle Service
      -- große Stellplätze

      und dann noch dieser

      Camping Village Fabulous
      campingcard.com/de/italien/lat…-village-fabulous-111192/

      -- überwiegend positive Erfahrungen bei CC ACSI zu lesen
      -- Sanitäranlagen müssen sehr gut sein was ein Grund ist hin zu fahren
      -- muß sehr gut und verkehrsgünstig liegen für Rom Besuch - Busverbindung
      -- große Stellplätze - schwimmbad

      Ja - soviel dazu. Für die Rücktour werde ich mal die nächsten Tage sehen. Tendenz CP -- vielleicht Tiber.

      LG andreas
      es gibt keine mehr
    • ww und womo

      gwaihir schrieb:

      l200auto schrieb:

      was meinst Du mit SP ??
      Wie @Coureur schon schrieb:
      SP = Womo-Stellplatz, ob auch Wowa auf einen SP dürfen, interessiert im Womo-Forum niemanden
      CP = Campingplatz
      (Gut ausgestattete SP sind in Italien oft wesentlich teurer als CP zu ACSI-CC Tarifen, aber das ist auf Rügen auch so)
      Ich habe den Bordatlas für SP da wird unterschieden ob nur Womo oder auch WW. Für einen Nacht immer gut zu wissen was geht..
      coureur
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • meine Planung ist fertig

      nur noch Details mit eurer Hilfe klären.
      Ich hoffe das es auch die Richtige Rubrik ist - um nicht noch einen neuen Thread zu öffnen betreffs anreise etc.
      Gehe aber dazu dann noch einmal in die Suchfunktion.

      Also - so wie oben beschrieben sollte es passen. Auch von unserer Zeit her.
      Retoure will ich gern über Venedig - 1-2 Tage bleiben
      und dann München besuchen.
      Und dazu noch meine Fragen. CP gibts wohl nur 2 Stück.
      Habt Ihr Infos - wollen mit Nahverkehr dann rein und besichtigen.
      Überlegen ob vielleicht hinzu bereits München aber an Wochentagen über den Brenner mit WW ??? -- da ist doch LKW Verkehr ohne Ende und dann Überholverbot. :lol:

      LG andreas
      es gibt keine mehr
    • Coureur schrieb:

      Ich habe den Bordatlas für SP da wird unterschieden ob nur Womo oder auch WW. Für einen Nacht immer gut zu wissen was geht..

      Das stimmt schon, trotzdem interessieren Wowa in einem Womo-Forum nicht - und mehr habe ich nicht gesagt.

      Der Bordatlas ist mir zuviel Papier.
      Ich habe seit Jahren das Bordatlas-Online-Abo und lade mir die entsprechenden POI in MS Autoroute, das auch auf meinem Laptop läuft.
      Gruß,
      Gimmund

      Zur Zeit: Costa del Azahar
      Danach: Perigord
    • streitet mal nicht :-)

      gwaihir schrieb:

      Coureur schrieb:

      Ich habe den Bordatlas für SP da wird unterschieden ob nur Womo oder auch WW. Für einen Nacht immer gut zu wissen was geht..

      Das stimmt schon, trotzdem interessieren Wowa in einem Womo-Forum nicht - und mehr habe ich nicht gesagt.

      Der Bordatlas ist mir zuviel Papier.
      Ich habe seit Jahren das Bordatlas-Online-Abo und lade mir die entsprechenden POI in MS Autoroute, das auch auf meinem Laptop läuft.



      bin für jeden Tip dankbar. Ich fahre noch altmodisch mit Navi :lol: :0-0: - aber das ist super. Alle Tipps und Hinweise waren bisher hilfreich. Mal sehen was mit München wird.
      es gibt keine mehr
    • Für die Ortung nehme ich Garmin Navi und 62s, plus OSM Karten, da habe ich alles beieinander, alle POIs, SP CP und Maßstab bis auf Hausgröße und Topographie. Den Bordatlas nehme ich weil ich dort die Sachen überprüfen kann, bzw. nachlesen...bin halt etwas haptisch veranlagt 8o und meine kaukasischen Finger kommen mit den kleinen "Tasten" kaum klar :evil:
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • Hallo,
      komme gerade aus Umbrien zurück. Das mit dem LKW-Überholverbot würde ich nicht so eng sehen. Wir sind am Mittwoch vorletzter Woche die Brennerautobahn in Richtung Süden gefahren. Ich habe eher den Eindruck, dass wir Wohnwagengespanne den LKW ein Hinderniss sind. Eine Geschwindigkeit von 80 bis 90 km war auf weite Strecken möglich. Schneller darf man sowieso nicht fahren. Bei Fahrt am Sonntag bitte bedenken, dass viele Rastplätze mit LKW zugeparkt sind und es für Gespanne schwer ist, geeignete Haltemöglichkeiten zu finden.
      Günther