Anzeige

Anzeige

Vildmarksvägen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Vildmarksvägen

      Hallo,

      Diesen Sommer steht bei uns eine Reise ganz in den Nordn an, und dann weiter über Finnland, das Nordkapp und Nordnorwegen, zurück über die Vesteralen und die Lofoten. Da wir über den Inlandsvägen hoch fahren wollen, ist uns nun empfohlen worden, auf jeden Fall einen Abstecher über den Vildmarksvägen zu machen. Was könnt ihr dazu sagen ? Seid ihr auch der Meinung, das wir das tun sollten, oder gibt es hier vielleicht jemanden, der das schon mal gemacht hat ??? Auf der einen Seite wollen wir relativ zügig Richtung Norden fahren, um dann möglichst viel Zeit für den Rückweg zu haben, auf der anderes Seite, will man ja auch nicht an allem vorbei fahren.

      Freue mich über Anregungen und Tipps !

      Gruß
      Nicky
      Yes, we camp !!!! :0-0:
    • Wir werden dieses Jahr im Juli den Vildmarksvägen fahren. Er ist auch das Ziel unserer Reise!
      Viel zu schade für einen "Abstecher"

      Informationen kannst Du hier nachlesen:
      wildernessroad.eu/DE_index.html
      wildernessroad.eu/companies/documents/vildmarksvagen_de.pdf
      wildernessroad.eu/DE_map.html
      norrmagazin.de/advertorials/re…strasse-durch-lappland-2/

      Gruß
      Ela :w
      Ich möchte mal so sterben wie meine Großmutter - friedlich schlafend, nicht kreischend wie ihr Beifahrer!
    • Moin!
      Wir haben den Vildmarksvägen in 2012 mitgenommen. Leider nur mit 2 Übernachtungen, winmal frei und einmal in Fattmomakke. Wenn mans genau nimmt, und intresse an Natur und drumrum hat, mussten es noch 2 Übernachtungen mehr sein! Da gibts so viel zu sehen! Wir werden ihn nochmal abfahren, dann aber definitiv mehr Zeit dafür einplanen!
      Ich finde, man sollte es mal gesehen haben!

      Gruß Thorsten
      Diesmal sind wir wieder mit am Start...
      RuT NDS 2018

      Leider konnten wir nicht dabei sein...
      RUT NDS 2017
    • Hallo Nicky,

      der Vildmarksvägen ist schon eine Reise wert. Wir haben ihn 2014 abgefahren (unser Reisebericht). Es ist eine herrliche Landschaft dort, für Schweden ausergewöhnlich.
      Nur wenn du gerade Norwegen kommst, verleiert der Vildmarksvägen einen großen Teil seinenes Reizes, da gerade in Nordnorwegen man auch ähnlicher Landschaften vorfindet.

      Ich lese gerade, dass du Finnland, Nordnorwegen, Norkapp, Versralen und Lofoten eingeplant hasst. Bist du zwei Monate oder länger unterweges oder rauchst du nur überall durch?.
      Mein Tipp: Nimm dir nich zu viel auf einmal vor. Lieber etwas weniger, dafür etwas Zeit (z.B. Aufenthalt ab Mittag / Nachmittag) um die Umgebung zu erkunden.
      Anregungen kannst du dir z.B. bei unseren Reiseberichten holen (alle Reisen waren 4 Wochen):
      - Seenland zwischen Ost- und Nordsee – Südschweden
      - Endlos weites Skandinavien
      - Von Kristiansand nach Kristiansund
      - Einmal Lofoten und zurück
      - Auf dem Weg zur Eismeerstraße
      - Erinnerungstour nach Lappland und entlang des Inlandwegen
      - Kystriksveien, Vesterålen, Vildmarksvägen
      - Campingtour zum Nordkap
      Gruß Bahnfreund :w

      Unsere Reiseberichte
    • nicky1973 schrieb:

      Hallo,

      Diesen Sommer steht bei uns eine Reise ganz in den Nordn an, und dann weiter über Finnland, das Nordkapp und Nordnorwegen, zurück über die Vesteralen und die Lofoten. Da wir über den Inlandsvägen hoch fahren wollen, ist uns nun empfohlen worden, auf jeden Fall einen Abstecher über den Vildmarksvägen zu machen. Was könnt ihr dazu sagen ? Seid ihr auch der Meinung, das wir das tun sollten, oder gibt es hier vielleicht jemanden, der das schon mal gemacht hat ??? Auf der einen Seite wollen wir relativ zügig Richtung Norden fahren, um dann möglichst viel Zeit für den Rückweg zu haben, auf der anderes Seite, will man ja auch nicht an allem vorbei fahren.

      Freue mich über Anregungen und Tipps !

      Gruß
      Nicky



      Hallo Nicky,
      nachdem was du so über eure Reisziele schreibst,- denke ich mal das es eine Reise über einen längeren Zeitraum sein wird,- oder? (mehr als drei Wochen)
      Ich bin letztes Jahr bis hoch nach Jokkmokk gefahren. Immer auf dem Inlandsvägen. Und ich hatte leider nur drei Wochen.
      Ich musste mir den Vildmarksvägen leider "verkneifen". Für den Abstecher benötigst du gut und gerne 5 Tage. (wenn du es genießen willst)
      Überhaupt, es gibt viele tolle Stellen links und rechts vom Inlandsvägen. Ein paar habe ich mir notiert,- für spätere Ziele. :thumbsup:
      Lieben Gruß aus Stiepel,
      Wolfgang
      :w
      ________________________________________________________

      www.woheibo.de ...Reisen mit dem Wohnwagen

      Unterwegs mit Volvo XC70 und Kabe Safir U-TDL KS
    • Hallo in die Runde,
      auch wir planen dieses Jahr ab Mitte Juni den Vildmarksvägen zu besuchen, nach allem was ich hier darüber gelesen habe sind meine Bedenken bezüglich der Straßenqualität recht groß.
      Der Grund hierfür ist, dass ich unseren Wohnwagen im letzten Jahr auf auf Landschaftlich sehr schönen Nebenstraßen vom Nordkap zurück nach Hause ziemlich zerlegt habe. Ist zwar alles wieder repariert, jetzt ist die Bodenplatte mit dreimal so vielen Schrauben an die Seitenwände geschraubt, aber ob er eine solche Tortur nocheinmal aushält wage ich zu bezweifeln.
      Vielleicht ist ja jemand hier, der zum aktuellen Straßenzustand etwas sagen kann, würde mich freuen.
      Bis demnächst in Schweden.

      Gruß Andreas
    • Soweit ich mir anlesen konnte, wurde die Strasse Vildmarksvägen letztes Jahr instand gesetzt. Die Bauarbeiten sollen abgeschlossen sein und die Strasse jetzt sehr gut befahrbar. Das war ein Punkt, der mich auch sehr interessierte. Gruss Ela

      gesendet von meinem Note 4 mit Tapatalk
      Ich möchte mal so sterben wie meine Großmutter - friedlich schlafend, nicht kreischend wie ihr Beifahrer!
    • Hi zusammen,

      den Vildmarksvägen kenn ich zwar noch nicht - steht noch auf der zu erledigen Liste - aber wer sich mit WW die schwedische Straßenbaustellen traut, der kann jeder befestigte Straße problemlos bewältigen.

      Unseren Fendt bewegen wir seit 2006 jährlich bis in die Region Kiruna als nördlichen Wendepunkt, immer die E45 rauf und runter, mit Abstechern in alle möglichen und unmöglichen Seitenstraßen.
      Im Fahrzeug ist noch alles Fest, keine Probleme. Man sollte auf schlechten Straßen (oder Baustellen) sich nicht an den Einheimischen orientieren, was das Tempo angeht, sondern sich auch mel zurücknehmen - in Baustellen fahr ich teilweisen mit nur 20 km/h, egal wie lang die sind. Die Stunde (oder zwei) extra sind mir die Schonung des Fahrzeugs wert.



      Viele Grüße, Michael

      PS: wenn das Wetter "passt" werde ich nach dem 05.08 den Vildmarksväg versuchen :)
    • Hallo zusammen,
      wir sind heute mittag von Strömsund kommend auf den Vildmarksvägen eingebogen. Die Frage nach der Straßenqualität hatte sich nach ca. 15 km erledigt, Erneuerung der Fahrbahn auf 27km Länge, das heißt mal wieder Schotter und Matsch ohne Ende. Da es heute regnete ist der Wohnwagen schön braun und schlammig von vorne. Wir sind schön langsam gefahren, ich wollte ja nicht wieder den Wohnwagen kaputt machen. Soweit, so gut, ich hoffe das war es mit den Riesenbaustellen auf dem Weg bis Vilhelmina.
      Mal schauen.

      Gruß Andreas
    • Ich dachte, die wären fertig geworden mit der Strasse :S

      Nun denn, wir folgen Euch Ende nächster Woche ^^
      Wo übernachtet ihr am Vildmarksvägen, wir hatten als erste Stelle an Gubhögen gedacht, un dann auf der Lia Ranch.
      Gruß
      Ela :w
      Ich möchte mal so sterben wie meine Großmutter - friedlich schlafend, nicht kreischend wie ihr Beifahrer!
    • Hallo zusammen,
      nachdem uns der Campingplatz direkt in Gäddede nicht so gefallen hat, sind wir ca. 30 km nördlich von Gäddede auf dem kleinen Fiskecamp Jormvattnets für heute unter gekommen.
      Einen Abstecher zum Hällingsåfallet haben wir ohne Wohnwagen unternommen, die 21km Schotterpiste von Gäddede aus wollten wir unsererem Anhänger dann doch nicht zumuten.

      Gruß Andreas
    • @Andreas, mit welchem Anbieter bist Du online? Telia Kontankort ?
      Scheinbar hast Du guten Internet Empfang!
      Gruß
      Ela :w
      Ich möchte mal so sterben wie meine Großmutter - friedlich schlafend, nicht kreischend wie ihr Beifahrer!
    • @Ela, ich bin Telekom Kunde und habe das Auslandpaket "All inklusive" und somit uneingeschränkten Zugang zu den Netzen in Europa. Das kostet mich 4,95€ in Monat zusätzlich und ich kann mein komplettes Datenvolumen von 3GB auch im Ausland nutzen.
    • Ah okay, die nutzen soweit ich weiß dann das Telia Netz, das hilft mir schon :ok
      Viel Spass noch und viel Sonnenschein :)

      Gruß
      Ela :w
      Ich möchte mal so sterben wie meine Großmutter - friedlich schlafend, nicht kreischend wie ihr Beifahrer!
    • Wir sind gerade am Vildmarksvägen auf dem Campingplatz "Lia Ranch" in Ankarvattnet. Wunderschön am See gelegen. Saubere Toiletten, gepflegter Platz - wunderschön!

      gesendet von meinem Note 4 mit Tapatalk
      Ich möchte mal so sterben wie meine Großmutter - friedlich schlafend, nicht kreischend wie ihr Beifahrer!