Anzeige

Anzeige

Osterurlaub – Eifel-Matsch-Camp Freilinger See

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Osterurlaub – Eifel-Matsch-Camp Freilinger See

      Dieses Jahr lag Ostern ja früh mit einem dementsprechenden Wetterrisiko, aber für 4 Tage Urlaub eine lange Woche zu verreisen war schon verlockend.
      Zumal der neue Wohnwagen getestet werden musste.
      Also auf ins 80km entfernte Eifel Camp nach Freilingen.

      Weil wir mit ein paar Bekannten zusammenstehen wollten, wählten wir die sogenannte ‚Sommerwiese‘ als Stellplatz.
      Jetzt wissen wir auch warum die so heißt, weil diese nur im Sommer bei absolut trockenem Wetter zu benutzen ist!! :xwall:
      Leider trifft dies aber auch auf alle Stellplatzkategorien, wie Touristen, Komfort, Komfort Plus und de Luxe zu. :motz:
      Alle Plätze standen unter Wasser weil es keinerlei Drainage oder sonstwie einen geeigneten Wasserablauf gibt! (siehe: de.wikipedia.org/wiki/Drainage_(technische_Systeme))
      Dazu sind die Plätze derart verdichtet (auch die Wiesenplätze!) das Wasser dort nicht zügig versickert oder abläuft!
      Die Sommerwiese zum Beispiel ist dabei noch Uneben und in Wellenformen, dass Regenwasser auch garantiert auf dem Stellplatz bleibt. Ausgleichskeile und auch Distanzplatten für die voll ausgefahrenen Stützen sind von nöten!
      Es war absolut unmöglich den Wohnwagen und war er noch so leicht mit dem Fahrzeug auf die Wiese zu ziehen oder umgekehrt. Auf dieser Schmierseife rutschten alle Reifen durch und hinterließen tiefe Spuren.
      Man konnte den Wohnwagen mit einem Radlader herausziehen lassen, aber hier wurden dann nur breitere Spuren gezogen…….bis der Wohnwagen dann auf dem Weg stand.
      Die Komfortplätze wurden teilweise mit rotem Lavasplit ‚geflickt‘, der diese rote Farbe bei Feuchtigkeit auch schön an die Zeltschürzen und Bodenbeläge abgibt.
      Alles in allem, sehr unprofessionell ausgeführt.

      Wurde die Rezeption von Mitcampern auf diese Zustände angesprochen wurde Gebetsmühlenartig erklärt das dies so sei um auch schwerere Fahrzeuge dort hinstellen zu können und wenn garnichts mehr hilft gebe es ja auch die ‚Schönwetter-Garantie‘.
      Manchen wurde eine der wenigen und alten verrammelten Plastikmatten angeboten für den ersten tritt ins Schlammparadies.
      Für Regen kann das Eifel Camp nun wirklich nichts, aber andere Campingplätze können dies besser und sorgen für einigermaßen trockene Stellplätze!
      Wir waren Regelmäßig auf dem Eifel-Camp und fragen uns wirklich woher die 5-Sterne Bewertung kommt?

      Es wird ständig irgendwo was neues angelegt aber um die Bestandsplätze wird sich nicht gekümmert oder mal etwas verbessert. Der neueste Wahnsinn ist eine Chill-Area die noch im Aufbau ist mit hochwertigen Holzbänken, Holzschirmen und Liegeschaukeln. Wenn dort die Kinder drauf spielen, will ich nicht Wissen wie dieser Bereich dann aussieht.

      Was nützt eine Gästebefragung wenn sich von Nutzern angesprochene Probleme in keinster Weise ändern?
      Im neueren Sanitärgebäude funktionieren die Dusch-Mischbatterien in der Regel nicht. Man kann wählen zwischen Saukalt-Heiß- oder Sauheiß, dazwischen gibt es nix. Natürlich nur wenn man einen Duschkopf erwischt aus dem auch ausreichend Wasser kommt. Aber, etwas positives, es war eigentlich immer sauber.
      Je nachdem wer an der Rezeption saß wurde es auch etwas chaotisch. Vor allem sind das Preissystem und die Bezahlmodalitäten recht gewöhnungsbedürftig. Wenn 2 Plätze gebucht sind und der eine davon im Wochen-Arrangement (inkl. 4Pers) und der andere über die gleiche Zeit Tagesweise (2Pers.), muss das Arrangement im Voraus bezahlt werden und der andere nur mit 50€ Anzahlung???
      Dies nur ein Beispiel von vielen.
      …..und von ein bisschen Vertrauen bei Stammgästen sollte man nicht ausgehen!

      In der Gaststätte des Platzes kann man Essen und etwas trinken, aber man sollte seine Ansprüche nicht so hoch ansetzen. Ständig wechselndes Personal was überfordert ist wenn mal etwas mehr zu tun ist. Hier soll sich ja mal wieder was ändern………..mal sehen was da rauskommt.
      Die Schotterwege auf dem Platz und auch die direkt am Platz liegenden Wege werden regelmäßig vom Hauseigenen ‚Kramer-Allrad-Radlader‘ kaputt gefahren. Geht man oben beim Spielplatz in den Wald kommt man an einer chaotischen und Unansehnlichen Ablagefläche für Grünschnitt, Steine und Geröll vorbei.

      Die allermeisten Hundebesitzer (wir auch) nutzen die wirklich ausreichend aufgestellten Hundebeutelstationen und Räumen den Unrat ihrer Hunde weg.
      Aber wer denkt hier geht mal Personal über den Platz und räumt Papierschnipsel, Plastikreste oder sonstwas aus den Gebüschen oder vom Weg hat aber zu weit gedacht.
      Das machen sogar klamme Komunen an den Straßenrändern! Dies sollte doch in einem Preisintensiven Eifel-Camp dann doch normal sein!!??

      Wie gesagt, wo kommen die 5 Sterne her, oder wo sind diese geblieben wenn der Platz jemals 5 Sterne verdient hat.
      Wird sich hier mit neuen Projekten verzettelt und man verliert das wesentliche aus den Augen? Es scheint wirklich so!

      Wir werden dies mal aus der Ferne beobachten und dann entscheiden ob wir dort überhaupt nochmal aufschlagen.
      Ich Maße mir diese Aussagen an weil ich das Eifel Camp seit Jahren kenne!

      Ich weiß das das eine oder andere Forumsmitglied auch dort waren. Vielleicht schreibt ihr mal eure sichtweise.
      Hier mal ein paar Bilder von der Wasser und Schlammschlacht.

      Gruß
      Nayla
      Dateien
      :w :w ......der mit den Hunden tanzt...... ;)
    • Hi Christoph,

      also wir hätten angesichts der Bilder die Vollkrise bekommen :D Hoffentlich sah der neue Hobby von innen nicht dementsprechend aus, bei dem Matsch wird es ja schwer das alles einigermaßen sauber bleibt.

      Rainer :w
      ......ich bin der Beste, alles andere ist primär 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Moerser ()

    • Hallo Rainer,

      wem sagst Du das.......
      Wir hatten sogar 3 Hunde dabei, 2 von uns und ein Gasthund. Die mussten jedesmal komplett abgeputzt werden soweit es ging.
      Soviel Dreckshandtücher haben wir auch noch nie benutzen müssen.
      ......und erst die Schuhe.......
      Auf dem Platz gingen noch die höheren Camping Glogs, aber zum Einkaufen oder Essen sahen die anderen Schuhe aus wie bei den Barbaren!!
      Überall wo man hingetreten hat ging es ca. 3cm in den Sumpf.

      Gruß
      Christoph
      :w :w ......der mit den Hunden tanzt...... ;)
    • Wie waren auch zeitgleich dort.
      Die Plätze waren wirklich katastrophal Schlammschlacht pur.
      Mit den Duschen hab ich jetzt so nicht gehabt puh Glück gehabt waren wir wohl zu den richtigen Zeiten duschen.
      Aber das die Toiletten oben in keiner Weise geheizt wurden und man bei den Temperaturen aufpassen musste nicht an den Brillen fest zu frieren geht gar nicht.
      Sonst trifft der Rest leider auch zu.
      Ich möchte mal behaupten ohne Mover wären wir dort nicht vom Platz gekommen zumindest nicht per Mannes oder Frauen Kraft, und unseren Audi mit Quattro hätte ich nicht anhängen können.
      Zugegeben wir hatten noch nie so ein sche... Wetter im Urlaub. Der Gipfel war dann der Schnee in der letzten Nacht, aber da kann der Platz natürlich nichts für.
      47 Jahre, Fahrzeuglackierermeister, 48 Jahre Hauswirtschafterin und Mama, nicht verheiratet, 3 Kinder, die jüngste (18) mit Down-Syndrom, die beiden Jungs (23 und 21)nicht mehr mit uns auf Reisen und natürlich Cairn-Terrier Prinzessin Fee (10)
      2017:
      -Ostern Campingpark Lüneburger Heide (sehr wechselhaftes Wetter, super Platz)
      -Fronleichnam de kleine Wolf (tolles Wetter, schöner Platz)
      -Christi Himmelfahrt klein Canada (absolutes Traumwetter, schöner Platz)
      -Sommerferien Camping Münstertal (sehr schöne Gegend)
      -Herbstferien de kleine Wolf

      2018:
      -Sommerferien Kaisercamping Bad Feilnbach (gebucht)
    • Hallo, das ist nicht schön was du da beschreibst.
      Mal ein paar Tage wegzufahren über Ostern wenn man denn frei hat ist sicher
      immer verlockend, aber nicht auf Krawall.
      Bei dem angesagten Wetter wäre ich persönlich garnicht erst losgefahren, bzw.
      hätte beim Anblick eines solchen Platzes gleich wieder kehrt gemacht und wäre
      die nur 80km wieder Heim gefahren.
      Kann jeder anderer Meinung sein, aber das ist kein Campingwetter gewesen.
      Da hätte ich mir mein Zeug nicht eingesaut, geschweige denn noch Vorzelt aufgebaut
      wie auf deinem Bild zu sehen im Hintergrund :wacko:
      Da wäre ich glaube nichtmal mit den Dreckschuhen ins Auto gestiegen.
      Um Himmelswillen :pinch:
    • Wir haben unsere Fee immer vorm Rasen bzw schlammbad hoch genommen und zum Wohnwagen getragen um den Dreck etwas einzudämmen.
      47 Jahre, Fahrzeuglackierermeister, 48 Jahre Hauswirtschafterin und Mama, nicht verheiratet, 3 Kinder, die jüngste (18) mit Down-Syndrom, die beiden Jungs (23 und 21)nicht mehr mit uns auf Reisen und natürlich Cairn-Terrier Prinzessin Fee (10)
      2017:
      -Ostern Campingpark Lüneburger Heide (sehr wechselhaftes Wetter, super Platz)
      -Fronleichnam de kleine Wolf (tolles Wetter, schöner Platz)
      -Christi Himmelfahrt klein Canada (absolutes Traumwetter, schöner Platz)
      -Sommerferien Camping Münstertal (sehr schöne Gegend)
      -Herbstferien de kleine Wolf

      2018:
      -Sommerferien Kaisercamping Bad Feilnbach (gebucht)
    • Hier ein paar Bilder wo es noch nicht habt so schlammig war
      Dateien
      47 Jahre, Fahrzeuglackierermeister, 48 Jahre Hauswirtschafterin und Mama, nicht verheiratet, 3 Kinder, die jüngste (18) mit Down-Syndrom, die beiden Jungs (23 und 21)nicht mehr mit uns auf Reisen und natürlich Cairn-Terrier Prinzessin Fee (10)
      2017:
      -Ostern Campingpark Lüneburger Heide (sehr wechselhaftes Wetter, super Platz)
      -Fronleichnam de kleine Wolf (tolles Wetter, schöner Platz)
      -Christi Himmelfahrt klein Canada (absolutes Traumwetter, schöner Platz)
      -Sommerferien Camping Münstertal (sehr schöne Gegend)
      -Herbstferien de kleine Wolf

      2018:
      -Sommerferien Kaisercamping Bad Feilnbach (gebucht)
    • der bienenkönig schrieb:


      Bei dem angesagten Wetter wäre ich persönlich garnicht erst losgefahren


      ....der Reiz des neuen Hobby war bei Christoph wohl zu groß, von daher vollstes Verständnis :thumbsup: Ich hoffe das Wetter im Sommer in Lana wird besser Christoph :undweg:

      Rainer :w
      ......ich bin der Beste, alles andere ist primär 8)
    • Im Grunde kann ich Nayla's Bericht so bestätigen. Schließlich ist das Ceolina-Vorzelt auf den Bildern im Hintergrund das Unsrige. Wir sind allerdings bereits schon am Dienstag nach Ostern (geplant) abgereist, allerdings hat die Schlammschlacht an Material und Personen deutliche Spuren hinterlassen. Abbau des WoWa und Vorzelt waren nur in Matschuniform zu erledigen, aber wer möchte so Reisen und zu Hause ankommen. Also haben wir sie Anreisespur direkt genutzt um uns selbst erstmal wieder ein zivilisiertes Aussehen zu verpassen. Auto und WoWa mussten bis zu Hause warten. Das Vorzelt in der Garage zum Trocknen aufzuhängen ist ja nix neues, aber die untere Hälfte von den Schlammspuren zu befreien hat schon einige Zeit in Anspruch genommen.

      Nayla hat recht, denn für das Wetter kann niemand was, aber der Zustand der Plätze ist bei einem solchen Wetter an der Grenze des Unzumutbaren.

      Um darauf einzugehen was der Forumskollege zu dem Vorzelt im Hintergrund gesagt hat:
      Ich war bereits am Montag vor Ostern dort alleine auf dem Platz und hatte bestes Wetter. Das Vorzelt war RuckZuck alleine aufgebaut und hat mich die ersten Tage im Regen vor dem Schlamm unmittelbar vor dem Wagen geschützt. Aber später kam es dann auch unter dem WoWa durch und es sah dann auch nicht mehr so gut aus.
      Gruß Norbert

      Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen Linguistik
      ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von n.kessler ()

    • Hallo WWILacker,

      bei euren Bekannten auf dem Platz nebenan konnte man doch auch Bootfahren. Konnte man gut sehen wie ihr weg ward. Leider hatte ich keine Kamera dabei.

      Gruß
      Christoph
      :w :w ......der mit den Hunden tanzt...... ;)
    • Ja direkt um die Versorgungssäule rum stand das Wasser ca. fünf Zentimeter hoch ganz toll da hatte ich ja auch direkt unsren Gaskasten vom Wohnwagen. Und der Rest war alles rund herum mit tiefen Schlamm inklusive im Vorzelt. Besonders für unsere behinderte Tochter und die ebenfalls behinderte Tochter unserer Bekannten super zum Laufen, unsere hat sich zweimal lang gemacht auf dem Matsch aber nix passiert ausser voll eingesaut und sechs Euro für Waschmaschine und Trockner ausgegeben.
      Zum abbauen hatte ich mir dann in Ermangelung von Gummistiefeln Tüten um die Füße gemacht weil sonst hätte ich es nur mit nackten Füßen bewerkstelligen können und das wäre noch etwas zu kalt gewesen.
      Und den Faulstreifen habe ich dann gestern zuhause vom Schlamm befreit
      47 Jahre, Fahrzeuglackierermeister, 48 Jahre Hauswirtschafterin und Mama, nicht verheiratet, 3 Kinder, die jüngste (18) mit Down-Syndrom, die beiden Jungs (23 und 21)nicht mehr mit uns auf Reisen und natürlich Cairn-Terrier Prinzessin Fee (10)
      2017:
      -Ostern Campingpark Lüneburger Heide (sehr wechselhaftes Wetter, super Platz)
      -Fronleichnam de kleine Wolf (tolles Wetter, schöner Platz)
      -Christi Himmelfahrt klein Canada (absolutes Traumwetter, schöner Platz)
      -Sommerferien Camping Münstertal (sehr schöne Gegend)
      -Herbstferien de kleine Wolf

      2018:
      -Sommerferien Kaisercamping Bad Feilnbach (gebucht)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WWlLacker ()

    • Hallo Eifelfreunde ,
      noch nie am Nürburgring gecamt ? In der Eifel ist zu dieser Jahreszeit IMMER GUMMISTIEFEL WETTER ! Man fährt auch nach Holland , um einen neuen Wohnwagen zu testen . Viele Plätzt mit
      allen Anschlüssen zum testen . So im Dreck habe ich in Holland noch nie gestanden .In Deutschland sieht das oft so aus !
      Deshalb Campen in der Eifel - RISIKO ! Meine Frau kommt aus der Eifel , wir kennen das .

      viel Spaß noch ,liebe Grüße MCKUGEL :0-0:
      LG Axel :0-0:
    • In der ganzen Zeit vor Ostern hat es im westlichen Mittelgebirgsraum kräftig geregnet, dazu kommt, dass auch in der Eifel sehr lehmige Böden üblich sind.

      Ich emfinde solche Verhältnisse auch als sehr übel, wundere mich aber nicht, sie in einer recht verregneten Osterwoche in einer eher nassen Mittelgebirgsregion vorzufinden.

      Bezüglich der anderen Dinge kann ich nichts beitragen, Sterne werden allerdings ausschließlich nach Austattungskriterien vergeben, Drainagen oder die Funktionen einzelner Platzeinrichtungen werden da sicher nicht bewertet.

      Gesendet von meinem A0001 mit Tapatalk
    • Wir waren mit unserem neuen Wigo auch nicht wirklich entspannt (der WW ist ja jetzt schon fast ein Jahr alt ;) ) Erst nur Panorama aufgebaut und wie die Warnung vor Sturmböen kam zum kompletten Vorzelt ausgebaut und zu guter letzt als der Schnee kam und die Dachstangen anfingen sich unter der Last zu biegen, war schon aufregend muss ich aber auch nicht wirklich haben
      47 Jahre, Fahrzeuglackierermeister, 48 Jahre Hauswirtschafterin und Mama, nicht verheiratet, 3 Kinder, die jüngste (18) mit Down-Syndrom, die beiden Jungs (23 und 21)nicht mehr mit uns auf Reisen und natürlich Cairn-Terrier Prinzessin Fee (10)
      2017:
      -Ostern Campingpark Lüneburger Heide (sehr wechselhaftes Wetter, super Platz)
      -Fronleichnam de kleine Wolf (tolles Wetter, schöner Platz)
      -Christi Himmelfahrt klein Canada (absolutes Traumwetter, schöner Platz)
      -Sommerferien Camping Münstertal (sehr schöne Gegend)
      -Herbstferien de kleine Wolf

      2018:
      -Sommerferien Kaisercamping Bad Feilnbach (gebucht)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WWlLacker ()

    • ...und wir leben in der Eifel - und sind woanders hingefahren für den Osterurlaub ;)
      Aber Regen gabs auch in der Lüneburger Heide, und da sah es zeitweise auf den Pätzen auch nicht anders aus! Also seid mal nicht allzu kritisch mit dem Eifel-Camp.
      2016
      03/16 Campingpark Münsterland Eichenhof, Tropical Islands Camping, Campingplatz Böhmerschlucht, Südsee-Camp
      04/16 Eifel-Camp, Wellness Rheinpark Camping
      05/16 Camping de Leistert, Niederlande
      08/16 Camping Las Dunas, Costa Brava, Spanien

    • Lol klar das ihr woanders hinfahrt, wir wohnen fünf Minuten von der Grav-Insel weg und würden dort nie Urlaub machen oder im Kerstgenshof in Sonsbeck oder sonst bei uns in der Nähe, weil da kennt man ja alles schon. ;)
      Und schei.... Wetter war ja eigentlich überall zu der Zeit.
      47 Jahre, Fahrzeuglackierermeister, 48 Jahre Hauswirtschafterin und Mama, nicht verheiratet, 3 Kinder, die jüngste (18) mit Down-Syndrom, die beiden Jungs (23 und 21)nicht mehr mit uns auf Reisen und natürlich Cairn-Terrier Prinzessin Fee (10)
      2017:
      -Ostern Campingpark Lüneburger Heide (sehr wechselhaftes Wetter, super Platz)
      -Fronleichnam de kleine Wolf (tolles Wetter, schöner Platz)
      -Christi Himmelfahrt klein Canada (absolutes Traumwetter, schöner Platz)
      -Sommerferien Camping Münstertal (sehr schöne Gegend)
      -Herbstferien de kleine Wolf

      2018:
      -Sommerferien Kaisercamping Bad Feilnbach (gebucht)
    • WWlLacker schrieb:

      wir wohnen fünf Minuten von der Grav-Insel weg und würden dort nie Urlaub machen.


      ..............das ist ja auch kein Campingplatz, eher eine Kleingartenkolonie :D , grauenhaft da :thumbdown:

      Eifel eigentlich immer mal wieder gerne, noch lieber ist uns aber die nur etwas weiter gelegene Mosel :thumbup:
      ......ich bin der Beste, alles andere ist primär 8)