Anzeige

Anzeige

Ancampen am Gitzenweilerhof 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Ancampen am Gitzenweilerhof 2016

      Mahlzeit liebe Mitcamper,

      wir haben letztes Jahr in einer Bierlaune beschlossen, dieses Jahr zum Ancampen auf den Gitzenweiler Hof zu gehen.
      Wir sind in Summe 7 Familien mit jeweils 2 und 3 Kindern :)
      Wir haben bei unserem Besuch im letzten Herbst schon mal vorgebucht und das ganze vor ein paar Wochen dann fix gemacht.
      Der Email Kontakt war super freundlich und nett. (das richtige Nett nicht die kleine Schwester...)
      Auf Grund kleiner Unwegbarkeiten muss ich heute die Stecke 4x fahren, aber sicher ist sicher.
      Wir freuen uns alle wie Bolle obwohl das Wetter nicht so dolle werden sollte.
      um 13.30 gehts los den Wowa hinbringen...
    • ich konnte glücklicher Wiese schon kurz nach 13.00 Uhr aufbrechen.
      Auf der Strecke dann trotz WE kein nennenswerter Verkehr, so war ish dann kurz nach viertel 3 am Gitz, Eine Horde Cops war schon vor mir da und kontrollierten die Strecke mit ner Laseranlage.
      Die Dame an der Anmeldung war wie nicht anders erwartet sehr freundlich :thumbsup:
      Der Aufbau ging dann relativ schnell von der Hand und das Wetter lies es sogar zu, dass ich echt schwitze ...
      Die Wigomarkise ging alleine auch ganz gut aufzubauen, zu zweit ist es aber angenehmer.
      Nachdem ich fertig war kam dann der zweite WoWa unserer Gruppe und ich machte mich wieder auf den Heimweg...
      Gegen 20.15 war ich dann wieder mit der Familie am Gitz und die restlichen aus unserer Gruppe hatten sich fertig aufgestellt.
      Das Wetter war zwar kühl aber trocken, so bauten wir in der Mitte des Wohnwagenkreises die Taffel aus diversen Campingtischen auf und begannen zu grillen :camping:
      .... Der erste Abend des Ancampens endete so gegen 1.30 Uhr :sleeping: :sleeping:
    • Hey, nein leider nicht, sitze schon wieder in der Firma... X(

      Der Samstag begann leider so wie er dann später auch aufhörte.... mit Regen.
      Wobei es schon romantisch ist wenn man aufwacht und die Regentropfen leicht aufs Dach prasseln.
      Da die Nacht auch für die Kids recht spät angefangen hatte, schliefen die auch noch nen gute Stunde länger als wir.
      Das Frühstück wurde von uns im Stehen bzw. Sitzend in der warmen Jacke unter der Markise eingenommen, 2 der anderen Familien haben dann aber doch stilvoll mit Tischdecken etc. gefrühstückt :)

      Nach dem Klar war, das das Wetter sich nicht wirklich bessern wurde, beschlossen wir mit dem Bus nach Lindau zu fahren.
      Die Bushaltestelle ist direkt vor dem Gitzenweiler Hof und die Busfahrkarten sind im Übernachtungspreis inklusive :ok

      In Lindau wollten wir dann als erstes in einen Outdoorladen, der allerdings Samstags schon um 14.00 Uhr Feierabend macht.. na dann ab in den Lindaupark... ein wirklich nettes Einkaufszentrum.
      Dort haben wir dann gemütliche 2 Stunden verbracht. Dann mit der Linie 3 zurück zum ZUB und dort mit der 4 in den Gitzenweiler Hof.
      Die männlichen Kids blieben übrigens zu hause und haben, dem Wetter trotzend, die ganze Zeit auf dem CP Eigenen Fußballplatz gekickt.
      Das Wetter wurde nicht besser, daher haben wir die Grill-Fortsetzung abgesagt und in der Pizzeria nen Platz für 10 Erwachsenen und 10 Kinder reserviert.
      Da ich der bin, der in letzter Zeit die meisten Umbauten am WoWa gemacht hat, haben wir uns einfach dann mal spontan bei uns im Wohnwagen getroffen. Ok es war mit 10 Erwachsenen dann doch recht kuschelig, aber es ging und der Herd kochte fleißig Glühwein... :prost:
      Die Pizzeria kann man nur empfehlen, a) sehr leckeres Essen und b) eine überaus freundlicher Ober, der auch immer nen Spruch hatte.. Sehr sehr gut :ok :ok :ok :ok .

      Da es in der pizzeria im Gegensatz zu der Fläche vor den Wohnwägen sehr gemütlich und sommerlich temperiert war, blieben wir relativ lange um danach echt nur noch kurz unter ein Vorzelt zu kriechen und ein gemeinsames Gute-Nacht-Bierchen zu trinken
    • Da meine Frau eher zu den kälteempfindlichen ihrer Gattung gehört, mussten wir natürlich unsere Gasheizung ordentlich laufen lassen. Sie (die Heizung) hat es auch wirklich geschafft, dass ich nachts aufgewacht bin und mich meines T-Shirts entledigen musste, da die alternative nur ein Eukalyptus-Aufguss war :)
      Also Heizung funktioniert zumindest im Wohnbereich hervorragend, im Bad und im Kinderzimmer kommt leider nicht ganz soviel Wärme an (werde da aber noch nen speziellen Fred starten)
      Der nächste Morgen war dann überraschend ruhig.... ich hatte zuerst die Vermutung, dass es über Nacht geschneit hat und ne dicke Schneeschicht auf dem WoWa liegt, aber das war zum Glück nicht so, sonder der Regen hatte nur eine kurze Pause eingelegt :ok
      Abreise sollte normalerweise vor 11 Uhr sein, wir haben uns allerdings entschlossen keine Hektik zu machen und lieber die 8 Euro pro Platz zu zahlen und dann gaaaaanz gemütlich nach der Mittagspause abzureisen.
      Die Kids tummelten sich natürlich wieder auf dem Kickplatz und den Trampolinen... Für Kinder ist der Gitz echt der Hammer :ok
      Der Sonntag hielt dann Wetter-Technisch alles vor was in unserer Breiten so möglich ist:
      - bewölkt, trocken sau kalt
      - regen, kalt
      - Graupel und Schneefall
      - und sonnig und fast schon warm...

      in dem sonnigen Abschnitt hatten wir alle die Möglichkeit gemütlich abzubauen und die Markisen und Vorzelte trocken einzupacken.
      Wir beschlossen auf dem Heimweg bei Hymer in Bad Waldsee vorbei zu fahren, da dort verkaufsoffener Sonntag war.
      Pünktlich zum öffnen der Schranke um 14 Uhr waren wir abreise bereit...