Anzeige

Anzeige

Urlaubsplanung: Entlang der holländischen Küste

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Urlaubsplanung: Entlang der holländischen Küste

      Hallo,

      wir wollen am 26.5.16 von zuhause nach Bremerhaven starten.
      Dort findet die Mini-Sail "Seestadtfest" bis zum 29.5. statt.
      havencamp.de/

      Danach geht´s dann weiter nach Leer
      ems-marina-bingum.de/index.php?pageId=1

      Von hier aus westwärts für 2 Wochen die holländische Küste abbummeln.
      Nun zu meinen Fragen:
      - was müssen wir uns dort ansehen
      - was sollten wir sehen
      - aber auch no goes.
      Wir wollen uns von den CP´s aus vorwiegend mit dem Fahrrad bewegen (60 - 100 km/Tag)

      Wer möchte uns helfen?
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Entlang der holländischen Küste führt ein Radweg, besonders schön in Zeeland der Panorama-Radweg. Im Gegensatz zur belgischen Küste haben die Niederländer es vermieden, ihre Küste dort zuzubetonieren.
      Leute, die mich ärgern können, suche ich mir selber aus!! :D :D

      Gerhard Polt sagte einmal in einem Sketch: „Also, dass diese Frau Mayer so nachtragend ist, das vergesse ich ihr nie“!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ubertino ()

    • Für uns ist ein absolutes Muss : ein Ausflug zum Rotterdammer Hafen Europort und Maasflakte . Es gibt immer viel zu gucken, Schiffe aller Größen , riesige Gas- und Öltanks und ein reges Kommen und Gehen auf der Maas . Es gibt mehrere Aussichtspunkte für Touris . Der Maasringschluss ( Sturmfluschutz von Rotterdam ) ist auch hochinteressant .

      Urgemütlich ist die Halbinsel Walcheren mit Veere, Middelburg , Westkapelle....

      Viel Spaß bei der Rundreise

      Caren :w
      Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem ;)
    • Die grossen Sperrwerke einschließlich Ijsselmeer und Brouwersdam mit Grevelingenmeer sollte man sich ansehen. Friesland ist auch total toll und natürlich die langen Strände überall. Campingplaetze gibt es an der ganzen Küste für alle Geschmaksrichtungen, Radwege sowieso.
      Die Niederlanden sind unser liebstes UrlaubsLand.


      Gruss

      Heike
    • Erni schrieb:

      Von hier aus westwärts .....

      Jeder hat so seinen Geschmack und was für uns toll ist, mag für dich ein NO GO sein.
      Hier ist ein grober Routenvorschlag.
      Die konkreten Ziele ausarbeiten, das must du schon tun; zu sehen gibt es viel und überall.
      Google hat für die Niederlande Street View, das kann ungemein hilfreich sein.
      Einige wenige Hinweise:
      Sneek ist sehenswert und auch ein Startpunkt für eine Bootsfahrt durch die wasserreiche Umgebung.
      Der Abschlußdeich mit der Autobahn darauf beeindruckt über die ganze Länge von 31 km.
      Den Helder bietet neben eigenen Sehenswürdigkeiten die Möglichkeit mit der Fähre und dem Fahrrad Texel zu erkunden.
      Auch vor Alkmaar gibt es viele nette Küstenorte, u.a. die neue Küste zwischen Petten und Camperduin direkt Wasser
      entlang. Und dann noch mit dem Fahrrad weiter durch die Heide nach Schoorl.
      Was dann kommt, kenne ich kaum, ab Browershaven, Renesse, Burgh Hamstede wieder besser.
      Dann das gewaltigste Sturmflutwehr der Niederlande, Neeltje Jans. Erst viel später wurden die Sturmflutschutzanlagen
      für Rotterdam gebaut.
      Dann Domburg, Westkapelle, Middelburg, Goes, durch den Tunnel unter den Schiffen von und nach dem belgischen
      Antwerpen bis hin zum einstmals mondänen Cadzand Bad; ein Abstecher durch Sluis wird empfohlen.
      Auf dem Rückweg mal am IJsselmeer vorbeisehen durch die alten Städte mit der großen Tradition wie
      Lemmer, Urk, Hindeloopen.
      Und der Rückweg nach Ronnenberg bietet auch noch viel.
      Gemütlich wäre die Tour nicht, sie zu schaffen kann keinen Spaß machen. Fahrt wie ihr es vorhabt, gemütlich.
      Sucht ein Stück aus, es gibt zu viel zu sehen und zu erleben und intensiv ist besser als oberflächlich.
      Und die Vorbereitung ist schon Teil des Erlebnisses.

      Viel Spaß.
      Die Freisetzung der Atomkraft hat alles verändert außer unserer Denkweise.
    • Eränzend zu was hier bereits geschrieben wurde...:

      Alkmaar ist ein sehr nettes Städchen. Ein must-see, wenn auch mega touristisch, ist der Käsemarkt der an jeden Freitag dort stattfindet.
      Das Dünengebiet dort in der Nähe, zwischen Castricum und Egmond aan Zee, eignet sich hervorragend für ausgedehnte Fahrradtours. Allerdings braucht man da eine "Duinkaart" damit man dort auch fahrend darf.

      In Castricum gibt es ein schöner Campingplatz namens Geversduin, von dort aus kann man mit dem Fahrrad schön richtung Dünen und Strand, oder aber auch mal in Richtung Egmond radeln.
      Egmond aan Zee ist recht lebhaft, mit viele Terrassen und eine kleine Ladenstrasse. Von Geversduin aus kann man auch mal das Besucherzentrum "De Hoep" besuchen, wo so einiges über die Dünenlandschaft erzählt/erklärt wird, ist kostenlos, und auf jeden Fall auch für Kinder zu empfehlen. Gegenüber vom Besucherzentrum gibt es noch das Johanna's Hof, ein Restaurant mit grosser Aussenterrasse, und bekannt für Ihre Pfannkuchen.

      Etwas weiter südlich kann ich Scheveningen und Zandvoort noch empfehlen.
    • Hallo Ernie,
      falls Du bis nach Zeeland und Richtung belgischen Grenze kommen solltest, findest Du westlich von Breskens eine schöne Dünenlandschaft mit tollen Radwegen entlag der Küste und im Hinterland. Von dort aus kannst Du zur Abwechslung das Städtchen Sluis oder auch Brügge oder Gent besuchen, falls es Euch auf dem Land zu langweilig wird. Letzten September war ich auf dem kleinen CP "Schippers" in Nieuvliet Bad und habe mich sehr wohl gefühlt, ohne viel Klim Bim, windgeschützt, gleich hinter der Düne. Es ist ein toller Strandabschnitt. Viele Leute bevorzugen auch Groede (fast nebenan). Viel Spass bei Deiner Tour.
      Gruss Roland
    • Benutzer online 1

      1 Besucher