Anzeige

Anzeige

Dometic Kühlschrank kühlt nicht?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Dometic Kühlschrank kühlt nicht?

      Wir sind gerade von der ersten Fahrt zurück. Wir waren nur eine Nacht weg,.

      Mit der Alde kamen wir gut zurecht, die Bedienung war sehr einfach, nur machten wir den Fehler mit Strom zu heizen statt mit Gas.

      Was aber gar nicht gut lief war der Kühlschrank von Dometic. Er lief mit Strom nicht wirklich. Er war an und auf Strom geschaltet aber er kühlte nicht. Wir hatten 16Ampere Absicherung und eigentlich keine Probleme damit.

      Was muss ich anders machen?

      Hinter dem Lüftungsgitter war nichts, ich hatte in der Fehlersuche der Gebrauchsanweisung gelesen dass da ein Winterschutz sein könnte.

      Gruß
      Müslimix
      Viele Grüße

      Müsli
    • Hallo müslimix,

      ja, ja, dass ewige Dilemma mit dem Kühlschrank.
      Ich gehe mal davon aus, dass du einen Absorber-Kühlschrank besitzt.
      Dieser Typ funktioniert ohne Fremdantrieb des Kühlmittels, also nur mit Schwerkraft.
      Daher ist es zwingend erforderlich, dass der Wohnwagen absolut in Waage steht.

      Hat er gar nicht funktioniert oder nur gering?
      Wie kalt war es im Tiefkühlfach, falls vorh.?
      Wie alt ist der Kühlschrank?
      Bei älteren Kühlschränken könnte auch die Kälteleitpaste nicht mehr richtig wirken.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Hallo,

      Denke mal, das der Kühli nicht vorgekühlt wurde? Auf Elektro, braucht solch ein Teil schon mal etwas länger. Ansonsten schließe ich mich den Fragen der anderen an.
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :undweg:

      Schönen Tach noch! :0-0:
      Gruß der Martin
    • Hallo

      Das war auch mein erster Gedanke: Camping für eine Nacht. Kühli ausreichend vorgekühlt? Kühlware ausreichend vorgekühlt eingepackt?
      :ok Schöne Grüße und weiterhin frohes Campen! :ok

      :w Chris :w


      "Die kleinen Zimmer oder Behausungen lenken den Geist zum Ziel, die großen lenken ihn ab."
      - Leonardo da Vinci (1452-1519)
    • Das ist ein gaaaaaanz neuer Kühlschrank aus dem neuen Dethleffs 730er und er war die erste Inbetriebnahme, nach fast 24 Stunden Betrieb merkte man nicht dass der Kühlschrank kühlte, er war aber definitiv an. Der Wagen stand 100% waagrecht.
      Es wurde nicht vorgekühlt, aber es war auch so gut wie nichts drin ( Butter, etwas Auschnitt, Brot und Sushi) und draußen hatten wir keine 12 Grad. Das Zeug kam direkt vom Hauskühlschrank rein d.h war vorgekühlt.

      Im Gefrierfach war nichts drin.

      D.h ich muss vor der Abfahrt vorkühlen und könnte während der Fahrt auf Gas schalten um die Kälte aufrecht zu erhalten? Dank Duo Control kann ich das mal ausprobieren.

      Werde morgen mal vorkühlen um messen um zu sehen wie lange er braucht um zu kühlen, danach schalte ich mal ein paar Stunden auf Gas.
      Viele Grüße

      Müsli
    • Ich persönlich kühl immer auf Gas vor, am ehesten merkt man beim Griff ins Gefrierfach, ob er schon kühlt. Dann pack ich die kalten Sachen vom heimischen Kühlschrank vorgekühlt ein, und für die Fahrt geht es auf 12V, hält zumindest die Temperatur solange man nicht groß aufmacht. Am Zielort dann auf 230V. Wobei nichts über die Kühlleistung von Gas geht, dann 230V und dann 12V.

      Wir haben auch nen neuen Dethleffs vor kurzem beim Händler abgeholt, und auf der ersten Ausfahrt ist mir aufgefallen, dass es Außen neben den Gittern vom Kühlschrank komisch gerochen hat, ein wenig so wie angeschmortes Plastik. Hab die Gitter abgenommen, und dahinter war es auch ordentlich warm. Da wir aber an dem Wochenende nur Dauerregen bei 8-12 Grad hatten, hab ich nichts weiter unternommen, zu warm sollte ihm da nicht sein, und den Geruch ordne ich mal der ersten Inbetriebnahme zu, das Ding ist halt noch nie gelaufen, und ich hatte auf die höchste Stufe der Kühlleistung eingestellt. Bin mal gespannt auf Pfingsten, da soll es in wärmere Gefilde gehen, mal schauen wie er da funktioniert. Ansonsten werde ich über PC-Lüfter nachdenken, haben beim niegelnagelneuen Wohnmobil meiner Eltern auch geholfen.
      2014: Knaus Hamburg | Nørre Lyngvig/DK | Jarplund | Derneburg | Steinrodsee
      2015: Koversada/HR | Rosental Rož/AT
      2016: Mohrenhof Franken | Ulika/HR | Burgstaller/AT | Azur Regensburg | 2x Freizeitinsel Bad Abbach | Lindlbauer Inzell | Rostocker Heide | Ystad/SE | Böda Sand/SE | Långsjön/SE | Flottsbro Stockholm/SE | Habo/SE | Hasmark Strand/DK | Stover Strand | Auensee Joditz | Seeblick Toni/AT | Naabtal-Pielenhofen
      2017: 6x Freizeitinsel Bad Abbach | Mohrenhof Franken | Hegi Familien Camping | Zablaće Krk/HR | Kažela Medulin/HR | Maltatal/AT | Lüneburger Heide | Tingsryd/SE | Böda Sand/SE | Västervik/SE | Saxnäs/SE | Trelleborg/SE | Marina Brandenburg | Waldcamp. Brombachsee

      2018: 5x Freizeitinsel Bad Abbach | Bad Feilnbach | De Kleine Wolf/NL | Moränasee | Bunken/DK | Nørre Lyngvig/DK | Rothenbühl
      2019: Naturama Beilngries
    • flo222 schrieb:

      Ich persönlich kühl immer auf Gas vor, am ehesten merkt man beim Griff ins Gefrierfach, ob er schon kühlt. . . .

      Ja, so agiere ich auch.

      Nur meine Messmethode ist anders. Der Griff mit der Hand, egal ob die rechte oder linke, ist mir etwas zu ungenau. Ich habe mich in Unkosten gestürzt und für 4,99 € ein Thermometer mit drahtgebundenen Fernfühler gekauft. Den Fühler kann ich wahlweise ins TK-Fach oder in den regulären Kühlraum legen. Jetzt kann ich in Ruhe die Innentemperatur betrachten.
      Es grüßt Jürgen :w
    • Hallo müslimix,

      folgende Vorgehensweise hat sich bei uns bewährt:
      kurz vor dem Start werden die Inhalte von Haus-Kühlschrank in den WW-Kühlschrank umgepackt.
      Zusätzlich kommen 1 bis 2 tiefgekühlte AkkuPacks in den Kühlschrank.
      Bis zum Ziel wird die Temperatur annähernd gehalten.
      Nach dem Aufstellen des WW wird der Kühlschrank entweder über 230V oder Gas in Betrieb genommen.
      Ein Betrieb während der Fahrt mit 12V oder Gas hat keine signifikante Wirkung gezeigt.

      Ab und zu haben wir das Problem, dass die Kühlleistung nach dem Einschalten nicht ausreichend ist.
      Mit einem Infrarot-Thermometer habe ich mal den Temperaturverlauf an den Kühlrippen gemessen.
      Festzustellen ist ein starker Temperaturabfall an den Kühlrippen von rechts nach links (in Fließrichtung).
      Ich gehe daher davon aus, dass eine Blase die Zirkulation verhindert.
      Entweder nun den Kühlschrank vor der Inbetriebnahme etwas Zeit geben oder mit dem Hämmerchen leicht an der vermuteten Rohrstelle klopfen.
      Danach funktioniert er in aller Regel wieder normal.

      Zur Kontrolle der Temperatur liegt immer ein Funksensor im Kühlschrank.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Gestern habe ich Szrom angeschlossen und nur den leeren Kühlschrankangemacht. Nach 8 Stunden war er kühler aber jetzt nicht wirklich so wie ich mir das Vorstelle.

      Ich habe ein Termometer mit Fühler bestellt und werde mal aufschreiben wie die Kühlleistung ist.

      Typenschild reiche ich im nach....
      Viele Grüße

      Müsli
    • Müslimix schrieb:


      Gestern habe ich Szrom angeschlossen und nur den leeren Kühlschrankangemacht. Nach 8 Stunden war er kühler aber jetzt nicht wirklich so wie ich mir das Vorstelle.

      Ich habe ein Termometer mit Fühler bestellt und werde mal aufschreiben wie die Kühlleistung ist.

      Typenschild reiche ich im nach....


      Nach 8 Stunden sollte man bei derzeitigen Außentemperaturen eigentlich einen deutlichen Temperaturunterschied feststellen können.
      Jedoch halte ich eine Beurteilung der Temperatur ohne Thermometer für recht sinnlos, da das Temperaturempfinden sehr subjektiv ist.

      Wir kühlen bei Ankunft auf unserem Dauerstellplatz den Kühlschrank mit Gas vor und stellen bei ca. 6 °C auf Strom um.
      Danach erst wieder die Kühlbox ausgepackt.
      Da wir aus vielleicht etwas übertriebener Lebensmittelhygiene sehr auf die Kühlschrank Temperatur achten, überwachen wir diese mit einem Funkthermometer.
      Sollte die Temperatur wegen hoher Außentemperaturen auf mehr als 8°C ansteigen, schalten wir wieder auf Gasbetrieb.

      Beim Womo haben wir mindesten 24 h mit Gas oder Strom vorgekühlt und während der Fahrt mit Gas gekühlt.
      :) Gruß Peter :)
    • Der Kühlschrank ist gar nicht von Dometic, er ist von Thetford.... :_whistling: Es ist einer aus der N3000 Serie. Oben kleines Tiefkühlfach und unten ein großer Kühlschrank.

      Hier ist so einer

      Wir werden jetzt Pfingsten ohne Veränderung wegfahren und für den Sommer dann einen Lüfter einzubauen. Unsere Kühlbox von Waeco nehme ich mit, die kühlt fast zu gut. Wenn man nicht aufpasst gefriert alles.....
      Viele Grüße

      Müsli
    • also die Absorberkühlschränke die ich bisher in der Hand hatte, hatten in der Bedienungsanleitung immer einen Hinweiß das diese 24h bevor man etwas da rein legt vorgekühlt werden müssen. Bei extremen Außentemperaturen kann es zu Abweichungen kommen.

      Mit anderen Worten, mach den mal an und lass Ihn mal ne Nacht laufen. Thermoter rein legen und dann sehen wir weiter.


      Absorberkühlschränke haben den Vorteil das sie sowohl mit 230/12 als auch mit Gas funktionieren, dafür sind die halt in ihrer Leistungsfähigkeit sehr beschränkt und sehr träge. Kompressorkühlschränke sind da deutlich potenter, aber eben auch nur mit STrom zu betreiben und sie erzeugen dabei ein Geräusch.
    • 230 Volt: 230 Watt
      12 Volt: 190 Watt
      Gas: 0,72 g/

      Es bedeutet: mit so einer Heizpatrone von 230 Watt im 230V Betrieb sollte ein entsprechender Kabeldurchmesser von 2,5mm2 möglichst durchgehend existieren. 10 Ampere Nennstrom sind kein Pappenstiel, andere Geräte kommen ja noch dazu.

      Im 12 Volt- Betrieb brauchst Du gar nicht erst auf Ideen kommen. Da kommt man mit einer herkömmlichen Verdrahtung niemals klar.

      Da musst Du schon Gas nehmen.

      Als unser Wowa mitsamt Kühlschrank neu war, wollte der Kühli auch nicht so recht. Hatte den dann tagelang auf volle Pulle gestellt, er stank wie die Pest nach verbranntem. Vorher aber die Lüftungsgitter entfernt und mitsamt Eimer Wasser unter Beobachtung gestellt. Irgendwie musste ersteinmal der Kühlkreislauf ingange kommen. Danach lief er.

      Das zweite ist die AES. Bist Du Dir sicher, dass die Automatik nicht versucht hat, sich woanders zu bedienen als gedacht (Zugfahrzeug, Autark- Batt ) ? Und- man benötigt auch für den Gasbetrieb eine Betriebsspannung. Deshalb ist es auch nicht "mein" System, da wir den Wowa gerne auch einmal "stromlos" nutzen.

      Gruß
      Michael
    • Hallo

      Bei Dethleffs sind im Wohnwagen die Kühlschränke der N3000er Serie i.d.R ohne AES. Dies kann man einfach herausfinden: Die Automatikfunktion "A" ist nicht anwählbar und auf dem Typenschild im Kühlschrank fehlt das A hinter der Typenbezeichnung.
      (Die Funktion aber durch Austausch der Platine nachgerüstet werden)
      Auch benötigt der Kühlschrank zum Betrieb wohl 12 Volt. d.h.: Ist der WW nicht autark, nicht am Stromnetz oder PKW oder verfügt über die nachrüstbare Batteriebox, dann läuft der Kühlschrank nicht.
      Selbigen Kühlschrank haben wir auch in unserem autarken Dethleffs. Auf 230Volt laufend kann man im Frosterfach schon nach kurzer Zeit eine deutliche Abkühlung an der Rückwand erfühlen. Trotzdem kühle ich 24 Stunden vor Abreise den Kühli vor.
      :ok Schöne Grüße und weiterhin frohes Campen! :ok

      :w Chris :w


      "Die kleinen Zimmer oder Behausungen lenken den Geist zum Ziel, die großen lenken ihn ab."
      - Leonardo da Vinci (1452-1519)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dr-no ()

    • Nur wenn das "A" in der Typenbezeichnung enthalten ist. Das Typenschild gibt Klärung. Es gibt die Variante mit und ohne. Dethleffs verbaut im WW zu 99,9% ohne A. Ich habe das Thema letze Woche Donnerstag mit meinem Händler und dieser mit Dethleffs gerade durchgekaut, weil ich die Automatik Funktion auch nicht anwählen kann :motz:

      Anders sieht es mit den Dometic Slimtowern aus, die haben wohl grundsätzlich die Automatikfunktion.
      :ok Schöne Grüße und weiterhin frohes Campen! :ok

      :w Chris :w


      "Die kleinen Zimmer oder Behausungen lenken den Geist zum Ziel, die großen lenken ihn ab."
      - Leonardo da Vinci (1452-1519)
    • Dr.-no schreibt es und genau so ist es. Wir haben auch keine Automatikfunktion, ich habe ewig versucht diese zu aktivieren.

      Hat jemand das nachgerüstet und wieviel kostet es?

      Langsam werde ich sauer auf Dethleffs. Die sparen wohl an jeder Schraube.

      Snow Version ohne Duomatic, Autarkpaketfunktion ohne die Möglichkeit den Kühlschrank wirklich autark zu benutzen. Kühlschrank mit Minimalfunktion im Sommer weil der kleine Lüfter fehlt......
      rausfallende Steckdosenabdeckung,... :cursing:
      Viele Grüße

      Müsli