Anzeige

Anzeige

Erfahrungen CP Thiessow,

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Achim und Ingrid,
      das glauben wir Euch gern. Na es sind ja nur noch einige Monate und wir treffen uns hier wieder. Dann stehen wir ganz in der Nähe von Euerm alten Stellplatz. Wir haben nun den nächsten Enkel fast 14 Tage hier und am Sa machen wir Familienwechsel. Dazu haben wir einen kleinen Kalender gebaut und da wird jeden Tag eine Kleinigkeit abgeschnitten. Heute früh habe ich das erste Mal die Waschkabine genutzt. Das war sehr angenehm. Nicht jeder kennt ja von zuhause das breite Brett mit der komischen Klinke... Wenn dann noch Wäschehaken in den Kabinen angebracht werden ist die Sache rund. So, jetzt geht es auf den Rügenmarkt zu den leckeren Quarkbällchen. Euch eine schöne Restwoche
      Liebe Grüße von Petra und dem Klaus
      Mitglied im BBC (Berlin-Brandenburger-Camperclub), dort wo die harten und netten Camper sind (unter anderem)
      04-10/2016 Rügen Mönchgut
      04-10/2017 Rügen Mönchgut
    • So, nun einige Bemerkungen, auf persönlichen Wunsch eines Freundes, zur ersten und zweiten Reihe. Der CP liegt an einer großen Salzwiese, welche als Rinderweide für Färsen genutzt wird. Das ist ein Erlebnis für Stadtkinder, wenn die Kühe am Zaun entlang ziehen. Einmal wollte eine auch campen, musste aber dann wieder zu den anderen Rindviechern zurück. Der Blick der ersten und zweiten Reihe geht auf die Zickerschen Berge und über den Zicker See (Bodden). Dort geht auch immer die Sonne unter und man hat einen herrlichen Abendblick. Die erste Reihe wird teilweise durch Hecken begrenzt, ansonsten geht das Pie mal Daumen. Klappt aber auch so. Es gibt dann die entsprechenden Platznummern mit dem Richtungspfeil. Diese Plätze sind natürlich sehr begehrt. Die zweite Reihe im hinteren Bereich steht etwas höher und schaut damit über die erste hinweg. Da kann aber auch der Wind gut arbeiten und dann entschärft es schon mal ein paar Zeltstangen. So nun schaut euch die Bilder an, macht euch einen Eindruck und meldet euch. Das erste Forumtreffen fand ja hier schon statt und zwei weitere sind für September angekündigt. Wir freuen uns.

      So nun macht langsam Feierabend und genießt den Rest des Tages

      Liebe Grüße vom Klaus
      Dateien
      • image.jpeg

        (227,99 kB, 136 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (327,24 kB, 130 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (240,36 kB, 126 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Mitglied im BBC (Berlin-Brandenburger-Camperclub), dort wo die harten und netten Camper sind (unter anderem)
      04-10/2016 Rügen Mönchgut
      04-10/2017 Rügen Mönchgut
    • Die Dänen grüßen alle Camper,
      jaja, wir sind in Dänemark an der Nordsee in Vejers. Als Camper werden natürlich auch einmal die vorhandenen drei Campingplätze besucht. Alle waren sauber und haben nur geringe Unterschiede. Der Familiencamping mit Schwimmbad ist sicher für Kinder interessanter als der Stjerne. Naja aber das stelle ich besser in die entsprechende Rubrik ein. Also wer sich für Vejers interessiert kann dann nachher nachschauen. Wichtig ist immer nach den Preisen für Saisoncamping zu fragen. Das geben die aktuellen Prospekte nicht her. Also in diesem Sinne: schönen Restsonntag

      Grüße vom Klaus
      Mitglied im BBC (Berlin-Brandenburger-Camperclub), dort wo die harten und netten Camper sind (unter anderem)
      04-10/2016 Rügen Mönchgut
      04-10/2017 Rügen Mönchgut
    • Hallo Freunde, nun noch einige Erfahrungen zu Vejers/Blavand die mit Camping weniger zu tun haben. Die Bademöglichkeiten sind in Blavand weniger gefährlich. In Vejers herrscht nun einmal die raue Nordsee, das hat wohl mit einem vorgelagerten Riff zu tun. In Vejers kann man gut essen und findet schnell das passende. Es gibt ja (?) nur eine Hauptstraße. In Blavand kann man sehr gut Geld ausgeben. Es gibt einige Outlet wie Wolfskin usw. Das wichtige dabei: Die haben auch Sachen für richtige Männer!!!!!! Also auch einmal etwas in XXXL und das ist auch richtig so. Am besten kauft es sich aber außerhalb der Hauptsaison und ohne Frauen (ohje jetzt mache ich mir aber Freunde) ein. Da ist nicht so viel Gedränge. Blavand ist halt ein richtiger "Urlauberort" und hat einen guten Pup. Da kann man draußen sitzen und die Leute beobachten. Auch Lebensmittelläden sind hier mehr und größer. Naja, das ist aber sicher immer Geschmacksache. So, morgen geht es wieder Richtung Deutscheland ;-). Ab Montag machen wir dann wieder die Insel unsicher. Bis dahin alles gute für euch, knitterfreien Flug und bleibt immer schön neugierig.

      Euer Klaus
      Mitglied im BBC (Berlin-Brandenburger-Camperclub), dort wo die harten und netten Camper sind (unter anderem)
      04-10/2016 Rügen Mönchgut
      04-10/2017 Rügen Mönchgut
    • Moin Moin in die Runde,
      nun sind wir wieder zuhause. Endlich das Lotterleben wieder in vollen Zügen genießen. Ja, der Platz ist voll, gerappelt voll. Tja nun kann ich die "Ausreißer" Ende Juni verstehen. Hier brummt das Leben. Trotz der Belegung und vieler Tierfreunde muss ich sagen, dass es keine "Störungen" durch laute Tierstimmen gibt. Oh, welch ein Wunder! Aber so soll es ja auch sein und alle können zufrieden sein. Naja fast alle, ohne Hundegebell müssen sich die "Dauernörgler" neue Erziehungsobjekte suchen. Keine Angst, da gibt es sicher noch genug davon. Mit ein wenig guten Willen findet man immer jemand/etwas wo man noch Erziehungsarbeit leisten könnte.

      Alle Räume des neuen Sanitärgebäudes sind nun offen. Wir, unsere Großfamilie zur Zeit, finden das alles gut. Naja das mit den Waschmaschinen könnte besser klappen aber wer möchte im Urlaub auch ständig auf die Uhr schauen, ob die Waschmaschine schon fertig ist. Und die anderen Wäscher haben ja auch Urlaub und damit Zeit, um auf den Maschinennutzer zu warten. Tja das Leben ist manchmal einfach zu kompliziert...

      Gestern hatten wir früh einen richtigen Starkregen und es war dann schon schön die ganzen Vorzeltteppiche über den Hecken usw liegen zu sehen. Heute war der ganze Tag durchfeuchtet. Naja das ist aber nur ein organisatorisches Problem für Eltern...

      Stralsund war dann heute mein Ziel. Ich hatte den Bus vollgeladen mit Aquarienausrüstung für Verwandschaft. Leute, warum musste ich nur sofort nach wenigen Kilometern an Worschtsopp denken? Regen, der Alptraum jedes Urlaubers! Die Karawane quälte sich von Göhren in Richtung Festland. Ja, ich bin auch etwas älter, und ich konnte sie alle verstehen: Wenn ich jetzt auf meinen Vordermann nicht 100 m Abstand halte schaffe ich es nicht mehr zu bremsen. Was hier ist 80 kmh? War hier früher nicht immer 50? Vati, fahr mal lieber 50, dann blitzen sie dich nicht. Was machen denn die LKW auf der Straße? Fahr bloß vorsichtig, wir wollen keinen Unfall im Urlaub und überhaupt, was drängelt der von hinten immer mit seinem Mercedes? DAS WAR ICH, MUTTI!!!! Ich war das auch, der manchmal sich an den Kopf gefasst hat. Nebenbei: Mit einem aktuellen Navi fährt es sich IN JEDEM FALL entspannter und man kann sich leichter/rechtzeitig einordnen. Aber wir sind ja alle gut angekommenund somit: Alles in Ordnung! Wer dann noch nicht genug auf der Straße erlebt hat, dem empfehle ich einen Besuch bei REAL oder Karls Erdbeerhof. Da kann man Familienstudien betreiben ohne Ende. Jeder Psychologiestudent könnte dort sein Material für die Doktorarbeit finden. So, nun komm mal wieder runter mein Klausi. Wir hatten ja auch alles bekommen und die Regale waren ja noch voll dafür der Parkplatz aber auch.

      So nun hoffen wir auf besseres Wetter für uns und natürlich für Euch alle auch.

      In diesem Sinne

      Grüße vom Klaus

      PS: Die Überschrift für den Tripp zu den CP in Dänemark war Stoffwechselendprodukt. Eigentlich wäre: Erfahrungsbericht bei Kurztripp zu den CP in Blavand und Vejers. Viel besser gewesen und aussagekräftiger
      Mitglied im BBC (Berlin-Brandenburger-Camperclub), dort wo die harten und netten Camper sind (unter anderem)
      04-10/2016 Rügen Mönchgut
      04-10/2017 Rügen Mönchgut
    • Also so sehr mir die Ecke gefällt, ich finde es dort wirklich traumhaft.
      Aber ich fahr da nicht mehr hin.
      Im Frühsommer mag es ja noch gehen, ab August ist es Mückenmäßig nicht mehr auszuhalten. Ich bin da etwas anfällig. Wie auch auf dem Darß werden die Viecher da verhätschelt und getätschelt, fast schon gezüchtet. Das war früher mal anders.
      Über den Deich kann man teilweise mit dem Rad gar nicht mehr fahren.
      Nö, das tu ich mir nicht mehr an. Der Tourist ist im Gegensatz zur Mücke an der ehemaligen DDR-Ostsee ehr als Übel angesehen. Und so lange das so ist, trage ich mein Geld woanders hin.

      Grüeß Kurti
    • Hallo Kurti,
      ich muss Dir insoweit zustimmen, dass wir bis Mitte Juli nicht wussten was Mücken sind. Jetzt sind sie aber hier. Mein Enkel erzählte mir etwas von 23 Stichen. Er lebt aber noch. Klar sind wir hier im Biosphärenreservat und da gibt es schon einige verstärkte Bestimmungen. Sicher zum Wohle der Natur und damit für uns. So können wir das hier alles noch lange Zeit genießen. Wenn genug Urlauber da sind verteilen die sich ja auch und irgendwann sind die doch hoffentlich satt. Moment, ich muss erst mal meine elektrische Klatsche holen, da sitzt ne Mücke bei meiner Frau auf der Stirn.....

      Alles liebe für Euch

      Der Klaus
      Mitglied im BBC (Berlin-Brandenburger-Camperclub), dort wo die harten und netten Camper sind (unter anderem)
      04-10/2016 Rügen Mönchgut
      04-10/2017 Rügen Mönchgut
    • Du haust doch Deiner Petra nicht auf die Stirn, oder ??? ;( Dann auch noch Elektrisch X( Du lässt dich Mücke doch stechen und kühlst ihr hinterher die Stirn oder? Bedauerst Sie liebevoll und sprichst ihr Mut zum oder ? :rolleyes:
      Liebe Grüsse von der Arbeitenden Gesellschaft (ich würde so gerne tauschen mit Euch, auch mit Mücken)
      Achim und Ingrid
    • :lol: :lol: Durchschaut, Achim du kennst mich wohl? Liebe Grüße an Ingrid, wir warten nächstes Jahr auf Euch

      Liebe Grüße

      Klaus und Petra
      Mitglied im BBC (Berlin-Brandenburger-Camperclub), dort wo die harten und netten Camper sind (unter anderem)
      04-10/2016 Rügen Mönchgut
      04-10/2017 Rügen Mönchgut
    • Hallo liebe Campinginfizierte und Freunde der Insel,
      Nun noch einmal ernsthaft zu den Mücken. Ja die kleinen Bister können nerven und bei Kindern schöne Schwellungen verursachen. Eines der Nachbarkinder hatte jetzt ein geschwollenes Auge und das sah nicht lustig aus. Da die Biester so klein sind ist es oft ein Problem sie gleich zu erkennen. Da hilft die Röhricht-Klatsche schon gut. Nur für Kinder ist die absolut nichts. Ich habe es selbst ausprobiert und kann sagen, dass es nicht schlecht zwirbelt.

      Da jetzt die Enkel da waren haben wir auch die Schlafkabine aufgebaut. Wir haben ein Megaframe-Gestänge. Die Kabinen sind aber eigentlich für den Anbau an das Vorzelt vorgesehen. Dort ist das Gestänge nicht so stark/dick. Das bedeutete für uns, dass es nicht gehalten hat. Sollte es aber nach Aussage von Isabella. Was nun? Sie können es tauschen war der Vorschlag. Wollten wir nicht. Also, die Bänder sind lang genug und können am Gestänge angeknotet werden. Nur was wenn sich mal einer von den Kindern darin nicht nach der Gebrauchsanweisung bewegt? Soll ja bei kleinen Kindern vorkommen. Da hatte Freund Ulli die Idee: Holt euch Gummiringe aus dem Baumarkt! Gesagt getan. Kostet nur 50 Cent und funktioniert einwandfrei. Die haben wir auf die Stangen geschoben und da bleiben Sie bis Ende Oktober. Wenn jetzt die Kabine gebraucht wird wird das Band eingehängt und Dadadadaaaaaaa Kabine hängt prima. Der Gummiring gibt nach und es kann nichts passieren. Vielleicht hat jemand ein ähnliches Problem und kann den Tipp nutzen. So, für heute genug...

      Liebe Grüße

      vom Klaus
      Mitglied im BBC (Berlin-Brandenburger-Camperclub), dort wo die harten und netten Camper sind (unter anderem)
      04-10/2016 Rügen Mönchgut
      04-10/2017 Rügen Mönchgut
    • Hallo Cämper,

      heute hat das Hafenfest begonnen. Es gab gute Stimmung und Essen und die üblichen Getränke. Direkt am Hafen bei guter Musik und maritimer Stimmung und herrlicher Abendstimmung. Die Kiddis konnten sich wieder schaffen und die Alten schön ihr Bierchen trinken. Am Samstag geht es weiter mit Musik und Laserschau am Abend und am Sonntag dann Frühschoppen. Gut gemacht kann man da nur sagen und Dank an die Organisatoren.

      Schönes Wochenende wünscht

      der Klaus
      Dateien
      • image.jpeg

        (197,32 kB, 90 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (205,63 kB, 75 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (183,17 kB, 74 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (185,21 kB, 67 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Mitglied im BBC (Berlin-Brandenburger-Camperclub), dort wo die harten und netten Camper sind (unter anderem)
      04-10/2016 Rügen Mönchgut
      04-10/2017 Rügen Mönchgut
    • Hallo Cämper,
      Nun wird es wieder schön, der Siebenschläfer geht schlafen. Ja, der CP ist sehr viel voller, internationaler und lauter. All das wußten wir und es ist schon ok. Heute einmal einige Erfahrungen mit dem Hobby 620 CL. Als Kredo: Wir sind zufrieden!!! Es ist so wie wir es uns vorgestellt haben. Unser Test lief mit sechs/sieben Personen. Die Erfahrungen zum schlafen. Wir haben die Bettverbreiterung genommen. Dann haben zwei Erwachsene und ein Kleinkind auf den Betten geschlafen. Die Sitzgruppe wurde umgelegt und dort haben noch einmal zwei Personen (Erwachsene oder größere Kinder) geschlafen. Im Vorzelt hatten wir eine Schlafkabine und da waren dann noch zwei oder ein Erwachsener auf einem Luftbett untergebracht. Da das Vorzelt eine Tiefe von 3 m hat war das alles kein Problem. Nur 6-7 Personen an die Tische unterzubringen war etwas schwierig zumal der Boden seeeeehr uneben war.

      Der Gasherd/Backofen war nicht schlecht, um Brötchen aufzubacken und andere Sachen aufzuwärmen. Die Toilette ist zwar nicht so groß, reicht aber um in der Nacht bei Regen sich zu erleichtern.... Der Wassertank reicht für ca 4-5 Tage um zu kochen und seinen Kaffee zu machen. Da wir unter Nadelbäume stehen sammelt sich der Dreck im Deckel der Toilette, der ist irgendwie doppelt und der Wind war noch nicht so stark das Zeug herauszublasen. Nun kommen als neue Anschaffung noch die beiden Lampen von Isabella her und dann kann die dunkle Jahreszeit kommen. Muss ja auch hell im Vorzelt sein, da ja im September der Besuch der Cämperfreunde ansteht. Und wir freuen uns schon. So nun noch alles Gute für den Rest des Sommers, oder sollte man besser Frühherbst sagen, und lasst euch nicht unterkriegen. Übrigens die Haken in den Duschen und Waschkabinen (4) sind angebracht. Das Wasser ist aber immer noch nicht wärmer (das ist noch ein offenes Problem) aber schauen wir mal.

      In diesem Sinne, füllt die Gläser und lässt uns gemeinsam auf die Gesundheit trinken!

      Liebe Grüße

      Der Klaus
      Mitglied im BBC (Berlin-Brandenburger-Camperclub), dort wo die harten und netten Camper sind (unter anderem)
      04-10/2016 Rügen Mönchgut
      04-10/2017 Rügen Mönchgut
    • Hallo Klaus Hallo Petra !
      Es ist immer wieder schön Eure Berichte zu lesen. Am Hafenfest hätten wir auch gerne teilgenommen. Muss ja ein tolles Event gewesen sein. Auch Deine Tipps für andere hier im Forum find ich klasse :) . Auf jeden fall sind wir wohl Deine eifrigsten Leser ;) . Schöne Bilder vom Camping platz und Hafen.... einfach toll. Wenn Du so weiter machst ist der Campingplatz Ganzjährig ausgebucht bevor wir buchen können ;( . Trotzdem, mach weiter, wir freuen uns.
      Am lezten Wochenende waren wir zum RUT Niedersachsen. Das war wirklich eins der schönsten Wochenenden in diesem Jahr. 17 ! Wohnis im Kreis auf einer Wiese und in der Mitte ein Gemeischaftszelt. Wir haben viele nette Camper kennengelernt. Alle Altersgruppen vertreten. Das waren 2 gemütliche Abende, echt klasse, ganz nach unseren Geschmack. Nun hoffen alle die dort waren auf ein wiedersehen im nächsten Jahr.
      Wir fahren demnächst noch nach Kroatien zum gammeln und Sonne tanken bevor der Winter kommt. Danach ist ja die laaange Durststrecke bevor man wieder los kann ;(
      So, wir wünschen Dir und Petra (und Deiner Familie) noch einen schönen Aufenthalt auf einem der schönsten Campingplätzen der Welt (NEID).
      Gaaanz LIEBE Grüße an Euch, bleibt gesund und munter,
      Achim und Ingrid :) :) :) :w
      :0-0:
    • Hallo Ingrid und hallo Achim,
      Danke für die Rückmeldung. Das mit dem Treffen glaube ich euch. Wenn hier die Sachsen zu den Feiertagen anrücken und ihre Wagenburgen aufbauen finde ich es auch immer prima. Je mehr da sind desto besser ist meistens die Stimmung. Naja für euch halten wir immer einen Platz frei. Lesen tun ja hier einige, vermute ich aber Antwort gibt es nicht so viel. Macht aber nichts. Nicht jeder kann oder möchte sich immer äußern. Dann gehen die Meinungen noch auseinander und schon gibt's Meinungsrührei... Was soll es, ich freue mich, wenn man helfen kann und ich erinnere mich noch gut, wie ich etwas über den Platz gesucht habe.

      Am Sonntag ist es nun soweit, wir ziehen innerhalb des Platzes um. Es soll dann ein bisschen mehr Bequemlichkeit her. Dazu gibt es wieder fleißige Helfer und wir werden das schon schaffen. Bis dahin müssen noch die Zeltstangen mit Panzerband markiert werden. Die Isabella-Bezeichnung war nicht so hilfreich. Mit der eigenen wird es dann hoffentlich leichter. Der Stellplatz ist dann zwar eben und wir werden das "Gebirge " vermissen (oder doch lieber nicht). Dann wird auch mehr mit der Wasserwaage gearbeitet und auch die Tische werden ausgerichtet. Dann darf ich auch wieder mit dem Mover spielen. Da freue ich mich schon darauf. Wenns gut läuft wird am Abend gegrillt und ein kühles Bier getrunken. Der Platz kostet dann pro Tag 1€ mehr aber dafür dann kein Wasser schleppen. Ich muss mich nur noch um den Abwasseranschluss kümmern. Der Zulauf liegt schon bereit. Mal sehen, ob das mit dem Citywasser klappt? Der ist ja nicht mehr an der Seite sondern unter dem Wagen. Ansonsten sind dann zwei Busse vorhanden und damit müsste man alles auf einmal weg bekommen.

      So, Euch Beiden dann noch einen schönen Abend und allen Mitlesern natürlich auch. In diesem Sinne bleibt gesund dann braucht ihr keinen Arzt;-)
      Liebe Grüße vom Klaus und der Petra
      Mitglied im BBC (Berlin-Brandenburger-Camperclub), dort wo die harten und netten Camper sind (unter anderem)
      04-10/2016 Rügen Mönchgut
      04-10/2017 Rügen Mönchgut
    • ich bin so einer

      Hallo Klaus229,
      ich bin so einer,lese Deine Beiträge seit Du auf den 620 CL gewartet hast..
      Ich finde Deine Beiträge sehr interessant,man fühlt sich richtig mitgenommen.
      Leider können wir aus persönlichen Gründen unsere Campingplätze nicht so weit im Voraus planen,sonst
      würde Thiessow auf dem Plan stehen,aber es kann ja noch werden.
      Auf alle Fälle werde ich ein stiller Leser Deiner Beiträge bleiben.
      Prost beim kühlen Bier (welche Sorte trinkt man dort?) und weiterhin einen schönen Aufenthalt und schreibe weiter so ...
      Danke
    • Hallo Leute, nun wird es wieder Zeit etwas von mir/uns hören zulassen. Der Umzug ist nun fast wieder Geschichte. Unsere Berliner Freunde waren wieder da und dann ging es in Ruhe, mit Geduld und Spucke los. Vieles wurde mit einer Schubkarre transportiert und der Rest kam in den Bus. Das gelang alles ganz gut. Ab mit der Fuhre auf den neuen Platz. Der Wohnwagen stand schon auf Anhieb prima in der waagerechten. Das wäre geschafft. Nun hat der Papa endlich seinen Wasseranschluß am Platz und Abwasser auch. Aber erst einmal alles so lassen, dass hat bisher funktioniert und dann sehen wir weiter. In der Zwischenzeit kam auch unser Jüngster mit dem Rest der Familie an. Nun waren wir zu siebend und es machte Spaß. Gut nicht immer verträgt man soviel Spaß aber es wird schon werden. So nun kann das Problem Wasserversorgung geklärt werden. Es gab: einen individuellen Wasserhahn, einen flexiblen Gardenawasserschlauch und unter dem Wagen den Citywasseranschluss. Prima, nun wird es ja sicher! Oder? Es war mehr ODER! Der Reihe nach, der Anschluß unter dem Wagen finden wir prima, ist der Vorraum nicht so mit Kabeln und dem Gedöns voll. Nur der Anschluß ist schon etwas weit hinten. Das bedeutet hinlegen und fummeln. Naja, wer fummelt nicht gerne, oder? Wasser marschiert und....... der Schlauch machte sich am Hahn selbständig und wir würden erst einmal geduscht. Ok, das mit dem duschen klappt aber eigentlich soll nur Wasser aus dem Hahn kommen. Aha, den Freundlichen anrufen, ist doch die einfachste Lösung. Na da war die Lösung da. Denkste, klappt nicht. Also Mail und auf Antwort warten. Am nächsten Tag früh drei Anrufe von der Firma Mathner. Also, Schlauch anschließen und dann gibt es einen Kippschalter. Da schaltet man vom Tank auf einen Magnetschalter für den Cityanschluss. Dada dada, Wasser kommt. So stelle ich mir Kundendienst vor. Echt prima, vielen Dank an die Firma Mathner. Nun hat der Papa sein Wasser frisch vom Hahn und der graue Schalter an der Sitzgruppe links von der Tür endlich seine wahre Funktion bekommen.

      Ja, die Fichten sind weg und mit ihnen auch der Schatten. Da hat man wenigstens etwas von der Sonne, auch im Vorzelt war es mollig warm. Kein Problem, Balkonstange ist dran, Vorhang runter zum Balkon. Oh da kommen dunkle Wolken.... Schnell wieder zuziehen. Oh, was ist das? Da ist soviel Spannung, dass es nur mit großer Kraft geht. Alle schauen zu mir. Du wolltest das so straff gespannt haben. Stoffwechselendprodukt. Das stimmt! Was nun? Also alles wieder gelockert und die Kinder bekommen es nun auch wieder zu. So, jetzt gab es eine Ansage! Vor mir steht ein Teller mit Mittag und die Enkel schauen zu Opa und die Oma schüttelt mit dem Kopf. Aber leider mit meinem. Also bis später, dann mehr. Liebe Grüße an alle

      Der Klaus
      Mitglied im BBC (Berlin-Brandenburger-Camperclub), dort wo die harten und netten Camper sind (unter anderem)
      04-10/2016 Rügen Mönchgut
      04-10/2017 Rügen Mönchgut

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Klaus229 ()

    • So, nun kann es weiter gehen. Zum Umzug hat sich der Mover wiederhol bezahlt gemacht. Wir hatten ja nichts ausgepackt eher noch einiges in den Wagen verfrachtet. Das macht richtig Spaß mit dem Teil, leider sind es ja aber immer nur kurze Strecken. Naja beim ankuppeln hebt sich immer mein Blutdruck. So nah an den Bus fahren, bis genau über die Kupplung.... Mach mir bloß keinen Schaden am Auto...... Na das ging gut und ab auf den neuen Platz. Übrigens war die Schubkarre vom Platz. Da sind immer alle freundlich und hilfsbereit. Danke Jörg.

      So nun stehen wir, wie oben schon beschrieben auf einen schönen sonnigen Platz. Gut, um auch Wäsche zu trocknen. Äh, trocknen? Wo bringen wir unsere BEIDEN Leinen an. Vorher waren genug Bäume und Masten da und nun? Nur Sonne und ein Baum. Naja mit ein wenig nachdenken ging es dann vom Baum in Richtung Vorzelt. Der Wäscheständer ist ja auch noch da, nur bei sieben Personen.....?

      Das nächste kleine Problem war dann die SAT Anlage. Wir haben als Träger eine abgeschnittene Gerüststange. Die steht, wenn sie steht! Neuer Platz neues Glück. Dann kurzer Talk mit Jörg (unser freundlicher Platzmitarbeiter). Tja aber auf dem Platz gehen hier Versorgungsleitungen lang und dort geht ..... Was denn nun, wir haben einen Platz gefunden. Am alten Platz haben wir die Stange mit dem Bello reingekloppt und gut. Prima Empfang und hier: KEIN SIGNAL!!!! Kabel geprüft und zwei Knicke gefunden. Messer raus und gekappt. Neu verbunden kein Signal und Rio läuft.So nun ist ja Klaus kein Dummer. Hä nun ist eine prima Gelegenheit alle mit dem Problem verrückt zu machen. Jupp, ich habe es geschafft. Dann müsste ich einen Tag Pause einlegen. Sicher ist das Kabel hin, kam dann ein kluger Ratschlag. Also ab zum Baumarkt und ein neues, fertig konfiguriertes Kabel geholt. Eh, da hängt ein SAT-Finder! Rein in den Korb, den nehmen wir mit. Hier angekommen sofort losgelegt. Tja, der Fernseher, aus welchen Gründen auch immer, versorgt die Anlage nicht mit Strom! Sky-Gerät genommen. Aha der Finder zeigt an, Strom ist da. Na da prüfen wir doch gleich einmal das alte Kabel (welches wir ja schon in der Erde versenkt hatten) und siehe da, es geht. Mit Hilfe des SAT-Finders konnten wir dann die Schüssel schnell einstellen und das alte verlegte Kabel nutzen. Naja von SAT-Kabeln kann man ja nie genug haben, oder? Nun darf nur keiner mehr an die Schüssel wackeln, erzählt das mal den Kleinen. Bundesliga kann kommen.

      Nun zum Schluß noch eine kleine Episode am Rande. Ich hatte ja schon geschrieben, dass uns unsere Berliner Freunde (Klaus und Sylvia) geholfen haben. Er hatte vorher geschrieben, dass sie eine Unterkunft in Thiessow bekommen hätten. Alles ok, sie kamen an und wir haben erst einmal den obligatorischen Begrüßungskaffee getrunken. Dann zum Strand und anschließend, wegen unserer erwarteten Post, in Richtung Reception. Kurz vor unserem neuen Stellplatz ging der Klaus aus Berlin an ein Wohnmobil vorbei und zog einen Schlüssel von der Tür ab. Ging mit diesen an die Seitentür und sagte: Da hat doch jemand seinen Schlüssel stecken lassen! Vor meinen inneren Auge sah ich jetzt eine Riesen Keilerei auf uns zukommen. Wer läßt schon einfach fremde Leute an seine Unterkunft. Ich sagte dann auch, eh bist du verrückt? Du kannst doch nicht einfach da ran!!!!!!!! Da dreht sich dieser Himmelhund langsam um und sagt: Gestatten, unsere Unterkunft! Ab Sonntag sind wir Nachbarn. Mir fiel der Unterkiefer auf die Zehen und dann war das eine Freude pur. Sie haben sich ein WoMo gemietet und haben mit dem Platz alles abgesprochen unter der Veraussetzung: Der andere Klaus darf nichts erfahren. Und niemand hat mir etwas verraten. Jetzt stehen wir nebeneinander und freuen uns alle vier. Das schönste daran war dann noch, das meine GöGa sich tierisch gefreut hat, dass mich jemand einmal verblüfft hat.

      So nun genug vom Umzug. Wir stehen hier die nächsten zwei Monate gut. Das Wasser kommt aus dem Hahn und das mit dem Abwasserschlauch machen wir dann nächstes Jahr. Also Leute, Euch eine schöne Zeit bis demnächst vom

      Klaus aus Thiessow
      Mitglied im BBC (Berlin-Brandenburger-Camperclub), dort wo die harten und netten Camper sind (unter anderem)
      04-10/2016 Rügen Mönchgut
      04-10/2017 Rügen Mönchgut
    • Hallo Mückenfreunde,
      wer auf Mücken steht - ab nach Thiessow! Durch die schöne Wärme, über 35 Grad im Vorzelt, haben sich die Mücken wunderbar vermehrt. Das sind so kleine Biester, dass man sehr genau schauen muss. Gestern Abend waren die richtig aktiv unterwegs. Die Kinder und die Rentner haben sich gefreut. Das juckt wieder prima.... Dagegen hilft im Wohni und Vorzelt eine elektrische Fliegenklatsche aber bitte eine RÖHRICH. DAS KNALLT SO SCHÖN UND DIE Funken sind auch gut. Schwiegertochter will die jetzt für Sylvester zum Feuerwerk machen haben. Für das Jucken gibt es FENISTIL TROPFEN, kosten so um die 7 Euro in der Apotheke. Die kann man einnehmen und nach 10 Minuten juckt nichts mehr. Leider darf man dann keinen Alkohol trinken da sie das Reaktionsvermögen beeinträchtigen. Aber es kann ja mal einer probieren und dann über seine Erfahrungen berichten.

      So, Euch ein schönes WE

      der Klaus
      Mitglied im BBC (Berlin-Brandenburger-Camperclub), dort wo die harten und netten Camper sind (unter anderem)
      04-10/2016 Rügen Mönchgut
      04-10/2017 Rügen Mönchgut